Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Virtuelle Welten mit künstlichem Leben?

32 Beiträge, Schlüsselwörter: Künstliches Leben
nautic
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Virtuelle Welten mit künstlichem Leben?

14.10.2004 um 15:10
stimmt.. und ich denke das liegt daran, daß wir uns viel zu sehr auf die digitale fixieren, da die möglichkeiten dieser im gegensatz zur analogen(wie der mensch) stark eingeschränkt sind.


melden
Anzeige

Virtuelle Welten mit künstlichem Leben?

14.10.2004 um 15:17
Der Unterschied zwischen einem Computer und einem Gehirn liegt meiner Ansicht nach vor allem in der nzahl der "Schaltkreise" bzw synaptischen Verbindungen.

Die heute modernsten Computer haben mit ihren Schaltkreisen doch noch kein Prozent der Anzahl der Synapsem im Hirn erreicht. Was aber wenn es so leistungsfähige Rechner gibt? Vielleicht erwartet und dann alles eine Überraschung, weil Bewußtsein vielleicht auch nur mit der Kapazität zusammenhängt. Vielleicht gibt es eine "kritische Masse" an Verknüpfungen ab der ein Bewußtsein von selbst entsteht?

Solange mein PC mich nicht mit "Cogita ergo sum" begrüßt und beim Runterfahren fragt, ob er träumen wird, will ich darüber gar nicht weiter nachdenken.




Eine der eigenen Erkenntnis widersprechende Argumentation bewirkt eine kognitive Dissonanz. Eine Dissonanz ist psychologisch unangenehm. Daher will man sie reduzieren. Das kann dadurch geschehen, dass man versucht, aktiv Situationen und Informationen zu vermeiden, die möglicherweise die Dissonanz erhöhen könnten. Oder die Person sucht konsequent nach Informationen, die mit der eigenen Haltung oder Meinung stimmig sind.

(Festinger, Leon: Theorie der kognitiven Dissonanz, Bern, Stuttgart 1978)


melden
mikeneh
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Virtuelle Welten mit künstlichem Leben?

14.10.2004 um 15:29
Ein Mensch ist in seiner Entwicklung auch nicht anders als heutige Roboter mit KI.


Wird der Mensch als Baby gebohren kann er kaum etwas bis nichts.
Ähnlich wie Industrieroboter werden wir dann von anderen Menschen 'programmiert'.

Wir lernen zu sprechen, zu lesen, zu rechnen und ja auch das gehen.
All das ist uns ja nicht angebohren. Unser Gehirn und unser Körper lernt wie eine MAschine im Laufe des Lebens sich zu bewegen, den Körper zu steuern.

Nimmt man einem Menschen seine zentrale Recheneinheit, das Gehirn, dann macht er genausoviel wie ein Computer ohne CPU. Nämlich NÜX.

Ich denke schon das Computer irgendwann in der Zukunft, zumal man auch an biologischen Chips forscht, selbstständig handeln und denken werden können.

Auch Gefühle wird ein Computer lernen können.
Wenn der Mensch schmerzen hat ist das ja nicht eine göttliche Eingebung die er hat.
Im Körper sitzen kleine Nervenzellen die hier einen Impuls an das Gehirn geben.
Das Gehirn wertet diesen aus und sagt das ist Schmerz. Bei anderen Nerven ist Hitze/Kälte.
Also genau so wie wir auch Meßinstrumente heute bauen.
Die zeigen auch Hitze und Kälte an.
Und programmiert man einen Computer das er bei erreichen einer Temperatur X AU aus dem Lautsprecher sagt reagiert er damit wie ein Mensch.

Oder ein anderes Besipiel. Auch Tiere empfinden Schmerzen. Aber sagen sie AU? Nein. Sie zeigen es aber auch.


melden

Virtuelle Welten mit künstlichem Leben?

15.10.2004 um 02:18
man möge vielleicht auch die selbstorganisation in der nanotechnik beachten, eine sich selbst, aus einer nano-urmasse, organisierende "verschaltung" => eine art gehirn?

Was man nicht weiss wird mit Glaube ausgefüllt.
Was weiss man schon...Wer keine neuen Erfahrungen mehr macht stagniert. Wer Erfahrungen aus 2. Hand übernimmt, konsumiert. (Reinhold Messner)


melden

Virtuelle Welten mit künstlichem Leben?

15.10.2004 um 14:55
@r_Alf

Hast Du da noch mehr Infos zu? Würde mich sehr interessieren!

Eine der eigenen Erkenntnis widersprechende Argumentation bewirkt eine kognitive Dissonanz. Eine Dissonanz ist psychologisch unangenehm. Daher will man sie reduzieren. Das kann dadurch geschehen, dass man versucht, aktiv Situationen und Informationen zu vermeiden, die möglicherweise die Dissonanz erhöhen könnten. Oder die Person sucht konsequent nach Informationen, die mit der eigenen Haltung oder Meinung stimmig sind.

(Festinger, Leon: Theorie der kognitiven Dissonanz, Bern, Stuttgart 1978)


melden

Virtuelle Welten mit künstlichem Leben?

15.10.2004 um 15:29
@jigga >>Ich spiel Heute keine Ballerspiele mehr, denn inzwischen bin ich mir sicher : Es tut ihnen tatsächlich auch weh !<<

Ich wußte immer schon, dass mein Master Chief schmerzen hat, wenn er getroffen wird. Äusserst schmerzhafte Angelegenheit auch die 1000 Tode die er sterben musste.

Masterchief > HALO 2 coming soon 11.11.2004 !!!!!!


melden

Virtuelle Welten mit künstlichem Leben?

31.08.2014 um 15:31
Es wäre durchaus denkbar, dass man eine virtuelle Welt mit künstlichem Leben erschaffen kann. Doch dazu bräuchte man eben enorme Rechenleistung. Hinzu kommt auch noch eine intelligente Software, die es ermöglicht Emotionen und andere menschliche Eigenschaften zu simulieren.
Doch ob man dem simulierten Leben begreiflich machen kann das es nur simuliert ist weiß ich nicht.

Wahrscheinlich würde es sich wie ein Mensche fühlen, oder die Lebewesen würden einfach ihrem Tagewerk nachgehen ohne groß darüber nachzudenken. Da würde es dann auch auf die Software ankommen. Ist sie in der Lage den Lebewesen einen aktiv denkenden Verstand zu geben, oder stellt sie sogar Regeln zur Verfügung, die Evolution ermöglichen.
Dies wäre sehr interessant. Doch die Sache hätte auch einen Nachteil. Was ist, wenn sich das künstliche Leben genauso verhält, wie das echte Leben. Dann würde es auch unsere Welt auf den Kopf stellen.


melden

Virtuelle Welten mit künstlichem Leben?

28.09.2014 um 09:22
In diese Richtung (Virtuelle Welten) habe ich auch schon gedacht.

Als man sich diese Welten noch erträumen musste und sie nur in Textform, als Malerei oder Skulptur in die Realität projizieren konnte, da dachten die Leute über Steigerungen dieser Erlebnisfähigkeit nach. Mit Fotographie und Film (aus bewegten Bildern) kam man im 19. Jhd. diesem Ziel schon näher. Aber heute - seit ungefährt den 90er-Jahren - hat man es durch die Fähigkeit der 3D-Darstellung fast erreicht. Es ist aber erstaunlich, wie mäßig diese seit Jahrtausenden herbeigesehnten Möglichkeiten genutzt werden.

In Zukunft wird man die Möglichkeit der virtuellen Raumdurchdringung noch verbessern und irgendwann kann man sowieso den bestehenden Lebewesen ähnliche oder sogar noch weitergehende Roboter und Cyborgs schaffen und eine virtuell-reale Welt schaffen.


melden

Virtuelle Welten mit künstlichem Leben?

04.10.2014 um 23:02
Hmm, der Mensch lernt ja durch Nachahmung und ausprobieren ...

Ich denke, dass ein Computer mit entsprechender Kapazität und Sensoren das auch könnte. Man muss ihm dann noch die Fähigkeit geben, seine Programme selbst umzuschreiben und schon hat man eine KI, die sehr schnell deutlich leistungsfähiger und intelligenter ist als jeder Mensch ...


melden
tepui
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Virtuelle Welten mit künstlichem Leben?

05.10.2014 um 21:07
@darthhotz
darthhotz schrieb am 14.10.2004: Der Unterschied zwischen einem Computer und einem Gehirn liegt meiner Ansicht nach vor allem in der nzahl der "Schaltkreise" bzw synaptischen Verbindungen.
Also ein Computer, nur größer. Möchtest Du so etwas heiraten ?

Zu Computer und Gehirn gibt gibt es interessante Gedankenspiele und auch Science-Fiction-Paradoxone. Vielleicht weil einer der Unterschiede der ist, dass der Mensch Fehler machen kann, die sich nachträglich als der richtige Weg zeigen. Intuition lässt zum Beispiel jemand trotz Ticket den Zug nicht besteigen, am nächsten Tag steht in der Zeitung, dass der Zug entgleist ist. Die Erklärungen für so etwas liegen im Unbekannten.

Würdest Du Dich mit einem Terminator unterhalten, würde Dir natürlich nichts auffallen, doch lassen wir Dinge dieser Art .....
Wie bei Deinem PC liegt die Software sicherlich außerhalb, kappst Du die Verbindung nach draußen, bleibt die Zeit stehen. Für das "Gehirn-Internet" hat ein holländischer Forscher weltweit Empfänger aufgestellt. Den größten größte Ausschlag gab es am 11.September.
Das sind hochinteressante Dinge.


melden
Anzeige

Virtuelle Welten mit künstlichem Leben?

15.10.2017 um 12:35
Ich persönlich hätte möglicherweise auch ein schlechtes Gewissen, wenn ich so viele Computermännchen "töten" sollte, aber ich mag Ballerspiele sowieso nicht.

Zum Thema Computer und Bewußtsein fällt mir nur eins ein:
Ich habe keine Ahnung, ob es technisch jemals möglich sein wird, einen Computer mit einem Bewußtsein zu bauen, dafür kenne ich mich gar nicht genug mit der Materie aus. ABER solange die Menschen noch nicht mal in der Lage sind andere fühlende Wesen angemessen zu behandeln, sollten sie ganz sicher nicht den Schritt dahin gehen und Maschinen ein Bewußtsein geben, da diese ganz sicher schrecklich darunter zu leiden hätten.


melden

Neuen Beitrag verfassen
Dies ist eine Vorschau, benutze die Buttons am Ende der Seite um deinen Beitrag abzusenden.
Bereits Mitglied?  
Schriftgröße:
Größe:
Dateien Hochladen
Vorschau
Bild oder Datei hochladen

Bleib auf dem Laufenden und erhalte neue Beiträge in dieser Diskussion per E-Mail.


Oder lad dir die Allmystery App um in Echtzeit zu neuen Beiträgen benachrichtigt zu werden:

Ähnliche Diskussionen

Diskussionen
Beiträge
Letzte Antwort
102am 04.07.2016 »
237 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt