Kriminalfälle
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

20 Jähriger tot auf Fußweg unterhalb der Burg Altena aufgefunden.

46 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Burg, Altena, Fußweg ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

20 Jähriger tot auf Fußweg unterhalb der Burg Altena aufgefunden.

02.10.2015 um 03:48
@Aloceria

Oh,Vorsicht,soweit ich bisher mitbekommen quer durch alle Kriminalfälle hat der letzte
Begleiter eines Opfers immer einen besonders schweren Stand.

Der dürfte sich wohl auf einen harten langen Vernehmungs Marathon gefasst machen.

Da halte ich das Abgeben eines Fundgegenstandes der eine Wichtige Rolle bei einem
Verbrechen spielt noch für relativ harmlos !


melden

20 Jähriger tot auf Fußweg unterhalb der Burg Altena aufgefunden.

05.02.2021 um 03:12
Der Leichnam wurde ziemlich eilig in die Türkei gesendet. Der Fall wurde ziemlich schnell stillgelegt. Eine Tatwaffe hätte bei Suizid nicht so erfolgreich verschwinden können und er wurde ein paar Stunden nach dem Tod schon gefunden... da kommt auch noch nix durch Witterung oder ähnliches weg. Ich kenne den Weg zur Burg und er ist nicht wenig frequentiert und führt hinter Häusern über der Stadt zur Burg. Ein Schrei müsste gehört werden weit. Der Angriff kam sicherlich überraschend und eher von einer nahestehenden Person. Es fehlte auch nix offensichtlich. Raub sehr unwahrscheinlich.


1x zitiertmelden

20 Jähriger tot auf Fußweg unterhalb der Burg Altena aufgefunden.

05.02.2021 um 03:16
Es waren auch viele Beiträge im Internet, vor allem Facebook. Aber es wurde alles gelöscht über recep b., auch seine eigene Seite die voller Anteilnahme war.


melden

20 Jähriger tot auf Fußweg unterhalb der Burg Altena aufgefunden.

05.02.2021 um 22:38
Zitat von AFG97AFG97 schrieb:Ich kenne den Weg zur Burg und er ist nicht wenig frequentiert und führt hinter Häusern über der Stadt zur Burg. Ein Schrei müsste gehört werden weit. Der Angriff kam sicherlich überraschend und eher von einer nahestehenden Person. Es fehlte auch nix offensichtlich. Raub sehr unwahrscheinlich.
Wurde der vermutlich letzte Begleiter von Recep also bisher nicht ausfindig gemacht?

Ich habe den Thread gerade durchgelesen, weil er durch deinen neuen Beitrag auf der ersten Seite erschien. Vorher kannte ich den Fall noch nicht.

Wurde Recep evtl. aus Rachemotiven von einer vertrauten Person mit Mordabsicht auf den Burgweg gelockt?


melden

20 Jähriger tot auf Fußweg unterhalb der Burg Altena aufgefunden.

05.02.2021 um 22:49
Nachtrag:
Gerade gefunden: Ein Bericht vom ersten Jahrestag der Tat springt ins Auge. Ich weiß jedoch nicht, wie seriös dieses Nachrichtenportal ist.
Nach der Tat in der Stadt kursierende Gerüchte, Recep B. sei homosexuell gewesen, mochte Pauli damals wie heute nicht kommentieren. Auch zur Rolle der Angehörigen, die sich den Ermittlern gegenüber recht wenig kooperativ gezeigt haben sollen, sagte er nichts. „Wir hatten es mit insgesamt sehr schwierigen Ermittlungen zu tun“ – das ist das einzige Statement, das er sich ein Jahr nach der Tat entlocken lässt.
Quelle: https://www.come-on.de/lennetal/altena/todesfall-altenaers-recep-ermittlungen-ruhen-6723828.html


melden

20 Jähriger tot auf Fußweg unterhalb der Burg Altena aufgefunden.

06.02.2021 um 00:05
Ich hab damals in Iserlohn, der Nachbarstadt, gewohnt. Es gab viel zu viele Gerüchte. Von Ehrenmord wegen Homosexualität, über das er was gesehen hat was er nicht sehen sollte, bis Beziehungstat und halt Suizid. Der Junge war aber sehr beliebt und für seine Herzlichkeit und Fröhlichkeit bekannt. Das spricht gegen einen Suizid. Er lag auch etwas abseits des Weges, aber trotzdem in Sichtbereich, mit einem frühen Auffinden musste gerechnet werden. Das er erst gegen 14 Uhr gefunden wurde ist schon spät. Die ganzen Hundeausführer morgens, die Burgbesucher (beliebtes Ausflugsziel), und die Jugendlichen die abends gerne da unterwegs waren. Auf dem Foto sieht man es nicht, aber wo das Foto aufhört ist rund um die Burg Stadt. Für eine Triebtat hätte ein Täter den Weg rechts von der Burg genommen, da gibt es wenigstens einen Hauch von Wald und Häuser sind etwas ferner. Aber links ist ein Schrei garantiert hörbar. Die Tatwaffe wurde nie gefunden, das spricht gegen einen Suizid. Blut war nur da. Keine Spuren rundherum. Mit ner Leiche durch Altena spazieren und sie dann da ablegen wäre auch auf der anderen Seite sinnvoller, obwohl auch da viele spazieren gehen. Aber nachts wäre der Weg ruhiger. Meine Vermutung ist dass er mit jemand den er kannte da rumgelaufen ist wie viele Jugendliche und der Begleiter dann vielleicht bemerktr dass er irgendwas neben weg bemerkte und sie nachsehen sollten und dann die Tat sehr überraschend an dem arglosen Opfer vollzogen wurde. Auf dem Google Satellitenbild sieht man gut, dass der Tatort ziemlich von Stadt umgeben ist. Auf dem alten Bild sieht man gut den Höhenunterschied und wie steil der Felsen mitten in der Stadt aufragt. Die Akustik ist ziemlich faszinierend. Auf der anderen Seite der Stadt geht es auch steil nach oben. Also ist Hall gegeben wenn es lauter wird.
Screenshot 20210205-230419 MapsOriginal anzeigen (1,1 MB)


melden