weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Schwierigkeiten beim Lesen

20 Beiträge, Schlüsselwörter: Lesen, Fähigkeit, Bücherwurm
Seite 1 von 1

Schwierigkeiten beim Lesen

16.02.2018 um 13:42
Hallo zusammen,

ich bin mir gar nicht so sicher, ob das Thema hier oder besser in der Rubrik "Menschen" aufgehoben ist. Falls das so sein sollte, bitte einfach verschieben.

Mir ist in den letzten Monaten eine Veränderung an mir aufgefallen, die mir so gar nicht gefällt.

Vorab, ein paar Details zu meiner Person. Ich bin 36 Jahre alt, habe einen Gymnasialabschluss, eine Ausbildung im Verlagswesen und habe immer viel auf Deutsch und auf Englisch gelesen, teilweise mehrere Bücher pro Woche. Ich habe in der letzten Zeit bemerkt, dass ich mich immer mehr überwinden muss, zu lesen. Das geht mir bei Büchern im privaten aber auch bei Emails im Job so. Oft schaue ich einfach nur auf den Bildschirm/die Seite anstatt die Wörter Zeile für Zeile zu lesen. Oft erschließt sich der Sinn und Zweck einer Email erst im zweiten oder dritten Anlauf. Meine Augen habe ich bereits prüfen lassen, die sind zu 100 % in Ordnung.

Gibt es hier Leute, denen es ähnlich geht?

Danke schonmal :)


melden
Anzeige

Schwierigkeiten beim Lesen

16.02.2018 um 14:02
Antioch schrieb:Oft schaue ich einfach nur auf den Bildschirm/die Seite
dieses Symptom kenne ich von Burnout/Boreout.
Antioch schrieb:Oft erschließt sich der Sinn und Zweck einer Email erst im zweiten oder dritten Anlauf
Konzentrationsschwierigkeiten? durch etwas stark abgelenkt?
Antioch schrieb:immer mehr überwinden muss,
nur das Lesen oder auch bei anderen Dinge?


melden

Schwierigkeiten beim Lesen

16.02.2018 um 14:11
@kybela

Ablenkung besteht zur Zeit nicht, weder in der Arbeit noch privat.

Die Überwindung betrifft nur das Lesen.


melden

Schwierigkeiten beim Lesen

16.02.2018 um 22:13
Ich hab das Gefühl (zumindest bei mir) das es mit der dauerhaften reizüberflutung zutun hat, durch Medien, Plakate, Werbung etc sind wir dauernd unterbewusst am lesen. Ich hab früher auch viel gelesen, Bücher, Zeitschriften etc. heute hab ich super Schwierigkeiten mich zu konzentrieren und mal 2-3 seiten fertig zu lesen.
Auch bei Beiträgen die etwas länger sind im forum (danke das deiner kurz gehalten ist :D)


melden

Schwierigkeiten beim Lesen

17.02.2018 um 10:34
Antioch schrieb:Meine Augen habe ich bereits prüfen lassen, die sind zu 100 % in Ordnung.
Das muss nicht unbedingt etwas heissen. Gemäss Test sehe ich auch noch immer hervorragend, aber zum entspannten Lesen (über einen längeren Zeitraum) benötige ich trotzdem eine Lesebrille. Wenn ich keine Lesebrille trage, dann wird das Auge beim Lesen konstant leicht überanstrengt und das schlägt sich dann auch auf die Konzentration.

Also vielleicht das Auge nochmals gezielt darauf (Alterssichtigkeit) untersuchen lassen. Von Alterssichtigkeit sind nicht nur ältere Leute betroffen.

emodul


melden

Schwierigkeiten beim Lesen

21.02.2018 um 10:50
@Antioch
Mir geht es ähnlich, früher habe ich Bücher gerade verschlungen.


Jetzt muss ich mich wirklich aufraffen um mal eine Seite zu schaffen. Und kaum bin ich am Ende, habe ich bereits vergessen, was im ersten Abschnitt los war.
So brauche eine gefühlte Ewigkeit für simpelste Geschichten.

Und von den E-Mails im Büro will ich kaum anfangen...
"Sehr geehrter Herr..."
"Hallo Herr..."


Und dann muss ich wieder ansetzen. Wenn ich es mal geschafft habe, die Mail zu lesen und antworten oder recherchieren (um die korrekte Antwort geben zu können) will, muss ich wieder bei 0 anfangen.
Worum ging es doch gleich?

Und diese Überwindung ist halt ein zusätzliches Problem. Ich hätte bei dir aber auch auf etwas in der Burn-out Richtung getippt. Oder vielleicht Bore-out?


melden

Schwierigkeiten beim Lesen

21.02.2018 um 11:06
Burn Out möchte ich einfach mal ausschließen. Meine Arbeit ist alles andere als anstrengend und fordernd. BoreOut habe ich tatsächlich noch nie in Betracht gezogen.


melden

Schwierigkeiten beim Lesen

21.02.2018 um 11:31
Antioch schrieb:Meine Arbeit ist alles andere als anstrengend und fordernd.
Antioch schrieb:BoreOut
Nichts läge mir ferner als eine Ferndiagnose aber das sind natürlich zwei Sachen, die gut zusammenpassen


melden

Schwierigkeiten beim Lesen

21.02.2018 um 12:18
@KFB

Schon klar, das sagt ja auch der Name ;)

Manchmal muss halt einer mit einem Zaunpfahl winken. Ich werde mich mal darüber informieren.


melden

Schwierigkeiten beim Lesen

21.02.2018 um 12:55
@Antioch
Würde mich freuen, wenn du mich da ein bisschen auf dem Laufenden hältst - ist natürlich sehr privat, daher mein vollstes Verständnis wenn du das ablehnst :Y:


melden

Schwierigkeiten beim Lesen

21.02.2018 um 13:40
@KFB

Natürlich kann ich den geneigten Leser im Rahmen der selbst bestimmten Anonymität weiterhin auf dem Laufenden halten.


melden

Schwierigkeiten beim Lesen

21.02.2018 um 13:45
@Antioch
Das wäre famos, sei bedankt


melden

Schwierigkeiten beim Lesen

23.02.2018 um 11:34
Mir ging es einmal ähnlich und ich würde mich der Meinung von @Dr.AllmyCoR3 und @KFB anschließen.

Als es mir so ging, arbeitete ich in einem Unternehmen als Teamassistentin und musste eine zeitlang übermäßig viel Texte am PC schreiben und bearbeiten (gehört zwar zum Beruf, war aber eine lange Zeit extrem). Die Arbeit an sich hat mich auch eher unterfordert aber es war trotzdem dauernd stressig, weil sich alle irgendwie gegenseitig das Leben schwer machten. Irgendwie war ich auch kurz vor dem Bore-Out.

Zuhause habe ich kaum noch etwas gelesen, weil ich ich den gesamten Tag über schon so viel Buchstaben und Wörter gesehen habe, dass ich schon nach einem Satz neu lesen musste, worum es überhapt geht. Ich denke es lag dann einfach an der Konzentration.

Jedenfalls habe ich irgendwann die Arbeitsstelle gewechselt und mich auch selbst voranzubringen. Und seitdem ich nichtmehr so massenhaft viele Texte schreiben muss, geht es mit dem Lesen auch wieder besser und ich bin aufnahmefähiger.

Vielleicht erkennst du dich nicht zu 100 % wieder, aber die Flut an E-Mails wird auch immer größer und bei dir im Verlangswesen wird bestimmt viel über E-Mail abgewickelt. Zur Info: ich bin 26 und trage eine Brille. Ich denke, wenn du eine Brille bräuchtest - was du ja schon getestet hast - dann würden dir auch nach einer Weile auch die Augen brennen, die Schrift wäre verschwommen oder du hättest viel Kopfschmerzen.

Würde mich auch über ein Update freuen :)


melden

Schwierigkeiten beim Lesen

28.02.2018 um 11:34
@Antioch
Das Thema Reizüberflutung wurde zwar schon erwähnt, aber ich möchte trotzdem kurz darauf eingehen.
Ist auch ein sehr weitverbreitetes Problem heutzutage.

Einer der vielen Gründe, der zu den von dir aufgezählten Symptomen beitragen kann, ist ganz klar, dass das menschliche Gehirn durch den allgemein hohen Medienkonsum längerfristig überfordert werden kann.
Das führt zu Konzentrationsschwierigkeiten, bzw einer stark verkürzten Aufmerksamkeitsspanne.
Als Beispiel kann man irgend eine App nehmen, Facebook, Instagram, diverse Nachrichtenportale, sonstige Unterhaltung, die das Hirn nicht fordert... all diese Faktoren tragen dazu bei, dass man sich nach und nach abgewöhnt, wirklich bewusst zu lesen, und einfach noch durch den jeweiligen Feed scrollt und den Dingen, die die Aufmerksamkeit erregen, vielleicht ein paar Sekunden davon gibt, nur um danach gleich wieder weiter zu wischen, usw. usw.

Viel Text wird meist von vorneherein ausgeschlossen, da nicht mehr genug Reiz.
Für die Werbeindustrie zB ergeben sich durch die immer kürzere Aufmerksamkeitsspanne auch grosse Herausforderungen, da die Werbung halt immer „stimulierender“ entworfen werden muss, um überhaupt wahrgenommen zu werden.

Ich hatte auch dieselben Probleme (war früher auch ein richtiger Bücherwurm), habe sie auch teilweise noch, aber fing dann an, ein paar Richtlinien, die ich mir selbst gestellt habe, einzuhalten, oder ich versuche es zumindest. Helfen können ein paar eigentlich naheliegende Dinge, die halt ein wenig Disziplin erfordern um wirksam zu sein, zB: deine „Medienzeit“ einschränken oder Medien bewusst konsumieren, dh nicht dauernd von Radio und/oder TV berieseln lassen, sondern bewusst eine Show, Serie, Film oder was auch immer wählen.
Das Gleiche zählt fürs Handy.

Ich versuche, mein Smartphone halt ab und an Zuhause zu lassen, es während anderen Aktivitäten in der Tasche zu haben oder auszuschalten, nicht aus Langeweile daran herumzudrücken... und so weiter. In letzter Zeit komme ich wieder viel mehr zum lesen. :)

Eine Kollegin von mir, die von diesen Dingen die Schnauze voll hatte, benutzt seit kurzem nur noch ihr altes Handy, auf dem man gerade mal texten und Anrufe tätigen kann - kann ich mir persönlich momentan jetzt nicht vorstellen, ist aber eine sehr gute Option, die irgendwann vielleicht eine Überlegung wert sein mag.

Jedem das seine. :)

Jedenfalls hoffe ich, dass ich mit meinem Text überhaupt in die richtige Richtung ging, und viel Erfolg!


melden

Schwierigkeiten beim Lesen

28.02.2018 um 12:25
Meinen Medienkonsum habe ich bereits massiv heruntergeschraubt. Wir nutzen zb kein reguläres Fernsehen mehr. Wenn wir etwas sehen wollen, suchen wir uns das gezielt raus. Beim Autofahren höre ich kaum noch Radio, und wenn doch, höre ich bevorzugt DLF oder andere Kultursender, die noch richtige Beiträge ohne werbung senden.

Ich nutze Soziale Medien relativ häufig, allerdings meiste s nur während meiner Zugfahrt zur Arbeit. Ich versuche allerdings gerade, wieder auf Bücher umzusteigen :)


melden

Schwierigkeiten beim Lesen

28.02.2018 um 13:07
@Antioch

Das klingt doch schon mal gut. :)

Hast du noch die gleichen Symptome? Oder hat sich da schon was gebessert, seit du den Medienkonsum eingeschränkt hast?

Mach ich auch so.
Was lesen in der Öffentlichkeit betrifft, habe ich echt Schwierigkeiten. Es braucht schon ziemlich Konzentration, den ganzen Alltagslärm zB im Bus oder Zug auszublenden. :D
Aber das wird schon.


melden
Warhead
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Schwierigkeiten beim Lesen

08.03.2018 um 07:29
@Antioch
Du hast ne Lactoseintoleranz,nur das sich die Intoleranz auf Bücher bzw die in ihnen enthaltenen Sätze bezieht,gar nicht schön.
Was den Overload angeht,ich empfehle Urlaub,weit weg,Tasmanien oder so,Wandern,Skifahren,Schwimmen,Surfen,Kakapogucken
Oder Nepal per Bike,das ganze kannste auch in Cuzco oder Chiapas haben,viel Natur,schwieriges Geläuf,dünne Luft,abends plumpst du wie ein Apaliker in deinen Schlafsack und denkst an gar keine Bücher mehr


melden

Schwierigkeiten beim Lesen

15.06.2018 um 18:25
@Antioch
Ein paar News in die Runde. Nachdem sich meine berufliche Situation massiv geändert hat, besteht das Problem in der Art wie im Eingangspost beschrieben schlicht nicht mehr. 👍


melden

Schwierigkeiten beim Lesen

19.06.2018 um 15:08
@Antioch
Also war es vielleicht ein drohender Bore-Out? Aber wie dem auch sei, Glückwunsch :Y:


melden
Anzeige

Schwierigkeiten beim Lesen

10.08.2018 um 11:19
Nach dem Lesen dieses Threads habe auch mich radikal verändert. Der Medienkonsum wurde drastisch reduziert. Früher klebte ich stundenlang an Youtube, und sah mir ein sinnfreies Video nach dem anderen an. Die Youtube - App ist nun gelöscht, der Twitter - Account und all meine Aktivitäten im Netz nun beendet, bzw beschränkt.

Auf Allmy bin ich nur der Inspiration wegen, schreibe ich doch gerade wieder (nach all den Jahren als Internetzombie) an ein Buch. Ich lese wieder sehr viel, und habe mich dadurch auch wieder sprachlich verbessert. Als Internetleiche verlernt man so vieles: die Handschrift, gutes Artikulieren und vor allem Konzentration. Es ist gut somit wieder zu sich selbst gefunden zu haben.


melden


An dieser Diskussion können nur angemeldete Mitglieder teilnehmen.

Jetzt kostenlos Mitglied werden!

Tipp: Lade dir die Allmystery App um in Echtzeit zu neuen Beiträgen benachrichtigt zu werden:



Diese Diskussion per E-Mail abonnieren:

Ähnliche Diskussionen

244 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden