Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Das schnelle Urteil des Tugend-Mobs

37 Beiträge, Schlüsselwörter: Medien, Urteil, Tugend, MOB

Das schnelle Urteil des Tugend-Mobs

12.03.2014 um 22:20
Ich finde es bedrückend, dass wir gerade in einer Zeit zu leben scheinen, in der wir das Urteil über Menschen sehr schnell fällen. Doch können wir das überhaupt? Sind wir dazu überhaupt in der Lage?

Manchmal glaube ich, ein medialer Tugend-Mob beherrscht die öffentliche Meinung und das finde ich traurig und gefährlich. Wir können Menschen nicht auf eine Episode reduzieren, eine Verfehlung oder eine Straftat.

Uli Hoeneß ist in seiner Gesamtheit mehr als nur ein Steuerhinterzieher. Christian Wulff ist in seiner Gesamtheit mehr als nur jemand, der sich gerne hat einladen und aushalten lassen. Und selbst ein Sebastian Edathy ist in seiner Gesamtheit als Mensch mehr als nur die Bilder, die er sich angeschaut hat.


melden
Anzeige

Das schnelle Urteil des Tugend-Mobs

12.03.2014 um 22:28
@Zippy

Da hast du aus meiner Sicht allerdings recht, man ist heute gerade in der öffentlichen Meinung und den Medien sehr schnell mit seinen Urteilen. Glaube, viele Leute sehen sich einfach gerne moralisch im Recht.

Für die Diskussionskultur ist das natürlich ganz übel.

Erinnert man sich mal an Sarrazins Buch, welches ja in den Medien und bei diversen Meinungsmachern übel zerrissen wurde, dann wird das sehr deutlich.

Lief ja quasi so, dass einige schnell sagten, dass sei ein ganz übles, rassistisches Werk und alle anderen das wiederholten.

Das wirklich schlimme: Viele, die lautstark vernichtende Urteile fällten, hatten das Buch nicht nur nicht gelesen, sie BRÜSTETEN sich auch noch stolz mit ihrem Unwissen.
Ala ,, So eine rass. und fremdenf. Scheiße lese ich gar nicht!"

Dass man, ohne ein Buch zu lesen und seinen Inhalt zu kennen, eigentlich auch gar nicht solche Urteile fällen kann, ging dabei unter - man wähnte sich schließlich moralisch im Recht.


melden

Das schnelle Urteil des Tugend-Mobs

12.03.2014 um 22:41
@Kc

Da würde ich aber gerne die Gegenthese zum Buch bringen^^

Die meisten Anhänger von "Mein Kampf" haben es auch nicht gelesen und wissen nichts über den Inhalt - so einfach kann man das nicht darlegen.

Und ja, Sarrazins Buch und seine Aussagen, sind rassistisch und fremdenfeindlich!

Aber ganz grundsätzlich hat @Zippy Recht. Jeder von uns handelt aber zu gewissen Themen genau so. Urteile zu fällen und seine eigene Moral als Grundlage zu nehmen, ist themenbezogen - einfach nur menschlich und ich mache das auch ständig. Ob das richtig ist, ist ja ne ganz andere Frage!

Ach ja und das Gute daran: Man kann Urteile revidieren. Insbesondere die, die man leichtfertig über Menschen gefällt hat, weil sie in das eigene Denken und Handeln nicht passen.


melden

Das schnelle Urteil des Tugend-Mobs

12.03.2014 um 22:45
@Zippy
Jede Medaille hat zwei Seiten.
Eigentlich sollte man beide Seiten/Ansichten kennen bevor man sich eine Meinung bildet oder ein Urteil fällt.
Viele scheinen dazu aber weder Lust, Interesse oder Zeit zu haben.

Sieht man hier auch häufig: da wird sich nicht mal der EP in Ruhe durchgelesen, sondern gleich los posaunt, wen man wo hängen sehen möchte. Keine Ahnung was das soll.
Bei manchen fällt mir nur ein: einfach mal die Klappe halten.^^ ;)


melden
Jesussah
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das schnelle Urteil des Tugend-Mobs

12.03.2014 um 22:46
@Zippy


Medien sind dazu gedacht, Menschen zu verurteilen bzw Menschen zu Urteilen, zu verführen.
Nach-Richten sind in ihrer Summe ein sehr mächtiges Organ. Wer sich darauf etwas einbildet, muss mit seiner Bildung leben. :)


melden

Das schnelle Urteil des Tugend-Mobs

12.03.2014 um 22:51
@Jesussah
Eine große deutsche Boulevardzeitung ^^ macht nicht umsonst damit Werbung, dass sie "Meinung macht". Man kann in einer Berichterstattung jemanden zum Helden stilisieren oder auch vernichten, siehe Wulff.
Und das ist gefährlich! Den Leuten wird das Denken quasi abgenommen und eine vorgefertigte Meinung wird ihnen präsentiert. Leider nehmen nur allzu viele diese "Lehre" an. :nerv:


melden
Jesussah
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das schnelle Urteil des Tugend-Mobs

12.03.2014 um 22:56
@DiePandorra
DiePandorra schrieb:Eine große deutsche Boulevardzeitung ^^ macht nicht umsonst damit Werbung, dass sie "Meinung macht". Man kann in einer Berichterstattung jemanden zum Helden stilisieren oder auch vernichten, siehe Wulff.
Sie benutzen diesen Slogan, weil sie sich nicht zu verstecken brauchen. Sie wissen, das viele Menschen nach Bildung, Meinungen und Ansichten dürsten. :)
DiePandorra schrieb:Und das ist gefährlich! Den Leuten wird das Denken quasi abgenommen und eine vorgefertigte Meinung wird ihnen präsentiert. Leider nehmen nur allzu viele diese "Lehre" an.
Ja, gefährlich ist es letztendlich nur für einen Selbst, denn die Folgen dessen muss man selber (er)tragen. :)


melden
25h.nox
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das schnelle Urteil des Tugend-Mobs

12.03.2014 um 23:17
Zippy schrieb:Uli Hoeneß ist in seiner Gesamtheit mehr als nur ein Steuerhinterzieher.
dafür das er präsident beim FC bayern ist kann man ihn schlecht einsperren...


melden

Das schnelle Urteil des Tugend-Mobs

12.03.2014 um 23:40
@Interested

Wenn du diese Aussage triffst, dann nehme ich mal an, du hast das Buch gelesen und auch verstanden? Falls nicht, könntest du dir nämlich eigentlich solch ein Urteil nicht erlauben ;)

Wie denn auch, wenn du nicht weisst, was drin steht?

Was ist denn da ,,rassistisch, fremdenfeindlich, antisemitisch etc.''?


Zum gegenwärtigen Zeitpunkt weiss ich ja nicht, ob du ,,Deutschland schafft sich ab'' gelesen hast, daher musst du dich nicht angesprochen fühlen.

Aber um das nochmal zu wiederholen: Viele scharfe, wütende Kritiker hatten das Buch ja eben NICHT nur nicht gelesen, sondern trotz ihrer Unwissenheit geurteilt und sich sogar mit ihrer Unwissenheit geschmückt.
Einfach, weil ihnen andere Leute gesagt hatten:,,Darin steht dies und jenes!''

Und das kann es ja eigentlich nicht sein, finde ich, das ist ein Armutszeugnis für jede, vernünftige Diskussion.

Für Unwissenheit muss man sich nicht schämen. Kein Mensch weiss alles.
Aber man sollte nicht aufgrund von Unwissenheit vernichtende, aggressive Urteile fällen.


melden

Das schnelle Urteil des Tugend-Mobs

12.03.2014 um 23:49
Noch ein Beispiel: Ich hab hier zufällig grade das Buch ,,Svenska Mafia'' rumliegen. Vermutlich hast du dieses nicht gelesen.

Aber was, wenn jetzt aus irgendeinem Grund einfach mal eine Reihe von Kommentatoren und Medien und Personen behaupten, der Autor würde darin schreiben, dass man alle Orientalen aus Schweden abschieben solle? Weil die minderwertig und sowieso Terroristen wären.

Wie würdest du dann reagieren? Ebenfalls empört schimpfen, wie man denn so fremdenfeindlich und anti-muslimisch sein könnte?

Schließlich sind ja entsprechende Behauptungen da - wäre es also richtig, sich auf die Seite der Kritiker zu schlagen und vernichtende Urteile zu fällen, ohne das Buch wirklich zu kennen?

Oder sollte man sich nicht eigentlich erst dann gerade harte Urteile erlauben, wenn man weiss, worum es geht?

Ich jedenfalls fand die Aggressionen der unwissenden Sarrazin-Kritiker mehr als peinlich.

Es hatte den Charakter:,,Sauerei! Das hat er gesagt!? Wie kann er nur, der Drecksack!''


melden

Das schnelle Urteil des Tugend-Mobs

12.03.2014 um 23:53
@Kc
Du bringst es auf den Punkt: scheißegal - keine Ahnung, aber auf sie mit Gebrüll! ;)


melden

Das schnelle Urteil des Tugend-Mobs

13.03.2014 um 00:01
Kc schrieb:Ich jedenfalls fand die Aggressionen der unwissenden Sarrazin-Kritiker mehr als peinlich.
Und? Tust Du hier nicht genau das, was Du eigentlich bemängelst? Hinterfragst Du, warum diejenigen es so sehen oder urteilst Du pauschal über alle, ohne die Hintergründe zu kennen und unterstellst ihnen Unwissenheit?

Ich habe meine Problem mit Alle und Jeder...ich kann nur für mich sprechen, somit wäre die Behauptung 'alle' Orientalen sind minderwertig und Terroristen, nicht valide.

Freut mich für Dich, dass Du Gefallen an Sarrazin gefunden hast und Dich scheinbar gut mit dem Buch auskennst - aber um das geht es ja hier nicht oder?

Nachti :)


melden

Das schnelle Urteil des Tugend-Mobs

13.03.2014 um 00:20
@Zippy
Ich gebe dir absolut Recht!
Da ist man sehr schnell dabei mit Parolen wie, her mit der Todesstrafe für Mörder und Sexualstraftäter und dann stellt sich heraus das derjenige es gar nicht war. Aber Hauptsache mal für das eigene gute Gewissen bedienen, besser zu sein als diese Verbrecher, indem man zu Mord und Totschlag aufruft.


melden

Das schnelle Urteil des Tugend-Mobs

13.03.2014 um 00:29
@Interested

Ich denke nicht, dass ich pauschalisiere oder unqualifiziert Kritik übe. Ich beziehe mich ganz konkret in meiner Kritik auf Leute, die zwar beispielsweise ein Buch oder dessen Autor scharf angreifen, aber eigentlich aufgrund ihrer Unwissenheit gar nicht in der Lage zu einem Urteil sind.

Wer ein Buch gelesen hat, dem steht auch eine Bewertung zu.

Doch allein vom Hörensagen her schwerwiegende Aussagen zu treffen, das ist für mich ein bedenkliches Zeichen für das Diskussionsniveau der Gesellschaft.

Ich unterstelle nicht Unwissenheit, sondern beziehe mich auf Leute, deren Unwissenheit Tatsache ist ;)

Motive gibt es dafür natürlich viele, unter anderem sicherlich auch Bequemlichkeit und die schnelle Konformität mit der ,,richtigen Seite''.

Ich bin übrigens kein Sarrazin-Fan, mir fiel nur an ihm und seinem Werk sehr negativ das im Thema angesprochene, schnelle Urteil des Tugendmobs auf.

Gute Nacht :)


melden
tic
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das schnelle Urteil des Tugend-Mobs

13.03.2014 um 02:17
Zippy schrieb:Doch können wir das überhaupt?
nein, da sitzt nen obdachloser mit ner Pulle Korn auf der Wiese 95% haben sofort ne negative Meinung, kein Schwein juckts warum es dazu kam, er wird blos als Versager abgestempelt von Menschen die wahrscheinlich nicht mal ansatzweise ähnliches durch machen mussten, Beispiele gibts ohne Ende.. selbst Leute die vor sich Schwarz auf Weiß sehen das man im Recht ist (ZB Inkompetente Amtsmenschen) bilden sich falsche Urteile und glauben sie seihen im Recht


melden

Das schnelle Urteil des Tugend-Mobs

13.03.2014 um 06:31
@Kc

Auch ich urteilte über das Buch ohne es gelesen zu haben.
Obwohl mir ein sehr netten menschen dies nah gelegt hat.

Die überschriften in die Bild waren so groß und fettgedrückt, das ich dies nicht fodern wollte.
Dabei hatte ich in diese zeit gekämpft vor bildung von asylanten kinder die nicht gewährt würde. Weder ausbildung. Obwohl manche ein ausbildungsplatz hatten. Es mag sein das so manches schief gelaufen ist, dann auf beide seite.

Es würde davon ausgegangen das der kopf ein leitet, aber wie wenn man der sprache nicht versteht, verlegenheid und hilflosigkeit dabei eine große rolle spielt. mann gemeidet wird auf grund anders aussehen, spielt wo eher ein gefühl eine großere rolle.

So urteilte ich, weil ich lernte das gemeinsamen kontakten wichtig waren. Gegenseitiges verstehen.
Nicht nur vorurteilen, sondern das andere menschen aus andere länder auch vorzügen haben, auch wenn anders wie in deutschland.

So wollte ich kein geld lassen vor Sarrazin. Er war in die Politik und hätte vorher was machen können.

Also gehörte ich zu die tugendmob.

Obwohl manches bestimmt richtig gewesen sein mag, nur es kam mir sehr einseitig vor.
Er erzählte das seine Frau deutsch angeboten hat und keine nahm es an.
Bei uns (ok) mein Mann :-) sind sie die tür eingelaufen.

Und gleichzeitig unterrichtet rentner die kinder von unser freund, und die haben dann im gegenzug flur gereinigt und wasserkisten hoch geschleppt. In diese zeit deckte es nicht mit meins.
Als urteilte ich nur negativ. Ohne ein cent ausgeben zu wollen.

Sonst halte ich mich oft zurück mit vorurteilen,


melden

Das schnelle Urteil des Tugend-Mobs

13.03.2014 um 07:35
@Zippy
es ist eben einfacher, je schnelllebiger alles ist, sich Schubladen zurecht zu stellen, einzusortieren und zuzumachen. Man hat weder Zeit, noch Lust, zu hinterfragen, sich zu informieren.......der Mensch wird immer oberflächlicher, bildet seine Meinung nicht auf Information, Recherche, Hinterfragen, reflektieren.... offenbar reichen Klischees und die laute Meinung anderer, um seine "Meinung" bestätigt zu wissen. Ein Armutszeugnis, wie ich finde


melden

Das schnelle Urteil des Tugend-Mobs

13.03.2014 um 07:40
@Tussinelda

Wars denn jemals anders?


melden
25h.nox
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das schnelle Urteil des Tugend-Mobs

13.03.2014 um 07:42
Kc schrieb:Ich bin übrigens kein Sarrazin-Fan, mir fiel nur an ihm und seinem Werk sehr negativ das im Thema angesprochene, schnelle Urteil des Tugendmobs auf.
zurecht... das betreffende buch ist eine stinglangweilige sammlung von unintressanten dingen gewürzt mit ein paar rassistischen ausfällen. mit der bewerbung hat das buch in der tat nicht viel zu tun, es ist zum größtenteil nicht anstößig sondern langweilig...


melden
Anzeige

Das schnelle Urteil des Tugend-Mobs

13.03.2014 um 07:48
@aseria23
ich habe den Eindruck, es nimmt zu


melden
287 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden