Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Mordfall Gerhard Klingelhöfer - von Einbrechern erschlagen

8 Beiträge, Schlüsselwörter: Mord, Hessen, Einbruch, Gießen, Pohlheim, Klingelhöfer
Seite 1 von 1

Mordfall Gerhard Klingelhöfer - von Einbrechern erschlagen

31.08.2014 um 13:32
Schon seit mehr als zwei Jahren versucht die Gießener Kripo vergeblich, den brutalen Mord an einem 80-jährigen ehemaligen Bauunternehmer aus Pohlheim bei Gießen auzuklären.

Gerhard Klingelhöfer wurde am Abend des 09.09.2011 von Einbrechern überrascht. Vermutlich wollten die Täter ihn zwingen, seinen Tresor im Keller zu öffnen. Dass dies nicht gelang, kann an der Gegenwehr des Opfers gelegen haben, oder auch daran, dass sich das Zahlenschloss des Tresors nur schwer bedienen ließ.

Unmittelbar vor dem - ungeöffneten - Tresor wurde Gerhard Klingelhöfer mit einer Axt erschlagen.

In "Kriminalreport Hessen" berichtet Ines Klingelhöfer erstmals darüber, wie sie ihren Schwiegervater im Keller gefunden hat. Die Familie wünscht sich nichts sehnlicher, als dass dieser brutale Fall doch noch aufgeklärt wird.

Einfach für alle. Der Rundfunkbeitrag.
Weitere Informationen erhalten Sie [hier].
Polizei und Staatsanwaltschaft wollen wissen:
Wer hat am Abend des 09.09.2011, einem Freitag, verdächtige Personen oder PKW in der Goethestraße in Pohlheim gesehen?

Wem gegenüber hat Gerhard Klingelhöfer von seinem Tresor im Keller berichtet? Dass es dort einen Tresor gab, war nur sehr wenigen Menschen bekannt. Die Familienmitglieder, die in Frage kamen, wurden eingehend verhört und scheiden als Täter aus.
Die Polizei hofft, dass es vielleicht Zeugen gibt, die sich an eine - wenn auch nur beiläufige - Bermerkung des späteren Opfers über den Tresor im Keller seines Hauses erinnern.

Hinweise bitte an die Polizei in Gießen oder jede Dienststelle.
Die Polizei ist unter der Rufnummer 0641 70062104 oder 0641 70060 zu erreichen.

Quelle:hr-online.de

Weitere Berichte zum Thema:
http://www.giessener-allgemeine.de/Home/Kreis/Staedte-und-Gemeinden/Pohlheim/Artikel,-Erneut-kein-Durchbruch-im-Mordfall...

Kriminalreport:
https://www.youtube.com/watch?v=Jt50H8SwlI4

XY 06.06.2012
Youtube: Aktenzeichen XY... ungelöst 06.06.2012 | ganze Sendung am Stück | ZDF | Juni 2012


melden
Anzeige

Mordfall Gerhard Klingelhöfer - von Einbrechern erschlagen

31.08.2014 um 14:43
Danke fürs Einstellen, @maxxb74!

Aus anderen Zeitungsartikeln habe ich in Erinnerung, dass vor der Tat ein schwarzer Pickup mehrfach in der Straße gesehen wurde. Ich denke, das war eine Bande, die ein Haus gesucht hat, in das sich leicht einbrechen ließ, und diese Konstellation war durch Regenrinne etc. bei Herrn Klingelhöfer leider gegeben. Außerdem konnte man schon durch die Hausfassade vermuten, dass dort jemand lebte, der mal selbstständig war. Das ist für viele Leute gleichbedeutend damit, dass es dort sicher was zu holen gibt. Vermutlich hat Herr Klingelhöfer in der Aufregung den Tresor nicht aufbekommen und die Täter haben ihn dann aus Wut erschlagen.


melden

Mordfall Gerhard Klingelhöfer - von Einbrechern erschlagen

31.08.2014 um 18:06
@hopkirk

Das Haus des Getöteten hatte "in echt" keine auffällige Fassade. Ich bin aus der Gegend und habe es mir angeschaut ( von außen ). Die Filmaufnahmen für die xy-Sendungen werden immer an anderen Orten gemacht, nicht an den Orginalplätzen ( Tatorten ). Das Haus des Herrn Klingelhöfer wirkt eher ländlich-gediegen.
Ich denke vom Äußeren des Hauses her konnte man nicht auf besonderen Reichtum schließen,
da muss schon einer genauer bescheid gewusst haben.
Ein absolut schrecklicher Fall, war doch die Ehefrau des Herrn Klingelhöfer ein paar Tage vorher gestorben und noch nicht einmal beerdigt als der Mord geschah. Ihre Beerdigung musste sogar, wenn ich mich richtig erinnere, wegen dieses schlimmen Verbrechens verschoben werden.


melden

Mordfall Gerhard Klingelhöfer - von Einbrechern erschlagen

31.08.2014 um 23:05
@BirneHelene
Ja, die Beerdigung wurde verschoben. Ich erinnere mich an eine Traueranzeige, wo dann beide drinstanden. Ich meine auch nicht, dass das Haus pompös aussah oder so, aber ich habe ein Foto gesehen, wo außen eine Malerei war, die glaub ich einen Bezug zum Handwerk hatte. Den XY-Film hab ich nie gesehen, ich hab damals nur die Berichterstattung im Giessener Anzeiger verfolgt. Mir hat das auch so leid getan, gerade wo die Frau erst gestorben war.


melden

Mordfall Gerhard Klingelhöfer - von Einbrechern erschlagen

31.08.2014 um 23:19
Irgendwo in einem oberen Stockwerk war eine Gardine heruntergerissen, und das war in der Zeitung abgebildet. Und auf dieser Seite des Hauses war diese Malerei. In dem Film vom hessischen Rundfunk hat man ja auch gesehen, dass Herr Klingelhöfer ganz normal gewohnt hat und auf Luxus ganz offensichtlich keinen besonderen Wert gelegt hat. Mich hat der Fall damals sehr betroffen gemacht. Herr Klingelhöfer tut mir unsagbar leid, was er da vor seinem Tod noch mitmachen musste.


melden

Mordfall Gerhard Klingelhöfer - von Einbrechern erschlagen

01.09.2014 um 18:49
@hopkirk
Ich meine mich zu erinnern, dass der Getötete zu Lebzeiten beruflich irgendwas in Richtung Baugewerbe gemacht hat. Könnte sein, dass er ein mittelständischer Bauunternehmer war oder einen Baustoffhandel hatte. Aber ich denke, er war kein Luxustyp, sondern, wie Du schon angedeutet hast, bodenständig und hat relativ bescheiden gelebt. Umso mehr tut es mir auch Leid, dass so ein offenbar netter älterer Herr so einen schrecklichen Tod sterben musste.
Ich habe den Vorgang damals in der Gießener Allgemeinen verfolgt. Aber dann kamen immer weniger Infos und inzwischen hört man so gut wie gar nichts mehr von dieser Sache. Auch den schwarzen Pick-up, der in dem Geschehen eine Rolle gespielt haben soll, hat man nicht gefunden.
Irgendwann kam der Fall dann nochmal in Aktenzeichen xy ... -- immer ein untrügerischer Hinweis darauf, dass die Ermittlungen stagnieren -- aber auch das hat anscheinend keine weiterführenden Ergebnisse gebracht.
Irgendwer muss sich aber von dem Einbruch/Überfall reiche Beute versprochen haben bzw. muss gedacht oder gewusst haben, dass bei diesem Herrn trotz gediegener Lebensweise etwas zu holen war. Das spricht entweder für einen Täter aus dem unmittelbaren Kreis des Getöteten ( also eine sehr vertraute Person ) oder für einen Täter, den das Opfer viielleicht beruflich kannte und der Kenntnis von dem Tresor im Keller hatte ( vielleicht ein Kunde oder ein Geschäftspartner ).
Zu denken wäre auch an Personen, die im Haus des Getöteten mal irgendwie handwerklich tätig waren, also vielleicht was repariert, eingebaut, installiert, gefliest, gestrichen od. ähnl. haben.


melden

Mordfall Gerhard Klingelhöfer - von Einbrechern erschlagen

01.09.2014 um 21:16
Ich bin mir nicht sicher, ob die Einbrecher wirklich von dem Tresor wussten. Ich denke, sie haben dieses Haus ausgewählt, weil man bedingt durch die Bauweise über die Regenrinne relativ leicht ein Fenster im oberen Stockwerk erreichen konnte, und ggf. wegen der Fassadenmalerei. Dann wurde Herr Klingelhöfer vermutlich unter Schlägen und Schikanen gezwungen, Geld herauszugeben, und ging mit den Tätern in den Keller, wo die Situation dann eskalierte, weil er den Tresor nicht geöffnet bekam. Drei oder vier Täter, das spricht für mich auch für eine Bande. Ich schätze Herrn Klingelhöfer als sehr bodenständigen Menschen ein. Die Leute, die ihn kannten, werden das gewusst haben und dürften nicht erwartet haben, bei ihm in größerem Umfang Bargeld und Wertsachen zu finden. Ich kenne selbst solche Menschen im ähnlichen Alter, die sich in den 50er, 60er Jahren unter großen Entbehrungen ein kleines Unternehmen aufgebaut haben. Da wurde ins Geschäft investiert, ins eigene Häuschen und in die Ausbildung der Kinder. Vielleicht wurde ein zweites Haus gekauft / gebaut, aber sicher wurde keine Rolex gekauft und auch kein Faberge-Ei. Ich werde mal sehen, ob ich die gesamte Berichterstattung über diesen Fall aus dem Giessener Anzeiger zusammenbekomme und hier einstellen kann. Leider bezweifle ich aber, dass es was bringt, weil ich wirklich fest an ein Bandendelikt glaube.


melden

Mordfall Gerhard Klingelhöfer - von Einbrechern erschlagen

02.09.2014 um 12:27
Auch von mir danke fürs Einstellen!

Ich erinnere mich auch gut an die damalige Fahndung nach dem schwarzen Pickup. Da er nicht mehr gesucht wird, scheint sich die Fahndung nach dem Wagen und seinem Fahrer geklärt zu haben und somit nicht in Zusammenhang zu stehen. Meldungen dazu konnte ich zumindest, keine mehr finden.


melden

Neuen Beitrag verfassen
Dies ist eine Vorschau, benutze die Buttons am Ende der Seite um deinen Beitrag abzusenden.
Bereits Mitglied?  
Schriftgröße:
Größe:
Dateien Hochladen
Vorschau
Bild oder Datei hochladen

Bleib auf dem Laufenden und erhalte neue Beiträge in dieser Diskussion per E-Mail.


Oder lad dir die Allmystery App um in Echtzeit zu neuen Beiträgen benachrichtigt zu werden:

Ähnliche Diskussionen

355 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
"Bodensee-Mord" von 19691.053 Beiträge