Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Merkwürdige Dinge geschehen am Niederrhein

51 Beiträge, Schlüsselwörter: Mirco, Grefrath, Niederrhein, Pferderipper, Schwalmtal
Diese Diskussion wurde von Carietta geschlossen.
Begründung: Gehört in die Kategorie, Threads die die Welt nicht braucht.

Merkwürdige Dinge geschehen am Niederrhein

19.09.2011 um 16:49
Heute war sicher der überraschendste Tag im Laufe des Mirco-Prozesses.
Das Gericht überprüfte, ob Olaf H möglicherweise den Mord gar nicht selbst begang, sondern mit seinem Geständnis nur einen Angehörigen in Schutz nimmt.
Doch auch rund um die Heimatgemeinde Olaf Hs - Schwalmtal - gab es in den letzten Tagen einige besondere Vorkommnisse, die natürlich höchstwahrscheinlich nicht in Zusammenhang stehen.
Aber da wir hier ja bei Allmystery sind, würde ich mich freuen, wenn sich noch ein paar Interssenten finden, die diese Skurillitäten mit mir verfolgen.

-am 9.9.11 verschwindet der in Niederkrüchten wohnhafte niederländische Soldat Laurens Fritz spurlos.
http://www.wz-newsline.de/lokales/kreis-viersen/niederrhein/niederkruechten-30-jaehriger-nach-familienbesuch-verschwunde...

-in der Nacht vom 9./10.9.11 ist in Niederkrüchten (zum wiederholten mal) ein Pferderipper aktiv.
http://www.rp-online.de/niederrhein-sued/viersen/nachrichten/ein-weiteres-pferd-zu-tode-gequaelt-1.1823480

-am 14.9.11 verunglückt einer der Anwälte, die Mircos Familie betreuen, tödlich in seinem Auto, in Mackenstein (wieder ganz in der Nähe von Schwalmtal).
http://www.bild.de/regional/duesseldorf/kriminalfall-mirco/rast-gegen-baum-tot-19946104.bild.html


melden
Anzeige
m7
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Merkwürdige Dinge geschehen am Niederrhein

19.09.2011 um 17:06
@GonzoX

Das sind für mich drei verschiedene Delikte die in keinem Zusammenhang zueinander stehen.
Über was möchtest du jetzt diskutieren?


melden

Merkwürdige Dinge geschehen am Niederrhein

19.09.2011 um 17:13
ich sehe es änlich wie m7
dass er eventuell jemanden decken könnte sagte ja angeblich eine seiner ex-frauen. naja, obs so glaubhaft ist ?!
denke der ra hatte einfach einen "normalen" vu wie sie leider zu tausenden jährlich passieren:(
die pferdeschändung ist schrecklich!! ich liebe pferde!! aber auch solche perversen taten gabs leider schon immer...:(
das mit dem soldaten steht auch auf nem anderen blatt, ihn sollte man in die vermissten suchseiten eintragen. hoffe ihm geht es gut und er brauchte nur eine auszeit...

lg grisuline112


melden

Merkwürdige Dinge geschehen am Niederrhein

19.09.2011 um 17:21
@GonzoX

Und Wo siehst DU da einen Zusammenhang?


melden

Merkwürdige Dinge geschehen am Niederrhein

19.09.2011 um 17:21
@m7

mich interessiert es einfach, wenn in einem überschaubaren ländlichen Raum auffallend viele mysteriöse Dinge geschehen.
Für das Elbe-Weser-Dreieck beschäftige ich mich schon lange damit, und hier habe ich nun ein neues, für mich interessantes Gebiet gefunden.

Es gibt noch weitere Dinge, auf die ich gestoßen bin. Wollt ihr noch mehr hören??


melden

Merkwürdige Dinge geschehen am Niederrhein

19.09.2011 um 17:23
immer gerne gonzoX


melden

Merkwürdige Dinge geschehen am Niederrhein

19.09.2011 um 17:25
@Jofe

ich sehe noch keinen Zusammenhang.
Aber vielleicht gibt es Dinge zwischen Himmel und Erde, die man nicht einfach so in Worte fassen kann..


melden

Merkwürdige Dinge geschehen am Niederrhein

19.09.2011 um 17:28
@grisuline112

das hier finde ich auch heftig:

-------------------------------------------------------------------------------------------------

Blutrausch in Elmpt
Der Hobby-Hühnerzüchter Hans Creusen hat in der Nacht von Sonntag auf Montag 50 seiner 65 Hühner verloren. Mensch oder Tier ist in sein Hühnergehege eingedrungen und hat fast alle Tiere enthauptet. [...] Der Hobby-Hühnerzüchter Hans Creusen hat Montagmorgen ein Blutbad in seinem Hühnergehege vorgefunden. 50 seiner 65 Tiere waren tot – teilweise enthauptet, zum Teil "nur" totgeschüttelt mit abgerissenen Schwanzfedern. Wer das "Hühnermassaker" angerichtet hat, weiß er nicht genau, Creusen hat nur eine vage Vermutung: "Ich glaube, dass es ein Fuchs war", sagt der 71-Jährige und schaut dabei noch einmal prüfend auf das Loch im Zaun. [...] Creusen hat bereits bei der Polizei in Viersen angerufen, um den Vorfall zu melden. Der Beamte am Telefon habe zweifel geäußert, dass es sich bei dem Täter um ein Tier handelt. Bei der hohen Anzahl toter Tiere sei eine Tat von Menschenhand durchgeführt wohl eher wahrscheinlich. "Aber ich habe hier doch keine Feinde, und wer sollte so etwas schlimmes tun?", sagt Creusen. [...] Dr. Helmut Theißen vom Veterinäramt des Landkreises Viersen kennt Fälle wie den von Hans Creusen bereits aus der Vergangenheit: "Vor einem Jahr hat ein Marder in der Nähe schon einmal zehn Hühner erlegt", so Theißen. Doch 50 Tiere seien selbst für den Leiter des Veterinäramtes erstaunlich: "Bei dem Fall in Niederkrüchten spricht vieles für einen Marder, aber 50 Tiere sind schon sehr ungewöhnlich", so Theißen.[...] Deshalb ergreift der Rentner jetzt die Initiative. Montagabend hat er eine Falle aufgestellt, mit der er den "Hühnermörder" stellen will. [...]
RP online, 5. Mai 2009


melden

Merkwürdige Dinge geschehen am Niederrhein

19.09.2011 um 17:37
@GonzoX

einfach grauenhaft was menschenhand auszurichten fähig ist.... und ein fuchs wars garantiert nicht, der würde das töten was er zum überleben braucht, nach dem motto:fressen und gefressen werden. hoffe es kam/kommt rüber wie ichs meine

vllt haben die tiere irgendeinen "gestörten" nachbarn gestört?! leider ist heutzutage vieles möglich
alleine wenn ich mitbekomme wie viele teenies heute ticken überkommt mich angst und schrecken


melden

Merkwürdige Dinge geschehen am Niederrhein

19.09.2011 um 17:49
@grisuline112

bei solchen Verstümmelungen an Hühnern kann man auch über einen rituellen Zusammenhang nachdenken.
aus mir nicht bekannten Gründen trinken Satanisten ja besonders gern Hühnerblut..


melden

Merkwürdige Dinge geschehen am Niederrhein

19.09.2011 um 17:52
ganz ehrlich habe ich mich mit satanismus nie besonders beschäftigt... aber klar, könnte es so sein.. kann aber andersrum auch sadistisch sein, um was auszutesten oder ne mutprobe unter jugendlichen. da gibts zig möglichkeiten


melden

Merkwürdige Dinge geschehen am Niederrhein

19.09.2011 um 18:05
@grisuline112

stimmt, kann natürlich auch sein. Oder eben doch ein oder mehrere verfeindete Tierchen haben das angerichtet..


melden
windi
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Merkwürdige Dinge geschehen am Niederrhein

19.09.2011 um 18:09
@GonzoX

Olaf H. ist Alleintäter gewesen. Ich bin aber davon überzeugt das er "Erfahrung" hat. Und dieses nicht seine erste Tat war.

Windi


melden

Merkwürdige Dinge geschehen am Niederrhein

19.09.2011 um 18:20
@windi

Vermutlich hast Du Recht.

Aber kann es sein, dass dieser Bruder im Geiste Olaf Hs unter einem ähnlichen Einfluss stand?

Ebenfalls aus Niederkrüchten stammend, betätigte sich Egidius Schiffer in den 80ern als Serienmörder, war als Disco-Mörder und Würger von Aachen gefürchtet.
Genauso wie Olaf H war er zum dritten mal verheiratet, treusorgender Familienvater und hatte eine perfekte Biedermann-Kulisse aufgebaut.
Nach seinen Morden lebte er sein Leben ganz normal, scheinbar unbeschwert, weiter.

Die Gerichtsverhandlung in seinem Fall nahm eine noch merkwürdigerere Wendung:

http://www.spiegel.de/panorama/justiz/0,1518,547754,00.html


melden

Merkwürdige Dinge geschehen am Niederrhein

19.09.2011 um 18:25
Die merkwürdigsten und beängstigendensten Ereignisse am Niederrhein hast Du glatt vergessen: http://www.wz-newsline.de/lokales/moenchengladbach/sport/borussia-moenchengladbach/gladbachs-hoehenflug-haelt-an-10-ausw... ;)


melden

Merkwürdige Dinge geschehen am Niederrhein

19.09.2011 um 18:34
@Mantrailer

Du hast Recht, die frappierende Nähe von dem Beobachtungsgebiet zu Mönchengladbach war mir auch schon aufgefallen.
Glaubst Du die Fohlen sind durch eine besondere Energie beflügelt??


melden

Merkwürdige Dinge geschehen am Niederrhein

20.09.2011 um 00:32
Oh man. Man kann auch überall was sehen was nicht da ist. Ich versichere hier ist es wie an anderen Orten auch. Hier sind auch schon viele gegen nen Baum gefahren und über den Olaf Prozess gibt es hier schon nen Thread.


melden

Merkwürdige Dinge geschehen am Niederrhein

07.10.2011 um 23:56
der vermisste Soldat wurde immer noch nicht gefunden:

--------------------------------------aus der wz----------------------------------------------

Laurens Fritz: Polizei geht von Gewaltverbrechen aus


Bei der Suche nach dem vermissten Laurens Fritz geht die niederländische Polizei inzwischen von einem Gewaltverbrechen aus.
Grenzland. Bei der Suche nach dem vermissten Laurens Fritz geht die niederländische Polizei inzwischen von einem Gewaltverbrechen aus. Sie hat eine Sonderkommission gebildet. Der 30-Jährige wird seit dem 9. September vermisst. Der niederländische Berufssoldat lebte bis zu seinem Verschwinden in Elmpt und war bei einem Nato-Stab stationiert. Er hatte an diesem Tag mit einem blauen Opel Astra einen Bungalowpark in der Nähe von Herkenbosch verlassen. Der Opel wurde am Samstag, 10. September, auf einem Parkplatz am Rande des Naturparks De Meinweg bei Roermond gefunden.
Wanderer entdeckten mysteriöse Hinweise auf einem Verkehrsschild Da das Handy des Vermissten ausgeschaltet war, war auch keine Handyortung möglich. Umfangreiche Suchaktionen mit Soldaten, Polizei, ortskundigen Jägern und Forstbeamten, Hubschraubern und Spürhunden blieben ohne Erfolg. Nun haben Wanderer mysteriöse Hinweise auf den vermissten Soldaten auf einem Verkehrsschild gefunden. Auf dem Schild steht unter anderem Fritz, RIP, Poker, Pooldance, Info and Search by 386. Die Polizei wertet jetzt die Spuren aus.Red


------------------------------------------------------------------------------------------------


melden

Merkwürdige Dinge geschehen am Niederrhein

20.10.2011 um 20:27
noch ein Schwalmtaler in Haft:

---------------------------------aus den Grenzland-Nachrichten--------------------------------

Ex-Frauenarzt aus Schwalmtal in US-Haft
Donnerstag, 20. Oktober 2011, 14:08 Uhr

von: VON: HEIKE AHLEN

Waldniel/Leipzig/Cleveland. Seit dem 1. April sitzt ein 63-Jähriger, der zuletzt in Leipzig lebte, in Cleveland, Ohio, in den USA in Haft. Über viele Jahre hatte er in Waldniel eine Frauenarzt-Praxis betrieben. Nachdem er in den Ruhestand gegangen war, hatte er Waldniel verlassen. Er ist in eine Falle der US-Behörden getappt. Dort gilt ein anderes Recht. Während es den Ermittlern hier in Deutschland verboten ist, zu einer Straftat anzustiften und jemanden zu verhaften, der „nur“ beabsichtigte, diese Straftat zu begehen, lässt das amerikanische Recht diese Möglichkeit zu.
Die Ermittler hatten einen Internet-Dienst gegründet, der angeblich Interessenten Sex mit Kindern vermitteln wollte. Im Juni 2010 hatte der Mann über die Internet-Seite Kontakt aufgenommen. Er suche ein Mädchen zwischen zehn und 13 Jahren - und am liebsten noch einen Jungen dazu, so seine Wünsche. 100 Dollar Anzahlung leistete er dafür, erkundigte sich auch danach, ob er die Tat filmen dürfe - so steht es in den Gerichtsunterlagen. Er wurde von einem Undercover-Agenten im Flughafen-Hotel von Cleveland abgeholt, nachdem er in die USA gereist war -und festgenommen. Zu einem Kontakt mit Kindern kam es natürlich nicht.
Insgesamt vier Sextouristen sind der fingierten Firma in die Falle gegangen. Ein weiterer Arzt aus Deutschland und zwei Amerikaner. Einer der beiden US-Staatsbürger hat sein Strafmaß bereits erhalten: Er muss für 20 Jahre ins Gefängnis.
Das Urteil gegen den früheren Waldnieler Arzt soll am kommenden Dienstag verkündet werden. Die Verhandlung gegen ihn, in der er sich auch schuldig bekannt haben soll, fand am 9. August statt. Drei Verbrechen haben die Behörden festgestellt: Sex-Tourismus mit Kindern als Ziel, versuchte Ausbeutung von Kindern und die Einreise mit dem Ziel, eine illegale sexuelle Beziehung aufzunehmen. Das Strafmaß ist noch unklar.


melden
Anzeige

Merkwürdige Dinge geschehen am Niederrhein

20.10.2011 um 21:33
Olaf H.s DNA war auf der Kleidung, die am Tag nach Mircos Verschwinden auf einem Parkplatz in Grefrath gefunden wurde. Man ging von einem Sexualdelikt aus, also wird es wohl Sperma gewesen sein. Somit ist er und nur er der Täter.


melden
185 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden