Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Simone Kohrs - getötet 1992

85 Beiträge, Schlüsselwörter: Simone Kohrs Äthermörder
Zfaktor
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Simone Kohrs - getötet 1992

10.10.2013 um 17:45
@Vernazza2013
Wieder einmal Danke!
Erster Übergriff Mai.1988,damit fällt meine Überlegung das der Täter ein Arbeiter aus den
alten Bundesländern war flach.
Nach den Berichten würd ich sagen hängt der Mord an Simone mit den beiden mißlungenen
Tatversuchen zusammem,höchstwahrscheinlich leben die zwei anderen Frauen nur
noch weil sie sich wehren und entkommen konnten.
Der Täter war 1988.etwa 20.Jahre alt,hatte er keinen Tödlichen Unfall oder Krankheit
lebt er noch.
Das er über seine Störung hinweg ist?
Da glaub ich eher das er verzogen ist und woanders schon Opfer auf dem Gewissen
hat,allerdings ohne Einsatz von Ähter.


melden
Anzeige
Zfaktor
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Simone Kohrs - getötet 1992

10.10.2013 um 19:33
Bzw.Taten mit Äther aber nie gefundene Opfer zb. Anja aus Schwerin ua.verschwundene
Mädchen und Frauen aus großen Teilen Deutschlands evt.Europas (Reisender Täter).
Er könnte aufgrund dessen den Raum seiner Damaligen Taten verlassen haben
weil er wusste das dauert sonst nicht mehr lange bis sie mich
haben,Arbeitslos geworden,Eltern vieleicht verstorben und keine weiteren Angehörigen
in der Gegend.
Auch den Fehler ein Opfer nochmal so leichtfertig abzulegen wie Simone wird er
wohl nicht mehr machen.


melden
Vernazza2013
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Simone Kohrs - getötet 1992

10.10.2013 um 20:04
@Zfaktor
Um die phantasierte Tat möglichst realitätsnah erinnern und durchspielen zu können, nehmen manche Täter Gegenstände als „Trophäen“ vom Tatort mit wie zum Beispiel Bekleidungsstücke,
Schmuck, etc.

Gelegentlich kehren die Täter auch an den Ort des Verbrechens zurück, halten sich in dessen Nähe auf oder besuchen die Grabstätten der Opfer.
Die begangene Tat kann somit wesentlich intensiver und realitätsnah nachempfunden werden – ein zusätzlicher „Kick“.


melden

Simone Kohrs - getötet 1992

10.10.2013 um 20:46
@Zfaktor
Ich frage mich wie die Ermittler darauf kommen,auch noch das sie ja ein ganz spezifisches
Gebiet in Stralsund eingegrenzt haben und dort die DNA.von 8000.Männern (wer weiß wie
lange es noch dauert) testen.
Welches Gebiet wurde in Stralsund eingegrenzt?

Analyser


melden
Zfaktor
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Simone Kohrs - getötet 1992

10.10.2013 um 21:05
@Analyser
Das weiss ich nicht!
Offenbar muß ja aber ein bestimmtes Gebiet im Fokus der Polizei stehen da ja um die
8000. Männer DNA. geprüft werden,denke mal das sie das nicht nach Zufallsgenerator
Prinzip quer durch Stralsund tun.


melden

Simone Kohrs - getötet 1992

10.10.2013 um 21:37
Nach meinen Infos wurden DNA-Proben nur aus den Gebieten und Großräumen Katzenow-Drechow, Obermützkow und Duvendiek gnommen. Stralsund wurde nicht in Betracht gezogen. Kein Wunder die Kosten wären enorm bei ca. 60.000 Einwohnern.

Bereits die schon getesteten 8.700 Personen erzeugten bei einem gegenwärtigen Stückpreis von 25,00 EUR pro Test die enorme Summe von 217.500,00 EUR.

Analyser


melden
Zfaktor
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Simone Kohrs - getötet 1992

10.10.2013 um 21:42
@Analyser
Ja wo die Proben genommen wurden (werden) wusste ich nicht.
Irgendwie war ich der Meinung es wurde vermuttet der Täter kämme aus Stralsund
danach hatte ich mich orientiert.


melden
jesua81
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Simone Kohrs - getötet 1992

11.10.2013 um 14:21
@Zfaktor

Das wurde und wird auch noch vermutet, meine ich. Der Täter soll aus der Nähe von Stralsund kommen, aber eine gröbere Eingrenzung wäre für den Staat in der Tat sehr teuer. Auch so ein Fall, wo man letztlich etwas willkürlich die DNA-Proben-Eingrenzung vornehmen muss.


melden
Gunther
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Simone Kohrs - getötet 1992

11.10.2013 um 21:40
Also das mit Speedway und Äther oder Ether in Bezug auf das alljährlich stattfindende Bergringrennen läßt mich irgendwie nicht in Ruhe. Vielleicht ein blöder Verdacht aber irgendwie muß das noch ausdiskutiert werden. Es wurden bei Aktenzeichen Hinweise auf Herkunft und Verwendung von Äther gegeben. Es würde mich brennend interessieren, ob auch auf diese Verwendung hingewiesen wurde. Die Strecke von Teterow nach Katzenow oder Duwendiek ist ja auch fast ne direkte Hauptstraße.
Äther wird ansich sehr selten gebraucht und ist eher unbekannt. Allein das macht mich stutzig. Ich denke auch das der Mörder irgendwie Bezugsquellen dazu hatte und genau gewußt haben muss, dass es früher als Narkosemittel, wenn auch als höchst zweifelhaftes Narkosemittel verwendet wurde.


melden
Zfaktor
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Simone Kohrs - getötet 1992

13.10.2013 um 21:25
@Gunther
Soweit ich das jetzt festellen konnte ist im Winter nichts auf dem Bergring loß (kein Training
/Winterpause) aber ein Anwohner der Gegend könnte sich da ja vieleicht
irgendwie Äther haltige Sachen während der Sommersaison beschaft haben.
Würd fast zu 100.%.sagen das da Starterhilfen mit Äther reichlich zum Einsatz kommen.


melden
Gunther
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Simone Kohrs - getötet 1992

15.10.2013 um 23:56
Ja das mit der Beschaffung im Sommer könnte schon sein. Man kann es ja bestimmt in Flaschen oder flaschenähnlichen Gefäßen lagern. Davon abgesehen gibt es ja, was auch sehr populär ist auch dir Eisspeedway. Inwieweit diese in Teterow praktiziert wurde weiß ich nicht und ob sich sich dieses Gelände überhaupt dazu präparieren läßt.Wenn, dann sicherlich in einer kalten Jahreszeit, was die Benutzung von Äther noch wahrscheinlicher macht als im Sommer. Äther ist natürlich im Winter juckiger als im Sommer und verbrennt rein chemisch gesehen viel besser und schneller als Benzin oder Diesel. Aber ich weiß das so genau auch nicht. Man sollte da mal einen Chemiefachmann befragen. Der kann bestimmt schnell meine Thesen entkräftigigen oder vielleicht auch gutheißen.


melden
Gunther
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Simone Kohrs - getötet 1992

16.10.2013 um 00:11
Übrigens 1992, läßt man die letzten drei Jahre außer acht, war einer der knackigsten Winter nach der Wende. Ich kann mich gut daran erinnern, dass noch fast bis mitte März Schnee fiel. Januar und Februar waren fast von durchgängigen Schneefall und vorallendingen starken Frost geprägt. Ich komme aus Rostock und damit nicht soweit vom Tatort entfernt. Die Witterung dürfte dort die selbe gewesen sein.
Es war eiskalt und es ist ja auch auf dem Video von ''ungeklärte Morde'' zu sehen das viel Schnee lag, was in den Winterjahren nach der Wende absolut nicht selbstverstänlich war. Wir hatten viele Winter mit einem Tag Schnee, der sogleich über den Mittag getaut ist. Also der 1992er war schon besonders.


melden

Simone Kohrs - getötet 1992

16.10.2013 um 15:17
Auf den Fundort-Fotos ist kein Schnee zu sehen... An der Theorie kann etwas nicht stimmen...

Analyser


melden

Simone Kohrs - getötet 1992

16.10.2013 um 15:30
Hab nochmal nachgeschaut. Für den 08.01.1992 werden Temperaturen von 0 bis -2 Grd Celsius ausgewiesen...

Analyser


melden
Zfaktor
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Simone Kohrs - getötet 1992

16.10.2013 um 20:11
Weis nicht ob die Witterungsverhältnisse jetzt so wichtig sind.
Hab noch Gegoogelt mit dem Bergringrennen von Eisspedway konnte ich bis jetzt nichts finden.


melden

Simone Kohrs - getötet 1992

28.10.2013 um 08:37
in Stralsund gibt es das Paul-Greifzu-Stadion, ein Speedwaystadion. Also man muss nicht erst nach Teterow.


melden
Zfaktor
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Simone Kohrs - getötet 1992

30.10.2013 um 01:37
Wir haben da Motorsportmäßig mögliche Ouellen für Äther,könnte allso ein Fan sein
der sich dort Äther besorgte.
Wenn er regelmäßig die Rennen besuchte wird er mit der Zeit auch Ortskentnisse
erworben haben.
Hoffendlich liegt die Polizei richtig mit der Annahme das der Täter aus der Gegend kommt.
Wens ein Ortskundiger Motorsportfan war kann er von überall her gekommen
sein und der DNA.Testaufwand war für die Katz.


melden
Vernazza2013
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Simone Kohrs - getötet 1992

02.03.2014 um 09:32
Mord und Totschlag
Wenn die Kripo im Dunkeln tappt

Mord und Totschlag: Seit der Wende bis zum Jahr 2012 sind 127 derartige Fälle im Nordosten ungeklärt. Woran hapert es bei den Ermittlungen?

Keine oder nur sehr geringe oder nicht verwertbare Spuren – das sind immer wieder Gründe für ungeklärte Mordfälle. Aber auch wenn Zeugen fehlen oder eine Täter-Opfer-Beziehung nicht feststellbar ist, so das Innenministerium in Schwerin, tappen die Ermittler im Dunkeln. „Auch sind in dem einen oder anderen Fall für die Staatsanwaltschaft die Ermittlungen nicht ausreichend, um Anklage zu erheben“, sagte auf Nachfrage des Nordkuriers ein Sprecher des Ressorts von Lorenz Caffier (CDU). Und so blieben von 1990 bis einschließlich 2012 genau 127 Tötungsdelikte in Mecklenburg-Vorpommern ungeklärt – darunter fallen Mord, Totschlag und Tötung auf Verlangen.

Konkrete Einzelheiten wollte das Ministerium aber nicht nennen. „Anhand derartiger Angaben wäre eine Identifizierung von Einzelsachverhalten möglich, die zu einer Gefährdung noch nicht abgeschlossener Ermittlungen führen könnte“, hieß es. Aber die Öffentlichkeit könne sicher sein: Gerade bei ungeklärten Tötungsdelikten würden die Ermittlungen immer wieder aufgegriffen und bei neuen Erkenntnissen oder auch neuen technischen Möglichkeiten weiter verfolgt. Im Archiv unserer Zeitung finden sich dennoch einige Beispiele für Mord und Totschlag in Mecklenburg-Vorpommern, die bis heute nicht aufgeklärt werden konnten:

Rostock 1992, Anja Lutter

Sie besuchte das Rostocker Abendgymnasium. Am 24.  November 1992 war der Unterricht gegen 20.15 Uhr vorbei. Die junge, selbstbewusste Frau musste nach Dummerstorf, wo sie bei den Eltern wohnte. Sie wollte die 15 Kilometer bis nach Hause trampen, obwohl Freunde und Verwandte immer wieder eindringlich gewarnt hatten.

Zeugen gaben damals an, sie habe an einem hellen Trabant 601 gestanden und sich mit dem Fahrer unterhalten. Von da an verlor sich die Spur des Mädchens. Vier Monate später, am 23. März 1993, fanden Arbeiter in einem Wassergraben in der Conventer Niederung bei Börgerende den Körper der Frau, die von hinten mit einem Messer erstochen worden war.

Stralsund 1992, Simone Kohrs

Am 9. Januar 1992 wurde die Schwesternschülerin Simone Kohrs aus Katzenow bei Stralsund Opfer eines brutalen Tötungsverbrechens. Als die 17-Jährige mit dem Bus in die Stadt wollte, wurde sie an der Bushaltestelle vor ihrem Elternhaus entführt, mit Äther betäubt und ermordet.


Malchin 1994, Susann Jahrsetz

Auf einem Hof im Malchiner Neubauviertel Am Zachow spielte Susann Jahrsetz am 12. August 1994 mit zwei gleichaltrigen Jungen Tischtennis. Als es regnet, laufen die Kinder durch den Keller ins Haus. Das zehnjährige Mädchen war seitdem verschwunden. Erst zwei Jahre später wurde die Leiche in einem Kontrollschacht auf einem Acker gefunden.

Neustrelitz 1993, Anne Stefan

Die 21-jährige Anne Stefan aus Dresden wollte allein mit dem Fahrrad in mehreren Etappen von Oranienburg an die Ostseeküste fahren. Die junge Frau wollte dabei über ihre Beziehung zu ihrem Freund nachdenken. Am zweiten Tag – dem Tattag – fuhr die Krankenschwester vom Campingplatz Bikowsee bei Rheinsberg über Wesenberg und Neustrelitz in Richtung Burg Stargard.

„Die Frau verschwand am 20. Juli 1993 bei Blankensee“, sagt Madeleine Camin, Sprecherin des Polizeipräsidiums Neubrandenburg. Entdeckt wurden die skelettierten Überreste von Anne Stefan erst am 19. März 1994 in einem Waldgebiet zwischen Blankensee und Godenswege.

Greifswald 2006, Sandra Reissig

Die alleinerziehende Mutter jobbte in einer Tankstelle nahe des Greifswalder Einkaufscenters Elisenpark. Am 27. April 2006 verschwindet die Frau aus dem Verkaufsraum der Tankstelle. Am Tag darauf wurde die Mutter erstochen und mit KO-Tropfen im Magen im Greifswalder Ryck gefunden.

http://www.nordkurier.de/mecklenburg-vorpommern/wenn-die-kripo-im-dunkeln-tappt-064876202.html


melden

Simone Kohrs - getötet 1992

23.03.2014 um 11:07
Hallo, bin neu hier im Forum.
Gibt es denn schon neue Erkenntnisse?


melden
Anzeige
Zfaktor
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Simone Kohrs - getötet 1992

25.03.2014 um 20:49
@joerg_taeger
Nicht das ich wüsste!
Ob am Ende der DNA. Untersuchungen die Polizei bekannt gibt obs Positiv oder Negativ
ausging ?


melden
268 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt