Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Drohnen/Multicopter - lästig oder lustig

61 Beiträge, Schlüsselwörter: Drohne Multicopter

Drohnen/Multicopter - lästig oder lustig

03.07.2019 um 10:05
Yooo schrieb:Nagut, die Naturliebhaber ect. die gerne Bilder machen hab ich vergessen, die gibts ja auch noch.Ich glaub aber nicht, dass es davon so viele gibt.
Ich kann mir nicht vorstellen wie ich meine Drohne zum spannen benutzen sollte :D

um nah genug ranzukommen das sich das lohnt muss ich in einen Luftraum in den ich nicht ohne Zustimmung darf. Dazu muss ich dicht ran und dann ist die Drohne deutlich zu hören. Und wenn man sich von oben "anschleichen" will ist es darunter derart windig das alles umherfliegt.
Das mag mit Drohnen gehen die ich mit Spiegelreflex und Telezoom bestücken kann. Die allerdings wiegen und kosten so viel das es das Risiko nicht wert wäre. Da muss man es schon ziemlich nötig haben :D


melden
Anzeige

Drohnen/Multicopter - lästig oder lustig

03.07.2019 um 11:40
the_unforgiven schrieb:Sie haben Vorrang vor privatem Spielzeug, Frisbees, Fußball,... und eine Annäherung auf paar 10m dürfte als beinahe Zusammenstoß gewertet werden.

Es dürfte bei sowas wie Amazons Sofortlieferungsprogramm Lizenzen gegen Geld geben oder Genehmigungen die mit viel Investitionen verbunden sind. Und bei "Nachbesserung" mit schadenersatzforderungen.
"Nachbessern" lässt sich da genauso einfach wie bestehende Landebahnen an Flughäfen schließen... nur daß die Landebahnen eben unmittelbar um Deine Wohnung herum sind und Du in 4 An und Abflugschneisen..
Wenn ein Kind draußen Fußball spielt, kann es wenn man pech hat auch zu einem gefährlichen Eingriff in den Straßenverkehr kommen.
Das ganze kommt wie oft vor?

Natürlich will man kommerziellen Drohnenflug regeln, ist doch gut so.
Ich glaube auch nicht, dass sich ein künftiges Rollatorland was anderes leisten kann.


Amazon wird wohl auch kaum seine eigenen Kunden vergraulen, meiner Erfahrung nach kriechen die eher jeden Kunden ganz tief in den Arsch. Also ist meiner auch noch ganz entspannt. :D


melden

Drohnen/Multicopter - lästig oder lustig

03.07.2019 um 12:12
@kleinundgrün
Naja ganz ehrlich? Ich war schonmal am überlegen, mir ne Drohne zu kaufen.
Bin in einer Facebookgruppe, wo jemand mit seiner Drohne wirklich schöne Bilder meiner Heimatstadt macht bzw. von der Umgebung.
Sowas finde ich toll.


melden

Drohnen/Multicopter - lästig oder lustig

03.07.2019 um 12:38
@CICADA3301
Keine Frage, mit den Drohnen kann man eine Menge nützliche und spaßige Dinge tun.

Aber wie bei allem gibt es ein Missbrauchspotential.
Konkret bei den Drohnen ist es eine Kombination verschiedener Faktoren:
- billig
- leicht zu handhaben
- relativ große Reichweite
- Kamera

Das zusammen genommen und der der Umstand, dass Bilder, wenn sie mal im Netz gelandet sind, quasi unlöschbar sind, macht ein solches Gerät schon potentiell sehr lästig oder gar gefährlich. Eben wenn es entgegen der Gesetze oder des Höflichkeitsprinzips dort geflogen wird, wo Privatsphäre eine Rolle spielt oder die Kollisionsmöglichkeit mit anderen, bemannten Objekten besteht.


melden

Drohnen/Multicopter - lästig oder lustig

03.07.2019 um 12:56
kleinundgrün schrieb:Aber wie bei allem gibt es ein Missbrauchspotential.
Nicht nur das, es werden auch Geschosse aufgrund der erreichbaren Höhe.

Es gibt leider genügend Idioten die einfach fliegen und damit einen schlechten Ruf erzeugen.

Was ich selbst schon gesehen habe sind eben Drohnen die nach Einbruch der Dunkelheit geflogen werden, Drohnen die einfach über der Stadt geflogen werden (ich weiß nicht ob diejenigen eine Genehmigung hatten, aber ich nehme stark an das die keine hatten) usw.

Darüber rege ich mich jedes mal ziemlich auf, da ich selbst ab und an auch mal gerne damit rumfliege. Allerdings weniger zum Spaß am fliegen damit. Denn den echten Spaß kann ich darin auch nicht erkennen muss ich sagen.


melden

Drohnen/Multicopter - lästig oder lustig

03.07.2019 um 15:48
kleinundgrün schrieb:Das zusammen genommen und der der Umstand, dass Bilder, wenn sie mal im Netz gelandet sind, quasi unlöschbar sind, macht ein solches Gerät schon potentiell sehr lästig oder gar gefährlich. Eben wenn es entgegen der Gesetze oder des Höflichkeitsprinzips dort geflogen wird, wo Privatsphäre eine Rolle spielt oder die Kollisionsmöglichkeit mit anderen, bemannten Objekten besteht.
Aber packt man das dann nicht von der falschen Seite an?
Keine Kontrolle über Inhalte zu haben ist ein Problem des Internets.
Lösen möchte es aber niemand, obwohl es sicherlich einen Workaround geben könnte ohne es neu zu erfinden.
Man müsste es nur mit den ganzen vor- und nachteilen auch wollen.
Stattdessen gibt man den armen Drohnen die Schuld. :D


melden

Drohnen/Multicopter - lästig oder lustig

03.07.2019 um 16:24
Yooo schrieb:Keine Kontrolle über Inhalte zu haben ist ein Problem des Internets.
Absolut.
Aber an der Stelle kann das Problem nicht gelöst werden.
Yooo schrieb:Stattdessen gibt man den armen Drohnen die Schuld.
Na ja, die Drohnen haben keine Schuld.
Aber wenn Werkzeuge missbraucht werden, ist es eben eine Frage von Regeln und der Durchsetzung dieser Regeln, ob einem Missbrauch entgegen gewirkt werden kann.

Ich habe mal ein bisschen gegrübelt und eigentlich ist es recht einfach:
- Alle Drohnen sind leicht sichtbar markiert und damit dem Nutzer zuordenbar.
- Es gibt Kontrollen und Sanktionen für diesen Punkt. Wer eine nicht oder falsch gekennzeichnete Drohne benutzt, muss mit Sanktionen rechnen, aber auch mit einem hinreichend hohen Risiko, erwischt zu werden.
Für Drohnen > 250 Gramm gibt es ja eine solche Pflicht, aber ob die auch wirklich kontrolliert wird? Und zum Gewicht kann ich wenig sagen. Vermutlich gibt es leichtere Drohnen, um genau so eine Pflicht zu umgehen.
the_unforgiven schrieb:UAV sind Luftfahrzeuge und im Luftraum sozusagen unantastbar.
Hm, das würde ich bezweifeln. Auf die Schnelle habe ich da zwar nichts gefunden, aber dass alles Platz zu machen hat, glaube ich nicht.


melden

Drohnen/Multicopter - lästig oder lustig

03.07.2019 um 16:48
kleinundgrün schrieb:the_unforgiven schrieb:
UAV sind Luftfahrzeuge und im Luftraum sozusagen unantastbar.

Hm, das würde ich bezweifeln. Auf die Schnelle habe ich da zwar nichts gefunden, aber dass alles Platz zu machen hat, glaube ich nicht.
Ist ein Fluggerät mit Genehmigung in seinem Luftraum unterwegs oder landet, so haben alle anderen Abstand zu halten, eine Blockierung oder zu nahe annäherung ist eine Gefährdung
https://dejure.org/gesetze/StGB/315.html
§ 315
Gefährliche Eingriffe in den Bahn-, Schiffs- und Luftverkehr

(1) Wer die Sicherheit des Schienenbahn-, Schwebebahn-, Schiffs- oder Luftverkehrs dadurch beeinträchtigt, daß er
1. Anlagen oder Beförderungsmittel zerstört, beschädigt oder beseitigt,
2. Hindernisse bereitet,
3. falsche Zeichen oder Signale gibt oder
4. einen ähnlichen, ebenso gefährlichen Eingriff vornimmt

und dadurch Leib oder Leben eines anderen Menschen oder fremde Sachen von bedeutendem Wert gefährdet, wird mit Freiheitsstrafe von sechs Monaten bis zu zehn Jahren bestraft.

(2) Der Versuch ist strafbar.

(3) Auf Freiheitsstrafe nicht unter einem Jahr ist zu erkennen, wenn der Täter
1. in der Absicht handelt,
a) einen Unglücksfall herbeizuführen oder
b) eine andere Straftat zu ermöglichen oder zu verdecken, oder
2. durch die Tat eine schwere Gesundheitsschädigung eines anderen Menschen oder eine Gesundheitsschädigung einer großen Zahl von Menschen verursacht.

(4) In minder schweren Fällen des Absatzes 1 ist auf Freiheitsstrafe von drei Monaten bis zu fünf Jahren, in minder schweren Fällen des Absatzes 3 auf Freiheitsstrafe von sechs Monaten bis zu fünf Jahren zu erkennen.

(5) Wer in den Fällen des Absatzes 1 die Gefahr fahrlässig verursacht, wird mit Freiheitsstrafe bis zu fünf Jahren oder mit Geldstrafe bestraft.

(6) Wer in den Fällen des Absatzes 1 fahrlässig handelt und die Gefahr fahrlässig verursacht, wird mit Freiheitsstrafe bis zu zwei Jahren oder mit Geldstrafe bestraft.


melden

Drohnen/Multicopter - lästig oder lustig

03.07.2019 um 17:51
@the_unforgiven
Die zitierte Norm passt aber nicht.

Zwar sind unbemannte Drohen zum Paketaustragen u.U. Teil des Luftverkehrs (allerdings zweifelhaft), das regelt das LuftVG.
Aber § 315 setzt eine konkrete (keine abstrakte) Gefährdung von Leib oder Leben oder einer Sache von bedeutendem Wert voraus.
Da passt das mit der Annäherung nun nicht gerade. Wahrscheinlich ist die Drohne nicht mal eine Sache von besonderem Wert.

Problematisch wäre alleine, wenn man sie abstürzen ließe und dadurch Menschen oder wertvolle Sachen (Häuser, autos etc.) konkret gefährdet.


melden

Drohnen/Multicopter - lästig oder lustig

03.07.2019 um 18:19
kleinundgrün schrieb:Zwar sind unbemannte Drohen zum Paketaustragen u.U. Teil des Luftverkehrs (allerdings zweifelhaft), das regelt das LuftVG.
Sie sind unzweifelhaft als UAV vollwertige Fahrzeuge.
kleinundgrün schrieb:Aber § 315 setzt eine konkrete (keine abstrakte) Gefährdung von Leib oder Leben oder einer Sache von bedeutendem Wert voraus.
Da passt das mit der Annäherung nun nicht gerade. Wahrscheinlich ist die Drohne nicht mal eine Sache von besonderem Wert.
Sache von bedeutendem Wert sind in dem Zusammenhang je nach Gericht bei 750 bis 1300€... darüber liegen sogar viele private UAV, eine teilautonome Lieferdrohne um dimensionen.

Durch eine Behinderung oder Annäherung ist zudem das UAV gezwungen auszuweichen oder an der Landung gehindert was wiederum je nach Einzelfall andere Dinge und Gesundheit von Personen gefährden kann.

Hängt von der Schreckhaftigkeit und Toleranz des Operators bzw. später mal der Software ab.


melden

Drohnen/Multicopter - lästig oder lustig

03.07.2019 um 18:36
Die EASA arbeitet derzeit an einem "U Space" also einem speziall dafür reservierten Luftraum und stößt dabei viele vor den Kopf.
Deutsche Verbände haben 21.05. feritge Entwürfe zum ersten mal gesehen und 3 Tage zeit zu kommentieren. Eine Methode die sich schon bei der Dobrindt Änderung in D bewährt hat.

https://www.heise.de/newsticker/meldung/U-Space-Ein-System-fuer-ein-europaweites-Management-von-Drohnen-3852233.html?sei...
Es soll dafür ein "U-Space" eingerichtet werden, ein Vorhaben, das die Europäische Kommission ins Leben gerufen hat. U-Space betrifft die unteren 150 Meter des Luftraumes, in dem auf ICT-Basis und automatisierten Funktionen an Bord eines UAS und/oder am Boden, zukünftig ein UAS Traffic Management (UTM) , also ein Luftverkehrs-Managementsystem für unbemannte Fluggeräte eingesetzt werden soll.
Luftraum beginnt in der regel über Deinem Hausdach.
Für Europa drängt die EU-Kommission auf ein einheitliches System wobei das Projekt U-Space nicht vor 2019 abgeschlossen sein dürfte. Dies soll unter der Ägide einer gemeinsamen Unternehmung namens SESAR (Single European Sky ATM Research Programme) passieren, welche die Europäische Kommission und Eurocontrol gegründet haben. SESAR befasst sich mit der Entwicklung, Verwaltung und Koordinierung eines neuen europäischen Flugverkehrsmanagements und publizierte im Frühsommer dieses Jahres erste Entwürfe für einen U-Space. Bis 2019 möchte auch die EU-Kommission, dass Drohnen und deren Betreiber registriert und elektronisch identifiziert sowie UAV-Betrieb mittels Geofencing räumlich eingegrenzt werden können. Der U-Space soll dafür und für routinemässige Drohneneinsätze einen Rahmen bieten und eine effiziente Schnittstelle zur bemannten Luftfahrt, zu ATM/ANS-Anbietern und Behörden, heißt es in Projektinfos.


melden

Drohnen/Multicopter - lästig oder lustig

04.07.2019 um 16:45
the_unforgiven schrieb:Die EASA arbeitet derzeit an einem "U Space" also einem speziall dafür reservierten Luftraum und stößt dabei viele vor den Kopf.
Ohje, betrifft auch Modellflieger... da sind die gedankenlosen Zeiten der Modellflieger wohl entgültig vorbei... natürlich nicht schön für die.
Aber warum stößt das vor den Kopf?
Geht es nicht weit genug oder fühlen sich Piloten zu sehr bürokratisiert?

Ich kann mir das als aussenstehender auch nur schwer in der Praxis vorstellen.
Grund "Siedlungsnahaufnahmen" angeben "alles klar, schönen Flug" :D oder was?
Naja, würd ich bei meinem Bruder dann mit bekommen wie das am Modellflugplatz aussieht.
Da liese sich dann natürlich trefflich darüber streiten was es denn nun bringen soll, je nachdem wie das in der Praxis aussieht.


melden

Drohnen/Multicopter - lästig oder lustig

04.07.2019 um 17:36
Modellflugplätze sind derzeit (noch) ausgeklammert, damit sichert man daß die alten ihre Lobby nicht in Gang setzen.
Das ganze (modellbau) wird offen ausgegrandfatheringt.

vor den Koppf stößt das jeden der bisher diesen Luftraum nutzen durfte, Modellflieger, Drachenflieger (die haben schon Terror geschoben wegen einer DHL Packstation die von Drohnen versorgt wurde) UL Flieger usw.

Also das EU Proposal kam ans licht nachdem Amazon und co über drohnenlieferung nachgedacht haben.
Dann kam Dobrindt, dann kam die EASA.
Aber alles folgt eher mehr also weniger exakt dem Proposal.

Verbände wurden zunächst vertröstet, Entwürfe geheim klassifiziert und dann eben spät genug informiert so daß sie nicht wirksam mitreden konnten bis dann bevor sich die Mitglieder aufregen konnten schon aus dem Entwurf ein Gesetz wurde.

Seither melden die Verbände regelmäßig wie toll man doch zusammenarbeitet weil die sich die Blöße übertölpelt worden zu sein nicht geben können.


Das muß man sich mal vor Augen führen Wir reden davon daß alles direkt über Deinem Haus bis 150m über Grund, da konnte bisher wohl kaum ein UL schweben oder eine Verkehrsmaschine drüberfliegen, das wurde soeben "verkauft" und als neuer Luftraum deffiniert.
Denk Dir einfach man hätte über Deinem Haus eine öffentliche Straße gebaut für die man künftig gegen Maut jeden fliegen lässt.
.
Es ist die Rede von einer Industrie im Milliardenbereich.


melden

Drohnen/Multicopter - lästig oder lustig

04.07.2019 um 19:32
@the_unforgiven
Danke für die Zusammenfassung.
Also ich bin mir da ehrlich gesagt sehr unsicher ob ich das möchte oder nicht.
Ich mein, vor Jahrzehnten hat man noch über fliegende Autos geschwärmt usw. das wäre ja genauso gekommen, weil
es anders ja relativ unnütz oder umständlich wäre. Vielleicht werden ja auch irgendwann mal Personen befördert und es
muss ja kein Amazon sein, die Deutsche Post, steht theoretisch genauso vor den Möglichkeiten.
Es muss dann doch auch irgendwie so kommen... zumindest wenn man diesen Schritt gehen möchte.
Möchte man sich das denn wirklich entgehen lassen?

Man kann es so sehen dass man verkauft wird oder man kann es so sehen, dass die Gesellschaft davon eben hinreichend profitiert um das zu rechtfertigen. Besonders die dann zur Kasse zu bitten, davon profitieren wir alle.


melden

Drohnen/Multicopter - lästig oder lustig

04.07.2019 um 20:53
Normalerweise gehört zu einer Demokratie eine Anhörung der Verbände und Zeit wie flexibilität um berechtigte Einwände durchzuarbeiten.

Wie gesagt 3 Tage ab Eingang eines Schreibens für eine Stellungnahme eines Verbandes zu einem solch komplexen Thema wie U space ist keine ernstgemeinte Einbeziehung sondern ein übertölpeln.

Personen befördert?
Nun Flugtaxen sind wieder was anderes.
Derzeit ist die einfachste Möglichkeit mit einem Kleinflugzeuge (UL) und Drachen wie Motordrachen oder Segelflieger aufzusteigen, sind ja derzeit bestens reguliert.
Mit dem U Space müssten die da irgendwie durch um in ihren Luftraum zu gelangen.

Für Flugtaxen wurden gerade zwei klassen deffiniert.
Gut 3 Tonnen max. und "Schutz Dritter" fürs Überfliegen von Ballkungsräumen...
https://www.aerokurier.de/elektroflug/neue-zulassungsvorschriften-easa-stellt-special-condition-fuer-flugtaxis-vor/


melden

Drohnen/Multicopter - lästig oder lustig

05.07.2019 um 08:51
the_unforgiven schrieb:Sie sind unzweifelhaft als UAV vollwertige Fahrzeuge.
Aber unbemannte. Das LuftVG unterscheidet da dem Grunde nach zwischen bemannt und unbemannt, da es letztere ausdrücklich erwähnt und im Falle von "Hobby" ausschließt.
Nun ist eine Amazondrohne kein Hobby, aber u.U. analog zu betrachten. Das Gesetz ist hier älter als die Realität.
the_unforgiven schrieb:Sache von bedeutendem Wert sind in dem Zusammenhang je nach Gericht bei 750 bis 1300€...
OK, das mag sein. Ist zwar umstritten, aber noch die Ansicht des BGH, da hast Du recht.

Aber davon unabhängig ist es eben ein konkretes Gefährdungsdelikt, kein abstraktes, wie z.B. § 316 StGB. Muss die Drohne ausweichen oder kann sie nicht starten oder landen, ist das nichts, das unter diese Norm fällt. Man müsste die Drohne schon abschießen, sabotieren oder gezielt so ablenken, dass sie dadurch jemanden oder etwas von bedeutendem Wert gefährdet. Nur im Weg rum stehen oder Ball spielen - wenn das nicht gerade an einem Ort ist, an dem konkret mit Drohnenverkehr zu rechnen ist - genügt da nicht.


melden

Drohnen/Multicopter - lästig oder lustig

05.07.2019 um 11:04
Obwohl ich den Schützen mit dem LG durchaus verstehe, kann es für ihn rein rechtlich ebenfalls ein Nachspiel haben.
Man darf auf seinem Grundstück mit freien Waffen (dazu zählt das LG) schiessen sofern sichergestellt ist, das das Projektil (hier: Diabolo) das Grundstück nicht verläß/verlassen kannt! Im Falle eines Fehlschusses hat das Diabolo noch genügend Energie um "weiterzufliegen" und dann beim "Landen" Schaden an z.B. Personen/Tieren anzurichten!

Nur mal so nebenbei bemerkt...


melden

Drohnen/Multicopter - lästig oder lustig

05.07.2019 um 11:48
Der Vollständigkeit halber, der Beleg meiner obigen Ausführungen.

Waffengesetz
Für die Geschosse der Druckluftwaffen gelten keine Vorgaben des Waffenrechts. Das Schießen wiederum unterliegt dem Waffengesetz und darf nur auf zugelassenen Schießständen stattfinden. Auch auf umfriedeten Grundstücken ist dies erlaubt, wenn der Eigentümer dem zustimmt und die Geschosse das Grundstück nicht verlassen können.


melden

Drohnen/Multicopter - lästig oder lustig

05.07.2019 um 12:01
@kleinundgrün
kleinundgrün schrieb:- Kamera

Das zusammen genommen und der der Umstand, dass Bilder, wenn sie mal im Netz gelandet sind,
Das ist irgendwie ein Problem in der heutigen Zeit wo ich nur noch den Kopf schüttel. "Ich will nicht dass mein Bild bei perversen im Netz landet" kommt hierbei meistens die Aussage.

Dann macht es doch einfach wie Homer Simpson und macht euch sowas hier wenn ihr Angst habt, im Netz zu landen.

660 gjBbpzQ3b3E7fHb5gkMCHsOImFQ


melden
Anzeige

Drohnen/Multicopter - lästig oder lustig

05.07.2019 um 12:11
CICADA3301 schrieb:Dann macht es doch einfach wie Homer Simpson und macht euch sowas hier wenn ihr Angst habt, im Netz zu landen.
Es geht nicht um die Angst, im Netz zu landen. Sondern darum, dass auf diese Weise höchstpersönliche Situationen dauerhaft und leicht auffindbar im Netz auffindbar sind.
Das mag Dir egal sein und es mag Dir egal sein, welcher Konzern oder welche Privatperson wie viel Deiner Privatsphäre, Deines Einkaufs- und Bewegungsmusters kennt. Aber viele sehen das nicht so und das ist auch nach heutigem Maßstab noch die Normalität.

Es gibt ein Bild von Dir, wie Du mal gekifft hast und genau dieses Bild wird in 10 Jahren dazu führen, dass ein anderer Bewerber den Vorzug bekommt. Es gibt ein Bild von Dir in einer unangenehmen Situation und dieses Bild geht Jahre später an Deine Familie, Deine Kollegen oder Deine Freunde.
Der private Rückzugsbereich wird immer kleiner und da magst Du applaudierend daneben stehen - aber andere eben nicht.


melden
166 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt