weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

5000 Jahre altes Navigationssytem in England

64 Beiträge, Schlüsselwörter: Steinzeit Navigation

5000 Jahre altes Navigationssytem in England

03.02.2010 um 17:32
@Outsider
Vor 5000Jahren hatten die Menschen die gleichen Bedürfnisse

Was sagst du eigentlich zu meiner these?


melden
Anzeige

5000 Jahre altes Navigationssytem in England

03.02.2010 um 17:33
wie man anhand des beigefügten bildes erkennen kann sind diese wegmarken recht weit auseinanderliegend. um von a nach b zu kommen gab es wohl auch die möglichkeit an einer wegmarkierung abzweigen zu können. einmal die unsinnigkeit solcher wegmarkierungen ausser acht gelassen. (wie ufftata es beschreibt)

wären die leute vor 5000 und mehr jahren dazu in der lage gewesen, ein derart komplexes navigationssystem zu erschaffen?


melden

5000 Jahre altes Navigationssytem in England

03.02.2010 um 17:37
@oiwoodyoi
wenn du mir die sagen könntest, gebe ich dir gerne antwort.
meinst du die mit dem stärkeren fuß?
die 160 meter?
oder das es zwischenmarkierungen aus holz gegeben haben soll ?


melden

5000 Jahre altes Navigationssytem in England

03.02.2010 um 17:37
@Outsider
Die Pyramiden wurden damals Gebaut und Stonehenge also so schlecht waren die damals nicht


melden

5000 Jahre altes Navigationssytem in England

03.02.2010 um 18:37
@Outsider
Outsider schrieb:vor 5000 jahren?
wieso nicht? vllt. kein bier oder wein, aber du hast sicher verstanden, worauf ich hinaus wollte ;)
Outsider schrieb:wären die leute vor 5000 und mehr jahren dazu in der lage gewesen, ein derart komplexes navigationssystem zu erschaffen?
was ist daran komplex, als wegmarkierung ein paar steine hinzustellen? ich meine, vor einem ähnlichen zeitraum wurden immerhin auch die pyramiden gebaut. ich denke, das war eine wesentlich grössere leistung.


melden

5000 Jahre altes Navigationssytem in England

03.02.2010 um 18:39
@chilichote
versuche mal einen weg derart zu markieren so das er sich auf 160 kilometer nur um 100 meter "luftlinie" verschiebt. ich stelle mir das nicht als einfach vor.


melden

5000 Jahre altes Navigationssytem in England

03.02.2010 um 18:47
@Outsider
Outsider schrieb:versuche mal einen weg derart zu markieren so das er sich auf 160 kilometer nur um 100 meter "luftlinie" verschiebt. ich stelle mir das nicht als einfach vor.
möglicherweise gab es ja verschiedene markierungen, die nicht aus unvergänglichem material gemacht waren oder anderweitig "entsorgt" wurden, die weniger weit auseinander lagen. hat @oiwoodyoi nicht ne ähnliche idee gehabt?

oder meinetwegen auch felsen, die ebenso als markierung genutzt wurden, bäume, wälder, ...


melden

5000 Jahre altes Navigationssytem in England

03.02.2010 um 18:48
@chilichote
Ich dmein das mit den kleineren markierungen die als checkpoints gedient haben könnten wenn es sie wirklich gab


melden

5000 Jahre altes Navigationssytem in England

03.02.2010 um 19:03
die rede ist aber noch von diesen menschen oder?

it60195,1265220212,article-1213400-066F3268000005DC-346 306x423


melden

5000 Jahre altes Navigationssytem in England

03.02.2010 um 19:08
Ja aber wer weiß wie weit sie wirklich waren?
Sie haben ja auch stone henge gebaut


melden

5000 Jahre altes Navigationssytem in England

03.02.2010 um 21:03
@Outsider
Outsider schrieb:die rede ist aber noch von diesen menschen oder?
Was hat das damit zu tun, welches Fell die trugen? Immerhin wurden, wie schon erwähnt, vor ähnlich langer Zeit die Pyramiden errichtet. Also warum kein "Navigationssystem", welches aus ein paar Steinen, Felsen, Holzkreuzen, Wäldern oder sonstwas besteht. Wo soll das Problem sein?


melden

5000 Jahre altes Navigationssytem in England

03.02.2010 um 21:28
Selbst wenn das navigationssystem für die meisten heute wenig sinn ergeben würde waren die menschen damals auf andere möglichkeiten der orientierung angeweisen.
wenn man dann nich unbedingt Sterne lesen konnte musste man den weg eben so finden wahrscheinlich sind sie tagsüber den steinen gefolgt die man auch bei einer verschiebung von mindestens 200m(sag ich einfach mal) sehen konnte was schonmal wenn man möglichst geradeging kein im Kreis laufen Herbeiführte und nachts wenn sie dann nich ihr Lager aufschlugen sind sie den Sternen gefolgt weil man die steine nich sah.
Straßen waren ja nich vorhanden und trampelpfade...seien wir mal ehrlich so viele sind da sicher nich lang das ein Trampelpfad enttstand also für die damaligen Menschen war es schon von vorteil.


melden

5000 Jahre altes Navigationssytem in England

03.02.2010 um 21:52
Trampelpfade entstehen sogar völlog ohne Menschen, die nennt man dann Wildwechsel. Und so sind auch die ersten Wege entstanden, immer den Tierwechsel lang, weil die eh zu den wichtigsten Plätzen gingen, nämlich zum Wasser und wider zurück zu den Weidegründen/Jagdgründe.

Irgendwelche, nach geometrischen Gesichtzspunkten ang3eordneten Zeiger machen da einfach keinen Sinn weil niemand der ein bissle Hirn hat, denen folgend sich quer durchs Dickicht schlagen würde und dabi nach wenigen Metern ja eh die Richtung verliert.

Das ist einfach sinnlos. >>Ergo: Da hat sich jemand was zusammen phantasiert das keinerlei Sinn ergibt.


melden

5000 Jahre altes Navigationssytem in England

03.02.2010 um 21:56
Ich möchte ezch nur dran erinnern das vor 5000 Jahren England völlig von dichtem Urwald bedeckt war. Da kann man keine 100m in der gleichen Richtung laufen da man ununterbrochen irgendwas ausweichen muss und Umwege um Hindernisse (dichtes Gestrüpp, Moore, Bäche, etc.) nehmen muss.


melden

5000 Jahre altes Navigationssytem in England

03.02.2010 um 22:05
Wenn man sich immer nur die passenden Orte raussucht, kann man leicht schöne Muster in die Landschaft zeichnen. Nur bedeuten die halt nichts. Ein Mathematiker aus London hat das gezeigt, in dem er das gleiche wie Tom Brooks getan hat - nur mit Woolworth-Läden: http://www.badscience.net/2010/01/voices-of-the-ancients/

it60195,1265231115,image thumb6


melden

5000 Jahre altes Navigationssytem in England

03.02.2010 um 22:06
ok mit dem Wildwechsel hast du recht und auch das alles Dickicht war aber dann haben sich die Menschen von damals darauf eingestellt die müssen ja irgendwas Jagen und siehe das bild weiter oben hatten die Pfeil und Bogen waren also Waldläufer oder stille Jäger die sich an den waldweg gewöhnt haben und diese erfahrung konnten sie sicher anwenden damit sich ihre richtung nich zu sehr verändert wie gesagt es waren einfache Zeiten damals vor 5000jahren.


melden

5000 Jahre altes Navigationssytem in England

04.02.2010 um 10:38
Hundekuche schrieb:diese erfahrung konnten sie sicher anwenden
Natürlich konnten Sie das. Die wussten wo sie lang mussten in ihrem kleinen Umfeld das sie während ihres Lebens "bereisten". Und die wenigen Händler, die größere Strecken zurück legten, nahmen dazu Flüsse oder wanderten auf den bestehenden Pfaden von Dorf zu Dorf, immer der groben Himmelsrichtung nach (Sonnen- und Sternenstand) und fragten sich halt durch. Irgendwelche Luftlinienmarkierungen in 160km Schritten, brauchten die gewiss nicht und würden ihnen auch nicht geholfen haben.


melden

5000 Jahre altes Navigationssytem in England

04.02.2010 um 12:00
@UffTaTa
UffTaTa schrieb:Ich möchte ezch nur dran erinnern das vor 5000 Jahren England völlig von dichtem Urwald bedeckt war. Da kann man keine 100m in der gleichen Richtung laufen da man ununterbrochen irgendwas ausweichen muss und Umwege um Hindernisse (dichtes Gestrüpp, Moore, Bäche, etc.) nehmen muss.
So gesehen, hast du recht. Allerdings wissen wir ja nicht, ob die Menschen damals in die Baumkronen geklettert sind :)
Jedenfalls, das mag ein Argument sein, das ein Steinzeit-GPS in Wales damals so kaum bis keinen Sinn ergibt (es sei denn, die sind wirklich in die Baumkronen geklettert oder auf Hügel), spricht aber nicht dagegen, das so etwas möglich ist.
Und nicht immer ist sinnvoll, was auch möglich ist. Das müssten wir heutzutage am besten wissen.
Möglicherweise hat dieses "GPS" auch völlig andere Hintergründe. Aber so wie es aussieht, gibt es da etwas, und das muss ja mal einem Zweck gedient haben.


melden

5000 Jahre altes Navigationssytem in England

04.02.2010 um 12:07
Man sollte auch nicht vergessen, das ein grossteil der Menschen damals sicher nicht im Stande waren, sich anhand der Sterne zu orientieren. Ausserdem gab es auch damals sicher mal ein zwei Tage im Jahr, die bewölkt waren ;)


melden
Anzeige

5000 Jahre altes Navigationssytem in England

04.02.2010 um 14:23
Die Menschen früher waren halt nicht doof. Sie hatten nur nicht die Möglichkeiten Wissen so weiterzugeben und auch zur späteren Abrufung zu speichern.


melden
280 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Wunder der Technik49 Beiträge
Anzeigen ausblenden