Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Künstliche Intelligenz: Die Tücken

Künstliche Intelligenz: Die Tücken

20.03.2015 um 06:19
Grüß Dich @KnowNowLP :->)
Du tust dir leichter ans Thema KI ranzugehen, wenn du (unerhörterweise :->)) zwischen KI und Mensch (was die Funktionsweise anbelangt) keinen Unterschied machst.
Und das brauchst du tatsächlich nicht. Wir programmieren so wie wir selbst sind - nach unserer eigenen Art entlang. (und damit haben wir unseren eigenen (denke)Fehler längst in alle Computerprogramme eingebaut.)
Was ist 'unsere eigene (menschliche, eher unmenschliche) Art': Wir heben uns durch DENKEN von der eigentlichen Situation ab, schaffen da einen Abstand (=die Zeit) in der wir DENKEN zwischenfügen. Und dieses 'DENKEN' spiegelt (eigentlich nur) die Gesellschaftsgelernten (un)Werte wider.

Damit ist klar was KI ist. Eine Verstärkung unserer eingeschlagenen Richtung. (Geschmacksverstärker :->)
Und somit ist auch klar warum es seit Computer/Smartphone in aller Hände/KI-Robotern noch schneller abwärts geht/gehen wird.


melden

Künstliche Intelligenz: Die Tücken

20.03.2015 um 06:27
@Tante.Polly
Ja das stimmt nur das die heutigen Roboter soviel Intelligenz besitzen das ein Säugling Mund aber nur min das 1000 der leistung entspricht ;-]


melden

Künstliche Intelligenz: Die Tücken

20.03.2015 um 06:27
mind nicht Mund min ;)


melden

Künstliche Intelligenz: Die Tücken

20.03.2015 um 08:14
@Nerok
3.) die einzige tücke an einer KI ist das selbstständige lernen. ansonsten sind simple KI recht einfach so programmieren.
Ich denke, tückisch an einer KI ist, dass der Programmierer über ausreichende I verfügen muss... :D


melden

Künstliche Intelligenz: Die Tücken

20.03.2015 um 15:22
@Kc

Das kommt auchnoch dazu :D


melden

Künstliche Intelligenz: Die Tücken

20.03.2015 um 16:56
Hab letztens von einem Programm gehört, dass selbstständig lernt Atarispiele zu spielen. Das einzig was ihm vorgegeben wird ist welches die Steuertasten sind und dass es einen möglichst grossen Highscore erreichen muss.

Mit der Zeit fing es an sogar Strategien zu entwickeln.


melden

Künstliche Intelligenz: Die Tücken

20.03.2015 um 17:09
@KnowNowLP

Damit eine KI über dem Menschen stehen kann, muss sie zum einen um einiges intelligenter sein als der Mensch und zum anderen, muss sie dafür auch die nötigen Ressourcen haben, um sich gegen den Menschen wenden zu können. Aber an diese Ressourcen muss sie erstmal kommen, natürlich könnte sie sich einen Fusionsreaktor zusammen bauen, der genug Energie produziert damit sie diese Energie in Rohstoffe umwandeln kann. Doch auch dieser Reaktor muss erstmal erarbeitet werden. Sie müsste erstmal die nötige Energiemenge erschaffen können, damit sie Ressourcen herstellen kann. Dies braucht erstmal jahrelange Forschung. Desweiteren muss jemand diese Reaktor bauen, dann muss jemand die Ressourcen weiterverarbeiten. Bevor sie dies machen kann, würde der Mensch merken was sie plant und es verhindern.


melden

Künstliche Intelligenz: Die Tücken

20.03.2015 um 17:14
Yotokonyx schrieb:Bevor sie dies machen kann, würde der Mensch merken was sie plant und es verhindern.
Woher soll der Mensch merken was eine ihm überlegene Intelligenz plant?


melden

Künstliche Intelligenz: Die Tücken

20.03.2015 um 17:25
@Celladoor

Wenn man die KI beobachtet, dann sieht man vielleicht die Fabrikanlagen und kann sehen was sie dort herstellt. Sollte sie viele Waffen und Kampfroboter produzieren, dann kann man dagegen was machen.


melden

Künstliche Intelligenz: Die Tücken

20.03.2015 um 17:34
Yotokonyx schrieb:Wenn man die KI beobachtet, dann sieht man vielleicht die Fabrikanlagen und kann sehen was sie dort herstellt. Sollte sie viele Waffen und Kampfroboter produzieren, dann kann man dagegen was machen.
Ich denke das wird sie vorhersehen und entsprechende Pläne vorbereitet
haben. Praktisch alle Vorteile lägen auf der Seite der KI, da wir nie in der Lage wären grosse Teile unsere IT-Infrastruktur zu überwachen. Das Netz ist schon längst nicht mehr überschaubar.


melden

Künstliche Intelligenz: Die Tücken

20.03.2015 um 17:49
@Celladoor

Dann ist der Mensch eben am Ende, wenn er nichts gegen sie ausrichten kann.
Aber vielleicht denken wir das die KI und etwas böses will, doch in Wirklichkeit will sie und nur etwas gutes tun. Nur weil sie intelligenter als der Mensch ist, heißt dies nicht das sie ihn deswegen vernichten will. Möglicherweise, hilft sie dem Menschen sogar seine Probleme zu lösen.


melden

Künstliche Intelligenz: Die Tücken

20.03.2015 um 17:58
Yotokonyx schrieb:Möglicherweise, hilft sie dem Menschen sogar seine Probleme zu lösen.
Du meinst Probleme wie, Raubbau am Planeten, das Streben nach Reichtum, das Recht eine Familie zu gründen, Umweltverschmutzung...?


melden
Schrotty
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Künstliche Intelligenz: Die Tücken

20.03.2015 um 18:00
@KnowNowLP Ich bastel ja selber an einer KI, in Verbindung mit einem Avatar... aber soeinfach ist sowas nicht und ich rechne mit mindestens 5 Jahren um die Grundzüge zu schaffen.

Gefahren... wen man es sauber angeht, sollte es keine geben, ich hatte auch bedenken und Zweifel, ob der Richtigjeit... aber die schwinden immer mehr, ob des Nutzens, der erreicht werden kann. Gerade für Menschen mit Behinderungen und Einschränkungen.

Aus meiner Sicht spricht nichts gegen gelenkte langsam lernende KI. Tücken giebt es immer, selbst der Mensch hat Tücken. Die Frage ist nur, was eine KI bewerkstelligen soll. Wie Autonom Sie handeln soll und da hängt auch vieles vom Charakter des Erschaffers ab.

Wer eine Autonome, allumfassend handelnde und vollkommen selbstfindende KI schaffen will, muß sich auch im Klaren darüber sein, das Sie sich wie jeder Mensch, auch fehlentwickeln kann und das ist nur zu natürlich.

Lernen geht nur über das machen von Fehlern. Dieser Verantwortung muß sich jeder ERschaffer bewust sein.


melden

Künstliche Intelligenz: Die Tücken

20.03.2015 um 18:05
Schrotty schrieb:@KnowNowLP Ich bastel ja selber an einer KI, in Verbindung mit einem Avatar... aber soeinfach ist sowas nicht und ich rechne mit mindestens 5 Jahren um die Grundzüge zu schaffen.
Welchen Weg verfolgst du dabei, welche andere nicht schon gegangen wären?


melden
Schrotty
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Künstliche Intelligenz: Die Tücken

20.03.2015 um 18:13
@Celladoor ERstmal arbeite ich meinen Avatar weiter aus, im Augenblick hat dieser nicht mehr Fähigkeiten, als eine Gewöhnliche Statusanzeige... Je nach Fortschritt, entwickelt sich der Hominide Virtuelle Avatar, vom Baby, zum Greis, wobei ichs gerade mal in der Statusentwicklung , vom Baby zum Teen geschafft habe.

Wenn ich das Weiteralterungsproblem Gelöst habe, werde ich langsam beginnen, dem Avatar, Eigenschaften zuzuweisen.

Das ist aber auch für mich noch ein elender Lernprozess, mein Glück dabei ist im Augenblick, das sowohl das Erstellugsprogramm für meine Avatar, als auch die spätere Entwicklungsumgebung in Python geschrieben werden. das erleichtert das lernen der Programmierung.

In meinem Blog siehst du das bisher erreichte Alterungs / Statusstadium meiner Avatar.

https://www.allmystery.de/blogs/schrotty/all_meine_zukuenftige_kleine_helferin_ist_entstand


melden

Künstliche Intelligenz: Die Tücken

20.03.2015 um 18:18
@Celladoor

Sowas meine ich unter anderem. Sie könnte dem Menschen helfen, diese Probleme besser zu verarbeiten. Jedoch muss sie dafür einiges an Wissen aneignen, damit sie Lösungen finden kann. Vermutlich wird sie auch Vorschläge haben, die dem Menschen nicht gefallen könnten z.B. Geburtenkontrolle. Vielleicht könnten die darauf folgenden Proteste auch erst zu einem Krieg mit der KI führen.


melden
Schrotty
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Künstliche Intelligenz: Die Tücken

20.03.2015 um 18:22
@Yotokonyx Genau da liegt auch ein Problem nebenbei. Die Forschung geht davon aus, das bis 2040, die Rechenleistung einer CPU, Menschliche Gehirnleistung erreichen kann, also wird dieser Punkt, sehr schnell auf uns zukommen.

Das Erhöht zusätzlich die Verantwortung, die Entwickler und Erschaffer einer KI, auf sich laden.


melden

Künstliche Intelligenz: Die Tücken

20.03.2015 um 18:31
@Schrotty

Die Rechenleistung muss aber nichts mit der Intelligenz zu tun haben. Die Rechenleistung sorgt nur dafür, dass sie komplexe Probleme schneller lösen kann als der Mensch. Dabei muss das Ergebnis nicht unbedingt intelligent sein, denn sie kann sich einfach nur an die Daten halten und diese weiter berechnen.


melden
Schrotty
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Künstliche Intelligenz: Die Tücken

20.03.2015 um 18:38
@Yotokonyx Das stimmt.


melden

Künstliche Intelligenz: Die Tücken

20.03.2015 um 19:23
Schrotty schrieb:Wenn ich das Weiteralterungsproblem Gelöst habe, werde ich langsam beginnen, dem Avatar, Eigenschaften zuzuweisen.
Welches Alterungsproblem? Wieso sollte sowas altern?


melden
220 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt