weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Fremdsprachen können

60 Beiträge, Schlüsselwörter: D
Feind
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Fremdsprachen können

20.11.2013 um 20:40
Wie lernt ihr eigentlich Fremdsprachen? Könnt ihr eine Fremdsprache fließend sprechen , wenn ja wie habt ihr euch das angeeignet? Ich finde übrigens Vokabeln pauken hochgradig uneffektiv. Nach 6 Jahren Englischunterricht war ich auch kaum in der Lage, ordentlich mich auf Englisch zu unterhalten, wie sehr viele Schüler die ich kannte.


melden
Anzeige

Fremdsprachen können

20.11.2013 um 20:44
Learning by doing ist wohl immer noch am Effektivsten. Allerdings ist es auch nicht verkehrt, die Grammatikregeln der jeweiligen Sprache beigebracht zu bekommen.


melden

Fremdsprachen können

20.11.2013 um 20:44
Ich lerne in der Schule englisch. Zu dem schaue ich mir oft Serien und Filme in der Sprache an. Dadurch kann ich besser englisch als die anderen meiner Klasse. :vv:


melden

Fremdsprachen können

20.11.2013 um 20:44
Englisch kann ich schon fließend sprechen. Das lernt man einfach mit der Zeit automatisch in der Schule und im Internet, war zumindest bei mir so. Bei Französisch war das viel schwieriger, da musste ich schon ordentlich lernen, konnte es aber trotzdem nicht. :D


melden

Fremdsprachen können

20.11.2013 um 20:44
Vokabeln pauken gehört dazu. Ich spreche nur Englisch, will aber noch eine weitere Sprache lernen.
Filme auf Englisch schauen, Bücher auf Englisch lesen, und wenn man was nicht versteht, die Vokabel nachschlagen.
Und eben mit Verwandten aus Texas telefonieren :D


melden

Fremdsprachen können

20.11.2013 um 20:46
Mir geht es genauso wie @RaideR. :D Französisch ist wirklich schwer :no:

Englisch kann ich auch besser als die meisten in meiner Klasse. Daher bin ich immer diejenige bei der sie die Hausaufgaben abschreiben wollen :D :D


melden
kushsmoke
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Fremdsprachen können

20.11.2013 um 20:47
Russisch kann ich dank meiner Eltern, Englisch teilweise durch die Schule aber größten Teils durch
Musik und Videos.


melden

Fremdsprachen können

20.11.2013 um 20:47
vokabel pauken muss man auch lernen. ich kann eine Fremdsprache fließenden und Englisch gut genug um damit zu studieren. Ohne Vkabeln geht es nicht, dann schränkt sich der Wortschatz ein und man kann die Sprache nachher eh nicht richtig. Zb meine Schwiegereltern die haben Deutsch nur durch Arbeit und TV gelernt. Das merkt man, die können zwar mal was einkaufen aber ne Unterhaltung können die nicht führen.


melden

Fremdsprachen können

20.11.2013 um 20:47
Nimm dir einen Partner in der Sprache die du erlernen möchtest. :) ... Dann geht es ratz-fatz.


melden
Demandred
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Fremdsprachen können

20.11.2013 um 20:49
Ich hab heute damit angefangen, mir Norwegisch etwas näher zu bringen.
Wie Addy schon meinte, ist das ständige Wiederholen von Vokabeln wichtig. Man muss es eben oft genug machen, damit es vom Kurzzeitgedächtnis weiter ins Langzeitgedächtnis geht.
Am wichtigsten ist aber in die Grammatik. Die sollte man als erstes verstehen.
Sobald man die hat, kann man die Vokabeln je nach Bedarf austauschen.


melden
Feind
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Fremdsprachen können

20.11.2013 um 20:51
die Kinder lernen sprache mühelos, ohne grammatik und vokabeln pauken. das sollte euch beim lernen der sprache bewusst sein.


melden

Fremdsprachen können

20.11.2013 um 20:52
Ich habe in der Schule Englisch gelernt. Zusätzlich durch Urlaube in England und meine spätere Wohnumgebung sehr viele Gelegenheiten gehabt die Sprache zu üben.

Sprachen fallen mir relativ leicht, aber eben ganz besonders die englische Sprache hat es mir angetan.


@Feind
Allgemeinplatz

Es kommt auf das Alter der Kinder an, inwieweit sie Sprache lernen dürfen von daheim aus, inwieweit sie gefördert werden (auch daheim). Es kommt auf ihre Begabung an und darauf ob sie überhaupt Interesse daran haben.

Ein Kindergartenkind das daheim nur die Muttersprache spricht und hört, im Kindergarten und anderswo im Lebensumfeld aber eine völlig andere Sprache gesprochen wird, lernt diese andere Sprache (wenn überhaupt) nur sehr sehr langsam und unzureichend.


melden
azerate
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Fremdsprachen können

20.11.2013 um 20:59
wenn hier jemand fliessend irisch (gaelisch) kann, bitte bei mir melden, das ist wohl die einzige sprache, die ich nie lernen werden ;)


melden
Feind
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Fremdsprachen können

20.11.2013 um 20:59
@azerate
alexander arguelles, der kann 50 sprachen :D


melden

Fremdsprachen können

20.11.2013 um 21:01
Ich spreche fliessend Englisch. Dem Englischunterricht habe ich das allerdings nicht zu verdanken, sondern der Tatsache, dass ich frueher Star Trek geliebt habe und mit 14 ein englisches Buch gefunden habe, dass ich unbedingt lesen wollte.

Durch umstaendliche Arbeit mit einem Woerterbuch habe ich dieses Buch nach und nach dann wirklich gelesen und mir dadurch einen reichen Wortschatz, Sprachgefuehl und die richtige Grammatik angeeignet.

Spaeter bekam ich dann Internet, habe viel mit Amerikanern gechattet und hatte dann auch amerikanische Freunde, habe letzten Endes einen Amerikaner geheiratet.

Sprachen lernt man nur, indem man sie spricht. Sprachkurse allein bringen's nicht. Ich hatte 7 Jahre Franzoesisch und kann kaum ein Wort.


melden

Fremdsprachen können

20.11.2013 um 21:09
FrauLehrerin schrieb:Learning by doing ist wohl immer noch am Effektivsten.
Da schließe ich mich an.
Hab ne Zeitlang versucht spanisch zu lernen da die Familie meines Mannes aus Spanien kommt und es hat absolut nichts gebracht.
Wenn man nun aber in der Familie zusammen sitzt wo ist spanisch und deutsch durcheinandergewürfelt wird, versteht man von zeit zu zeit mehr und kann es selbst immer besser umsetzen.

Zuhause mit den Kindern werden viele Sachen bei uns einfach mit dem spanischen Wort benannt.
Die spanischen Großeltern heißen zum Beispiel nicht Oma und Opa sondern abuela und abuelo.

Fließend sprechen wir es hier nicht aber verständigen geht so ganz gut.


melden

Fremdsprachen können

20.11.2013 um 21:12
Ich haben Deutsch gelernt durch fernsehen, Lieder und in der Kirche wo alles in beiden sprachen war, habe null Ahnung von den regeln der Grammatik. Englisch habe ich dagegen nur in der schule gelernt, und hinke hinterher


melden

Fremdsprachen können

20.11.2013 um 21:12
Also English spreche ich fliessend. In der Schule hatte ich aber nur ein Jahr (freiwilligen) Unterricht.
Danach kamen eben Filme und Serien, bei denen hat mir dann der Untertitel auf Deutsch geholfen besser zu verstehen.

Wichtig war für mich auch Englisch zu sprechen, so merkte ich schnell wo ich noch Lücken zu füllen hatte.
Aber wirklich gepaukt habe ich nur in der Schule.
Allerdings lerne ich Sprachen eher durch das hören.

Beim Spanisch nahm ich den Grundkurs. Da lernte ich ca. 300 Wörter.
Da ich die Sprache nun fast täglich benutze, kann ich nun durch hören von meinem Gegenüber neue Worte lernen.

Aber es dauert eben bis man in einer Sprache sattelfest ist.
Wie gesagt bei mir klappts am besten mit benutzen und hören.
Vokabeln pauken war nie mein Ding. :)


melden
Feind
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Fremdsprachen können

20.11.2013 um 21:18
ie haben diese Leute Sprachen gelernt? Sie kauften sich ein Wörterbuch und eine Grammatik. Mit deren Hilfe nahmen sie sich originalsprachliche Texte vor und übersetzten sie sorgfältig. Dann lernten sie statt Vokabeln und Regeln die wichtigsten Textteile auswendig!

Ein Text, der alle benötigten Vokabeln und Grammatikregeln in ihrer Anwendung enthält, ist leichter zu merken als ellenlange Wortlisten. Denn Sie lernen die Wörter im Zusammenhang. Durch die Verbindung der Wörter merken Sie sich außerdem, wie die fremde Sprache die Wörter und Grammatik tatsächlich anwendet. Und: es geht Ihrem Gedächtnis keine einzige Vokabel und keine grammatische Regel verloren. Sie sind alle Bestandteile des Textes, der zwischen ihnen einen unlöslichen, sinnvollen Zusammenhang herstellt.

Die fragen sich vielleicht: „Oh Gott, muß ich da nicht Hunderte von Texten auswendig lernen?“
Keineswegs. Ich habe mit dieser Methode im Selbststudium später die französische Sprache gelernt – ohne Vorkenntnisse. Dafür benötigte ich 21 Texte. Der erste war zehn Zeilen, der letzte drei Seiten lang. Diese Texte enthielten die gesamte Grammatik in der Anwendung und etwa 3000 Vokabeln. Das ist mehr, als ein Abitur bietet. Wenn Sie täglich ein bis eineinhalb Stunden Zeit einplanen, können Sie dieses Pensum in weniger als einem halben Jahr schaffen.

Das Lernen der Texte fällt nicht so schwer, wie Sie vielleicht vermuten – vorausgesetzt, sie haben sie korrekt übersetzt. Das eigentlich Mühsame sind die Wiederholungen. In weniger als einer Woche ist der gelernte Text aus Ihrem Gedächtnis wieder verschwunden, wenn Sie es beim einmaligen Lernen belassen. Die Lernpsychologie hat für das effektive Wiederholen eine Regel entdeckt: die zeitlichen Abstände zwischen den Wiederholungen sollten sich mit jedem Mal verdoppeln.

Praktisch heißt das: Sie lernen zunächst den Text. Er muß nicht perfekt sitzen, sondern nur so einigermaßen. (Dafür benötigen Sie je nach Textlänge fünfzehn Minuten bis eine Stunde. Mehr sollten Sie sich nicht auf einmal vornehmen.) Die Festigung überlassen Sie dem Wiederholen. Sie repetieren den neu gelernten Text im Kopf noch mal eine halbe Stunde später. Wenn Sie stecken bleiben, schauen Sie ins Buch, prägen sich die Stelle erneut ein und machen dann im Kopf weiter.

von diesem Zeitpunkt an „sitzen“ die Vokabeln und die Grammatik. Wenn Sie später ins Mutterland Ihrer Fremdsprache fahren und Vokabeln benötigen, blättern Sie gedanklich in Ihrem Text nach, wo das entsprechende Wort vorkam. Sie werden schnell feststellen, daß Sie meist gar nicht groß nachdenken müssen. Da Sie einen Haufen Mustersätze im Kopf haben, bilden Sie den benötigten Satz nach Gefühl. Ihre Intuition warnt Sie sofort, wenn Ihr gerade gebildeter Fremdsprachensatz zu dem gelernten Muster in Widerspruch steht.

http://www.berlinx.de/ego/699/art3.htm


melden
Anzeige

Fremdsprachen können

20.11.2013 um 21:19
Seit ich nicht mehr in einer Region wohne wo Amerikaner stationiert sind gehts mit meinem Englisch mehr und mehr bergab. Damals sah ich CNN, hörte Radio AFN, traf mich mit amerikanischen Freunden. Jetzt ist das alles recht eingeschränkt.

Mein bester amerikanischer Freund würde gerne Deutsch lernen, bat mich im Laufe der Zeit auch immer mal wieder darum ihm das eine oder andere beizubringen.
Schön und gut, aber wo anfangen?

Am einfachsten würde es wahrscheinlich sein, wenn ich mich an die Anfänge des Englischunterrichts der 5ten Klasse erinnere und ihn entsprechend erst nur langsam heranführe (alleine schon das Alphabet dürfte eine Herausforderung werden für ihn).


melden
362 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
phantasie27 Beiträge
Anzeigen ausblenden