Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Morphogenetische Felder

779 Beiträge, Schlüsselwörter: Morphogenetische Felder
explorer
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Morphogenetische Felder

09.11.2004 um 17:01
Ich weiß ja nicht in wie fern dies überhaupt jemandem bekannt ist, möchte jetzt auch keine Infos reinschreiben, weil das einfach zu umfangreich ist, aber wers kennt, was halltet ihr davon, wenn sie stimmt lagen doch alle Physiker mit ihrer Weltanschauung total daneben


melden
Anzeige

Morphogenetische Felder

09.11.2004 um 17:22
das thema hatten wir hier glaube ich schonmal und damals habe ich auch einen ellenlangen text dazu bekommen; keine ahnung mehr darüber, weiss nur noch, dass ich es damals für ausgemachten schwachsinn hielt :/

"Ich hab des öfteren gesagt; Irmengard, wenn man sieht, dass eine Sache genetisch versaut ist, kann man da mit Prügeln alleine nichts machen. Die Irmengard hat dann immer geweint." (Gerhard Polt & Biermösl Blosn aus "Willi - ein Verlierer. Drama in drei Akten" auf "125 Jahre DIE TOTEN HOSEN auf dem Kreuzzug ins Glück")


melden

Morphogenetische Felder

09.11.2004 um 17:24
Das wäre eine sehr schöne Erklärung für intuition, weil diese felder ihre Resonanz auf uns aus allen Zeitsphären hallen lassen. . ich schließe solche EM ähnlichen felder in einer anderen Dimension nicht aus, hab grade auf einer Seite über verschiedene Tests gelesen aber es ist noch nicht so recht eindeutig bewiesen, es gibt immer noch eine andere plausible erklärung.

"The day we fear as our last, is but the birthday of eternity." ~Seneca


melden

Morphogenetische Felder

09.11.2004 um 17:28
Ah ja der Herr Rupert Sheldrake hat da eine interressante Hypothese aufgestellt.

Zu seinen Beispielen:
Er hat ja einige tolle Beispiele gebracht, die noch keiner wiederlegen konnte. Nun ja damit hat er jetzt seine Theorie nicht gerade bewießen, aber zumindest wird sie dadurch mehr beachtet.

Und was die Weltanschauung der Physik angeht:
ich denke nicht, dass das die Physik komplett umkrempeln würde. Viel mehr würden einige der physikalischen Erkenntnisse erweitert werden und könnten weiterhin auch in ihrem alten gebrauch so bleiben - z.B. der Ressonanzbegriff.

Was eher schon einem Beweiß für morphogenetischen Feldern nachkommt ist der Versuch, den Bert Hellinger gemacht hat:

Das morphogenetische Feld der Familie

Ein weiteres von der aktuellen Naturwissenschaft nicht erklärbares Phänomen stellen die Familienaufstellungen nach Bert Hellinger(9) dar. Nehmen wir an, ich würde wissen wollen, ob ich in unbewusste familiäre Verstrickungen verwickelt bin, die einen negativen Einfluss auf mein Leben haben. Ich suche mir (unter Anleitung eines entsprechend geschulten Therapeuten) aus den Teilnehmern in der Therapiegruppe z.B. eine Person aus, die stellvertretend für mich steht, eine weitere für meinen Vater, meine Mutter, meine Geschwister etc. Ich berühre sodann die jeweilige Person und führe sie auf einen Platz im Seminarraum, der mir für sie angemessen erscheint. Die Familien-Stellvertreter stelle ich so auf, dass ihre Beziehungen zueinander (wie ich sie sehe) dabei zum Ausdruck kommen. Einen Außenseiter würde ich vielleicht in die Ecke stellen, ein sich liebendes Paar dicht nebeneinander usw. Wenn ich mit dieser Arbeit fertig bin, setze ich mich und lasse das Bild auf mich wirken. Dies machen die als Stellvertreter für meine Familie fungierenden Personen ebenso, wobei sie darauf achten, welche Gefühle und Körperwahrnehmungen in ihnen aufsteigen. insbesondere in Bezug auf die anderen „Familienmitglieder”.

Der Therapeut fragt dann jeden Stellvertreter nach seinen Wahrnehmungen. Das Überraschende und „Magische” ist dabei: Verblüffend oft stimmen die hochkommenden Gefühle und Körperwahrnehmungen mit der realen Familiensituation desjenigen, dessen Familie „aufgestellt” wurde, überein. Ich habe das Wunder der Familienaufstellung mehrfach miterlebt, und es gibt keine andere Erklärung für das, was dort geschieht, als fassungslos an Wunder zu glauben – oder an die Existenz von „morphogenetischen Familienfeldern”, mit denen wir in Resonanz treten können.

In der „Aufstellungs-Szene” wird das morphogenetische Feld daher auch wissendes Feld genannt. Dieses Feld scheint jenseits von Raum und Zeit zu existieren, denn es kann Generationen überschreitende Verstrickungen (wobei auch bereits Verstorbene einbezogen sind) aufzeigen und ihre Auflösung wirkt sich mitunter auch auf weit entfernt lebende und nichts von der Familienaufstellung wissende Familienangehörige aus.

Nehmen wir z.B. an, in einer Familie wird ein erwachsenes Familienmitglied von den Anderen ausgeschlossen, gemieden und ignoriert, weil er Alkoholiker, Verbrecher, oder die „Schande der Familie” ist. Dadurch entsteht eine Art Ungleichgewicht im Familienfeld, was einen Spätergeborenen, der ja ebenfalls Teil des Feldes wird, dazu veranlassen kann, den Ausgeschlossenen unbewusst dadurch zu würdigen (und an seinen zustehenden Platz in der Familie zurückzuholen), indem er „in seine Fußstapfen tritt”, seine Stelle einnimmt, und sich ebenso zum Schwarzen Schaf der Familie entwickelt. Sobald den Betroffenen solche Zusammenhänge bewusst werden, haben sie die Möglichkeit, diese Verstrickung aufzulösen.


"Kein Geist ist in Ordnung, dem der Sinn für HUMOR fehlt." (J.E. Coleridge)

"Es ist weder Zukunft noch Vergangenheit, und man kann nicht sagen, es gibt drei Zeiten, Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft, sondern... vielleicht muss man sagen es gibt drei Zeiten, die Gegenwart des Vergangenem, die Gegenwart vom Gegenwärtigen und die Gegenwart vom Zukünftigen... Die Gegenwart des Vergangenen ist Erinnerung, und die Gegenwart des Zukünftigen ist die Erwartung" (Aurelius Augustinus 354-430 v.Chr.)


melden
shiver
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Morphogenetische Felder

09.11.2004 um 18:09
Ich bin ein Fan von Rupert Sheldrek und ich halte seine Theorien für überhaupt nicht abwegig - im Gegenteil.

Und es gibt auch Versuche die seine Theorie unterlegt haben.


Da wäre der Versuch mit den Ratten, die durch ein Labyrinth laufen sollten und irgendeine Aufgabe zu erfüllen hatten .

Den Versuch hat man danach mit einer population Ratten wiederholt , die absolut keinen Kontakt zu den Anderen hatten .
Und siehe da!
Diese Ratten sind schneller zum Ziel gekommen.
Lt. Rupet Sheldrek spricht dies für eine Informationsübertragung durch morphische Felder.

Dies ist nur ein Beispiel.

Laut Sheldrek soll auch die DNA nur als Empfänger für die Erbstruktur fungieren.
Mit diesem Gedanken kann ich mich auch anfreunden.


melden

Morphogenetische Felder

09.11.2004 um 20:56
Ja @shiver... es gibt einige Versuche, die zumindest so etwas ähnliches wie morphogenetische Felder beweißen.... Nur viele Wissenschaftler sehen das eben nicht als Beweiß an. Sie wollen immer alles gemessen haben, was irgendwie in Richtung von Auren etc geht. Dabei haben die Wissenschaftler ja selbst abwegige Theorien, die sie als war ansehen, obwohl sie noch lange nicht so gut untersucht wurden wie die morphogenetischen Felder. Naja und die Wissenschaft hat keine Methoden um sowas zu messen...

"Kein Geist ist in Ordnung, dem der Sinn für HUMOR fehlt." (J.E. Coleridge)

"Es ist weder Zukunft noch Vergangenheit, und man kann nicht sagen, es gibt drei Zeiten, Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft, sondern... vielleicht muss man sagen es gibt drei Zeiten, die Gegenwart des Vergangenem, die Gegenwart vom Gegenwärtigen und die Gegenwart vom Zukünftigen... Die Gegenwart des Vergangenen ist Erinnerung, und die Gegenwart des Zukünftigen ist die Erwartung" (Aurelius Augustinus 354-430 v.Chr.)


melden
shiver
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Morphogenetische Felder

10.11.2004 um 05:21
@Schdaiff

Eben - die String Theorie ist auch noch nicht bewiesen und ein eher theoretisches Gebäude.
Ich nehme mal an, das die morphischen Felder irgendwie nicht wissenschaftlich genug sind und sie von vielen Naturwissenschaftlern eher in die esoterische Ecke geschoben werden.
Dabei läßt sich doch alles vereinbaren. Ist doch nur die andere Seite der Medallie...


melden

Morphogenetische Felder

10.11.2004 um 05:55
aus esotherischer sicht ist das eher schon ein alter hut, zauberworte: globales bzw. universales bewusstsein.

Was man nicht weiss wird mit Glaube ausgefüllt.
Was weiss man schon...Wer keine neuen Erfahrungen mehr macht stagniert. Wer Erfahrungen aus 2. Hand übernimmt, konsumiert. (Reinhold Messner)


melden

Morphogenetische Felder

10.11.2004 um 08:54
Ich für mich weiß das es diese Felder oder was auch immer 100 % gibt. Vielleicht war es Voodoo Zauber oder was auch immer , aber an einem Tag, als ich in Afrika war konnte ich mit der Handinnenfläsche in so ziemlich allen Gegenständen spüren, das in ihnen Informationen innewohnen. Ich konnte auch irgendwelchen Menschen die Hand auflegen und erkannte sofort ob er eher friedlich oder agressiver Natur ist. Die Abstufungen ob Dinge "gut" oder "schlecht" waren, richteten sich eher an der Natur. Alles was "gut" war für Mensch und Seele und auch für die Umwelt, gab ein "weiches" wohltuendes Gefühl ab. Alles was "schlecht" für Mensch oder Umwelt war ein ziemlich "teuflisch" beißendes Gefühl. Mir fiel das mit den Informationsfeldern auf, als ich die Gage für ein Konzert für die Bandmitglieder am aufteilen war, dabei hatte ich ein Geldbündel mit mehreren tausend Euro in der Hand und spürte auf einmal, das eine Art "teuflische" Kraft aus diesem Geld hervorging. Es war so eine Art "magnetisches" ziehen das man in der Handinnenfläsche spüren konnte und es fühlte sich sehr unangenehm an.

Was auch immer Atome und Elektronen am laufen hält und wie auch immer sie beschaffen sind, der "allwissende" Gott hat mit sicherheit noch mehr Dinge in diese Atome und Elektronen mithineinintegriert als wir uns vorstellen können.


Hier ist übrigens auch noch eine gute Seite, die diese Sache behandelt.

http://www.reikiakademiemuenster.com/MasaruEmoto/messagefromwater.html

In der 0 steckt des Rätsels Lösung !


melden

Morphogenetische Felder

05.07.2012 um 03:49
puh ... gerade Das schöpferische Universum von Rupert Sheldrake fertiggelesen

ka wann ich mich das letzte mal so durch ein Buch durchquälen musste ... das ist nämlich das reinste fachchinesisch

thematisch hats mir allerdings gefallen ...

ich werd die idee der formgebenden verursachung im hinterkopf behalten ...

... aus meiner sicht kann man nicht sagen , es ist so , oder es ist blödsinn ... es ist eine theorie ... entstanden durch beobachtung


melden

Morphogenetische Felder

05.07.2012 um 05:48
@Dr.Manhattan
Dr.Manhattan schrieb:es ist eine theorie ... entstanden durch beobachtung
Zu einer Theorie fehlt da aber noch 'ne Menge.
Es ist eine Vorstellung, etwa so wie die, daß der Himmel deshalb blau ist, weil er von Wesen irgendeiner anderen Dimension angemalt wird.
Man kann es nicht widerlegen, aber es gibt Erklärungen, die deutlich weniger Fragen offen lassen.


melden

Morphogenetische Felder

05.07.2012 um 06:34
@geeky

also theorie darf man das wohl nennen ... da im buch auch indizien genannt werden , die auf seine idee hindeuten

ob es allerdings so ist , das muss sich erst rausstellen

es ist auch weniger ein umwurf des bisherigen wissens

sondern mehr ne ergänzung

die welt der biologie und evolutionslehre , der morphologie von lebewesen ist nun mal voller offener fragen ... und bis jetzt hat da keiner so richtig eine antwort drauf

ich fand das teil jedenfalls cool ... wenn auch als laie ein horror zum lesen


melden

Morphogenetische Felder

05.07.2012 um 08:23
@Dr.Manhattan
Dr.Manhattan schrieb:also theorie darf man das wohl nennen ... da im buch auch indizien genannt werden , die auf seine idee hindeuten
Das macht seine Gedanken erstmal nur zu Hypothesen. Bevor daraus eine wissenschaftliche Theorie wird, ist noch viel Arbeit zu leisten. Welche nachprüfbaren Erkenntnisse hat er denn in den letzten 30 Jahren, seit ihm im Shantivanam-Ashram die "Erleuchtung" kam, vorgelegt? Welche wissenschaftlichen Experimente hat er durchgeführt und dokumentiert? Richtig: Keine.

Er mag ja ein guter Autor sein, als Wissenschaftler jedoch hat er auf ganzer Linie versagt.
Dr.Manhattan schrieb:ich fand das teil jedenfalls cool ... wenn auch als laie ein horror zum lesen
Ich hatte mir in meiner Sturm-und-Drang-Zeit auch ein Buch von ihm gekauft, weil ich ihn und seine Ideen irgendwie cool fand. Seit ich das Buch gelesen hatte betrachte ich ihn als Schaumschläger, der viel behauptet und nichts davon belegen kann.


Die beliebtesten Beispiele, die Sheldrake als "Indizien" für seine Gedanken dienen, werden hier genauer unter die Lupe genommen:
http://www.gwup.org/component/content/article/107-sonstige-themen/777-felder-ohne-fruechte


melden

Morphogenetische Felder

21.08.2012 um 14:42
Also von den morphogenetischen Feldern halte ich auch nichts.
Das was manche Esoteriker daraus aber machen erscheint mir nicht so ganz abgedreht.
Youtube: Kurt Zyprian Hörmann - Fühlen ist klüger als Denken
Für mich wirkt das eher wie Psychologie unter einem pseudowissenschaftlichen Mantel.
Ein sog. "morphisches Feld" gibt es zwar wahrscheinlich nicht, aber unser Gehirn berechnet unsere Entscheidungen unbewusst viel akurater und aufgrund viel zahlreicherer Parameter als wenn wir uns bewusst entscheiden. Diese unbewussten Entscheidungen zu fördern kann eine gute Sache sein. Allerdings ist das einfach nur Psychologie, dazu braucht man kein pseudowissenschaftliches Konzept eines morphischen Feldes.


melden

Morphogenetische Felder

21.08.2012 um 14:56
Da hat einer Torchwood: Miracle Day gesehen.. höhö

Find ich aber jetzt nicht so spannend.


melden

Morphogenetische Felder

21.08.2012 um 14:57
1.21Gigawatt schrieb:aber unser Gehirn berechnet unsere Entscheidungen unbewusst viel akurater und aufgrund viel zahlreicherer Parameter als wenn wir uns bewusst entscheiden
Nur läuft man hier gelegentlich in eine Falle. Wenn jemand die Mechanismen ausnutzt (Werbung etc.), verlieren unsere unbewussten Entscheidungen dramatisch an Wert.


melden

Morphogenetische Felder

21.08.2012 um 15:24
@kleinundgrün
Wieso?
Unser Unterbewusstsein verwurstet doch sowieso unzählige Informationen aus den verschiedensten Quellen. Werbung zählt da genauso dazu wie die Raumtemperatur, die Farbe der Umgebung oder die letzte Mahlzeit. Das sind allesamt meistens für unsere Entscheidung völlig irrelevante Faktoren.
Trotzdem fließen sie in das mit ein was wir Bauchgefühl nennen.
Ganz normal.

Deswegen sagte ich ja auch, dass auf das Bauchgefühl zu hören eine gute Sache sein "kann".
Nicht immer ist es ratsam aufs Bauchgefühl zu hören, manchmal sollte auch sachlich, nüchtern entschieden werden was richtig ist.
Aber wenn du z.b eine Wohnung besichtigst und dein Bauchgefühl dir sagt, dass sie gut ist, dann sind rationale Faktoren doch eher zweitrangig, letztendlich geht es ja darum, dass du dich in der Wohnung wohlfühlst, auch wenn die Gründe für das Wohlfühlen völlig gaga sind.
Und wenn Werbung dazu geführt hat, dass du dich in einem BMW wohler fühlst als in einem VW, wieso solltest du dann nicht auf dein Bauchgefühl hören?

Und der Zweck hinter diesm Esozeug ist, dass man sich wohler fühlt in dem man lernt öfter auf sein Bauchgefühl zu hören.
Das man das Ganze in diesem pseudowissenschaftlichen TamTam mit den Morphofeldern verpackt ist natürlich lächerlich, aber Grunde ist das keine schlechte Sache.


melden

Morphogenetische Felder

21.08.2012 um 15:37
1.21Gigawatt schrieb:Ganz normal.
Absolut. Nur vergessen das diejenigen, die dem Bauchgefühl eine absolute Überlegenheit gegenüber der ratio zubilligen.
1.21Gigawatt schrieb:Und wenn Werbung dazu geführt hat, dass du dich in einem BMW wohler fühlst als in einem VW, wieso solltest du dann nicht auf dein Bauchgefühl hören?
weil es objektiv unter Berücksichtigung des Budgets und der Bedürfnisse vielleicht das völlig falsche Auto ist und das "Wohlgefühl" nach kurzer Zeit aufgebraucht ist.
1.21Gigawatt schrieb:dann sind rationale Faktoren doch eher zweitrangig
Die Frage ist halt, wie lange dieses gute Bauchgefühl anhält. Wenn es nach 2 Wochen weg ist und die Wohnung zu teuer, zu klein, zu hellhörig, zu weit weg etc. ist, war es eine blöde Entscheidung - u.U. allein initiiert durch das Geschick des Maklers, die Wohnung angenehm erscheinen zu lassen.

Gerade hier liegt die Gefahr der Bauchentscheidungen.


melden

Morphogenetische Felder

21.08.2012 um 16:30
geeky schrieb am 05.07.2012:Man kann es nicht widerlegen, aber es gibt Erklärungen, die deutlich weniger Fragen offen lassen.
die darfst du gerne mal hier einstreuen wenn du zeit und lust hast. interessiert mich. :)


melden
Anzeige

Morphogenetische Felder

25.08.2012 um 11:32
@nyarlathotep

Als Sheldrake sein Wissen erwarb, steckte die Genforschung noch in den Kinderschuhen. Mittlerweile wissen wir, daß die Differenzierung der Zellen nicht durch von ihm vorgeschlagene "morphogenetische Felder" bewirkt wird, sondern durch in den Zellen selbst erzeugte morphogene Signalmoleküle. Das
mathematische Modell dafür hatte Alan Turing schon vor über 60 Jahren geliefert, der experimentelle Beleg erfolgte vor über 20 Jahren, u.a. durch Christiane Nüsslein-Volhard:

"Sie erhielt 1995 den Nobelpreis für Medizin und Physiologie zusammen mit Eric F. Wieschaus und Edward B. Lewis für ihre Forschungen über die genetische Steuerung der Embryonalentwicklung. Christiane Nüsslein-Volhard und Eric Wieschaus identifizierten und systematisierten Gene, welche im Ei der Taufliege (Drosophila melanogaster) die Anlage des Körperplans und der Segmente steuern. Sie entwickelte die Gradiententheorie, die darstellt, wie durch Stoffgradienten in der Eizelle und dem Embryo die Genexpression gesteuert wird und zeigte Parallelen in der Embryonalentwicklung zwischen Insekten und Wirbeltieren auf."
Wikipedia: Christiane_Nüsslein-Volhard

Damit ist Sheldrakes Hypothese der "formgebenden Verursachung" durch externe morphogenetische Felder obsolet. Die Ursache steckt im Genom.


melden
262 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt