weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Der verschwundene Mirco

2.337 Beiträge, Schlüsselwörter: Vermisst, Mirco, Grefrath
Diese Diskussion wurde von Merlina geschlossen.
Begründung: Ich sagte ganz klar, dass Off Topic zu unterlassen ist. Einen Beitrag nach meinem, wird weiter gemacht. Ne Leute, so läuft das nicht. Der Thread ist zum scheitern verurteilt, das bringt nichts mehr. Die Entscheidung zu schließen, hat übrigens die Verwaltung getroffen, kein einzelner Mod. (Ich kenne ja meine Pappenheimer mit ihren Behauptungen^^)

Der verschwundene Mirco

09.09.2010 um 10:31
Hallo liebe User,

was haltet ihr von diesem Fall?

refrath (RPO) Drei Tage nach dem Verschwinden des zehnjährigen Mirco aus Grefrath hat die Polizei immer noch keinen Hinweis auf das Schicksal des Jungen. "Wir müssen leider mit dem Schlimmsten rechnen", sagte ein Polizeisprecher. Am Montag kümmerten sich Seelsorger um die Mitschüler. Mircos Schulkameraden sind in tiefer Sorge.
Fotos

Der Zehnjährige wird seit Freitagabend vermisst.
Bereits am Sonntag und Montag hatten mehr als 300 Polizisten nach dem Jungen gesucht.
Ein Polizeiboot stand am Dienstag auf einem Parkplatz neben der Sporthalle in Grefrath zwischen anderen Einsatzfahrzeugen. Inzwischen konzentriert sich die Suche auf den so genannte Wankumer Heide im südlichen Teil des Kreises Kleve.

Es gebe keine Anhaltspunkte dafür, dass das Kind einen Grund gehabt habe, von zu Hause auszureißen, sagte der Sprecher der Polizei. Mirco war am Freitagabend zuletzt an einer Bushaltestelle in der Nähe einer Skater-Anlage in Grefrath gesehen worden. Von dort aus wollte er laut Polizei mit dem Fahrrad nach Hause fahren, kam aber nicht an.

Am Montag suchten erneut rund 300 Beamte nach dem Jungen, jedoch ohne Erfolg, wie der Polizeisprecher sagte. In dem durchkämmten Gebiet in Wachtendonk-Vorst hatten Fährtensuchhunde der Polizei angeschlagen. Der Ort liegt etwa acht Kilometer von dem Ort entfernt, an dem der Junge am Freitagabend zuletzt gesehen wurde. Am Dienstag sollte die Suche mit der doppelten Mannschaft vorgesetzt werden.


-Quelle: Rheinische Post

Also, ich habe selbst ein paar Jahre in Oedt gewohnt und kenne mich da aus.
Ich finde das eine schlimme Sache, aber aus Sicht einer Mutter einfach unverantwortlich.
Ich habe in anderen Berichten gelesen, dass Mirco um 10 Uhr Abends aufgefordert wurde nach Hause zu kommen, um 10 (!!!) Uhr, ein 10 jähriges Kind. Und noch dazu sollte er dann mit dem FAHRRAD 4 Kilometer nach Hause fahren, so spät am Abend. Das ist mitten auf dem Land, dieser Fleck Erde besteht quasi aus einsamen Landstraßen.
Die Mutter hat (angeblich) zu dem Vater gesagt der Junge würde gleich kommen und ist ins Bett gegangen, der Vater habe die missverstanden (wie kann man da was missverstehen?) und ist auch ins Bett gegangen (!!). Hallo???
Mein Kind ist nicht zuhause und ich gehe ins Bett? Ich lasse einen 10jährigen im Dunkeln 4 Kilometer mit dem Rad durch einsame Gegenden fahren und überhaupt so lange draußen? Ich möchte ihnen sicher nicht die Schuld geben, aber meiner Meinung nach haben sie ihre Aufsichtspflicht auf das allergröbste verletzt, ich hoffe es geht Mirco gut. Ich möchte nicht in der Haut der Eltern stecken.
Ja, ich prangere das Verhalten der Eltern an. Es sei denn, die Medien haben falsche Aussagen getätigt.
Und wenn es keiner macht, dann werde ich die Eltern höchstpersönlich wegen unterlassener Aufsichtspflicht anzeigen.

Was meint ihr dazu? Sehe ich das zu überzogen? Was meinen andere Mütter bzw. Eltern dazu?


melden
Anzeige
Vincent_Vega
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der verschwundene Mirco

09.09.2010 um 10:40
Sumpfkuh schrieb:Die Mutter hat (angeblich) zu dem Vater gesagt der Junge würde gleich kommen und ist ins Bett gegangen, der Vater habe die missverstanden (wie kann man da was missverstehen?) und ist auch ins Bett gegangen (!!).
Wenn das so tatsächlich stimmt, hast du recht damit, dass die Aufsichtspflicht seitens der Eltern versagt hat.
Für einen 10 Jährigen hat er wirklich zu viel Freiheiten. Gerade in der heutigen Zeit, wo man ständig von freigelassenen und noch nicht geschnappten Kinderschändern liest und hört!


melden

Der verschwundene Mirco

09.09.2010 um 10:46
@Vincent_Vega
Vincent_Vega schrieb:wo man ständig von freigelassenen und noch nicht geschnappten Kinderschändern liest und hört!
Ach, ein Panikmacher.
Ständig? Wann zuletzt?


melden

Der verschwundene Mirco

09.09.2010 um 10:47
Jaaaaa---klar ! Kinderschöänder laufen in Massen rum und werden scharenweise freigelassen...
Mit 10 war ich auch bis um 10 draussen aufm platten Land. Und am Wochenende.

Und wenn es keiner macht, dann werde ich die Eltern höchstpersönlich wegen unterlassener Aufsichtspflicht anzeigen.

LOOOL...klar, mach ma. Man wartet schon auf Dich, ganz bestimmt.

Eigentlich habe ich mit so nem Thread viel früher gerechnet....


melden

Der verschwundene Mirco

09.09.2010 um 10:50
@Mittelscheitel

Also ich weiß nicht ob das lustig ist, wenn man die Tatsache betrachtet, dass der Junge wohlbehalten Zuhause sitzen würde, wenn die Eltern ihn abgeholt hätten.


melden
Vincent_Vega
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der verschwundene Mirco

09.09.2010 um 10:51
@lambretta

Wenn du denkst das die alle eingesperrt sind und bleiben, brauchen wir auch nicht davon ausgehen das es ein Verbrechen war.
Ich habe andere Ansichten, weil es vor kurzem wieder in den Medien darum ging.
Ganz Deutschland diskutiert über die freigelassenen Schwerverbrecher: Mörder, Kinderschänder und brutale Serienvergewaltiger leben irgendwo in Deutschland, mitten unter uns – und kaum einer ahnt, wie gefährlich der neue Nachbar wirklich ist.
10.08.2010


Wenn du meinst bei uns herrscht heile Welt, dann halte ich deine Aussage für sehr naiv!


melden
Vincent_Vega
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der verschwundene Mirco

09.09.2010 um 10:52
Mittelscheitel schrieb:Mit 10 war ich auch bis um 10 draussen aufm platten Land
Wie lange ist das her?
Gerade in den letzten Jahren ist es doch immer häufiger zu Übergriffen auf Kinder gekommen.


melden

Der verschwundene Mirco

09.09.2010 um 10:56
@Sumpfkuh
Sumpfkuh schrieb:dass der Junge wohlbehalten Zuhause sitzen würde, wenn die Eltern ihn abgeholt hätten.
Bislang deutet nichts auf eine Entführung o.ä. hin.
Er ist weg - kann also weggelaufen sein.


melden

Der verschwundene Mirco

09.09.2010 um 10:59
@Vincent_Vega
Vincent_Vega schrieb:brauchen wir auch nicht davon ausgehen das es ein Verbrechen war.
Davon gehen bisher nur Du und Sumpfkuh aus, ich nicht.
Bist Du einer von denen, die lauter Kriminelle und Verbrecher um sich herum vermuten?
Vincent_Vega schrieb:und kaum einer ahnt, wie gefährlich der neue Nachbar wirklich ist.
Eben. Warum also Angst haben?


melden

Der verschwundene Mirco

09.09.2010 um 11:00
Hallo Ihr,

also ich finde schon dass es verantwortungslos ist ein Kind so spät noch über 4 km mit dem Fahrrad fahren zu lassen.

Wenn man sein Kind mal länger draußen Spielen lässt (in der Nähe des Elternhauses) ist es was ganz anderes als das Kind so eine weite Strecke fahren zu lassen. Es kann ja auch nur passieren dass er angefahren wird oder stürzt... Es geht ja nicht nur um die Schwerverbrecher, sondern auch um die anderen Gefahren.


melden

Der verschwundene Mirco

09.09.2010 um 11:01
Ganz Deutschland diskutiert über die freigelassenen Schwerverbrecher: Mörder, Kinderschänder und brutale Serienvergewaltiger leben irgendwo in Deutschland, mitten unter uns – und kaum einer ahnt, wie gefährlich der neue Nachbar wirklich ist.


BILD ?


melden
Vincent_Vega
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der verschwundene Mirco

09.09.2010 um 11:02
Polizeisprecher Willy Theveßen: „Die ganze Situation spricht für ein Gewaltverbrechen.“
@lambretta

Die Polizei!

Nur du nicht!


melden

Der verschwundene Mirco

09.09.2010 um 11:03
@pink__panther
pink__panther schrieb:Es geht ja nicht nur um die Schwerverbrecher, sondern auch um die anderen Gefahren.
In der Erziehung geht es nicht um Gefahren. Es geht um Erziehung, Ver- und Zutrauen ins eigene Kind. Der kleine Mann braucht das Gefühl, dass die Eltern ihm etwas zutrauen.
Aus einem Feigling wird kein Erwachsener.


melden
Vincent_Vega
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der verschwundene Mirco

09.09.2010 um 11:05
@lambretta

Hat ihm ja einiges gebracht, das seine Eltern ihm vertrauen.


melden

Der verschwundene Mirco

09.09.2010 um 11:05
@lambretta
Und nur dass mein Kind kein "Feigling" wird lass ich es nachts alleine über 4 km mit dem Fahrrad fahren? Also das ist echt blödsinn!


melden

Der verschwundene Mirco

09.09.2010 um 11:07
@Vincent_Vega


"Gerade in den letzten Jahren ist es doch immer häufiger zu Übergriffen auf Kinder gekommen"

Verglichen zu früheren Jahrzehnten ist die Zahl der Verbrechen rückläufig und die Aufklärungsquote höher.

Aber es gibt auch immer so etwas wie eine "gefühlte Sicherheit", die von der eigenen Medien-Rezeption geprägt wird.

Nach wie vor werden hierzulande mehr Kinder von ihren Eltern getötet als von "Sittenstrolchen" oder "Triebtätern".


"Für einen 10 Jährigen hat er wirklich zu viel Freiheiten"

Genau, die gehören zu Hause angekettet!


melden
Vincent_Vega
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der verschwundene Mirco

09.09.2010 um 11:09
@Doors

Du kannst mir ja ganz wunderbar Worte in den Mund legen!
Das habe ich nie gesagt und auch nicht gedacht!



Immer dieses Gehetze hier und dann bei so einem Thema!


melden

Der verschwundene Mirco

09.09.2010 um 11:13
Vincent_Vega schrieb:Gerade in den letzten Jahren ist es doch immer häufiger zu Übergriffen auf Kinder gekommen.
Ach ja ?
http://www.faz.net/s/Rub77CAECAE94D7431F9EACD163751D4CFD/Doc~E5CCBDC26268340D284FEB5F04929D6B5~ATpl~Ecommon~SMed.html


melden

Der verschwundene Mirco

09.09.2010 um 11:15
@lambretta
du siehst mal wieder nichts ein und in schlimmen Sachen siehst du noch was positives. Du würdest dein 10 Jähriges Kind am Ende auch 22 Uhr draußen spazieren lassen gehen weil du ihm ja vertraust -.-


melden
Anzeige

Der verschwundene Mirco

09.09.2010 um 11:24
@kaktusanfasser
kaktusanfasser schrieb:Du würdest dein 10 Jähriges Kind am Ende auch 22 Uhr draußen spazieren lassen
Einen Spaziergang hat er nicht gemacht, er wollte mit dem Rad von A nach B.
Mit 10 war ich um 22 Uhr auch ab und zu draussen. Es gab keine Phase, in der die Erziehung durch meine Eltern von Panik oder Paranoia geprägt war - wie es hier manches Mal den Eindruck macht.


melden
91 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden