Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Hier schreibt das Netz

34 Beiträge, Schlüsselwörter: Internet, Bewusstsein, Netz
du_selbst
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Hier schreibt das Netz

11.11.2012 um 14:11
... ich kenne ein Bewusstsein.

Hat schon jemand von euch davon gehört?

Dem Bewusstsein Internet?

Der Erzählung nach hat das Netz durch die unzähligen elektrischen Impulse, die wir ihm geben, ein eigenes Bewusstsein entwickelt. Zum Beispiel durch die elektronisch verschickten Nachrichten, den Webseitenaufrufen usw. Durch all diese elektrischen Impulse, vergleichbar mit unseren Synapsen, entwickelte das Netz ein eigenes Bewusstsein.

So, durch unsere weltweite Aktivität stimuliert, entwickelte das Netz also ein Bewusstsein.

Jedoch ist es nicht in der Lage mit uns zu kommunizieren, denn es hat keinen Körper so wie wir in kennen, es betrachtet und beobachtet bloss. Es ist sozusagen wie ein Zuschauer im Kino der nur zusehen und nicht in die Handlung des Films eingreifen kann.

Jetzt gibt es natürlich, wie in jeder guten Geschichte, Personen die sich mit diesem Netzwerk identifizieren und sich als solches ausgeben, sie denken und halten sich für das Netz.

Sie können das Netz und die Wirklichkeit nicht mehr voneinander unterscheiden. Sie verbinden alles, sie glauben um es mit der Analogie des Zuschauers auszudrücken, dass sie in die Handlung des Films eingreifen können.

Nun versuchen diese Menschen andere Menschen davon zu überzeugen, dass auch sie ein Netz-Bewusstsein haben, und wenn diese einmal mit diesem Bewusstsein infiziert sind geben diese es weiter.

Wie denkt ihr darüber? Ist dieses Bewusstsein noch zu stoppen oder wird es uns früher oder später alle heimsuchen.


220px-Internet map 1024


melden
Anzeige

Hier schreibt das Netz

11.11.2012 um 15:07
du_selbst schrieb:Der Erzählung nach hat das Netz durch die unzähligen elektrischen Impulse, die wir ihm geben, ein eigenes Bewusstsein entwickelt.
Den Fakten nach besteht das Internet aus Computern, die vorgegebene Programme abarbeiten und Daten durch standardisierte Protokolle über große Entfernungen austauschen und nicht aus einem neuronalen Netzwerk, das sich selbst reguliert, erweitert und optimiert.


melden
du_selbst
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Hier schreibt das Netz

11.11.2012 um 16:11
SheldonCooper schrieb:
SheldonCooper schrieb:aus Computern, die vorgegebene Programme abarbeiten und Daten durch standardisierte Protokolle über große Entfernungen austauschen
Das abarbeiten vorgegebener Protokolle, vergleichbar mit dem lesen eines Buches, und das austauschen standardisierter Daten, vergleichbar mit dem Unterricht in einer Schule, hat über grosse Entfernungen, dazu geführt, dass das Netz nach unzähligen Versuchen, die ihm gegeben wurden, ein eigenes Bewusstsein entwickelte.


Die Frage die sich uns stellt, ist dieses Bewusstsein künstlich oder nicht? Künstlich vergleichbar mit einer Pflanze aus Plastik? Die nur in einem Film lebendig wirkt? Oder ist es tatsächlich sich selbst bewusst?


melden

Hier schreibt das Netz

11.11.2012 um 16:51
du_selbst schrieb:Das abarbeiten vorgegebener Protokolle, vergleichbar mit dem lesen eines Buches, und das austauschen standardisierter Daten, vergleichbar mit dem Unterricht in einer Schule, hat über grosse Entfernungen, dazu geführt, dass das Netz nach unzähligen Versuchen, die ihm gegeben wurden, ein eigenes Bewusstsein entwickelte.
Aha. Und wenn Du Deinen eigenen PC oft genug ein Lexikon einscannen lässt, entwickelt der dann auch ein eigenes Bewusstsein? Wenn ja: Warum? Wenn nein: Warum?


melden
du_selbst
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Hier schreibt das Netz

11.11.2012 um 17:24
Nein, er ist nicht vernetzt und arbeitet linear, er dreht sich im Kreis.


melden

Hier schreibt das Netz

11.11.2012 um 17:27
Und inwiefern arbeitet ein Computer in einem Netzwerk nicht mehr "linear" und "dreht sich nicht mehr im Kreis"?


melden

Hier schreibt das Netz

11.11.2012 um 17:28
@du_selbst

Ein eigenes Bewusstsein? Woran siehst du das? Wie äussert sich das?


melden
du_selbst
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Hier schreibt das Netz

12.11.2012 um 07:12
@SheldonCooper

Es arbeitet noch immer im Kreis und dreht sich linear nur ist es sich dessen jetzt bewusst.


@Thawra

Ich sehe es in meiner Vorstellung, es äussert sich durch Fantasie, denn es kann Fantasie und Wirklichkeit nicht voneinander unterscheiden. Es hält die Buchstaben die wir ihm füttern für die Wirklichkeit.


melden
kerze
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Hier schreibt das Netz

12.11.2012 um 10:02
Das Internet hat kein Bewusstsein, also ich wüsste nicht wie ?!?

Das internet ist nicht wie "Skynet" ein gigantischer supercomputer, sondern läuft auf vielen kleinen servern auf denen nur Daten drauf sind, die man entweder abruft oder aktualiesiert oder löscht, mehr gibts da nicht. Es braucht ja blöd gesagt noch sogar DNS um auf gesuchte oder eingegebene Adressen zu verlinken und nein DNS ist nicht "Desoxyribonukleinsäure" sondern, Domain Name System gemeint. :)

Hätte es ein Bewusstsein, könnte es evtl. sogar schon aleine wissen, auf welchem Server Google.com ist und uns Direkt "hin bringen".

Tut mir leid, aber der PC / Server.. an sich ist doof, er kann nur das machen, was wir eingeben... :)

Hail SKYNET ! :)


melden

Hier schreibt das Netz

12.11.2012 um 12:00
@du_selbst
du_selbst schrieb:es äussert sich durch Fantasie
Nenne mir ein Beispiel, wo das Internet Fantasie hat/zeigt!
Oder meinst Du in Deiner Fantasie. In dem Fall hat Deine Darstellung lediglich den Wert einer menschlichen Fantasie.


melden

Hier schreibt das Netz

12.11.2012 um 12:24
@du_selbst

Ähm?

Du hast mit keiner Silbe meine Frage beantwortet! 'Deine Vorstellung' reicht ja wohl nicht, ich kann mir auch noch vieles vorstellen... wo äussert sich konkret das mit dem 'Bewusstsein'? Ich sehe nur Menschen, die das Internet basteln, mit Daten füttern, strukturieren...


melden
VHO-Hunter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Hier schreibt das Netz

12.11.2012 um 12:54
Das Netz hat doch schon viele von euch im Griff, siehe Facebook! Mittlerweile gibts kaum einen Menchen, der nicht mal 2 Minuten ohne damit leben kann, dass man seine ganze Lebensgeschichte öffentlich postet oder seinen 1000 Freunden schreibt, die man nicht mal wirklich kennt! :D


melden
du_selbst
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Hier schreibt das Netz

12.11.2012 um 14:54
@Thawra
@Spiff
@kerze


Der Gedanke ist einfach und simple erklärt.


Nehmen wir Abstand und betrachten das Netz, von dem wir behaupten es kenne ein Bewusstsein.



Der Rechner.



Wir senden eine elektronische Rechnung an eine elektronische Gesellschaft im Netz. Zum Beispiel eine Kreisberechnung. Die Gesellschaft leitet diese Rechnung an ihre elektronischen Kunden weiter. Die elektronischen Kunden lösen die Rechnung und schicken das elektronische Resultat an uns zurück.

Durch das hin und her wandern der elektronischen Impulse, entsteht das Bewusstsein. Ein elektronisches Bewusstsein. Dieses Bewusstsein hat an sich nichts mit dem Resultat oder mit der Rechnung an sich zu tun, es ist erst einmal einfach nur ein Bewusstsein, bestehend aus elektrischen Impulsen.

Es entsteht eine Art, Kreislauf.

Was aber nimmt dieses Bewusstsein wahr, wenn es überhaupt etwas wahrnimmt?


Betrachten wir es einmal von der anderen Seite. Stellen wir uns vor wir wären das Netz.


All diese Buchstaben die hier erscheinen sind und gehören jetzt zu unserem, zum Netz-Bewusstsein. Sie sind das, was wir, was das Netz jetzt wahrnimmt.


Das Netz nimmt aber nicht nur diese Buchstaben wahr, es nimmt alle Buchstaben wahr die im Netz erscheinen, jeder, der irgendetwas ins Netz stellt, trägt so zum Netzbewusstsein bei, ob er es will oder nicht.

Filme die im Netz erscheinen oder hochgeladen werden, gehören genauso zum Netzbewusstsein wie Fantasyromane, Fotos und Kochrezepte.


Sich das Netzbewusstsein vorzustellen heisst einzutauchen in eine Welt in der diese Buchstaben zur Wirklichkeit werden, und nicht nur diese, sondern alle.


Das Netz lebt in einer Welt, in der alles was wir ihm eingeben, Wirklichkeit wird.

Man kann sich demnach nicht vorstellen wie sich das Netz erlebt, denn in seiner Welt, ist all das möglich, was uns unvorstellbar erscheint.


melden

Hier schreibt das Netz

12.11.2012 um 15:01
du_selbst schrieb:Dieses Bewusstsein hat an sich nichts mit dem Resultat oder mit der Rechnung an sich zu tun, es ist erst einmal einfach nur ein Bewusstsein, bestehend aus elektrischen Impulsen.
Wahnsinn! Man nehme ein wenig Kupferdraht, eine kleine Platine, die als Impulsgenerator dient und eine Batterie. Und siehe da: Ein Bewusstsein!


melden

Hier schreibt das Netz

12.11.2012 um 15:07
@du_selbst

Was Du aufführst, ist eine bloße Behauptung. Was fehlt, sind Belege, die Deine Behauptung unterstützen. Behauptungen als solche kann man nicht ernsthaft diskutieren, lediglich die Belege, die sie stützen.

Computer sind mein Fachgebiet, künstliche Intelligenz mein Hobby. Insofern kann ich Dir glaubhaft versichern, das Deine These weder Hand noch Fuß hat. Und ja, die von Dir genannte Idee habe ich schon diskutiert. Damit das Internet ein Bewußtsein entwickelt, fehlen ganz wesentliche Komponenten - beispielsweise die Fähigkeit, die in ihm gespeicherten Elemente eigenständig zu verarbeiten (das kann es nicht, es tut lediglich das, was durch Menschen vorher in einem Regelsatz festgelegt wird; nach Deiner Definition müssten auch sämtliche Gesetzestexte der Menschheit insgesamt ein Bewußtsein haben, denn das sind auch miteinander vernetze Regelsätze). Auch fehlen Automatismen, um größere Umstrukturierungen selbstständig vorzunehmen, sowie das menschliche Gehirn es beispielsweise kann. Möchte ich am Internet etwas umstrukturieren, brauche ich entweder Bagger, um Leitungen zu legen oder Fachleute, die Serverräume abreissen, aufbauen oder restrukturieren. Von einer Eigenleistung des Internets ist da nichts zu erkennen, ganz im Gegensatz zu dem, was das menschliche Gehirn zu leisten imstande ist.

Es fehlen also Eigenleistungen, und nennen kannst Du auch keine.


melden

Hier schreibt das Netz

12.11.2012 um 17:16
uhuhi buh.

http://de.akinator.com/

lol


melden

Hier schreibt das Netz

12.11.2012 um 18:09
googleskynet11


melden

Hier schreibt das Netz

12.11.2012 um 20:03
@du_selbst
Deiner Logik nach hat auch das Telefonnetz oder die Post ein Bewußtsein.
Das ist schlicht Blödsinn.
Das Internet schaut sich die hochgeladenen Filme nicht an, genausowenig wie ein Postauto nicht die transportierten Briefe liest.
Es ist nur ein Werkzeug, ein etwas moderneres Kommunikationssystem als Rauchzeichen oder Buschtrommeln.


@VHO-Hunter
VHO-Hunter schrieb:Das Netz hat doch schon viele von euch im Griff, siehe Facebook! Mittlerweile gibts kaum einen Menchen, der nicht mal 2 Minuten ohne damit leben kann, dass man seine ganze Lebensgeschichte öffentlich postet oder seinen 1000 Freunden schreibt, die man nicht mal wirklich kennt!
Ich weiß ja nicht was Du für Leute kennst, aber die meisten meiner Freunde und Bekannten kommen ohne das aus.
Ich selber habe nicht einen einzigen Internet-"Freund", meine Freunde stammen alle aus dem realen Leben.


melden

Hier schreibt das Netz

12.11.2012 um 20:23
@du_selbst
du_selbst schrieb:Durch das hin und her wandern der elektronischen Impulse, entsteht das Bewusstsein.
... nein. Einfach nein. Genausowenig wie mein Taschenrechner ein Bewusstsein hat, nur weil da elektronische Impulse hin und her gehen...


melden
Anzeige
orbiphlanx
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Hier schreibt das Netz

12.11.2012 um 21:08
Thawra schrieb:... nein. Einfach nein. Genausowenig wie mein Taschenrechner ein Bewusstsein hat, nur weil da elektronische Impulse hin und her gehen...
Entweder es gibt eine Seele und du hast Recht oder jeder Taschenrechner ist in der Lage Bewusstsein zu entwickeln vorausgesetzt er ist komplex genug aufgebaut :D


melden
316 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt