Kriminalfälle
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Der Messias von Köln

90 Beiträge, Schlüsselwörter: Mord, Köln, Messias + 1 weitere

Der Messias von Köln

27.04.2010 um 20:50
Ich habe mich heute hier angemeldet, um evtl. etwas über einen Mordfall zu erfahren, der sich Anfang der 70er Jahre in Köln-Weidenpesch in der Rennbahnstraße ereignet hat. Die Hausnummer weiß ich nicht mehr genau, aber ich selbst wohnte nur einige Häuser weiter, daher denke ich, es war etwa die Nummer 145. Vielleicht erinnert sich ja jemand an den Vorfall und kann etwas dazu beitragen.

Ich schildere hier einmal das, was ich noch aus meiner Erinnerung weiß:

Ich war damals etwa 10 Jahre alt. Es war Gründonnerstag. Als ich nach der Schule mit dem Fahrrad zu einem erkrankten Klassenkameraden gefahren bin um ihm zu sagen, welche Hausaufgaben er fertigen muss und ich zu ihm in die Wohnung wollte, fiel mir auf, dass unter einer der Wohnungstüren Blut hervorlief. Die Mutter meines Klassenkameraden klingelte und klopfte an der Wohnungstür aber es machte niemand auf. Sie rief daraufhin die Polizei.

Alles Weitere weiß ich nur vom "Hören/Sagen":

In der Wohnung wohnten ein älteres Ehepaar mit einer erwachsenen Tochter. Es war noch die Tante der Tochter anwesend. Diese wollte wohl über die Ostertage dort zu Besuch bleiben. Dann muss der Sohn des Ehepaares dazugekommen sein.

Dieser hatte sich damals als Künstler einen (wohl nicht so großen) Namen gemacht. Er hat auf der Domplatte selbstgemalte Bilder mit religiösen Motiven verkauft. Er ist ständig in Jesusmontur herumgelaufen und hielt sich für den Messias. Als einmal ein Hochwasser in Köln war, hat er versucht, die Fluten mit dem Spiel einer Posaune (oder ähnlichem Blechblasinstrument), zurückzudrängen.

Als er in der Wohnung auf seine Tante stieß, muss er völlig ausgerastet sein. Er hat seine Eltern und seine Tante mit einem Fleischermesser erstochen. Seine Schwester konnte bis in den Flur flüchten; vor der Wohnungstür hat er sie eingeholt und ebenfalls erstochen. Es muss ein schreckliches Blutbad gewesen sein. Er hat dann alles, was er an Bargeld und Schmuck finden konnte, eingesteckt. Ein Ring, den er seiner Mutter vom Finger ziehen wollte, saß zu fest. Er hat den Finger mit einer Geflügelschere abgetrennt und sowohl Finger als auch Schere mitgenommen. Dann ist er seelenruhig aus dem Haus gegangen und über die Sportstraße zur Neußer Straße und hat sich dort in eine Straßenbahn Richtung Neumarkt gesetzt.

Da seine Kleidung blutverschmiert war und sich unter seinem Sitz eine Blutlache gebildet haben soll, ist er dem Straßenbahnfahrer aufgefallen. Dieser rief dann über Funk die Polizei und der Täter wurde an einer der nächsten Haltestellen festgenommen.

Er soll in der Vernehmung angegeben haben, Gott habe ihm befohlen, diese Ungläubigen zu richten. Sie sollten kein Osterfest mehr feiern dürfen.

Mehr habe ich dann nicht mehr davon gehört. Als ich Abends mit meinem Hund an dem Haus vorbeiging (etwa gegen 22 Uhr) war die Mordkommision immer noch zugange. Die Leichen wurden zu dieser Zeit aber abtransportiert. Der Mord ereignete sich etwa um 13 Uhr; ich war ungefähr um 13.30 Uhr in dem Haus.

Wir sind 1974 dort weggezogen. Ich habe im Internet nichts über den Vorfall oder den "Messias von Köln" finden können.

Gibt es hier vielleicht jemanden, der hierüber noch etwas weiß?


3x zitiertmelden

Der Messias von Köln

27.04.2010 um 21:18
Echt Krasse Geschichte Oo
HAb davon jedenfalls noch nicht gehört ich frag ma im Bekanntenkreis rum


melden

Der Messias von Köln

27.04.2010 um 22:24
Da sieht man mal wieder : RELIGIONEN SIND ZUM TÖTEN DA !!!!!!!!


melden

Der Messias von Köln

27.04.2010 um 22:45
Ich tippe mal auf eine schizophrene Erkrankung, die nicht rechtzeitig therapiert wurde. Spätestens als der Typ den Rhein betröten wollte, hätten bei seiner Verwandtschaft alle Alarmglocken schlagen müssen! Aber eine psychische Erkrankung ist ja soooo peinlich. Da lässt man so einen Menschen krank rumlaufen, bis er einen abmurkst.
Wenn du nähere Infos haben willst: Frag doch mal bei der Kripo nach, oder bei deinen ehemaligen Nachbarn.


melden

Der Messias von Köln

27.04.2010 um 23:55
Mich interessiert nicht, ob der Typ zuviel Bananen geraucht hat oder eine endogene Psychose aus dem schizophrenen Formenkreis beheimatet. Auch glaube ich nicht, dass nach fast 40 Jahren da noch ehemalige Nachbarn wohnen. Außerdem kenne ich die Namen auch gar nicht mehr.

Von der Kripo kann ich auch nicht mehr erfahren, als dass der Typ schwer was am Sender hatte und wie evtl das Urteil ausgefallen ist. Aber das muss ich gar nicht wissen.

Mich hat mehr interessiert, ob der Typ als Messias von Köln jemandem ein Begriff ist und wie andere damals diese Tat erlebt haben. Aber hier findet sich wohl niemand aus der Gegend, der dafür in Frage käme.

Es hätte ja vielleicht auch einen Run auf seine Gemälde geben können und jemand könnte sich an so etwas erinnern.


melden

Der Messias von Köln

28.04.2010 um 07:58
Weiß jemand was über den Verbleib von diesem "Messias"? Forensische Psychiatrie?


melden

Der Messias von Köln

28.04.2010 um 08:03
hmmm...@guesswho2
kann dir da nicht weiterhelfen..aber eine Frage... du bist mit 10 Jahren als Kind gegen 22 Uhr an den Haus mit deinen Hund vorbeigelaufen?Also meine Eltern hätten mich um die Uhrzeit nicht allein mit den Hund rausgelassen schon garnicht an den Tag wenn sowas passiert ist...


melden

Der Messias von Köln

28.04.2010 um 09:48
@guesswho2
Ich wohn direkt neben Köln, kann ja mal ein bisschen rumfragen...


melden

Der Messias von Köln

28.04.2010 um 10:09
@Eisfee

in der Gegend ist zu meiner Kinderzeit nie etwas passiert. Was sollte mir denn da zustoßen?

1. war da noch ein Riesenaufgebot an Kriminalern, 2. hatte ich meinen Hund dabei.

Nur weil da mal einer Amok läuft heißt das ja nicht, dass das der Startschuß für alle Psychopathen ist, ihr Outing zu geben. In der Zeit, die wir danach noch in der Straße gewohnt haben, ist auch nichts mehr passiert.


melden

Der Messias von Köln

28.04.2010 um 10:11
@Jiska danke, der Versuch kann ja nicht schaden. Aber ich fürchte, man müsste jemanden auftreiben, der da gewohnt hat.

Lassen sich online evtl. Zeitungsberichte vom Express oder Kölner Stadtanzeiger einsehen?


melden

Der Messias von Köln

28.04.2010 um 10:16
Ein Mord im Wahn aus religiösen Gründen.... O.K.!
Kommt vor.

Aber der eigenen Mutter den Ring mittels Geflügelschere vom Finger zu lösen, sieht mir eher nach Beschaffungskriminalität eines völlig verzweifelten Junkies aus.


melden

Der Messias von Köln

28.04.2010 um 12:06
Das erinnert mich an einen Vorfall diesen Jahres, den ich immer noch nicht richtig glauben kann....


melden

Der Messias von Köln

28.04.2010 um 12:20
@silence_rose
Was für einen Vorfall denn?


melden

Der Messias von Köln

28.04.2010 um 12:23
Vor einigen Wochen wurde eine Klassenkameradin von mir umgebracht, was ich erst heute erfahren habe (Berufsschule ist nur alle paar Wochen). Und diese wurde anscheinend von ihrem eigenen Sohn umgebracht (sie war schon etwas älter u. schulte um). Naja...


melden

Der Messias von Köln

28.04.2010 um 12:36
@silence_rose
Achso, Sorry so war das gemeint, mit dem "immer noch nicht richtig glauben kann". Dachte das wäre auf ironische Art gemeint, dass mal wieder irgendwo was passiert ist wo spekuliert wird und aber kaum was glaubwürdiges dran ist.


melden

Der Messias von Köln

28.04.2010 um 12:38
@einfach-ich
Kein Problem. :D
Ironisch gemeintes erkennt man bei mir schon.^^

Aber um zum Thema zurückzukommen:

Ich finde es wirklich entsetzlich, warum sich Menschen so etwas antun.
Sowas passiert ja bald jeden Tag auf der Welt, und jeden Tag hört man solche Nachrichten. Hm...


melden

Der Messias von Köln

28.04.2010 um 12:51
@guesswho2
Ich kenne einige ältere Leute aus der Gegend in und um Köln, werde sie mal bei Gelegenheit danach fragen :)

Du könntest eine mail an online@ksta.de schicken, auf deren Seite habe ich jetzt gerade auf den ersten Blick nur das hier gefunden:

Suchen Sie in unserem Archiv nach allen Artikeln der Printausgabe des Kölner Stadt-Anzeiger seit dem 01.03.1998.
http://onlinearchiv.ksta.de/pasks/default.do (Archiv-Version vom 28.04.2010)


melden

Der Messias von Köln

28.04.2010 um 13:39
Also erst mal das, bevor ich weiterlese:
Zitat von guesswho2guesswho2 schrieb:... fiel mir auf, dass unter einer der Wohnungstüren Blut hervorlief. Die Mutter meines Klassenkameraden klingelte und klopfte an der Wohnungstür aber es machte niemand auf. Sie rief daraufhin die Polizei.
Ähäääh, ... jemand sieht unter einer Wohnungstür Blut hervorlaufen und KLINGELT DA AUCH NOCH???!!! Das ist nicht dein Ernst!


1x zitiertmelden

Der Messias von Köln

28.04.2010 um 13:44
@Jiska

Hätte ich jetzt auch gesagt. Stadtarchiv oder Bibliothek mal nach alten Zeitungen fragen. Oder bei verschiedenen Zeitungen direkt nachfragen, ob die was im Archiv haben.

Weißt du denn noch das genaue Datum @guesswho2 bzw. kannst es über diesen alten Schulkameraden rausfinden?

Ansonsten würde mir noch Wer-kennt-wen einfallen, um mal in erfolgversprechenden Gruppen nachzufragen.


melden

Der Messias von Köln

28.04.2010 um 14:25
@sunny5
Zitat von sunny5sunny5 schrieb:Ähäääh, ... jemand sieht unter einer Wohnungstür Blut hervorlaufen und KLINGELT DA AUCH NOCH???!!! Das ist nicht dein Ernst!
Doch, ich denke es gibt viele Leute, die sowas tun würden. Alleine wegen der Tatsache, einem Opfer vielleicht noch helfen zu können oder einen Täter zu stellen, bzw. zu erkennen. Wobei ich persönlich auch die Polizei rufen würde...die Gefahr selbst einem Verbrechen zum Opfer zu fallen, ist da zu einfach groß.


melden

Der Messias von Köln

28.04.2010 um 16:02
Ich denke ich hätte aus Reflex wohl auch zuerst geklopft oder so :D

wer-kennt-wen ist auch eine gute Idee, vielleicht einfach mal in eine Köln-Gruppe gehen und dort nachfragen.


melden

Der Messias von Köln

29.04.2010 um 13:45
@Jiska danke für den Tip mit ksta, das werde ich versuchen

@sunny5 Kontakt zu dem Klassenkameraden habe ich schon ewig nicht mehr. Muss halt ein Gründonnerstag gewesen sein; zwischen 1971 und 1974


melden