Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Millitär Drohne, ready to Kill

91 Beiträge, Schlüsselwörter: Millitär
bright
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Millitär Drohne, ready to Kill

18.06.2009 um 23:55
@Karteur
Karteur schrieb:Ich schmeiß mein handy sofort in den mülleimer^^
dann schmeiß auch gleich mal die hälfte deiner elektronik ausstatung in die tonne, praktisch jeder größere konzern ist an der rüstungsindustrie beteiligt.


@dosbox
dosbox schrieb:Toll, 'ne sauteure Tontaube. Die kann man doch mit jeder Schrotflinte abknallen. Zwillen, mit denen man massive Stahlkugeln schleudern kann, würden vielleicht auch ausreichen. Moralische Bedenken: Null-ist ein Automat-Feuer frei!
aha ich will dich mal beim versuch sehen den samsung sgr a1 abzuknallen, bedenke er feuert bereits aus einer entfernung von 200m besser als ein mensch es jemals könnte, er trifft dich, du musst erstmal irgendwie nah genug ran kommen ehe du getroffen wirst.


melden
Anzeige

Millitär Drohne, ready to Kill

18.06.2009 um 23:59
Es gibt alles....es gibt schon das Sprengladungen die in Teddybären eingesetzt sind und dann über Städten abgeworfen werden. Sowas wie die Drohne schockt doch niemanden....Aus der Ferne töten kann man schon lange...


melden

Millitär Drohne, ready to Kill

19.06.2009 um 07:06
@Zenit
Zenit schrieb:Was trift man leichter Schulen;Brücken und anderes oder ein Schützten graben und Panzer Stellungen?
würde es ihnen darum gehen, soldatten zu treffen würde sie gar nciht erst auf schulen schießen. ;-)


melden

Millitär Drohne, ready to Kill

19.06.2009 um 15:30
@Complicated
Complicated schrieb:ich bin der meinung, daß es denen doch darum geht, so viele angehörige des gegnerischen volkes wie möglich zu töten.
und inwiefern würde das sinn machen?
wenn man nicht gerade lebensraum für das eigene volk erschließen will, sondern aus ganz klassischen gründen, wie z.B. kontrolle über rohstoffe krieg führt, welcher vorteil erwüchse einem dann aus der vernichtung der feindlichen zivilbevölkerung?


melden

Millitär Drohne, ready to Kill

19.06.2009 um 21:22
@Complicated
Wenn man Jetzt mal ein großes Kriegsverbrechen nimt z.B. Hiroshima und Nagersaki.
Da sind bis heute so schätzte ich mal 500.000 Menschen Umgekommen aber wer weiss wie viele tote es gegeben hätte wenn der Krieg so weiter ging?


melden
dosbox
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Millitär Drohne, ready to Kill

20.06.2009 um 00:06
@bright

Ich meinte diesen Minihubschrauber vom Anfang und keine Selbstschussanlagen auf Rädern. Asozial und feige sowas. Klar, vor dem perversen Ding geht man in Deckung und versucht dem in den Arsch zu treten, der den Apparat losgeschickt hat. Ich hoffe dann mal nicht, dass hier israelische Zustände eintreten und solche Automaten auf uns gehetzt werden, dass man sich darüber Gedanken machen muss, wie man diese Killermaschinen ausschaltet.


melden

Millitär Drohne, ready to Kill

20.06.2009 um 11:43
solche helis, mit geruchssensoren ausgestattet, werden auch zum erschnüffeln von cannabis-plantagen eingesetzt.

abknallen…

http://www.20min.ch/digital/hardware/story/20551098


melden

Millitär Drohne, ready to Kill

20.06.2009 um 11:48
@Zenit
und was genau willst du damit bitte sagen?
sind nicht genau diese bomben auch auf schulen geworfen worden?


melden
kornclown
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Millitär Drohne, ready to Kill

20.06.2009 um 13:04
@complicadet

wenn feindliche einheiten schulen als angriffsstellungen benutzen wird die schule zum militärischem ziel und darf bekämpft werden. das steht im kriegsrecht.

wenn also der feind solche einrichtungen benützt liegt die schuld bei denen. es nützt ja den taliban wenn der ami die schule zerbombt. die kinder bleiben dumm und somit ist der nachschub für sprengstoffattentäter gesichert. zudem kann man das fernsehen holen und klagen wie böse doch die amis sind.


melden

Millitär Drohne, ready to Kill

20.06.2009 um 14:05
Ich meinte diesen Minihubschrauber vom Anfang und keine Selbstschussanlagen auf Rädern. Asozial und feige sowas.
------------------------------------------------------


Nö, ist eher Tradionelles Wesen des Krieges.




------------------------------------------------------------------------------------------------
Klar, vor dem perversen Ding geht man in Deckung und versucht dem in den Arsch zu treten, der den Apparat losgeschickt hat. Ich hoffe dann mal nicht, dass hier israelische Zustände eintreten und solche Automaten auf uns gehetzt werden, dass man sich darüber Gedanken machen muss, wie man diese Killermaschinen ausschaltet.
---------------------------------------------

???? Befinden wir uns im Krieg?


melden
bright
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Millitär Drohne, ready to Kill

20.06.2009 um 14:20
@dosbox
dosbox schrieb:Ich meinte diesen Minihubschrauber vom Anfang und keine Selbstschussanlagen auf Rädern. Asozial und feige sowas. Klar, vor dem perversen Ding geht man in Deckung und versucht dem in den Arsch zu treten, der den Apparat losgeschickt hat. Ich hoffe dann mal nicht, dass hier israelische Zustände eintreten und solche Automaten auf uns gehetzt werden, dass man sich darüber Gedanken machen muss, wie man diese Killermaschinen ausschaltet.
in zukunft wird der krieg nur noch von rorboterarmeen geführt werden, heißt beide seiten kämpfen mit robotern gegeneinander, was den unfairen vorteil wieder ausgleicht. nur beim kampf gegen die dritte welt länder, die von so einer technologie weit entfernt sind sind wir klar im vorteil. sehe das positiv, wie haben keine eigenen verluste mehr, nur noch der gegner, aber das lässt sich in einem krieg ja nicht vermeiden.
alle industrienationen werden sich mit riesigen roboterarmeen ausstatten, deutschland natürlich auch, ansonsten haben wir keine chance mehr auf den schlachtfeldern der zukunft und würden somit unseren einfluss in der welt verlieren.


melden

Millitär Drohne, ready to Kill

20.06.2009 um 15:06
@Complicated
Die von Hiroschima ist auf eine Brücke abgeworfen worden. Die von Nagersaki hat das Ziel verfehlt, aber trotzdem die ganze Stadt zerstört.


melden

Millitär Drohne, ready to Kill

20.06.2009 um 15:08
@Zenit
und dabei ist es natürlich nur darum gegangen, soldaten zu ,treffen'...


melden

Millitär Drohne, ready to Kill

20.06.2009 um 15:10
@bright
naja bis der geime soldat nicht mehr gebraucht wird auert es wohlk noch ne weile

in sachen KI fehlts da doch noch an zu vielen stellen.

ausserdem würden roboterheere

wohl eher eine viel zu große angriffsfläche für hacker bieten.

stell dir vor das gesammte kontingent einer amreikanischen roboterarme unter der hand eines kleinen pickligen genailen hackers der in dre schule geärgert wurde

nicht sehr schön vorzustellen *g*


melden

Millitär Drohne, ready to Kill

20.06.2009 um 15:10
@Complicated
Nein Japan Sollte zur Kapitulation Gezwungen werden und den Krieg Verkürze.
Hätte das Dritte Reich nicht schon im Mai 1945 Kapituliert wären die NUKs auf Deutschland Geregnet.


melden

Millitär Drohne, ready to Kill

20.06.2009 um 15:14
@Complicated
nein es ging darum eine so gewaltige angst in der zivilbevölkerung zu erzeugen dass all die menschen sich ergeben anstatt sich selber um zubringen oder als kamikaze zu enden

dieser angriff auf die zivilbevölkerung war gewollt.

ob man ihn gut heissen sol ist natürlich eine andere frage.

natürlich kann man aufrechnen wie viele menschen wohl noch gestorben wären wenn der krieg noch ein paar jahrzehnte angedauert hätte

die bombe war wohkl eine schreckliche rfiindung. aber sie war nötig. wei sie uns das ausmass unserer zerstörungskraft klar machte.

erst mit der bombe endetetn die ständigen weltkriege


melden

Millitär Drohne, ready to Kill

20.06.2009 um 15:21
@james1983
james1983 schrieb:die bombe war wohkl eine schreckliche rfiindung. aber sie war nötig. wei sie uns das ausmass unserer zerstörungskraft klar machte.

erst mit der bombe endetetn die ständigen weltkriege
klar. und deswegen werden auch immer gefährlichere bomben gebaut, die irgendwann so groß sein werden, daß sie auch die nation, die sie abwirft, vernichten werden...


melden

Millitär Drohne, ready to Kill

20.06.2009 um 15:26
@Complicated
eigentlich ist die wasserstoffbombe schon so ziemlich die spitze.

man baut eher an systemen die zielgerichtet einzelpersonen töten können.

denn irgendwann ist es wichtiger den mann zu töten der die knöpfe drückt als heerscharen von feinden


seid dem kalten krieg hat kein land mehr gegen ein anderes krieg geführt das auch die bombe hat


melden

Millitär Drohne, ready to Kill

20.06.2009 um 15:26
noch nicht ...


melden
Anzeige

Millitär Drohne, ready to Kill

20.06.2009 um 16:22
Die von Hiroschima ist auf eine Brücke abgeworfen worden. Die von Nagersaki hat das Ziel verfehlt, aber trotzdem die ganze Stadt zerstört.
-------------------------

Oh bitte sucht mal in Youtube die Doku von der BBC raus, + andere Informationen.

das ganze Japansiche Volk war quasi Volkssturm

beie Städte waren wichtig für Rüstung und Militär, weiterhin haben die Japaner ihre Industrieen mitten in Wohngebietet gebaut, so das Selektive Bombadierung ungleich schwieriger Wurde.

Letzten Endes sollte man aber nie Vergessen wer den Krieg begonnen hat, und wer sich wie an die Genfer Konventionen ect gehalten hat.


melden
435 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Roboterkrieg15 Beiträge