Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Erste Katastrophe 2012: Megaupload down

122 Beiträge, Schlüsselwörter: Megaupload, Filehoster

Erste Katastrophe 2012: Megaupload down

21.01.2012 um 12:35
Es trifft natürlich in erster Linie die Leute, die massenhaft Dateien hochladen und über verschiedene Linklisten verteilen. Und auch wenn die Filehoster gern das Gegenteil behaupten, sind das natürlich zu einem Großteil Raubkopien.

Der Anteil der Leute, die so auf legalem Weg zu Geld gekommen sind, dürfte verschwindend gering sein.


melden
Anzeige

Erste Katastrophe 2012: Megaupload down

21.01.2012 um 12:38
zur sache mit dem festnehmen:
Wenn es rechtliche Grundlagen dafür gibt, dürfen Länder In anderen STaaten Festnahmen durchführen ganz klar;
das macht die Zielfahndung in Deutschland regelmäßig.

Das gute war an megaupload die Performance, kein anderer Sharer war ohne Prem. Acc. derartig schnell.


melden
empty77
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Erste Katastrophe 2012: Megaupload down

21.01.2012 um 18:53
@Branntweiner @Tommy137 es geht nich darum das kim kriminel ist, er ist opfer des turbo kapitalismus...
es geht nur darum das andere uns das internet zensieren, ich scheiss aufs markenrecht, wenn ich ein film kaufe der scheisse ist dann hab ich den schwarzen peter, ich kuck mir erst den film im netz an und wenn er mir gefählt kauf ich den vieleicht, ausserdem sind auch milliarden legale files auf megaupload hochgeladen worden ok...20% sind nur ilegal, aber das is mir egal...

es geht nich um kinderpornos ja, es geht um den freien geist und zensur... ohne anonymus oder diese rebelen würde der staat ne kamera in deine rwohnung instaliern...


melden

Erste Katastrophe 2012: Megaupload down

21.01.2012 um 19:21
@empty77
empty77 schrieb:er ist opfer des turbo kapitalismus...
Also sorry.....Kimbel als "Opfer" zu bezeichnen, ist echt n guter Brüller! Ne 30 Millionen-Villa, sündhaft teure Autos und dazu noch ein arrogantes Charakterschwein.....ein "Opfer"....muuuahaha. Denk mal ein bisschen mehr nach.
Er ist nicht ein "Opfer" des Kapitalismus....er VERKÖRPERT den Kapitalismus!
empty77 schrieb:es geht nur darum das andere uns das internet zensieren
Nochmal sorry, die Unterbindung von Kriminalität gleich welcher Art hat nichts mit Zensur zu tun.
Der Urheberrechtsschutz mag übertrieben sein, angesichts der medialen Flut von Scheisse....aber dennoch ist es Diebstahl. In Fällen, bei denen Menschen durch kriminelle Handlungen Millionenbeträge verdienen ist hartes Durchgreifen völlig legitim und moralisch absolut vertretbar.
empty77 schrieb:es geht um den freien geist und zensur
Nein, in diesem Fall geht es eben nicht darum! Man sollte es tunlichst unterlassen, dies in einen Topf zu werfen, sofern man noch Ernst genommen werden möchte, wenn es wirklich um Zensur und die Freiheit geht!

Hiermit
empty77 schrieb:und wenn er mir gefählt kauf ich den vieleicht
mit dem Wort "vielleicht" fängt die Scheisse nämlich schon an. DU trägst mit dazu bei, dass die Rufe nach behördlichem und staatlichem Einfluss auf das Internet lauter werden und überhaupt erst berechtigt sind!
empty77 schrieb:ausserdem sind auch milliarden legale files auf megaupload hochgeladen worden
Im Sinne des Allgemeinwohls ist das PECH!


melden

Erste Katastrophe 2012: Megaupload down

21.01.2012 um 20:01
Wie jetzt, es ist und bleibt eine Urheberrechtsverletzung fremde Medien zu verbreiten, egal ob Bild und Ton.
Stellt euch mal in eurer Stadt auf den Marktplatz und gebt irgenndwelche Medien zum Besten. Erst kommen die Polypen und fragen nach ner genehmigung und anschließend die Gema und vielleicht auch die GEZ.

Jedes Medium was man sich kauft ist nur für den privaten Gebrauch.

Was den Kim Schmitz angeht, der kommt doch vor lachen nicht in den Schlaf. Hoffentlich wird er im Knast ordentlich rangenommen. Wiederlich solche Typen


melden

Erste Katastrophe 2012: Megaupload down

21.01.2012 um 20:05
phil-t. schrieb:Hab den Thread gerade durch Zufall entdeckt, da ich mich in meiner Freizeit nicht fuer das Thema Technologie interessiere.
Was mir beim durchlesen der 3 Seiten dieses Threads aber aufgefallen ist, ist das niemand hier richtig auf die Fragen des Threaderstellers eingeht.
Selbst mir als Laie stellt sich danach die Frage, wie die USA einen Server in Hongkong mal eben so abstellen koennen.
Das ist doch das Thema!
Die Frage stelle ich mir auch und eine Seite zuvor schrieb ich ja bereits, dass ich dies sehr bedenklich finde.


Ich mag den Schmitz wirklich nicht, aber es kann nicht angehen, dass die USA einfach Server vom Netz nehmen können und Leute verurteilen dürfen die im Ausland leben und keine US Staatsbürger sind und nur weil sie gegen US-Gesetze verstoßen.

Zielfahndung hin oder her, er hat keine Straftaten auf amerikanischem Grund und Boden begangen und ist nichtmals US-Staatsbürger.
Die haben keinerlei Recht sich da einzumischen. Es hat auch nichts mit nationaler Sicherheits zutun.

Und jetzt mal ehrlich irgendwer schrieb er hat sogar Leute belohnt die illegale Uploads gemacht haben. Ja wie soll man auch die zig Terrabyte an Daten kontrollieren? Fakt ist doch wenn ein illegales File bekannt wurde, wurde es gelöscht. Wenn es aber keiner meldet, besteht gar keine Möglichkeit alle Files zu überprüfen.

Ich persönlich hab von Megaupload nie viel gehalten und verstehe nicht was an diesem Filesharer so großartig war. Ich fand andere wesentlich schöner und auch schneller, das mag aber daran liegen, dass ich nur DSL 2000 habe.


melden

Erste Katastrophe 2012: Megaupload down

21.01.2012 um 20:13
alleks schrieb:Fakt ist doch wenn ein illegales File bekannt wurde, wurde es gelöscht.
Eben nicht, wie klar und deutlich aus der Anklageschrift hervorgeht.

Bei Dateien, die mehrfach von verschiedenen Personen hochgeladen wurden, wurde die Datei nicht nochmal auf dem Server gespeichert, sondern es wurde einfach ein neuer Link zu der schon vorhandenen Datei generiert.

Wenn nun Rechteinhaber Raubkopien auf den Servern fanden und dies über die Links mitteilten, wurde nicht die datei auf dem Server gelöscht, sondern nur der jeweils gemeldete Link. Die illegale Datei war also weiterhin unter anderen Links verfügbar.

Das zeugt doch schon davon, dass hier keinesfalls mit der Musik- und Filmindustrie so eng zusammengearbeitet wurde, wie Megaupload immer behauptet hat.


Und aus dem eMail-Verkehr geht noch einiges mehr hervor. Selbst die Betreiber haben sich untereinander Links zu urheberrechtlich geschützten Dateien geschickt. Wer so lächerlich agiert und Seriösität vortäuscht, um den ists echt nicht schade.


melden

Erste Katastrophe 2012: Megaupload down

21.01.2012 um 20:29
Schade um einen schnellen Hoster.


Aber zu behaupten das das Vorgehen der Behörden hier unberechtigt wäre ist weltfremd. Das die US Jurisdiktion hier auch für andere Länder gilt, liegt daran, das die Verbrechen auch in anderen Ländern Verbrechen sind. Rechtshilfe-Abkommen sind gang und Gäbe im Internationalen Recht und wirklich kein Anlass von Verschwörung zu sprechen.


melden

Erste Katastrophe 2012: Megaupload down

21.01.2012 um 20:29
Die Betreiber haben durch den Mangel an seriösen Reaktionen auf die Forderungen der Rechteinhaber ihren Untergang selbst heraufbeschworen. Da hilft es auch wenig, dass sie in letzter Zeit bestimmte Links unbrauchbar gemacht haben.

Dass Megaupload nun weg ist, kann man weder als eine Katastrophe, noch als einen großen Erfolg bezeichnen. Es gibt mittlerweile jede Menge Streamingdienste, die diesen Anbieter leicht ersetzen können.

Das, was wirklich problematisch ist, sind die verloren gegangenen Daten, die völlig legal waren.


melden

Erste Katastrophe 2012: Megaupload down

21.01.2012 um 20:49
Naja ist schon schlimm, hab ich auch manchmal genutzt, aber im Grunde gibt's ja echt noch genügend Alternativen. Von daher ist es schade, aber für mich noch nicht als "Katastrophe" zu bezeichnen.


melden

Erste Katastrophe 2012: Megaupload down

21.01.2012 um 21:16
Wenn ich dran denke, wie viele half life mods davon betroffen sind, dürfte so mancher sich tierisch ärgern.


melden

Erste Katastrophe 2012: Megaupload down

21.01.2012 um 21:35
Ich wusste gar nicht, dass Schmitz da seine Finger im Spiel hatte. Muss mich wundern, dass man doch immer wieder von ihm liest, seit Jahren. Ein Stehaufmännchen, dass immer wider hinfällt.
Die Anklage hört sich sehr nach RICO an, oder? (total laienhafte Einschätzung von mir jetzt natürlich) ?

Das die Amerikanische Justiz nicht davor zurückschreckt auch Regierungen und Exekutiven anderer Länder einfach dazu zu benutzen, IHR Recht durchzusetzen, hat man im Fall Piratebay gut sehen können, finde ich.

gruß
Mortus


melden
Heppy
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Erste Katastrophe 2012: Megaupload down

21.01.2012 um 21:37
Ne Katastrophe ist ehr das so einer jetzt im Knast mit Mördern, Vergewaltigern und sonstigem Kruppzeug im Knast landet. Was ist schlimm daran? Die nächsten stehen schon in den Startlöchern. Um Ihn zu ruinieren hät es auch gereicht ihm ne Konkurrenz zu stellen. aber nein, muss ja erstmal wieder nen präsindenzfall draus gemacht werden. wie damals mit den Eselnutzern, der Typ der die in Knast gebracht hat dem grhört usenext usw... Mal gucken was es so neues aufm Markt geben wird.

Scheiße sowas, genauso wie mit Julian^^

MfG Heppy


melden

Erste Katastrophe 2012: Megaupload down

21.01.2012 um 23:36
Komisch, wenn Politiker betrügen, werden sie in Foren verdammt und sind das letzte und sollen in den Knast. Wenn die Urheberrchtsverletzer betrügen und verhadtet werden, werden sie zu Helden hochgelabert.
Zweierlei Mass...


melden
Branntweiner
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Erste Katastrophe 2012: Megaupload down

22.01.2012 um 00:06
mortusdei schrieb:Das die Amerikanische Justiz nicht davor zurückschreckt auch Regierungen und Exekutiven anderer Länder einfach dazu zu benutzen, IHR Recht durchzusetzen
Naja, die neuseeländische Steuerbehörde wird auch ein Interesse daran haben, ob die Millionen auch richtig versteuert waren.


melden

Erste Katastrophe 2012: Megaupload down

22.01.2012 um 20:58
Zu Megaupload gehörte auch der Dienst Megavideo, der unter anderem mit Kino.to zusammenarbeitete.
Wikipedia: Megaupload


melden
melden

Erste Katastrophe 2012: Megaupload down

22.01.2012 um 23:13
Neues steht in deinen Links auch nicht :|


Die Panik unter anderen Filehostern hat sich inzwischen weiter ausgebreitet.

Fileserve hat, wie schon erwähnt, sein Reward-Programm geschlossen... zusätzlich wurden in den letzten zwei Tagen extrem viele Dateien und Accounts gelöscht. In einigen Foren ist zu lesen, dass zum Teil auch reine Downloader-Accounts gelöscht wurden.

Filesonic hat sich komplett zu einem cloud storage service gewandelt, dort kann man nur noch selbst hochgeladene Dateien runterladen.

uploded.to (deren Server sollen angeblich in Deutschland stehen) lässt derweil keine Zugriffe aus den USA auf ihre Seite zu.



Da wird sich in den nächsten Tagen wohl noch einiges tun.


melden
masterpain
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Erste Katastrophe 2012: Megaupload down

22.01.2012 um 23:30
Wenn sich jemand die paar Kröten fürs DVD leihen oder nen Kinobesuch nicht leisten will, dann soll er sich dochn anderes Hobby suchen!
Fuck Raubkopierer!!


melden
Anzeige

Erste Katastrophe 2012: Megaupload down

22.01.2012 um 23:37
@Tommy137
Tommy137 schrieb:Filesonic hat sich komplett zu einem cloud storage service gewandelt, dort kann man nur noch selbst hochgeladene Dateien runterladen.
Wurde wohl heute erst umgestellt, gestern gings noch.


melden
253 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden