Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Inspirationsquellen und Rituale, Rezepte, Tipps und Tricks

10 Beiträge, Schlüsselwörter: Tipps, Rituale, Inspiration, Tricks, Rezepte, Quellen
Seite 1 von 1
du_selbst
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Inspirationsquellen und Rituale, Rezepte, Tipps und Tricks

13.01.2013 um 15:13
Ich möchte von euch wissen, wo holt ihr eure Inspiration her? Sitzt ihr einfach da und wartet bis euch eine Idee kommt, habt ihr irgendwelche Inspirationsbeschwörungsformeln parat, spaziert ihr im Wald, meditiert ihr, guckt ihr in den Spiegel, hört ihr Musik, lest ihr?

Welches ist euer persönliches Inspirationsritual? Woraus schöpft ihr eure Ideen, lasst ihr euch von anderen Künstlern inspirieren, von ihren Werken, von Menschen, von der Natur, von euch selbst?

Wer oder was inspiriert euch?

Gibt es vielleicht ein Rezept, das funktioniert, eine Vorstellung?

Ich stelle fest dass ich je länger je mehr in Foren und Chat Räumen abhänge, so wie jetzt, ohne wirklich etwas für meine Kunst zu tun. Das muss aufhören, auf den 31. Januar habe ich das Internet gekündigt, mal sehen für wie lange, ich will mich wieder voll auf meine Kunst konzentrieren, bis dahin brauche ich ein Konzept, wie ich den Tag angehe damit ich nicht einfach vergammle, sondern endlich mein Buch zu Ende schreibe.


melden
Anzeige

Inspirationsquellen und Rituale, Rezepte, Tipps und Tricks

13.01.2013 um 15:19
@du_selbst
MUsik hören!
das kann helfen
oder sachen die zu dem themengebiet passen, an dem man gerade arbeitet


melden
du_selbst
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Inspirationsquellen und Rituale, Rezepte, Tipps und Tricks

13.01.2013 um 15:23
@Ferraristo
Danke.


Ich dachte dabei an eine Art Einleitung, an ein paar Buchstaben, richtig angeordnet, denen ich dann ganz einfach folgen kann, um zu meiner Inspiration zu finden.



Oder vielleicht etwas in der Art:

Als erstes mache ich einen Spaziergang im Wald, denke dabei über den vergangenen Tag nach, was gut gelaufen ist und was ich noch besser machen könnte, dann bete ich dass der morgige Tag genauso gut wird, meditiere über das Nichts und den Tod, lege ich mich eine Weile hin, und ruhe mich aus, schlafe eine Stunde.

Weiter gehts mit einem Sonnengruss, das ist eine Yoga Übung, anschliessend gibts ein bischen Tai Chi überleitend ins Chi Gong, wenn ich damit fertig bin gehts auf in den Zabbelbunker, danach wird gekocht ... und gegessen. Wenn ich bis dahin keine Inspiration habe weiss ich auch nicht weiter :D


melden

Inspirationsquellen und Rituale, Rezepte, Tipps und Tricks

13.01.2013 um 16:15
Musik, wirres Denken, Querdenken, meine Mitmenschen, Filme, das Leben. Da gibt's kein Allgemeinrezept, um die Muse zu 'nem ollen Kuss zu bewegen.


melden
Keysibuna
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Inspirationsquellen und Rituale, Rezepte, Tipps und Tricks

13.01.2013 um 16:25
Also ich versuche ein Kuchen zu backen.

Zutaten:

2 lachende Augen
2 gut geformte Beine
2 stramme Milchbehälter
1 pelzbesetzte Rührschüssel
1 große Banane
2 große Eier


Zubereitung:
Man schaue in die lachenden Augen, lege die gut geformten Beine auseinander und massiere die beiden Milchbehälter, leicht zart, bis die pelzbesetzte Rührschüssel gut geölt ist, öfter mit dem Mittelfinger probieren . Die große Banane schön langsam einführen und anschließend mit Eiern bedecken . Der Kuchen ist gebacken, wenn die Banane weich ist . Die Schüssel nach Gebrauch auslecken . Sollte der Kuchen aufgehen, empfehlen wir, sich schnellstens aus dem Staub zu machen.

Und wehe hier hat einer schmutzige Hintergedanken!! :}

Und bevor ich fertig bin habe ich genug Inspirationen :}


melden

Inspirationsquellen und Rituale, Rezepte, Tipps und Tricks

13.01.2013 um 17:36
@du_selbst

Ich glaube nicht, dass es da Rezepte oder Tipps gibt.
Jeder Mensch hat wohl seinen eigenen Rhythmus.

Den ganzen Tag „herumgammeln“ (entschuldigung, aber was anderes ist das nicht)und auf eine Inspiration warten ist wahrscheinlich nicht der richtige Weg.

Es ist einfacher, von 8.00 – 16.00 Uhr als Angestellter einen z.B. Bürojob zu machen, als zu Hause selbstständig zu arbeiten.
Dazu braucht es sehr viel Disziplin, da man ja doch ständig Ablenkungen hat und sich diesen gerne mal hingibt. ;)

Viele bekannte Schriftsteller sehen ihre Schreiberei daher auch als ernste Arbeit und teilen ihren Tag strukturiert ein.
Vielleicht solltest Du das auch mal versuchen.
Also: z.B. von 8.00 – 12.00 schreiben und danach der Spaziergang im Wald und das andere Gedöns.
Lies Dir das von Dir bisher geschriebene durch und danach solltest Du eigentlich wissen, wie es weitergeht.


melden
jayjaypg
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Inspirationsquellen und Rituale, Rezepte, Tipps und Tricks

13.01.2013 um 17:39
@Keysibuna
Mann, Mann, Mann. Wie alt bist Du?


melden
Keysibuna
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Inspirationsquellen und Rituale, Rezepte, Tipps und Tricks

13.01.2013 um 17:43
@jayjaypg

Alt genug um Kuchen zu backen :}


melden

Inspirationsquellen und Rituale, Rezepte, Tipps und Tricks

18.01.2013 um 14:55
@Keysibuna
du solltest Autorin für Pornographie werden :troll:


melden
Anzeige
Keysibuna
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Inspirationsquellen und Rituale, Rezepte, Tipps und Tricks

18.01.2013 um 15:09
@Ferraristo

Würde ich gerne, aber mein dritter Bein macht das nicht einfach :P:


melden

Neuen Beitrag verfassen
Dies ist eine Vorschau, benutze die Buttons am Ende der Seite um deinen Beitrag abzusenden.
Bereits Mitglied?  
Schriftgröße:
Größe:
Dateien Hochladen
Vorschau
Bild oder Datei hochladen

Bleib auf dem Laufenden und erhalte neue Beiträge in dieser Diskussion per E-Mail.


Oder lad dir die Allmystery App um in Echtzeit zu neuen Beiträgen benachrichtigt zu werden:

Ähnliche Diskussionen

240 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Genres der Literatur53 Beiträge