weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Alles verloren & Alles gewonnen

58 Beiträge, Schlüsselwörter: Gefunden, Verloren
locagrandezza
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Alles verloren & Alles gewonnen

06.09.2013 um 19:51
Sanfte Grüsse liebe Allmy- Mituser!

Ich habe ein Anliegen, was mich schon geraume Zeit beschäftigt. Ich bin in meinem Leben schon über 30 Mal umgezogen und empfinde das als normal. Es gab aber Menschen, denen ich begegnet bin, die das alles andere als normal angesehen haben und die ihre Schrankwand schon dreissig Jahre in ihrer Stube stehen haben.

Bei mir ist es so, dass ich eigentlich nicht mehr weiss, was es bedeuted, einen Wertgegenstand zu besitzen; es gibt vielleicht einen ideellen Wert von ein paar Kleinigkeiten (Geschenke, etwas Gefundenes etc.), aber dennoch nichts von grossem Wert oder Bedeutung für mich.
Da ich schon eine zeitlang wie ein Eremit vor mich hinlebe und wenig Sozialkontakte habe, wende ich mich jetzt einfach mal an Euch, um zu erfahren, ob es einigen auch so geht wie wie mir. Hier, wo ich wohne gibt es viele ältere Menschen, die meinen Lebensstil seltsam finden und ich den ihren.

Durch die vielen Umzüge habe ich auch den Bezug zu Besitz verloren und festgestellt, dass mir immer wieder etwas geschenkt wurde, obwohl ich das niemals erwartet hätte (und ich das auch nicht mehr will oder brauche)
Eigentlich hatte ich mich und mein Leben schon längst aufgegeben, aber dann kam doch alles anders und ich bin auch dankbar für gutgemeinte Aufmerksamkeit.

Es würde mich interessieren und freuen, wenn jemand dazu etwas schreiben könnte und/oder ähnliche Erfahrungen gemacht hat.


melden
Anzeige

Alles verloren & Alles gewonnen

06.09.2013 um 20:10
Ich empfinde das jetzt nicht als irgendwie abnormal, schließlich wirst du ja einen Grund haben, wieso du umziehen wolltest.

Ich selber bin in meinem Leben bereits 6 mal umgezogen, kommt vielleicht nicht an deine 30 ran, aber ^^ ich habe dadurch nie irgendwelche Blicke oder Sprüche deswegen hören müssen. Und ob du nun 6 oder 30 mal umziehst spielt dabei keine Rolle. Wissen die Leute, denen du das erzählt hast, eigentlich wieso du ständig umgezogen bist?

Das mit den Geschenken ... Von wem hast du diese Geschenke den erhalten? Nachbarn? Was dann eigentlich ganz normal wäre. Vielleicht wollen sie dich damit in der Nachbarschaft begrüßen.

Zu deinem Problem mit den Wertgegenständen kann ich jetzt nicht wirklich was sagen.
Habe selber dieses Problem nicht und kenne auch keinen der dieses Problem hat.


melden
locagrandezza
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Alles verloren & Alles gewonnen

06.09.2013 um 20:21
@Yaku
Yaku schrieb: Wissen die Leute, denen du das erzählt hast, eigentlich wieso du ständig umgezogen bist?
Es gibt kein Drama diesbezüglich, einerseits waren es Wohngemeinschaften, was an sich ja auch völlig normal ist.

Ich wäre nur gerne irgendwo an einem Ort geblieben, bloss fehlte mir anscheinend die soziale Kompetenz, sodass ich mich zurückzog. Deswegen wollte ich mal fragen, ob es einigen auch so geht.
Wenn du auch schon öfters umgezogen bist, weisst du ja auch wie das ist.

Mit den Wertgegenständen: Ich hatte tatsächlich einiges von Wert, aber es stellte sich heraus, dass egal, was ich auch verlor, ich bekam etwas Neues. Schon komisch.


melden
bmo
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Alles verloren & Alles gewonnen

06.09.2013 um 20:35
@locagrandezza
Wieso bist du so oft umgezogen?


melden
locagrandezza
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Alles verloren & Alles gewonnen

06.09.2013 um 20:43
Yaku schrieb:Das mit den Geschenken ... Von wem hast du diese Geschenke den erhalten? Nachbarn? Was dann eigentlich ganz normal wäre. Vielleicht wollen sie dich damit in der Nachbarschaft begrüßen.
Das ist ein toller Gedanke, wenn dass der Luxus-Sperrmüll ist. Supi :D

@bmo
Ich wohne seit einem Jahr in meiner süssen Wohnung und habe schon wieder Fluchtgedanken.
Keine Ahnung.


melden
bmo
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Alles verloren & Alles gewonnen

06.09.2013 um 20:44
@locagrandezza
geht es dann immer in eine andere Stadt oder nur in den nächsten Ort der 20 km entfernt ist?


melden

Alles verloren & Alles gewonnen

06.09.2013 um 20:48
locagrandezza schrieb:Bei mir ist es so, dass ich eigentlich nicht mehr weiss, was es bedeuted, einen Wertgegenstand zu besitzen; es gibt vielleicht einen ideellen Wert von ein paar Kleinigkeiten
Das is doch ne schöne Einstellung. Wir sind doch alle viel zu abgängig von materiellen Dingen. Bin zwar nur 5mal umgezogen, allerdings in 2 Jahren 3mal und da wurde mir erstmal bewusst wie hinderlich es ist, soviel (oft völlig unnötigen) Kram anzuhäufen.
Hab auch nur noch wenig Interesse an Besitz und -obwohl ich ne Frau bin- finde ich shoppen gehen lästig und nervtötend. Benutze alles solange bis es auseinanderfällt...

Ob du nun 1mal oder 30mal umgezogen bist, solange du nicht der Norm entsprichst, wird`s immer kleinkarierte Leute geben die was zu meckern haben.
Bleib Du selbst, dass is das einzig Wichtige.


melden

Alles verloren & Alles gewonnen

06.09.2013 um 20:50
locagrandezza schrieb:Eigentlich hatte ich mich und mein Leben schon längst aufgegeben, aber dann kam doch alles anders und ich bin auch dankbar für gutgemeinte Aufmerksamkeit.
Was kam denn da, was alles so anders werden ließ? @locagrandezza


melden
locagrandezza
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Alles verloren & Alles gewonnen

06.09.2013 um 20:54
@bmo
nein, nicht immer. Aber das nächste Ziel wird wohl eine andere Stadt sein. Ich war bislang in sechs Städten temporär heimisch.

@Piorama
Genau, ich kann nunmal nicht einer Norm entsprechen, wie bestimmt auch du und viele andere auch nicht :Y:

@KicherErbse
Das Gefühl, nicht ständig überdacht zu sein..ausbrechen wollen, nehme ich an.


melden

Alles verloren & Alles gewonnen

06.09.2013 um 20:56
@locagrandezza

D.h. dass das häufige Umziehen Dir gut getan hat, weil Du dadurch Menschen begegnet bist, die Dich nicht übergingen , sondern für Dich da waren?


melden
bmo
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Alles verloren & Alles gewonnen

06.09.2013 um 20:56
@locagrandezza
Aber zufrieden scheinst du ja nicht so zu sein. Willst du keine sozialen Kontakte haben? Oder habe ich das jetzt falsch rausgelesen?


melden
Kältezeit
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Alles verloren & Alles gewonnen

06.09.2013 um 20:57
@locagrandezza
locagrandezza schrieb:Das Gefühl, nicht ständig überdacht zu sein..ausbrechen wollen, nehme ich an.
Das Gefühl kenne ich, auch wenn ich erst 4mal umgezogen bin und in 3 verschiedenen Städten gelebt habe.

Vielleicht hast du auch einfach das Gefühl, nirgends wirklich angekommen zu sein? Nirgends wirklich heimisch zu sein...? Vielleicht hat das aber nicht unbedingt etwas mit dem Wohnort zu tun, sondern die Ursache liegt ganz woanders?


melden

Alles verloren & Alles gewonnen

06.09.2013 um 21:01
@locagrandezza

Ist doch ein schönes Leben?

Man lernt viele Städte kennen, viele Menschen, man hat viel gesehen... Vielleicht sogar mal in ein anderes Land?

Vielen Menschen ist das aufgrund ihrer Arbeit und oder des Geldes wegen nicht möglich oder haben ein Haus und sind somit an ihrem Ort gebunden.

Aber ein Leben mit hin und her hat schon irgendwie etwas befreiendes... :)


melden
Kältezeit
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Alles verloren & Alles gewonnen

06.09.2013 um 21:02
@kekscore
kekscore schrieb:Aber ein Leben mit hin und her hat schon irgendwie etwas befreiendes... :)
Nur, wenn man in Wirklichkeit nicht vor etwas flüchtet.


melden
locagrandezza
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Alles verloren & Alles gewonnen

06.09.2013 um 21:04
@Kältezeit
Das stimmt, schlussendlich ist das gar nicht der Wohnort, sondern das drumherum.
soziale Kontakte ergeben sich aber nunmal eher, wenn man länger an einem Ort ansässig ist, und, ob ihrs glaubt oder nicht: wir sind immernoch recht konservativ in dieser Hinsicht.


melden
bmo
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Alles verloren & Alles gewonnen

06.09.2013 um 21:05
locagrandezza schrieb:wir sind immernoch recht konservativ in dieser Hinsicht.
Meinst du jetzt auf Deutschland allgemein bezogen?


melden
matraze106
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Alles verloren & Alles gewonnen

06.09.2013 um 21:07
es ist immer als wenn man einen teil von sich aufgibt/verliert, wenn man umzieht.
es schmerzt aber es ist auch auf eine art befreiend.
in einer neuen stadt kann man sich auch komplett neu erfinden, denn nieman kennt einen und presst einen mental in eine zu klein gewordene rolle.
hingegen sind die fest verwurzelten in vielen dingen ganz anders. kommt aber auch wieder auf den typ drauf an. ich würd niemanden dazu zwingen, umzuziehen. ich musste. und hab auch schon paar orte und wohnungen durch. man wird im endeffekt nur reicher. an erfahrungen.


melden
locagrandezza
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Alles verloren & Alles gewonnen

06.09.2013 um 21:08
@bmo
nein, eher auf kleingeistige Menschen, die ihr Wertebild unbedingt bestätigt sehen wollen: generations-und nationsübergreifend. hö :D


melden

Alles verloren & Alles gewonnen

06.09.2013 um 21:09
@locagrandezza
Für manche Menschen ist es durchaus normal oft im Leben umzuziehen. Beispielsweise für die Familien von US-Soldaten (fiel mir im früheren Bekanntenkreis ab und an auf). Da wurd der Papa nach Deutschland versetzt, also zogen Ehefrau und Kinder für 2 Jahre mit. Danach gings irgendwo an die Westküste der USA, später an die Ostküste oder sonstwohin.

Je nach Familie ziehen Frau und Kinder IMMER mit - oder die Ehefrau bleibt mit den Kindern an einem Ort um ihnen ein beständiges Leben zu ermöglichen.

Doch, ich denke, das zumindest Kinder sich einen Erinnerungspunkt suchen den sie auf jeden Umzug wieder mitschleppen. Und wenns nur ein bestimmtes Buch oder Spielzeug ist.

Oft umziehen, man wächst oft rein.


melden
SpinnOSA
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Alles verloren & Alles gewonnen

06.09.2013 um 21:11
@locagrandezza
Ich lebe auch wie ein Eremit , haufen Plunder macht mich wahnsinnig. Obwohl ich mir vor kurzem eine Schlafcouch gegönnt habe. Musste mich aber überwinden. Ich werde verrückt , wenn ich in so manche Wohnungen komme, und sehe welch Gedöhns die Leute alles so horten.

Andererseits, schütteln die Leute den Kopf, wenn sie meine Wohnung sehen! Leer aber geräumig - so muss es sein! :D


melden
locagrandezza
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Alles verloren & Alles gewonnen

06.09.2013 um 21:17
bmo schrieb:Aber zufrieden scheinst du ja nicht so zu sein. Willst du keine sozialen Kontakte haben? Oder habe ich das jetzt falsch rausgelesen?
Doch, ist schon okay, aber manchmal nerven mich die Wertvorstellungen, vor allem, wenn es im Fernsehen immer so aalglatt dargestellt wird -wer entspricht schon diesem Wahnsinn?


melden

Alles verloren & Alles gewonnen

06.09.2013 um 21:18
locagrandezza schrieb:Eigentlich hatte ich mich und mein Leben schon längst aufgegeben, aber dann kam doch alles anders und ich bin auch dankbar für gutgemeinte Aufmerksamkeit.
Das geht mir ganz ähnlich, wobei das phasenweise bei mir ist, wie eine Sinuskurve. Ich kenne dieses Gefühl der Selbstaufgabe, es ist zermürbend und ernüchternd, doch dann und wann eine kleine Aufmerksamkeit und schon hab ich wieder einen kleinen emotionalen Höhenflug.
locagrandezza schrieb:Durch die vielen Umzüge habe ich auch den Bezug zu Besitz verloren und festgestellt, dass mir immer wieder etwas geschenkt wurde, obwohl ich das niemals erwartet hätte (und ich das auch nicht mehr will oder brauche)
Ich bin noch nicht so oft umgezogen jedoch habe auch ich fast gänzlich den Bezug zu Besitz verloren, aber ein paar Kleinigkeiten haben durchaus noch Wert für mich. Bei mir ist es so das ich festgestellt habe das es nichts schlimmeres gibt als geizige Menschen, die sich zu sehr an materielles klammern, diese haben meist auch eine soziale Kälte die man förmlich spüren kann. Vielleicht sollte sich jeder Mensch ein Stück weit vom Materialismus entfernen.

Alles zu verlieren aber auch wieder alles zu gewinnen (im besten Fall Menschen die man liebt und die einen lieben wie man ist) führt in meinen Augen automatisch zu viel Lebenserfahrung und einer gewissen Weisheit :)

Ab und zu hab ich jedoch das Gefühl auch dies verloren zu haben, dann gibt es aber auch Momente in denen ich eine gewisse Einsamkeit genieße, ich habe jedenfalls nicht immer das Bedürfnis nach Gesellschaft, aber das geht sicherlich jedem so.


melden
SpinnOSA
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Alles verloren & Alles gewonnen

06.09.2013 um 21:21
@locagrandezza
locagrandezza schrieb:-wer entspricht schon diesem Wahnsinn?
Niemand.

Mein liebling ist ja das Zähne-bleichen und verschalen! Das kann man sich aus der Nähe, live, ja garnicht anschauen! Sieht aus wie ein Plastegebiss.


melden
bmo
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Alles verloren & Alles gewonnen

06.09.2013 um 21:21
@locagrandezza
Solange du so zufrieden bist ist doch alles in Ordnung. Du schadet ja niemanden. Da sollte dir das gerede der anderen am popo vorbei laufen. Oder bist du mietnomade :troll:?


melden
Anzeige
SpinnOSA
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Alles verloren & Alles gewonnen

06.09.2013 um 21:24
@bmo
Miettomate?!


melden
168 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Elektrosmog108 Beiträge
Anzeigen ausblenden