Esoterik
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Die Geisterakten: Seriöse Geisterjäger?

963 Beiträge, Schlüsselwörter: Geister, Spuk, Paranormale + 1 weitere

Die Geisterakten: Seriöse Geisterjäger?

17.09.2020 um 12:58
Zitat von Tom_GHNRWUPTom_GHNRWUP schrieb:Da das Besprechen dieses TV-Projekts aber kein Bestandteil meines Lebens ist, sehe ich keine Verpflichtung zu weiteren Unterhaltungen mit Dir, zumal es Dir von Anfang eher nur darum ging mich anzugehen. Folglich disqualifiziert Dich das als sachliche Diskussionspartnerin.
Wie ich sehe hast du dich in den ganzen Jahren nicht geändert, für dich ist alles ein Angriff... wenn ich dich hätte angehen wollen, hätte das ganz anders ausgesehen.
Du bezeichnest mich als heuchlerisch....aber bist selbst so überheblich mich als sachliche Diskussionspartnerin zu disqualifizieren. Komm bitte wer ist heuchlerisch du möchtest mit jedem diskutieren, aber wenn kneifst du und wirst einem vor nicht sachlich zu sein oder in der Fahrrinne der anderen mit zu schwimmen.


melden

Die Geisterakten: Seriöse Geisterjäger?

17.09.2020 um 13:09
Zitat von Tom_GHNRWUPTom_GHNRWUP schrieb:Wir kommen auf keinen Nenner und die Diskussion mit Dir hst keinen Nährwert. Aber lass künftig Deine Provokationen in meine Richtung sein. Hab nun Wichtigeres zu tun 🙂
Wie gesagt nicht verändert...so hast du bis jetzt bei jeder unserer Diskussionen reagiert 😉... und ich würde mal lernen was Provokation ist und was Empfindungen sind zu dem was man immer wieder liest, darauf hin seine Meinung sagt.


1x zitiertmelden

Die Geisterakten: Seriöse Geisterjäger?

17.09.2020 um 13:17
@GhostMaus
Würde Dir eher mal anraten zu überlegen, was ich schreibe und nicht jemanden anzugehen in dem man div unterstellt, was nicht gegeben ist. Und genau wegen Deinem Auftreten und Verhalten disqualifizierst Du Dich.
Zitat von GhostMausGhostMaus schrieb:so hast du bis jetzt bei jeder unserer Diskussionen reagiert
Wenn Aussagen mit Vorsatz verdreht werden und man damit nur Provozieren will, ziehe ich mich raus, da ich so ein minderes Diskussionsniveau nicht brauch.


melden

Die Geisterakten: Seriöse Geisterjäger?

17.09.2020 um 14:03
Komm bitte was machst du den seit Jahren....es kommt eine Unterstellung nach der anderen dem Team beziehungsweise Daniel gegenüber....ab jetzt den Moralapostel spielen.

Weißt du eigentlich was Provokation ist?
Aber du hast recht eine vernünftige Diskussion ist nicht möglich. Da sind wir uns dann beide einig, alles weitere ist Zeit verschwunden.


melden

Die Geisterakten: Seriöse Geisterjäger?

17.09.2020 um 14:32
* Zeit Verschwendung


melden

Die Geisterakten: Seriöse Geisterjäger?

17.09.2020 um 15:20
@GhostMaus
Hallo und willkommen in unserer Unterhaltung.

Ich persönlich halte nichts davon mich abwertend gegen bestimmte Personen zu äußern.

Meine Motivation mich mit der Thematik auseinanderzusetzten ist im Prinzip nichts anderes als eine gedankliche Fingerübung. Es soll Leute geben, die Logikfehler in Filmen suchen, mit dem Unterschied, dass dieses eine "Unterhaltungsserie" ist die den Anspruch hat, dass alles gezeigte Realität ist.

Ich bin sehr dankbar für diese Serie und für das Team, da ich zeitweise beruflich etwas gestrandet bin und es ein netter Zeitvertreib war.

Meiner Meinung nach nichts verwerfliches, sondern einfach eine Diskussion, die mir wichtig erscheint.
:) Und mir Spaß macht.

Folgende Punkte wurden noch angesprochen von @GhostMaus und @Nachthauch (ich habe mich sehr über diese Frage gefreut)

Messgeräte, @GhostMaus , kennst du dich ein wenig mit Elektronik aus?

Ich habe selbst leider wenig von den neueren Geräten in den Händen gehabt, das Geld möchte ich mir lieber sparen, aber speziell Portal, Spirit-Radio, K2-Meter (was eigentlich EMF-Meter ist, K2-Meter ist eigentlich nur eine bestimmte Type) sind mir nicht fremd.

EMF-Messgeräte und Kinnect wurden natürlich nicht für den Bereich konstruiert sondern Zweckentfremdet und weisen daher eine relativ hohe Fehlerquote auf, speziell die Kinnect, die von vielen Geisterjägern schlicht komplett falsch benutzt wird, läßt so den Spielraum für viele Interpretationen. Ich warte zb. bis heute darauf, dass ein Geist in einem komplett leeren Raum auftaucht. :)

Weiter oben müsste es ausführlichere Beschreibungen zu dem Thema geben.

Nebenbei, das EMF-Meter besteht im Prinzip nur aus einem Sensor, einer Hand voll Widerständen, Kondensatoren, LEDs und natürlich dem Sensor für die elektromagnetischen Felder.

Das Portal ist nichts anderes als ein Gitarrenverstärker (vergleichbar mit einer Bluetoothbox in diesem Fall) mit ein paar stinknormalen Effektpedalten, die jeder Gitarrist auf seinem Effektboard hat und die ein wenig Rauschen entfernt und einen "spooky" Hall auf alles legen.
:)

Diese Geschichte hängt dann an einer App, die das reine Audiosignal liefert. Deshalb braucht das Team auch immer ein Notebook und benutzt immer wieder andere Apps.

Allgemein verläßt sich speziell Daniel auf Steve Huff, der sich mit seinen kleinen Erfindungen sicherlich gut was dazu verdient hat, und der mittlerweile ziemlich amtlich "gedebunkt" wurde, so hat er zu einem verstorbenen Rapper Kontakt aufgenommen, und dabei dummerweise Tonmaterial von einem Interview verwendet.

@Nachthauch
Die Frage werden wir leider nicht beantworten können, allerdings können wir Theorien aufstellen und gucken, wie gut die sich halten können. Wir können als eher ausschließen anstatt belegen, da wir nicht vorort waren.

Zu der Bauarbeitertheorie habe ich meine Einschätzung abgegeben.

Theorie Nummer 1: Das Team hat ein unsichtbares Mitglied. Jemand, der nicht vor die Kamera tritt und sich um gewisse Geräusche kümmert. Das kann man definitiv nicht ausschließen.
Deshalb sage ich an dieser Stelle:
Es war Steffi! (um einmal ein bisschen Humor in die Sache zu bringen!)

Theorie Nummer 2: Das Gebäude soll komplett abgeriegelt gewesen sein, ich meine auch, dass man eine Comedyshow mit den Schlüsseln eingebaut hat. Irgendwo wird man vielleicht doch reingekommen sein, zumal es sich nicht gerade um Fort Knox gehandelt hat. Ergo ein Obdachloser/Schaulustiger, was auch immer. In diesem Fall muss das Team nicht einmal eingeweiht gewesen sein, was es noch spannender macht.

Theorie Nummer 3: Ein Geist. Ich werde hier einmal nichts zu schreiben, da dieser Punkt am wenigsten mit Logik zu begegnen ist.


Und nun lasst uns doch bitte, BITTE sachlich bleiben.
Wir haben hier die Chance, offen, ohne Steffis Eingreifen zu diskutieren, das Privileg sollten wir besser nutzen, als uns gegenseitig fertig zu machen.

@Tom_GHNRWUP
Ich weiß, dass es das Thema mit dem Hund und dem Fanbase-Mob ganz und gar nicht schön gewesen sein muss.

Aber lasst uns doch bitte sachlich bleiben, dankbar dafür sein, dass wir Gesprächsstoff haben und es genießen, ein bisschen genauer hinzuschauen und eigene Erfahrungen auszutauschen.
Das ist ja immerhin nicht das "Soziale" Netzwerk in blau hier! :) (und schon gar nicht eine bestimmte Gruppe dort ;) )


Denn ansonsten ists wirklich Zeitverschwendung.


3x zitiertmelden

Die Geisterakten: Seriöse Geisterjäger?

17.09.2020 um 15:25
Zitat von AXLpendergastAXLpendergast schrieb:Aber lasst uns doch bitte sachlich bleiben, dankbar dafür sein, dass wir Gesprächsstoff haben und es genießen, ein bisschen genauer hinzuschauen und eigene Erfahrungen auszutauschen.
Ich habe keinerlei Probleme hin und wieder meine fachliche Meinung einfließen zu lassen, aber ich erwarte von meinem Gegenüber, dass man Provokationen sein lässt und nicht immer wieder meine Aussagen verdreht usw.
Wenn man das nicht kann, verfügt man über keine notwendige geistige Reife.
Muss weiter an meinem Podcast arbeiten.


melden

Die Geisterakten: Seriöse Geisterjäger?

18.09.2020 um 06:20
Zitat von AXLpendergastAXLpendergast schrieb:Und nun lasst uns doch bitte, BITTE sachlich bleiben.
Wir haben hier die Chance, offen, ohne Steffis Eingreifen zu diskutieren, das Privileg sollten wir besser nutzen, als uns gegenseitig fertig zu machen.
Guten Morgen in die Runde:)
Hier ist ja einiges passiert;)

AXL hat völlig recht, sachlich diskutieren ohne dabei einer Zensur zu unterliegen,ist eines der höchsten Güter.
Auch mich nervt z.B des öfteren die Einbindung von Daniels Firma.Ein Argument dass zwar sicherlich auch eine Berechtigung hat,aber nie voll und ganz die Thesen bestätigen kann.
Am Ende bleibt es aber dabei,dass Toleranz aus dem lateinischen kommt und nicht bestätigen heisst, sondern ertragen;)


2x zitiertmelden

Die Geisterakten: Seriöse Geisterjäger?

18.09.2020 um 07:52
Nur mal am Rande noch angemerkt:
Zitat von SkepticOneSkepticOne schrieb:Ein Argument dass zwar sicherlich auch eine Berechtigung hat,aber nie voll und ganz die Thesen bestätigen kann.
Es ist schon bei Betrachtung und Beurteilung des "Gesamtpakets" zu berücksichtigen und bzgl. des Hintergrundes sind es keine Thesen. Aber genug dazu 🙂
Zitat von AXLpendergastAXLpendergast schrieb:Ich weiß, dass es das Thema mit dem Hund und dem Fanbase-Mob ganz und gar nicht schön gewesen sein muss.
Dies war nur der Gipfel von dem was 2019 bis 2020 ablief... auch genug dazu 🙂

Schöne Zeit noch


melden

Die Geisterakten: Seriöse Geisterjäger?

18.09.2020 um 08:05
Zitat von SkepticOneSkepticOne schrieb:Auch mich nervt z.B des öfteren die Einbindung von Daniels Firma.Ein Argument dass zwar sicherlich auch eine Berechtigung hat,aber nie voll und ganz die Thesen bestätigen kann.
Sehe ich ähnlich. Daniel hat nun mal diese Firma und das Knowhow. Ich unterstelle auch niemandem per se Hinterhältigkeit und wäge ab. Und ich denke, dass es auch einfach ein riesen Zufall sein kann. Er hat die Firma und interessiert sich aufgrund des Todes seines Vaters (glaube ich) fürs Ghosthunting. Vielleicht hat er anfangs auch nicht groß nachgedacht und seine Firmenadresse auf die HP geklatscht (besser als eine Privatadresse, auch wenn es am Ende vielleicht dasselbe war). Dann gemerkt, dass das doof ist und es wieder geändert. Auch ein Daniel kann nicht in die Zukunft schauen. Ich persönlich wäre nie davon ausgegangen, dass ein Ghosthunting Projekt wie dieses überhaupt so viele Leute interessieren könnte.
Und ich sage es nochmal: Hätte er eine Möglichkeit gesucht, um mehr Reichweite für sein Unternehmen zu generieren, hätte es hunderte bessere Möglichkeiten gegeben.

Ich bin der Ansicht, dass dieses Projekt GA mal mit einem ernsten und authentischen Anspruch gestartet ist, dann immer mehr an Reichweite gewann und dadurch ein gewisser Druck aufgebaut wurde. Und so kam es zu dieser Entwicklung.
Vergleiche ich das mal mit den Serien auf TLC, dann frage ich mich, warum wir so explizit die GAs auseinander nehmen und nicht das Zeug im Fernsehn. Das ist für mich nämlich teilweise ein Humbug, der kaum zu überbieten ist.


2x zitiertmelden

Die Geisterakten: Seriöse Geisterjäger?

18.09.2020 um 08:43
Zitat von TrollkatzeTrollkatze schrieb:Vergleiche ich das mal mit den Serien auf TLC, dann frage ich mich, warum wir so explizit die GAs auseinander nehmen und nicht das Zeug im Fernsehn. Das ist für mich nämlich teilweise ein Humbug, der kaum zu überbieten ist.
Nuja deshalb darf man trotzdem auch Kritik an den GA's liefern. Ist alles völlig i.O,solange es in einem vernünftigen Rahmen bleibt.
Ich finde Tom und AXL's Argumente häufig garnicht schlecht,bzw sind da auch interessante Blickwinkel dabei.


1x zitiertmelden

Die Geisterakten: Seriöse Geisterjäger?

18.09.2020 um 09:00
Zitat von SkepticOneSkepticOne schrieb:Nuja deshalb darf man trotzdem auch Kritik an den GA's liefern. Ist alles völlig i.O,solange es in einem vernünftigen Rahmen bleibt.
Ich finde Tom und AXL's Argumente häufig garnicht schlecht,bzw sind da auch interessante Blickwinkel dabei.
Nein absolut. Das sollte auch nicht bedeuten, dass die GAs frei von jeglicher Kritik sind. Ich kann viele Punkte nachvollziehen und finde auch, dass sie es langsam echt übertreiben. Ich wollte damit nur sagen, dass es für mich seltsam anmutet, nur über eine bestimmte Gruppe zu sprechen, wo es doch eine Vielzahl solcher Formate gibt. Und die tun sich da irgendwie alle nix.


1x zitiertmelden

Die Geisterakten: Seriöse Geisterjäger?

18.09.2020 um 09:14
@Trollkatze
Ich muss noch einmal einhaken, denn es war nicht einfach nur ein Firmenimpressum, sondern es fanden sich klare Aussagen, dass es ein Firmenprojekt ist.
Zitat von TrollkatzeTrollkatze schrieb:Ich bin der Ansicht, dass dieses Projekt GA mal mit einem ernsten und authentischen Anspruch gestartet ist, dann immer mehr an Reichweite gewann und dadurch ein gewisser Druck aufgebaut wurde. Und so kam es zu dieser Entwicklung.
Ein authentischer Anspruch bedeutet auch ehrliches Auftreten und Darbietung... ist nicht in Gänze gegeben.

Ich bin es wirklich müde, immer wieder erklären zu müssen, warum sie nichts mit ernstzunehmenden Ghosthunting zu tun haben. Und Teams, die wirklich ernsthaft und realistisch agieren einen Bärendienst erweisen. Gibt genug GHs die GA als Vorbild und "Wissensquelle" offensichtlich nehmen und auch manche, die versuchen "mitzuschwimmen", die u.a. alles bejubeln.
Zitat von TrollkatzeTrollkatze schrieb:...nur über eine bestimmte Gruppe zu sprechen, wo es doch eine Vielzahl solcher Formate gibt. Und die tun sich da irgendwie alle nix.
Da gebe ich Dir recht und das Thema mit den GA ist meiner Meinung nach ausgeschrieben. Da man sich auch immer wieder im Kreis dreht und immer zu wiederholende Erklärungen liefern muss, sei es zu Gerätschaften oder sonst was.

Viele YouTube-/TV-Formate sind dermassen gefaktet und vom Storyboard, dass es einen förmlich anspringt. Dazu gehören auch das ein oder andere "Format" anderer "Teams".

Können gern über andere Formate von TLC u.a. sprechen. Interessanter als GA, denn sie sind nicht der Mittelpunkt im paranormalen Universum


1x zitiertmelden

Die Geisterakten: Seriöse Geisterjäger?

18.09.2020 um 09:46
Zitat von Tom_GHNRWUPTom_GHNRWUP schrieb:Gibt genug GHs die GA als Vorbild und "Wissensquelle" offensichtlich nehmen und auch manche, die versuchen "mitzuschwimmen", die u.a. alles bejubeln.
Echt? Die, die auch auf Amazon sind oder meinst du noch andere?
Zitat von Tom_GHNRWUPTom_GHNRWUP schrieb:Können gern über andere Formate von TLC u.a. sprechen. Interessanter als GA, denn sie sind nicht der Mittelpunkt im paranormalen Universum
Finde ich nämlich auch. :) Was mich an den GAs lediglich gereizt hat, war die Tatsache, dass es hier in Deutschland stattfindet. Ich mag unser altes Land und die Geschichten dahinter. Und man hat Berührungspunkte.
Die Formate auf TLC und das, was man sonst noch relativ präsent auf YT findet, arbeiten ja fast mit denselben Gerätschaften.

Die Sachen um Nick Groff finde ich z.B. ganz furchtbar und mag eigentlich nur die Locations.

Was ich dagegen gerne schaue, weil es einfach so unaufgeregt und respektvoll ist, ist Kindred Spirits mit Amy Bruni und Adam Berry. Die benutzen allerdings auch manchmal das Zeug, was hier kritisiert wurde.

Ich habe damals die TAPS Sachen total gerne geschaut. Die wirkten sehr authentisch, allerdings hab ich irgendwann gelesen, dass sie immer mehr gefaked haben sollen mit zunehmender Bekanntheit.


1x zitiertmelden

Die Geisterakten: Seriöse Geisterjäger?

18.09.2020 um 10:39
Ich hab gerade nicht so viel Zeit und werde heute Abend mal sehr ausführlich antworten. Aber etwas in der Kürze:
Zitat von TrollkatzeTrollkatze schrieb:Echt? Die, die auch auf Amazon sind oder meinst du noch andere?
Vorbild und "Wissenquelle" mehr so in die Richtung, dass manche sich danach die gleichen Gerätschaften zulegen und gar nichts kritisch hinterfragen.
Zitat von TrollkatzeTrollkatze schrieb:Die Sachen um Nick Groff finde ich z.B. ganz furchtbar und mag eigentlich nur die Locations.
Geb ich Dir komplett recht, zumal 72 Std. im Geisterhaus teils eher wie eine Werbesendung für das überteuerte Ghosthunter-Equipment dient.
Zitat von TrollkatzeTrollkatze schrieb:Was ich dagegen gerne schaue, weil es einfach so unaufgeregt und respektvoll ist, ist Kindred Spirits mit Amy Bruni und Adam Berry.
Hab ich nie gesehen, werd ich mal das ein oder andere zu anschauen.
Zitat von TrollkatzeTrollkatze schrieb:Ich habe damals die TAPS Sachen total gerne geschaut. Die wirkten sehr authentisch, allerdings hab ich irgendwann gelesen, dass sie immer mehr gefaked haben sollen mit zunehmender Bekanntheit.
Ja, wobei die erste Staffel authentisch, realistisch und fakefrei war. Aber ab der 2. Staffel wurde teils nachgeholfen. Heute gibt es TAPS als Ghost Nation und Ghost Hunters.

Ghost Nation, wie auch Hauting Australia halte ich für eine der besten und realistischsten Serien.

Mehr dazu sehr ausführlich später


melden

Die Geisterakten: Seriöse Geisterjäger?

19.09.2020 um 09:11
@Trollkatze vor anderthalb Jahren hab ich mal über die Serie "Ghost Chasers" geschrieben, die auf TLC lief. Kennst Du die Serie?

Ghost2BChasers2BTCL2BTomsTalkMysteryOriginal anzeigen (0,2 MB)

Vom Format (Machart) her lehnt es sich auch an Ghost Hunters / Ghosthunters International an, wobei hier in diesem Format der Musiker im Zentrum steht, der sich von Geistern überzeugen will. Wenn man einen Protagonisten nimmt, der als skeptisch (eher ungläubig in Bezug auf die Existenz von Geistern) vorgestellt wird, verleiht man dem ganzen Format schon mehr Bodenständigkeit und erschafft beim Zuschauer die Grundannahme, dass "wenn der Skeptiker sagt, dass dieses und jenes paranormal war" dann hat das mehr Gewicht. Auf diese Weise können solche Formate die Glaubwürdigkeit beeinflussen und diese suggerieren. Grundsätzlich find ich es richtig, dass in der Realität Teams auch skeptisch denkende Mitglieder dabei haben, aber bei Formaten, die speziell nur für das TV/YT zusammengestellt wurden/werden muss man das komplette "Paket" betrachten. Da werden "Skeptiker" dann richtigerweise eher zu Pseudoskeptikern.

Im Gegensatz zu "72 Stunden im Geisterhaus / Paranormal Lockdown" und was ich neben den Locations als positiv ansehe ist, handelt es sich ganz offensichtlich nicht um eine "Werbeplattform" für "Ghosthunter-Spitzentechnologie", die in jeder Location Geister "produziert". Hier ist es schon sehr abgeschwächter. Zumal sie weniger "Spitzentechnologie" im Einsatz haben.

Die Aussage des Mediums, dass man sicherlich noch in diesem Tunnelsystem (Folge: "Die ruhelose Maria") die Geister der Menschen, Opfer, Soldaten, die sich hier aufhielten und starben feststellen kann, halte ich schon für eine potentielle Möglichkeit, wenn man die Geschichte nicht kennen würde (je nach Lage und Historie von Locations - daher sind solche Aussagen auch mit Vorsicht zu genießen!). Solche Aussagen von einem "Medium" könnten nur dann ansatzweise interessant sein, wenn diese auch vor Ort in dem Moment durch aufgenommenes Material belegbar und nicht aus der Historie herleitbar sind.

(Folge: "Die ruhelose Maria") Im Tunnelsystem haben sie zu Beginn Stimmen / Gemurmel gehört. Ich kenne das Tunnelsystem der Zitadelle nicht, aber es ist bei solchen Tunnelsystemen oftmals so, dass es Luftschächte gibt. Von daher ist es nicht ausgeschlossen, dass diese Stimmen / Gemurmel anderorts herkommen - oder auch von Bewegungen stammen bzw. kann es auch sein, dass das entfernte Fiepen von Ratten sich durch auftretende Halleffekte und Übertragungen wie Stimmen irgendwann anhören. Ich würde an deren Stelle dann versuchen der Quelle der Stimmen auf den Grund zu gehen. Interessant können solche Stimmen / Gemurmel aber sein, wenn sie ganz offensichtlich ihre Quelle in unmittelbarer Nähe haben (wenige Meter Abstand) - so was haben wir im Fort IX mal erlebt.

Die Sache mit der negativen / bösartigen Präsenz finde ich persönlich immer unausgereift, da ich als Ghosthunter ja dann auch allem auf den Grund gehen will und ja, angenommen, man würde wirklich auf etwas stoßen, was als negativ / bösartig wahrgenommen wird, dann ist immer die Frage: Nach welchen Maßstäben wird die Eingruppierung vorgenommen. Da der Hauptprotagonist klaustrophobische Ängste hat, spielt das dann auch noch eine Rolle bei der Dramartugie des Ganzen und dazu kommt dann noch die Dunkelheit. Allein dadurch, dass die Ängste schon vorhanden sind, kann man die weiteren Umherstehenden damit negativ emotional beeinflussen, so dass die Rationalität weggedrängt wird und dann reicht ein Antippen durch eine Ratte schon aus und man ergreift die Flucht - auch wenn die Ursache kein Geist ist, aber für den Zuschauer prägt sich ein: "Der Geist hat sie verjagt".
Für mich persönlich wäre so eine Situation höchst spannend und wenn man auf eine Präsenz stoßen würde, dann will ich auch mehr wissen.

Negativ ist es, dass sie Apps verwenden (Echovox) - leider sind solche Apps (zB auch Ghost Tool App, The Portal-App, Ghost Radar) mittlerweile Standard bei TV/YT-Formaten, mit denen dann Zuschauern suggeriert wird, dass man darüber mit Geistern kommunizieren kann. Was nicht der Realität entspricht.

Manche Sequenz war überdramatisiert und reißerisch gestaltet - aber es hielt sich schon die Waage. Man darf dabei auch nicht vergessen, dass solche Serien eben eine Quote erfüllen müssen, damit sie eine Berechtigung haben, um weiterhin ausgestrahlt zu werden.

Anschauen kann man es sich, wenn man unterhalten werden will, aber bzgl. Realität doch wesentliche Abstriche machen, wenn man sie dafür hernehmen will, um sie als Beleg für die Existenz von Paranormalen heranzuführen.

Es gibt da weitaus schlimmere Serien, die zB aus allem einen Hotspot machen und viel mit Suggestionen und Fakes arbeiten. Wenn man nun diese Apps weglassen würde und das Medium mehr in den Hintergrund träte und seine Aussagen nicht wie in Stein gemeißelt präsentieren würde (ohne belegbare Fakten/Beweise sind es nur Informationen) und noch ein paar andere Faktoren ändern, würde das der Glaubwürdigkeit gut tun.

Und wenn allein schon im Vorspann zu paranormalen Serien / Filmen oder Team-Dokus die Aussage kommt: "Die folgenden Aufnahmen können verstörend wirken und es ist alles echt und real...." sollte man besonders skeptisch werden, denn diese Aussage ist kein 100%iger Beweis für Echtheit :-). Damit wird das Bühnenbild für die anschließende Unterhaltung vorbereitet und es suggeriert, dass absolut alles echt ist, also auch die Geisterstimmen aus Apps oder Gerätschaften...


1x zitiertmelden

Die Geisterakten: Seriöse Geisterjäger?

19.09.2020 um 15:55
Folge 4 der 3.Staffel ist online.
Für meinen Geschmack die bisher beste Folge seit langem.
Ich bin ja bekanntlich kein Fan von Ovilus und Co aber die Arbeit mit Bewegungsmeldern find ich erfrischend.
Auch 2 von 3 gezeigten EVP'S sind recht gut zu verstehen(die letzte und damit Verbundene Anspielung auf Dämonen lass ich mal unkommentiert)

Wie immer alles nicht Fakesicher und auch kein 100%Beweis für Irgendwas,aber dafür auf alle Fälle gut unterhaltsam.


1x zitiertmelden

Die Geisterakten: Seriöse Geisterjäger?

19.09.2020 um 18:31
Zitat von SkepticOneSkepticOne schrieb:Wie immer alles nicht Fakesicher und auch kein 100%Beweis für Irgendwas,aber dafür auf alle Fälle gut unterhaltsam.
Aha, das Faken von Beweisen und für-dumm-verkaufen der Leute findest du unterhaltsam? Ich nicht. Für mich ist das eine Verarsche sondergleichen.


1x zitiertmelden

Die Geisterakten: Seriöse Geisterjäger?

19.09.2020 um 21:49
Hallo Leute. Ich bin gespannt auf die vierte Folge, zumal SkepticOne sie ja lobt. Ich denke, das wird meine Sonntagabendunterhaltung.
Ich muss mal anmerken, dass ich es begrüße, dass hier wieder viel los ist, denn nur mit vielen Leuten mit unterschiedlichen Meinungen kann eine interessante Diskussion entstehen.

Tom, deine ausführlicheren Ausführungen habe ich noch nicht gelesen, hole ich bald nach. :)

Ich lass mal einen Gruß da an euch alle :)


melden

Die Geisterakten: Seriöse Geisterjäger?

20.09.2020 um 05:53
Zitat von NachthauchNachthauch schrieb:Aha, das Faken von Beweisen und für-dumm-verkaufen der Leute findest du unterhaltsam? Ich nicht. Für mich ist das eine Verarsche sondergleichen
Guten Morgen:)
Hast du Dir die Folge denn angesehen?
Ohne es böswillig zu meinen,lese ich mir auch gern deine Standpunkte zur Folge durch.
Wo,was und wie deiner Meinung nach gefaked wurde.
Wie schon einige mal vorher berichtet,ziehe ich mir meinen Teil, welchen ich für interessant finde aus den Folgen raus und ignoriere Anderes.
Positiv anzumerken wäre, dass verschiedene Ereignisse auch nicht (mehr?) als der 100%ige Beweis für Paranormales angesehen wird.
Auch wenn "Whataboutism" stinkt,da ist man so manchen Ghosthunterteam etwas vorraus.
Wie schon schon öfter erwähnt,nachhelfen und inzenieren geht natürlich immer.


1x zitiertmelden