Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

5000 Jahre altes Navigationssytem in England

64 Beiträge, Schlüsselwörter: Steinzeit Navigation

5000 Jahre altes Navigationssytem in England

13.02.2010 um 10:40
Ich hab den Thread mal ganz grob überflogen, den Eingangspost hab ich mir mal komplett angetan.
Beruflich bin ich desöfteren mal in wildem Gelände unterwegs und das auch ohne GPS.
Meistens haben wir da nur kleine Kartenausschnitte einer Region.
Auch arbeiten wir mit Bezugspunkten oder sogenannten Hilfszielen, wie man sie in dem Fall dieser Karte eigentlich eher nennen sollte. (Bezugspunkte sind was anderes)

Wenn man nur Zwei Hilfsziele in der Gegend stehen hat, dann bringt einem das nicht wirklich viel.
Ich brauche mindestens zwei Hilfsziele in einer Linie, damit ich eine Richtung halten kann.
Wenn ich die Karte aber richtig interpretiere, dann hab ich von Punkt 33 nach Punkt 469 einen Hilfsziel nördlich. Der ist aber absolut Wurst, weil ich einen auf der Marschroute brauche. Ich kann Punkt 469 auf keinen Fall mit dem nördlichen Hilfsziel sicher anvisieren.

Wenn ich also von A nach B möchte, dann brauche ich zwischen A und B einen oder mehrere Punkte auf einer Linie. Sonst renne ich nur wild in der Gegend rum.
Aus eigener recht schmerzvoller Erfahrung kann ich aber berichten, dass dieses auf gerade Linie gehen egal was im Weg ist, die ziemlich beschissenste Art der Wegbewältigung ist.


melden
Anzeige

5000 Jahre altes Navigationssytem in England

13.02.2010 um 13:43
"Wenn man nur Zwei Hilfsziele in der Gegend stehen hat, dann bringt einem das nicht wirklich viel."

Har, sagsch ja. ^^


melden

5000 Jahre altes Navigationssytem in England

14.02.2010 um 10:02
StUffz schrieb:Aus eigener recht schmerzvoller Erfahrung kann ich aber berichten, dass dieses auf gerade Linie gehen egal was im Weg ist, die ziemlich beschissenste Art der Wegbewältigung ist.
Eben, die ganze Idee ist Kokolores und so sinnvoll wie die berühmten Wegweiser welche in die verschiedenen Heimatländern bzw. Städte von Menschen weisen. Ala: 3200km nach Berlin, 900km nach Bangok, etc.). Lustig aber völlig ohne praktische Bedeutung.


melden

Neuen Beitrag verfassen
Dies ist eine Vorschau, benutze die Buttons am Ende der Seite um deinen Beitrag abzusenden.
Bereits Mitglied?  
Schriftgröße:
Größe:
Dateien Hochladen
Vorschau
Bild oder Datei hochladen

Bleib auf dem Laufenden und erhalte neue Beiträge in dieser Diskussion per E-Mail.


Oder lad dir die Allmystery App um in Echtzeit zu neuen Beiträgen benachrichtigt zu werden:

Ähnliche Diskussionen

Diskussionen
Beiträge
Letzte Antwort
153 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden