Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Gerichtsurteil: "Kim Dotcom" soll an die USA ausgeliefert werden

156 Beiträge, Schlüsselwörter: Kim Dotcom

Gerichtsurteil: "Kim Dotcom" soll an die USA ausgeliefert werden

20.02.2017 um 18:17
Was er vermutlich nicht wahr haben wollte wurde jetzt zur gewißheit.

Kim Schmitz alias "Kim Dotcom", geboren in kiel, deutschland, , soll aufgrund von betrug an die usa ausgeliefert werden.

Ein neuseeländisches gericht verurteilte ihn nicht aufgrund von "urheberrechtsverletzungen", sondern wegen betrug.

Das ermöglicht es neuseeland Schmitz an die usa ausliefern zu können.

Während Schmitz dieses urteil als einen, oder eine art von sieg ansieht, sprechen die usa vom größten fall von urheberrechtsverletzungen den es bisher in den usa gab.
Urteil in Neuseeland

Kim Dotcom darf in die USA ausgeliefert werden

Kim Dotcom droht eine lange Haftstrafe in den USA. Jetzt hat das oberste Gericht Neuseelands die Auslieferung des deutschen Internetunternehmers genehmigt -

er selbst spricht allerdings von einem Sieg.
image-1109205-860 poster 16x9-tqmw-11092

http://www.spiegel.de/netzwelt/web/kim-dotcom-darf-in-die-usa-ausgeliefert-werden-a-1135355.html

http://www.bild.de/news/ausland/kim-dotcom/gericht-hat-entschieden-kim-dotcom-darf-ausgeliefert-werden-50513186.bild.htm...

http://derstandard.at/2000052898131/Kim-Dotcom-einen-Schritt-naeher-am-Gefaengnis


melden
Anzeige

Gerichtsurteil: "Kim Dotcom" soll an die USA ausgeliefert werden

20.02.2017 um 18:25
@aero
Aufstieg und Fall eines Schwergewichtes. Der Typ ist mMn einfach immer ein bischen "zu". Wie alles in seinem Leben. Jetzt kann man gespannt sein, wie das Ding endet...


melden

Gerichtsurteil: "Kim Dotcom" soll an die USA ausgeliefert werden

20.02.2017 um 18:47
@Slaterator



Vllt. wenn er noch etwas tiefer in die tasche greift und noch bessere anwälte anheuert, könnte ich noch eine chance sehen.

Aber ich vermute mal das er trotzdem anwälte hatte, die nicht nur teuer waren, sondern da alles mögliche versucht haben herauszuholen.

Im nachhinein betrachtet wirkt das ganze mmn, als hätte es so auch schon lange im raum gestanden.

Meldung vom Mittwoch d. 23.12.2015
Beweislage "überwältigend"Urteil:

Kim Dotcom kann an USA ausgeliefert werden
http://www.focus.de/digital/internet/beweislage-ueberwaeltigend-urteil-kim-dotcom-kann-an-usa-ausgeliefert-werden_id_517...



Bei der neuseeländischen regierung hatte er wohl immer ein wenig eine art von "stein im brett", aber genauso waren und sind die usa auch, wie bei einem Julian Assange oder einem Edward Snowdon, hinter der auslieferung her.


melden

Gerichtsurteil: "Kim Dotcom" soll an die USA ausgeliefert werden

20.02.2017 um 19:09
@aero
aero schrieb:Vllt. wenn er noch etwas tiefer in die tasche greift und noch bessere anwälte anheuert, könnte ich noch eine chance sehen.
Ich glaube, seine Zeit ist einfach vorbei. Unabhängig davon, ob er da noch einmal rauskommt oder im Bau verschwindet. Er war damals ganz vorn mit dabei, als das Internet den Weg in die Haushalte und Büros fand und sich noch keiner wirklich damit auskannte. Selbst ohne echtes Talent und vertiefte Hackerkenntnisse konnte er mit Selbstvertrieb und einem Auftritt á la S&K entsprechend punkten und sich so diesen völlig übertrieben pompösen Lebensstil ermöglichen. Das ist heute vorbei. Er ist auch als Kunstfigur Dotcom nicht mehr interessant. Jeder hällt ihn für einen kriminellen Blender. Außer er selbst natürlich. Er hätte gut daran getan, sich zur Ruhe zu setzen und von seiner Kohle zu leben.
aero schrieb:Bei der neuseeländischen regierung hatte er wohl immer ein wenig eine art von "stein im brett"
Er hat sich mit Wohltätigkeit hervorgetan, immer seine Liebe zu Neuseeland hochgehalten, dass Neujahrsfeuerwerk der Hauptstadt bezahlt, die teuerste Villa des Landes angemietet.....


melden

Gerichtsurteil: "Kim Dotcom" soll an die USA ausgeliefert werden

20.02.2017 um 21:33
Slaterator schrieb:Er war damals ganz vorn mit dabei, als das Internet den Weg in die Haushalte und Büros fand und sich noch keiner wirklich damit auskannte.
Inzwischen kennt man sich mit den Urheberrechtsgesellschaften aus, und selbst YouTube musste schon Zugeständnisse machen ;)

Vielleicht hatte er sich bei der Wahl des Auswanderungslandes zu sehr auf den Anklagepunkt Urheberrechtsverstoß verlassen und übersehen, dass es dabei auch um Betrug geht und nicht von seinen Anwälten prüfen lassen, wie es in Neuseeland generell mit der Auslieferung aussieht, nämlich schlecht.

Vielleicht wäre er da besser nach Venezuela oder Russland gegangen. Die liefern, soweit ich weiß, gar nicht aus, da wäre er auf der sicheren Seite gewesen. Dumm gelaufen :troll:


melden

Gerichtsurteil: "Kim Dotcom" soll an die USA ausgeliefert werden

20.02.2017 um 21:42
@emz
Jap, sehe ich ähnlich. Der Hype ist vorbei und wenn sich jemand als "Hacker" vorstellt, macht das bei den ITlern und Firmenbossen von heute keinen besonderen Eindruck mehr. Die für sich selbst erschaffene Kunstfigur á la Comic-Bösewicht und die stattliche Figur ziehen da auch nicht mehr. Wie ich schon schrieb, er hätte einfach nur in frühen Ruhestand gehen müssen. Die Finger von Mega und Co. lassen. Genug Geld hatte er ja längst um ein beschauliches Leben führen zu können. Auch in Neuseeland. Tja, er konnte es nicht lassen. Jetzt kommt die Abrechnung...


melden

Gerichtsurteil: "Kim Dotcom" soll an die USA ausgeliefert werden

21.02.2017 um 16:23
Ich glaube, Kimses Schmitz hat in den Jahren 1996 bis 2002 mehr erlebt, als unser einer in 20 Leben nicht... 

Wenn die Berufungen wirklich scheitern und er für die "Reise" in die USA abgeholt werden soll, ist er schon lange über alle Berge. Kann mir nicht vorstellen, dass er noch einmal freiwillig einsitzt. 


melden

Gerichtsurteil: "Kim Dotcom" soll an die USA ausgeliefert werden

21.02.2017 um 16:38
Lindström schrieb:Wenn die Berufungen wirklich scheitern und er für die "Reise" in die USA abgeholt werden soll, ist er schon lange über alle Berge. Kann mir nicht vorstellen, dass er noch einmal freiwillig einsitzt.
@Lindström

Ich kann mir nicht vorstellen das neuseeland sich mit den usa anlegen wird, und ihm, Schmitz, ungewollt oder gewollt eine option einer fluchtmöglichkeit/ausreise offen läßt.


melden

Gerichtsurteil: "Kim Dotcom" soll an die USA ausgeliefert werden

21.02.2017 um 16:44
@Lindström
@aero
Lindström schrieb:Wenn die Berufungen wirklich scheitern und er für die "Reise" in die USA abgeholt werden soll, ist er schon lange über alle Berge. Kann mir nicht vorstellen, dass er noch einmal freiwillig einsitzt.
aero schrieb:Ich kann mir nicht vorstellen das neuseeland sich mit den usa anlegen wird, und ihm, Schmitz, ungewollt oder gewollt eine option einer fluchtmöglichkeit/ausreise offen läßt.
Ich denke auch, dass er keine andere Wahl haben wird, als der Vorladung in die USA bereitwillig zu folgen. Da er die Grenze nicht offiziell passieren kann und -soweit ich weiß- unter Hausarrest steht, müßte er schon eine halsbrecherische Fluchtnummer mit fremder Hilfe durchziehen. Ich bezweifle stark, dass er das machen kann und wird. Sonst hätte er sich ja auch schon weit vor diesem Urteil absetzen können. Das hat er nicht.


melden

Gerichtsurteil: "Kim Dotcom" soll an die USA ausgeliefert werden

21.02.2017 um 16:57
Nachdem, was er schon alles durchgezogen hat, glaube ich nicht, dass er keine Flucht riskieren würde. Aber wir werden sehen, wie das weiter geht. Flucht ist immer eine Option, vor allem, wenn Gitter anstehen.... 


melden

Gerichtsurteil: "Kim Dotcom" soll an die USA ausgeliefert werden

21.02.2017 um 17:31
Die Hauptfrage, die sich bei einer Flucht stellen dürfte, ist aber die, wohin könnte er denn überhaupt.

Die meisten Länder haben nun mal Auslieferungsabkommen mit den USA.


melden

Gerichtsurteil: "Kim Dotcom" soll an die USA ausgeliefert werden

21.02.2017 um 17:35
Lindström schrieb:Nachdem, was er schon alles durchgezogen hat, glaube ich nicht, dass er keine Flucht riskieren würde.
Bei seinem bekanntermaßen hohen Geltungsdrang und hang zu exessivem Lebensstil gleube ich eher nicht an diese Option. Wo sollte er sich auch verstecken ? Ich denke nicht, dass Länder die KEIN Auslieferungsabkommen mit den USA unterhalten auch nur ansatzweise attraktiv für ihn sind. Da gehe ich mit @emz konform.


melden

Gerichtsurteil: "Kim Dotcom" soll an die USA ausgeliefert werden

21.02.2017 um 17:37
Kim Schmitz ist mmn jemand der, egal wie er auch im unrecht ist, sich das alles auch zurechtlügt.

Im grunde ist er im inneren ein eher schwacher, post-pubertierender charakter, der sich nach außen stark gibt.

Das sah ich auch in filmbeiträgen, wenn er dort auf irgendeiner jacht partys für seine "freunde" schmiß, und dann doch auffallend isoliert und einsam dazwischen wirkte.

Mit geld kann man sich alles kaufen.....auch "freunde".


melden

Gerichtsurteil: "Kim Dotcom" soll an die USA ausgeliefert werden

21.02.2017 um 17:38
Kim Schmitz hat in Neuseeland ja nicht gerade bescheiden und zurückhaltend gelebt. Er hat auch dort regelmäßig in den Medien geprotzt und das wurde wohl als nicht wirklich sympathisch aufgenommen.


melden

Gerichtsurteil: "Kim Dotcom" soll an die USA ausgeliefert werden

21.02.2017 um 17:38
Naja, wie gesagt, wir werden ja sehen. Genau aufgrund seiner Art kann ich mir nicht vorstellen, dass er es lange im Knast aushält. Bis jetzt hatte er immer Glück und ist aus fast jedem Fettnäpfchen raus gekommen.


melden

Gerichtsurteil: "Kim Dotcom" soll an die USA ausgeliefert werden

21.02.2017 um 17:56
aero schrieb:Im grunde ist er im inneren ein eher schwacher, post-pubertierender charakter, der sich nach außen stark gibt.
Ich denke, Deine Einschätzung trifft es sehr gut. Eine eher schwächliche und in jungen Jahren gehänselte Person, die es allen zeigen wollte und das auch auf spezielle Weise hat. Das alles am Ende erkauft war und ist, wird er irgendwann einsehen müssen. Ob er es ggf. schon hat und es es ihm egal ist, entzieht sich unserer Kenntnis.
Lindström schrieb:Genau aufgrund seiner Art kann ich mir nicht vorstellen, dass er es lange im Knast aushält.
Er hat ja schon Knasterfahrung. Allein in der BRD saß er zweimal ein. Bisher ist er immer rausgekommen, bevor es alzulang dauerte. Vlt. setzt er auf gute weil teure Anwälte und Fortuna. Das Ende bleibt abzuwarten. Flucht halte ich persönlich für unwahrscheinlich, auch wenn ich sie nicht gänzlich ausschließen kann.


melden

Gerichtsurteil: "Kim Dotcom" soll an die USA ausgeliefert werden

21.02.2017 um 18:50
Ein kurzer Lebenslauf von Dotcom.
http://promivermoegen.de/kim-dotcom-vermoegen/


melden

Gerichtsurteil: "Kim Dotcom" soll an die USA ausgeliefert werden

21.02.2017 um 22:21
@emz

Danke für diesen sehr interessanten link.


@all

Ein leben wie auf der überholspur. Aber nicht im positiven sinn.

Da verwechselte er auch häufig die "fahrbahn" und fuhr im rechtlichen sinne auf der "falschen spur".

Und "leid" das anderen zugefügt wird, auch im finanziellen sinn, kann man nicht immer mit einer "schwierigen kindheit" begründen.

Ich kenne so viele leute, persönlich und im allgemeinen, die es auch nicht leicht in ihrer kindheit hatten, und dies aber als erwachsene nicht mit leid gegen andere kompensieren, sondern ganz vernünftige faire mit-menschen sind.


melden
bosskurt
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gerichtsurteil: "Kim Dotcom" soll an die USA ausgeliefert werden

21.02.2017 um 23:53
Wenn der ausgeliefert wird, ist es aus. Ich hab neulich gelesen, dass es extra so einen Spezialknast in New York gibt, wo nur so Leute, und bedeutende Drogenschmuggler sowie einflussreiche Mafiosi untergebracht sind. Da sitzt auch der Typ von Silk Road ein. 
Nicht ohne Grund zieren sich ja auch alle immer in die USA ausgeliefert zu werden, weil man dann nämlich garantiert verurteilt wird und nur mit Glück je wieder rauskommt. 

Ich denke auch die Sache ist vom allerfeinsten politisch. Die USA üben drück auf die Kiwis aus und das Gericht muss das nun so hinbiegen, dass sie den Kim rüberschicken können. 

 


melden
Anzeige

Gerichtsurteil: "Kim Dotcom" soll an die USA ausgeliefert werden

22.02.2017 um 05:23
Da besteht mmn auch ein ganz anderes öffentliches interesse als bei einem Julian Assange oder einem Edward Snowden.

Hier bei diesen genannten, achtet beinahe die ganze welt mit darauf das sie nicht in die fänge der usa geraten durch eine auslieferung ihrer asylländer.

Sie haben sich zwar im ansehen der politischen usa "strafbar" gemacht, aber die ganze welt weiß auch das dies so gesehen im moralischen und ethischen sinne die richtige entscheidung von ihnen war damit an die öffentlichkeit zu gehen.


Anders bei Kim Schmitz.


Er hat wirklich straftaten begangen, und in diesem fall glaubt man auch wiederum den usa wenn sie sagen, das dies der größte fall von urheberrechtsverletzungen ist der je in den usa vorkam.

Und daher bräuchte Schmitz sich erst gar nicht die hoffnung machen das auch hier ein öffentliches interesse pro/Schmitz weltweit aufschreien würde, wie bei den oben genannten, wenn er denn von neuseeland an die usa ausgeliefert werden würde.


melden
108 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt