Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Die Geisterakten: Seriöse Geisterjäger?

308 Beiträge, Schlüsselwörter: Geister, Spuk, Paranormale

Die Geisterakten: Seriöse Geisterjäger?

28.12.2017 um 16:17
Sorry dass ich mich erst jetzt wieder einklinken aber ich habe @Tom_GHNRWUP auch schon öfters bei Facebook gelesen also wenn ihr so auch in real mit Menschen umgeht die wirklich Angst haben, dann tun sie mir leid..... Ich finde Tom als Person einwenig zu unfreundlich in seiner Wortwahl aber jeder dem Seine.....
Also ehrlich wenn du so mit mir umgehtst in einer Situation wo ich angst habe würde ich noch mehr angst bekommen.....
Guten Rutsch euch


melden
Anzeige

Die Geisterakten: Seriöse Geisterjäger?

28.12.2017 um 19:57
@SubaiaCirsium
Rein subjektive Sichtweise Deinerseits :-) und jene, denen wir die Angst nehmen konnten sprechen da gegen Deine Sichtweise :-) und es sind nicht wenige :-)
Natürlich ist es so, dass es auch Menschen gibt, die unbedingt alles als Paranormal betiteln und unbedingt Geister bei sich haben wollen. Wenn man da sachlich und mit Vernunft argumentiert, bekommt man oftmals harsche Kritik :-)

@dieschwarze74
Deine Argumentation zeigt, dass Du keine Ahnung hast :-) und nur ein Fan von der Unterhaltungsserie bist :-) - ist ja ok, aber interessiert mich nicht wirklich.

Man kann gerne unsere Dokus und die von den Geisterakten vergleichen - da ziehen wir sicherlich den kürzeren, da es uns ja nicht um Show und Unterhaltung von Zuschauern geht, sondern eben um Dokumenation und Aufklärung ;-)
Wir haben ja auch nicht das Ziel ein TV-Format am Markt zu platzieren, wie die Sendung dort. Von daher ist deren Aufwand ja gerechtfertigt, wenn sie so ein Ziel haben. Unser Ding ist das nicht.

Man darf also keinen Spass dabei haben und mal in den Pausen lachen? Wir sind Menschen und wenn mal wo geraucht wird in den Pausen, dann abseits der eigentlichen Untersuchungsbereiche ;-)

"Yo, ihr messt Elektromagnetische Felder, und wenn jemand aus EUREM Team meint, damit etwas/jemanden aufgespürt oder zur Kommunikation bewegt zu haben, ist das takko, aber bei anderen Teams nicht? Verstehe da ja jetzt die Logik nicht.
Aber die Klamotte mit der Geisterhymne, die war jetzt zu geil. :D
Sorry, aber ernsthaft jetzt?"

Danke für Dein Eingeständnis keinen Plan von unserer eigentlichen Tätigkeit und Philosophie zu besitzen. Wir sagen nur, dass wir ein elektromagnetisches Feld festgestellt haben, welches wir uns zu jenem Zeitpunkt nicht erklären konnten. Und wenn wir so etwas feststellen, wie im Fort, dann gehen wir dem auch bei weiteren Terminen nach und auf den Grund. ;-)
Und was Du als Geisterhymne betitelt gehört zu einem aktiven Era-Cue Test - soviel zum Thema, dass Du ja soooo viel Ahnung besitzt um die Arbeit von realen Ghosthuntern objektiv beurteilen zu können.

Du findest es also realistischer, wenn man Stimmen aus Datenbanken als Geisterstimmen den Zuschauern vorgaukelt?
Dann träum weiter :-)


melden

Die Geisterakten: Seriöse Geisterjäger?

28.12.2017 um 22:58
Tom_GHNRWUP schrieb:Danke für Dein Eingeständnis keinen Plan von unserer eigentlichen Tätigkeit und Philosophie zu besitzen. Wir sagen nur, dass wir ein elektromagnetisches Feld festgestellt haben, welches wir uns zu jenem Zeitpunkt nicht erklären konnten. Und wenn wir so etwas feststellen, wie im Fort, dann gehen wir dem auch bei weiteren Terminen nach und auf den Grund. ;-)Und was Du als Geisterhymne betitelt gehört zu einem aktiven Era-Cue Test - soviel zum Thema, dass Du ja soooo viel Ahnung besitzt um die Arbeit von realen Ghosthuntern objektiv beurteilen zu können.
Na, da ist aber jemand dünnhäutig. :D

Und nein, bitte sieh Dir den Beitrag der auf Seite 11 verlinkt ist mal richtig an. Dort sagt eine Frau aus eurem Team, dass sich "nicht sichtbare Anwesende" auf Rückfragen melden. Es wird ganz klar von ihr kommuniziert, dass damit wohl Wesenheiten/Seelen gemeint sind.
Von weiterem auf dem Grund gehen war da nicht die Rede.

Und Spaß haben... ja, immer doch. Aber es kommt auch immer auf die Situation an, und da war es irgendwie fehl am Platz.

Was wollt ihr denn dokumentieren? Oder aufklären? Ich mein, da steht jemand und sagt, er weiß was Phase ist. Dämonen gibt es nicht, haben sich ja bei Dir noch nicht persönlich vorgestellt. Aber Geister gibt es. Man hat sich ja lange damit beschäftigt, und schon weiß man, wie der Hase läuft.

Nein, eure Philosophie interessiert mich wirklich nicht. Und nein, ich empfinde die Geisterakten nicht als unseriös.
Warum auch?
Nur, euch finde ich eben nicht seriös. Ein Gruppenmitglied, dass gleich dünnhäutig reagiert und schnell beleidigend wird, wenn man seinen Weisheiten nicht glaubt?
Das ist dann seriös und glaubwürdig?

Wo habe ich übrigens geschrieben, dass ich Ahnung habe und mich auskenne? Ich vergleiche, und dabei schneidet ihr einfach schlechter ab. Und Du als Marketing bist wirklich die schlechteste Wahl für eure Gruppe. Nennt man dann Bärendienst.

Übrigens, jede Meinung ist subjektiver Natur. Da nimmst Du Dich nicht aus.
Und wer es nötig hat, gegen andere Gruppen zu keulen, ist eh... na ja, lassen wir das. Alle sind doof, nur Du nicht. Und wer Dir nicht glaubt, ist auch doof. :D

Ich finde es realistisch, dass im Zimmer meiner verstorbenen Mutter einfach Nachts Licht angeht. Oder das man Fußschritte über sich hört, wo kein Mensch ist. Und es ist angenehm. Das Letzte was ich machen würde, wäre eine Horde Leute holen die irgendwie durch mein Haus trampeln, gackern wie die Hühner und schlechte Musik abspielen. Egal wie der Test heißt. ;)

Oh, dass mit dem Messen von Elektromagnetischen Feldern, wo sich nicht sichtbare Anwesende drüber melden, machen die bei den Geisterakten auch. Sogar reproduzierbar, so wie es euer Teammitglied auch stolz verkündete. Wo liegt da dann der Unterschied?

Entspannt einfach mal, die Welt sollte groß genug für alle sein.


melden

Die Geisterakten: Seriöse Geisterjäger?

28.12.2017 um 23:22
@dieschwarze74
Ich bin keinesfalls dünnhäutig und Deine persönlichen Angriffe solltest Du einfach mal sein lassen.
Deine ganze Argumentation zielt nur auf darauf ab Stunk zu machen und meinst, weil Du einen schlecht geschnittenen Beitrag gesehen hast ein Urteil über uns zu bilden - wow :-)
Und danke, dass Du sogar zugibst keinen Plan zu haben :-)
dieschwarze74 schrieb:Und nein, bitte sieh Dir den Beitrag der auf Seite 11 verlinkt ist mal richtig an. Dort sagt eine Frau aus eurem Team, dass sich "nicht sichtbare Anwesende" auf Rückfragen melden. Es wird ganz klar von ihr kommuniziert, dass damit wohl Wesenheiten/Seelen gemeint sind.
Von weiterem auf dem Grund gehen war da nicht die Rede.
Schon mal was davon gehört, dass TV-Reportagen gerne mal was aus dem Zusammenhang herausreißen? Die weitere Erklärung wurde nicht gesendet, befindet sich aber in unserem Untersuchungsbericht.

Deine ganze Kritik an mir und unserem Team ist absolut oberflächlich, und Du meinst hier eine absolut populistische Schiene zu fahren weil ich es wage, sachliche Kritik an einer Unterhaltungssendung zu üben... ;-)

Dass Du sehr oberflächlich und nur aufs Trollen aus bist merkt ja schon an der Art Deiner angeblich so sachlichen Kritik. Sorry, aber für so was ist mir die Zeit und Energie echt zu schade :-)


melden

Die Geisterakten: Seriöse Geisterjäger?

28.12.2017 um 23:58
Und wie üblich war der Cutter Schuld. ;) Wie bei Frauentausch.

Wo werde ich persönlich?
Die Aussagen von eurem Teammitglied war doch sehr eindeutig? Wollt ihr jetzt wirklich sagen, dass natürlich nur die Hälft gezeigt wurde, und sie es eigentlich ganz anders meinte? Sie hat es doch genau SO gesagt. Dann Pause. Sagt sie jetzt Dinge, die sie gar nicht meint, oder wo liegt da der Haken? Verstehe ich wirklich nicht.

Und wo mache ich Stunk? Bisher bist doch Du derjenige, der stänkert und motzt. Mehrere Leute sagen, Du seist eher unhöflich. Liegen alle falsch, gelle? Ich weiß ja, manche Leute meinen, Angriff ist die beste Verteidigung, nur, wogegen meinst Du Dich verteidigen zu müssen?
Dagegen, dass Dir nicht jeder glaubt? Deine Ansichten teilt?

Natürlich misst man euch an dem, was man sieht.
Es fällt übrigens auf, dass alle, die sich Dir und Deinem Team kritisch gegenüber äußern, gleich als Trolle bezeichnet werden. Gibt es dafür einen Grund, außer vielleicht mangelnde Kritikfähigkeit?

Nein, ich muss nicht sagen, wie viel "Plan" ich habe. Das überlasse ich gerne den selbsternannten "Profis", die ja so irre viel Ahnung haben. Und deren Welt voller Trolle ist, die nur Stunk machen wollen, wenn sie mal kritisch beäugt werden.
Gerade dieser Mangel an, ich möchte es Demut nennen, vor der Materie und dem Leben an sich, stößt so ein wenig ab.
Besserwisser, die meinen, sie wüssten wie die Welt funktioniert sind nicht so mein Fall.
Die, die wirklich was auf der Pfanne haben, sind nicht darauf angewiesen, andere schlecht zu machen um selber besser dazustehen.

Und ich gebe meinen Vorschreibern recht, Dein Umgangston ist eher dürftig. Ich kann mir nicht vorstellen, dass Du die richtige Person bist für jemanden, der vielleicht verängstigt oder verunsichert ist.
Aber, jedem das Seine. Da bin ich ja nicht so.

Du hast mir übrigens den Unterschied zwischen euren, reproduzierbaren Messungen von "nicht sichtbaren Anwesenden" und denen von den Geisterakten nicht erklärt. Gleiche Methode. Gibt es einen Unterschied oder wertet ihr das einfach unterschiedlich? Fragen über Fragen an den Fachmann.


melden

Die Geisterakten: Seriöse Geisterjäger?

29.12.2017 um 08:22
@dieschwarze74
Die wirst persönlich in der Art und Weise Deiner gewählten Worte und wie Du unser Team bezeichnest und Unterstellungen raus haust. Du wählst Polemik und meinst, es wäre sachliche Kritik, dabei ziehst Du alles nur ins Lächerliche, um mich und unser Team zu diskreditieren... so was wählt man, um Stunk und Stimmung zu machen und daher kann man Dich dann schon ansatzweise Troll bezeichnen. Denn dadurch geht es Dir ja nicht um einen wirklichen sachlichen Austausch ;-).
Die gebotene Form der Sachlichkeit lässt Du streckenweise vermissen - zumal Du eine festgefahrene Meinung hast.
dieschwarze74 schrieb:Und wie üblich war der Cutter Schuld. ;) Wie bei Frauentausch.
Der billige Versuch Deinerseits von mir dargebrachte Argumente und Erklärungen zu diskreditieren - nur leider ist es Fakt, dass solche Kurzbeiträge, wie auf Seite 11 zu wenig zeigen, um sich wirklich ein Bild von jemandem zu machen und oftmals wesentliche Elemente und Erklärungen rausgeschnitten werden - nicht zuletzt auch deswegen machen wir unsere eigenen Dokus.
Du polemisierst aber, ohne Dich wirklich mal mit unserer Vorgehens- und Arbeitsweise auseinander zu setzen - was Du ja nicht wirklich willst, wie Du ja selber zugibst (von daher geht es Dir nicht um ein Informationsbedürfnis). Demnach liegt bei Dir keine Objektivität vor.
dieschwarze74 schrieb:Bisher bist doch Du derjenige, der stänkert und motzt.
Du verwechselst sachliche Kritik und Hinweise, dass es Unterschiede zwischen Menschen gibt, die sich ernsthaft mit der Thematik des Paranormalen beschäftigen, um auch aufzuklären, dass eben nicht alles gleich ein Geist ist und jenen, die sich nur zusammenfinden, um ein Produkt/Show am Markt zu platzieren und Stimmen aus Datenbanken als Geister zu verkaufen. Ich weise darauf hin, dass es Unterschiede gibt ;-) und eben nicht immer alles gleich glauben soll, was als paranormal hingestellt wird.
dieschwarze74 schrieb:Mehrere Leute sagen, Du seist eher unhöflich.
Es gibt weit aus mehr, die das Gegenteil sagen und es ist nicht unüblich, wenn man jemanden diskreditieren will, solche Aussagen anzuführen... und dass ich Tacheles mit Scharlatanen rede und jenen, die die Ängste und Unwissenheit/Unkenntnisse Hilfesuchender ausnutzen ist kein Geheimnis.
dieschwarze74 schrieb:Es fällt übrigens auf, dass alle, die sich Dir und Deinem Team kritisch gegenüber äußern, gleich als Trolle bezeichnet werden.
Dies ist so nicht korrekt - Trollbetitelung nur, wenn sie polemisch, populistisch, beleidigend und unsachlich daherkommen und vorsätzlich falsch zitieren und unwahre Behauptungen aufstellen. Und auch nur dann, wenn die Personen weiterhin diese Schiene fahren und eine sachliche Auseinandersetzung rein gar nicht möglich ist. Wir sind da schon kritikfähig und nehmen diese auch auch - wenn sie gerechtfertigt ist und Dein Hinweis, dass Sequenzen, wo gelacht wird bzw. an sich Pausen zeigen, nicht gut ankommen, werden wir annehmen und überdenken.
dieschwarze74 schrieb:Du hast mir übrigens den Unterschied zwischen euren, reproduzierbaren Messungen von "nicht sichtbaren Anwesenden" und denen von den Geisterakten nicht erklärt. Gleiche Methode.
Uns reicht das reine Feststellen eines EMF-Meldes mittels der Messgeräte nicht aus - es könnte allenfalls ein Hinweis sein, sofern dieses Feld eben nicht rational zu erklären ist. Und genau dieser Hinweis, dass es neben der paranormalen Erklärung auch eine rationale geben könnte und man dem genauer auf den Grund gehen muss fehlt in dem TV-Beitrag. Und genau deswegen empfehlen wir immer, dass man sich nicht nur die Beiträge anschaut, sondern auch die Untersuchungsberichte dazu durchliest, damit man viel mehr Informationen erhält und sich somit evtl. falsche Bilder/Vorstellungen revidieren. Nur Du @dieschwarze74 glaubst eben nur das, was Du im TV siehst und informierst Dich dann nicht weiter. Okay, legitim, aber mit Polemik dann zu kommen und dies dann als gerechtfertigte Kritik auszulegen, funktioniert dann nicht. Dieses Weigern sich dann genauer zu informieren ist aber ein gesellschaftliches Problem, zB Fake-News.

Interessant "könnten" solche Ausschläge nur dann werden, wenn man über zig-Ja/Nein-Fragerunden mit unterschiedlichen Messgeräten positive Messungen erhält. UND weitere Ergebnisse in Form von Ton- und Foto-/Video-Aufnahmen vorliegen. Aber selbst bei Ja/Nein-Fragen und Aufforderungen in den Bereich der Geräte zu kommen, damit die etwas anzeigen muss man mit Vorsicht die Ergebnisse betrachten. Denn mitunter kann gewisse statisch aufladbare Kleidung, Funkwellen, Strommasten, usw. auch Ausschläge erzeugen.
dieschwarze74 schrieb:Gibt es einen Unterschied oder wertet ihr das einfach unterschiedlich?
Unsere "Messlatte" um etwas als wirkliches Ergebnis zu deuten ist enger gesteckt, eben unter Berücksichtigung von vielen Gesichtspunkten und weterer notwendiger Hinweise. Und dies gilt nicht nur bei den Ergebnissen mit den EMF-Messgeräten - wo es allerdings auch jedes Messgerät aus dem Elektrohandeln tun würde.
dieschwarze74 schrieb:Und ich gebe meinen Vorschreibern recht, Dein Umgangston ist eher dürftig. Ich kann mir nicht vorstellen, dass Du die richtige Person bist für jemanden, der vielleicht verängstigt oder verunsichert ist.
Es ist schon ein Unterschied, ob man sich über ein Thema austauscht und diskutiert oder sich mit einer verängsten Person persönlich unterhält. Deine Aussage nehm ich zur Kenntnis :-) und kann nur sagen, dass es zig positive Beispiele gibt.
dieschwarze74 schrieb:Ich finde es realistisch, dass im Zimmer meiner verstorbenen Mutter einfach Nachts Licht angeht. Oder das man Fußschritte über sich hört, wo kein Mensch ist. Und es ist angenehm.
Wenn man damit gut umgehen kann, ist es doch auch in Ordnung :-)


melden

Die Geisterakten: Seriöse Geisterjäger?

29.12.2017 um 11:04
Hm, aber bei den Geisterakten wird schon auch gerade auf Bezug zu den EMF Werten gesagt, dass es sein KÖNNTE, dass die mal verfälscht werden. Sie gucken ja scheinbar auch genau, ob es Störquellen gibt.
In einer Folge sitzen die auf einem Felsen im Nirgendwo und können das reproduzieren, quasi eine Unterhaltung führen. Das fand ich durchaus beeindruckend.
Auch in Bezug auf Bilder sind die ja schon zurückhaltend. Ganz so ist es ja nicht.

Zu der Sache mit dem Portal... vieles erscheint da wirklich im Zusammenhang zu kommen, und ich denke einfach: WENN man schon davon ausgeht, dass Verstorbene/Seelen in der Lage sind, Technik zu manipulieren, warum sollten die das in Bezug auf ein Portal nicht können?
Wer eine Lampe flackern lassen kann, oder ähnliche Spielchen, warum nicht auch über eine technische Möglichkeit kommunizieren?
Und die machen ja scheinbar auch EVP´s nur mit Diktiergerät.

Die machen also durchaus auch Dinge, die ihr auch macht, da gibt es durchaus auch Gemeinsamkeiten.
Ich nehme denen eine gewisse Ernsthaftigkeit durchaus ab. Sie arbeiten halt mit anderen Mitteln und die Wahl der Mittel ist halt nicht immer gleich populär. Aber viele Dinge werden eben auf ähnliche Weise angegangen.
Zudem die ja auch selber schreiben: Es gibt genug Orte, wo einfach NIX passiert. Aber gar nix. Das erweckt nicht den Eindruck, dass die auf Zwang Dinge zeigen wollen.

Das mit dem Lachen ist durchaus menschlich, keine Frage. Aber ich würde es wirklich rausschneiden. Oder mit dem Rauchen. Du wirst dann immer Leute haben, die das kritisch sehen.
War bei einem eurer Videos doch ein Kommentar, es ging scheinbar um einen Nebel/Schattel, ich weiß es gar nicht mehr genau, auf jeden Fall habt ihr gesagt, es hätte keiner in der Nähe geraucht. Dann sah man beim Umhergehen ein Teammitglied mit Zigarette. Schneidet es einfach raus, dann gibt es keine Nachfragen, alle glücklich.

Versteh mich nicht falsch, ich finde es gut, dass ihr nicht gleich alles mit "Oooohhhh, ein Geist" bezeichnet.
Aber direkt mit einem "da muss es doch auch einen rationalen Grund für geben" rangehen würde ich halt auch nicht.
Was passiert, passiert, und dann einfach gucken, was es ist. Ergebnisoffen, ohne eine Lösung zu favorisieren.

Nix für ungut. Das sind nur Ideen.


melden

Die Geisterakten: Seriöse Geisterjäger?

29.12.2017 um 11:27
dieschwarze74 schrieb:War bei einem eurer Videos doch ein Kommentar, es ging scheinbar um einen Nebel/Schattel, ich weiß es gar nicht mehr genau, auf jeden Fall habt ihr gesagt, es hätte keiner in der Nähe geraucht. Dann sah man beim Umhergehen ein Teammitglied mit Zigarette. Schneidet es einfach raus, dann gibt es keine Nachfragen, alle glücklich.
Na ja, es ist aber so, dass dort in der Nähe eben nicht geraucht wurde. Aber den Hinweis nehm ich gern auf.
dieschwarze74 schrieb:Zu der Sache mit dem Portal... vieles erscheint da wirklich im Zusammenhang zu kommen
Wenn es eingeblendet wird, versteht man es ;-) und Fakt ist auch, dass es keine selbständige Quelle ist und Glaubhaftigkeit wird nicht durch die Nutzung von Apps/Geräten mit Datenbanken erzeugt.
dieschwarze74 schrieb:Das überlasse ich gerne den selbsternannten "Profis", die ja so irre viel Ahnung haben.
Die hast Du bei den Geisterakten erst recht, da sie sich ja als "Experten" selber betiteln ;-) und so dem Zuschauer suggerieren, dass sie Ahnung haben. Es ist und bleibt eine Unterhaltungssendung :-)

Es wird vieles in der Sendung so geschnitten und Sequenzen wiederholt, um dem Zuschauer was Paranormales zu suggerieren und nahe zu legen - sie wissen wie man es macht, steckt ja auch eine Multimediawerbeagentur dahinter ;-)
Fakt ist, dass so manches dort rational zu erklären ist :-) und so manche Gerätschaften Partygags sind.
dieschwarze74 schrieb:Aber direkt mit einem "da muss es doch auch einen rationalen Grund für geben" rangehen würde ich halt auch nicht.
Dass sagen wir nicht :-) - wir schauen zunächst was für Gründe es dafür geben kann und sind dem Paranormalem natürlich aufgeschlossen.

Ich bin aber nun hier raus, da ich mich immer nur wiederholen muss :-)
Schönen Tag


melden

Die Geisterakten: Seriöse Geisterjäger?

29.12.2017 um 12:32
Klappern gehört ja bekanntlich zum Handwerk.
Aber alle Beteiligten bei den Geisterakten machen einen ruhigen Eindruck. Keiner von denen suggeriert, dass man DIE Kapazität in Sachen Paranormaler Investigation ist.
Und da sind doch einige Sequenzen, die nicht geschnitten sind. Und auch da ergeben die Bemerkungen durchaus Sinn. ;)

Ich kann es verstehen, wenn man nicht auf einen gemeinsamen Nenner kommt, und Kritik ist ja schön und gut. Aber wenn man behauptet, da wäre alles zurechtgeschnitten, aber eben lange Sequenzen ohne Schnitt gezeigt werden, ist das halt auch nicht Zielführund.

Noch mal zu den EVP, denn das lässt mir ja keine Ruhe.
Wenn also jemand auf ein Diktiergerät sprechen kann, warum dann nicht durch das Rauschen eines Radiios?
Ich meine mal aufgeschnappt zu haben, dass eben dieses Rauschen als "Träger" benutzt werden würde. Also nicht die Sender und die Stimmen darauf, sondern das Rauschen dazwischen würde die Kommunikation ermöglichen.

Und noch mal die Frage: Wo unterscheidet sich deren EVP´s und EMF Messungen im Vergleich zu euren?

So von außen betrachtet sind da nicht nur Unterschiede. Ja, deren Qualität ist schon klasse, da sieht man klasse Equipment. Aber so von dem WAS man macht, da gibt es doch durchaus Gemeinsamkeiten. ;)


melden

Die Geisterakten: Seriöse Geisterjäger?

29.12.2017 um 12:57
Es ist Fakt, dass dem Zuschauer vieles suggeriert wird und da kannste das Drehen und Wenden wie Du es möchtest :-)
dieschwarze74 schrieb:Keiner von denen suggeriert, dass man DIE Kapazität in Sachen Paranormaler Investigation ist.
Und ob :-) "Die Experten" im Vorspann/Trailer, so betiteln sie sich selber ... also bitte ;-)
dieschwarze74 schrieb:Wenn also jemand auf ein Diktiergerät sprechen kann, warum dann nicht durch das Rauschen eines Radiios?
Ich meine mal aufgeschnappt zu haben, dass eben dieses Rauschen als "Träger" benutzt werden würde. Also nicht die Sender und die Stimmen darauf, sondern das Rauschen dazwischen würde die Kommunikation ermöglichen.
Das Rauschen kann als Träger verwendet werden ja, aber in dem man Frequenzscanner nimmt werden immer Sätze, Wörter und Silben von Radiosendern eingefangen und unser Gehirn bildet sich dann automatisch passende situationsbedingte Antworten ;-)
dieschwarze74 schrieb:Und noch mal die Frage: Wo unterscheidet sich deren EVP´s und EMF Messungen im Vergleich zu euren?
EVPS: Dass wir sie nicht großartig bearbeiten UND keine Geräte mit Datenbanken nutzen, wo unentwegt was ausgeworfen wird ;-) und dem Zuschauer das als Geister verkauft wird.
EMF: Wir haben höhere Anforderungen was die Aussagekraft angeht
dieschwarze74 schrieb:Ja, deren Qualität ist schon klasse, da sieht man klasse Equipment.
Aha... nur weil man es in Deinen Augen "klasse Equipment" ist, hat dies noch keine Ausssagekraft zur Glaubhaftigkeit.
dieschwarze74 schrieb:Zudem die ja auch selber schreiben: Es gibt genug Orte, wo einfach NIX passiert. Aber gar nix. Das erweckt nicht den Eindruck, dass die auf Zwang Dinge zeigen wollen.
Lustig, was ich schreibe wird in Frage gestellt, aber da ist das glaubhaft :-) - Na ja, wir fertigen auch Berichte und Dokus an, wenn wir nichts feststellen können.

Aber lassen wir es dabei :-) - bist eben Fan durch und durch und bitte :-) - ich habe meine Meinung zu der Unterhaltungsserie :-)


melden

Die Geisterakten: Seriöse Geisterjäger?

29.12.2017 um 13:13
Nein, ich habe nur Wertfrei festgestellt, dass das Equipment gut ist. Nicht mehr und nicht weniger.
Und, ganz objektiv/subjektiv, halten eure Videos da nicht mit. Damit bewerte ich nicht den Inhalt.

Na ja, natürlich will das Gehirn immer Zusammenhänge darstellen. Aber ich persönlich empfinde es durchaus als auffällig, dass man mitunter sehr deutliche deren Namen oder den Namen des Hundes hört. Das ist dann schon auffällig.
Oder das man quasi eine Ja/Nein Kommunikation mit dem EMF Dingsbums führen kann.
Das sah eher weniger als Zufall aus. Und geschnitten waren die Sequenzen nicht.

Ich habe übrigens nicht gesagt, dass ich euch nicht glaube oder euren Ergebnissen. Und klar, es kann nicht überall die Post abgehen.

Zu dem Intro: Klar, ich sagte ja schon: Klappern gehört zum Handwerk. Die sagen es in der Intro, Du sagst es hier über euch. Wo liegt da der Unterschied?

Fan durch und duch? Ne, nur von meinem Pony. Der ist auch medial veranlagt. Unter Garantie. :D Er mag nämlich keine Grabsteine.


melden

Die Geisterakten: Seriöse Geisterjäger?

29.12.2017 um 13:42
Hey Leute,

ich war vor etlichen Jahren zu einer Verslammung eingeladen in Mannheim, bei der Versammlung trat ein Medium aus der Schweiz auf deren Name ich leider nicht mehr weiß, jedoch ist sie sehr bekannt. Wie auch immer sie konnte laut ihren eigenen Angaben mit Toten also von uns gegangenen sich unterhalten, indem sie sich keine bestimmte Person aus dem Publikum herauspickte und sagte "dort sehe ich einen jungen Mann, der mir zeigt was geschehen ist". Sie erklärte das Tote keine Sprache verwenden, sondern in Bildern darstellen was sie sagen wollen, erst dachte ich mir das, das Publikum auserwählt worden war, doch diese Meinung revidierte ich, da sie sich keine bestimmten Leute aussuchte, sie sagte ganz einfach dort neben dieser Frau sehe ich jemanden der versucht sich mitzuteilen.

Also gut in den Videos haben die bestimmte Frequenzen benutzt um mit den Geistern zu reden od. kommunizieren, ich frage mich jetzt was daran wahr ist und was nicht, im ersten Video fragt der auf der rechten Seite den Geist wie der Name seines Hundes ist und vorher rief er den Hund beim Namen "Peggy" erst danach fragte er den Geist wie der Name seines Hundes ist. Ehrlich gesagt kommt euch das nicht komisch vor?

Ich möchte zum Abschluss noch etwas sagen, ich habe absolut keine Ahnung von dieser Materie, von Geisterjägern oder Mediums die sich mit Toten unterhalten können, also bitte verzeiht falls mein Beitrag als ziemlich unerfahren erscheint, würde mich aber freuen wenn ich eine Antwort erhalte bezüglich wie man Kontakt aufnehmen kann und ob Tote wirklich reden können.

Gruß
Iyakuum


melden

Die Geisterakten: Seriöse Geisterjäger?

29.12.2017 um 16:25
dieschwarze74 schrieb:Und, ganz objektiv/subjektiv, halten eure Videos da nicht mit.
Kann ich verstehen; sind in dem Fall ja keine Profifilmer :-) - aber ist ja auch nicht unser Anspruch eine Fanbase zu haben und zu bedienen.
dieschwarze74 schrieb:Aber ich persönlich empfinde es durchaus als auffällig, dass man mitunter sehr deutliche deren Namen oder den Namen des Hundes hört.
Da muss ich gegenhalten; ich hab u.a. ein Video gesehen, wo "Libby" vorgesagt wurde und jeder wusste daraufhin, dass man nur auf den Namen zu achten hat. Dann hört man diesen automatisch - die Erwartungshaltung ist da immens bei hoch :-). Ich kenne es aus eigener Erfahrung in Irland. Man suggiert es sich sozusagen selber. Es braucht dann auch nur eine Silbe zu kommen und schon hat man den Namen.
dieschwarze74 schrieb:Zu dem Intro: Klar, ich sagte ja schon: Klappern gehört zum Handwerk. Die sagen es in der Intro, Du sagst es hier über euch. Wo liegt da der Unterschied?
Wo habe ich erwähnt, dass wir uns als Experten betiteln? Ich würde mich niemals selbst auf so ein Podest stellen; liegt keinesfalls in meinem Naturell. Wir haben viele Erfahrungswerte und Wissen, ja, aber sich selber als Experten betiteln? Nö :-)
dieschwarze74 schrieb:Oder das man quasi eine Ja/Nein Kommunikation mit dem EMF Dingsbums führen kann.
So eine Unterhaltungsserie lebt davon, dass immer was passiert :-) - es wird immer spektakulärer werden, da die Zuschauer ja bei Laune gehalten werden müssen. Die Geräte werden auch immer abgefahrener und die, die sich da angeblich melden auch immer ausgefallener ;-). Nun ja schon der Teufel wenn ich es richtig in Erinnerung habe... und die Theatralik darf ja auch nicht fehlen; kommt gut an bei solchen Unterhaltungsserien ;-)

Und wir haben ja auch schon mal auf einer Location ermittelt, wo sie waren und der angebliche Hot Spot kann nicht bestätigt werden. Hausfriedensbruch ist auch nicht unser Ding, wie bei denen mit der Heimschule, wo sie einen auf Mimimimi gemacht haben, weil sie die Polizei verjagte. Sorry, seriös ist definitiv was anderes ;-)


melden

Die Geisterakten: Seriöse Geisterjäger?

29.12.2017 um 16:45
Iyakuum schrieb:Also gut in den Videos haben die bestimmte Frequenzen benutzt um mit den Geistern zu reden od. kommunizieren, ich frage mich jetzt was daran wahr ist und was nicht, im ersten Video fragt der auf der rechten Seite den Geist wie der Name seines Hundes ist und vorher rief er den Hund beim Namen "Peggy" erst danach fragte er den Geist wie der Name seines Hundes ist. Ehrlich gesagt kommt euch das nicht komisch vor?
So was nennt man Suggestion; es wirds automatisch suggeriert, was man zu hören hat, egal welche Silben dann kommen. Selbst wenn ein ähnlicher Name kommt, wird man viele finden, die dann sagen, ja ich habe genau den Namen gehört.
Die Erwartungshaltung, die damit aufgebaut wird, ist absolutes Gift für die Glaubwürdigkeit.
Im Grunde genommen muss noch nicht mal ein Name vorgesagt werden; es reicht schon aus, wenn man fragt: "Sage bitte den Namen eines der anwesenden Teammitglieder!" Und jeder hat die Namen dann im Kopf und achtet darauf, ob aus dem Kauderwelsch der Datenbanken etwas zu hören ist, der sich wie einer der Namen anhört.

Interessant wäre so eine Sache mit einem Medium, wenn es defintiv Aussagen trifft, die nicht zweigedeutet werden können und nicht pauschaliert und allgemein sind.
Bislang hab ich so was erst zweimal erlebt (real) und habe schon so einige getroffen (vielfach virtuell), die sich selbst als Medium betiteln, aber nichts können.


melden

Die Geisterakten: Seriöse Geisterjäger?

29.12.2017 um 16:55
Na ja, wirklich spektakulärer wurde da in der ersten Staffel eigentlich nichts.
Da wurde gesagt "und DANN wurde es richtig spooky"... ich habe sonst was erwartet und war angenehm überrascht, dass das alles doch eher ruhig war. Also, keine Geister die brüllend aus der Ecke kamen. :D

Hm, also vieles, was da kam, war gut zu hören. So für meine Ohren.
Und wenn man davon ausgeht, dass Geister einfach nur Verstorbene sind... ja, müssen ja auch nicht mit jedem reden.
Umgekehrt ist es vielleicht genauso. Weiß man ja nicht.
Einfach irgendwo rein ist natürlich weniger optimal. Da habe ich drüber lachen müssen. Bekamen halt was auf die Finger. Lernerfolg war gegeben: Sie gehen nur noch mit Genehmigung rein.

Da sind schon Dinge, wo ich nix höre, bei anderen Sachen gehen ich da konform, etwas gehört/gesehen zu haben.
Die haben ja schon interessante Bilder und auch EVP´s mit Diktiergeräten gemacht.
Ganz so ist es ja nicht.

Letztendlich werden auch die lernen und sich entwickeln. Allerdings finde ich die Anfänge durchaus vielversprechend.
Und die sind einfach sympathisch.
Keiner nimmt sich da zu Ernst, sie sind durchaus kritisch, hinterfragen, freuen sich aber halt auch mal einen Keks, wenn sie etwas gefunden haben. Die Intro ist markig, aber was soll´s....

Beim Thema Medium bin ich ja sehr skeptisch. Wobei die eine bei denen, Viola, sehr angenehm rüberkommt.
Gerade die Folge mit dem Hotel fand ich interessant. Dort war ja einiges zu sehen, und das Team sagte selber: Keine Ahnung, WAS es genau war. Aber die Bilder waren teilweise der Hammer. Da denke ich mir dann: Ok, dass ist so im Nachhinein doch spooky.

Ihr habt ja auch eine Folge mit diesem... öhm, Bunker?!? Ist hier auch irgendwo verlinkt, da sieht man auch eine Gestalt. Das ist schon interessant, und unterscheidet sich zu deren Bildern eigentlich dann nicht.

Oh, Gedankengang: Die Idee ist ja, dass alles Energie ist. Wir, Verstorbene, einfach quasi alles. Dann kann man ja eigentlich davon ausgehen, dass es um uns herum nur so von Verstorbenen wimmelt. Auf dieser Welt haben, geschätzt, schon rund 100 Milliarden Menschen!!! gelebt. Was für ein Gedränge. :D


melden

Die Geisterakten: Seriöse Geisterjäger?

29.12.2017 um 17:22
dieschwarze74 schrieb:Ist hier auch irgendwo verlinkt, da sieht man auch eine Gestalt. Das ist schon interessant, und unterscheidet sich zu deren Bildern eigentlich dann nicht.
Na ja, nur stellen wir Orbbilder nicht als Aufnahmen von Geistern hin oder Schatten, die durch Autoscheinwerfer entstehen als Geister :-) - und wir haben auch eine andere Ansicht bzgl. Hunde / Geister u.a.


melden

Die Geisterakten: Seriöse Geisterjäger?

29.12.2017 um 18:04
Tom_GHNRWUP schrieb:dieschwarze74 schrieb:Ist hier auch irgendwo verlinkt, da sieht man auch eine Gestalt. Das ist schon interessant, und unterscheidet sich zu deren Bildern eigentlich dann nicht. Na ja, nur stellen wir Orbbilder nicht als Aufnahmen von Geistern hin oder Schatten, die durch Autoscheinwerfer entstehen als Geister :-) - und wir haben auch eine andere Ansicht bzgl. Hunde / Geister u.a.
Hm, dass sagen die doch auch? Also, dass nicht jeder Lichtkegel ein Orb ist. Aber es war schon interessant zu sehen, dass bei einem Teammitglied auf den Bildern immer in der Nähe des Kopfes ein Lichtkegel war.
Muss nix bedeuten, war aber auf jeden Fall interessant.

Welche Meinung habt ihr denn bezüglich Tieren und Geistern?

Ich kann Dir zumindest versichern, dass die Kapelle direkt neben unserem Stall von ALLEN Pferden eher kritisch beäugt wird. Die ist auch eher unangenehm. Schwierig zu beschreiben, aber einfach kein angenehmes Gefühl dort.

Und ja, die haben doch selber teilweise gesagt: Keine Ahnung was es war, vielleicht ein Autoscheinwerfer, wenn es die theoretische Möglichkeit gab.


melden

Die Geisterakten: Seriöse Geisterjäger?

29.12.2017 um 18:26
@dieschwarze74
Die Kapelle wollen wir auch mal begehen und schauen, was da so los ist :-)
dieschwarze74 schrieb:Aber es war schon interessant zu sehen, dass bei einem Teammitglied auf den Bildern immer in der Nähe des Kopfes ein Lichtkegel war.
Hängt aber oftmals mit der Qualität der Kamera und Bildsensors zusammen :-)
Wenn es immer in einem bestimmten Winkel zu einer Person audftritt kann es auch eine Spiegelung sein.

Genau dieses "wir überlassen den Zuschauern, was man davon halten soll" ist eben nicht unser Ansinnen und da unterscheiden wir uns schon erheblich. Denn wir wollen da schon aufklären und auch erklären, warum diesem Phänomen dieses und jenes zugrunde liegt oder wenn etwas eben nicht rational zu erklären ist, es auch so benennen.
dieschwarze74 schrieb:Welche Meinung habt ihr denn bezüglich Tieren und Geistern?
Wir haben ja selber einen Hund im Team und auch schon vor den Geisterakten einen dabei gehabt und ich denke, dass Geister wenn dann etwas vollkommen normales für Tiere sind. Eben auch, weil ja die These besteht, dass Hunde und Katzen (wie auch andere) weit aus mehr wahrnehmen können, als wir Menschen. Auch zB die Charaktereigenschaften eines Hundes sollte man berücksichtigen und ob es einer mit Jagdinstinkt oder eben nicht ist. Nur, wenn ein Hund auf einer Ermittlung anschlägt heisst es noch lange nicht, dass da ein Geist ist, weil man nix sieht :-)


melden

Die Geisterakten: Seriöse Geisterjäger?

29.12.2017 um 18:34
Na, macht uns aber nicht die Pferde scheu. ;)

Hm, aber alles erklären kann man nicht. Ich kann durchaus verstehen, dass man dann sagt: Ok, wir lassen es mal so stehen.
Ich glaube nicht, dass für Tiere alles normal ist. Natürlich, die merken schon mehr, weil mehr Instinkte, die noch funktionieren. Aber manche Dinge sind ja schon auch für Tiere unangenehm, und da reagieren die auch stärker drauf.


melden
Anzeige

Die Geisterakten: Seriöse Geisterjäger?

29.12.2017 um 20:48
dieschwarze74 schrieb:Aber manche Dinge sind ja schon auch für Tiere unangenehm, und da reagieren die auch stärker drauf.
Aber müssen es Geister sein?


melden
285 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden