weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Frau & Mann

45 Beiträge, Schlüsselwörter: Frau, Mann
maxetten
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Frau & Mann

08.03.2005 um 21:34
Er is ned bös' und er is ned gemein.
Er is stolz und sein Gewissen is rein.
Er nimmt si, was er braucht,
und ob er ins Nirwana taucht,
oder ob er kraftlos pfaucht,
er will nur er selber sein.
Manchmal is er aggressiv,
aber niemals destruktiv,
er is ned zynisch und ned berechnend,
und er hält durch, wenn's sein muss,
bis zum End,
er tuat das Beste, was er kann,
er is a Mann,
a richtiger Mann.

Sie is stärker, als ma glaubt, sie kann sie wehr'n.
Sie will zu irgendwem und doch sich selber g'hör'n.
Sie spürt, wenn was ned stimmt,
und wenn sie mehr gibt, als sie nimmt,
dann is sie zornig und ergrimmt,
sie will die falsche Ordnung zerstören.
Sie lebt so wie sie will,
bewusst tief aus ihrem G'fühl,
sie steht zu ihrer Persönlichkeit,
und sie weiß, dass nur frei ist, wer sich selbst befreit.
Sie ist der Wildbach und der Tau,
sie is a Frau,
a richtige Frau.

Ref.:
Mann und Frau g'hör'n zueinander,
weil sie miteinander stärker san.
Mann und Frau g'hör'n zueinander,
denn die Natur macht die Gesetze und den Plan.
Mann und Frau g'hör'n zueinander,
weil's nur gemeinsam weitergeht.
Mann und Frau g'hör'n zueinander,
und wenn wir kämpfen und uns wehtun
is des sinnlos ruinös
und einfach blöd,
schlicht und einfach blöd!

Sie lach'n, sie schreien, sie weinen und sie rennen.
Sie holen alles aus sich ausse, was' nur können.
Sie san voll Ungeduld,
aber frei von jeder Schuld,
sie können eiskalt hassen
und vor Liebe brennen.
Die Kinder geh'n nur nach'n G'fühl,
sie kennen ka Rollenspiel,
ganz instinktiv und ohne Verstand
hab'n's an natürlichen Umgang miteinand!
Die Kinder san's, die's sehen
und versteh'n,
ganz klar versteh'n.

Die Liebe macht erfolgreich,
sie macht schön, begehrt und stoak,
die Liebe ist die Feder und der Trieb.
Die Liebe gibt's in Moskau
Genauso wie in New York,
darum versucht's euch zu versteh'n
und hobt's euch lieb!

Mann und Frau g'hör'n zueinander,
und wenn wir kämpfen und uns wehtun
is des sinnlos ruinös
und einfach blöd,
schlicht und einfach blöd!

is vom wolfgang ambros...

wer? wolfgang ambros...ein österreichischer künstler...!


Die Stunde des Siegers kommt für jeden irgendwann!!!


melden
Anzeige
habib
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Frau & Mann

08.03.2005 um 21:35
Wann lernen wir Nachdenklichkeit? Im Schweigen. Und wann üben wir Geduld? Im Schweigen.


melden
kilic
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Frau & Mann

08.03.2005 um 21:37
*g*

ich dachte du willst schlafen


melden
tunkel
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Frau & Mann

08.03.2005 um 21:51
Genau, schweig endlich!



"Spam am laufenden Band"

"tunkel lass bitte das gespamme, das passt nicht zu dir"


melden
habib
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Frau & Mann

08.03.2005 um 21:52
Wasche Deinen Gesicht!


melden
tunkel
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Frau & Mann

08.03.2005 um 21:54
Putz dir die Zähne!



"Spam am laufenden Band"

"tunkel lass bitte das gespamme, das passt nicht zu dir"


melden
habib
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Frau & Mann

08.03.2005 um 21:57
<image src=http://seife.de/shop/images/406410c7ca372_aprikoseklein.gif>

Gut tu ich, die Seife ist aber für Dich.*lol*
Gute Nacht Tunkel!


melden
tunkel
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Frau & Mann

08.03.2005 um 22:03
Hmm, Seife. Nicht gut, macht die haut so furchtbar alkalisch.
Und die schützende natürliche Fettschicht der Haut wird weggewaschen. Pfui Deibel.



"Spam am laufenden Band"

"tunkel lass bitte das gespamme, das passt nicht zu dir"


melden
Obrien
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Frau & Mann

08.03.2005 um 22:47
@tunkel,habib

Wollt ihr eine Pause?Dann macht nur so weiter

Sei vergnügt solange du am Leben bist...

Ptahotep (2400 v.Chr.)


melden
arkana
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Frau & Mann

08.03.2005 um 23:05
Der Blusenkauf

Wenn Frau'n was kaufen, das geht flink.
Ich weiß, wie's meinem Freund erging.
Der, jungvermählt, wollt' in der Früh'
mal ins Büro, das sagte sie:
"Laß mich ein Stückchen mit dir gehn."
Dann blieb sie vor 'nem Laden stehn.
"Dein Port'monnaie! Bin gleich zurück,
es dauert nur 'nen Augenblick.
Bleib draußen", sprach Frau Suse,
"ich kauf mir bloß 'ne Bluse."

Nun geht sie rein, "nen Augenblick."
Ihr Mann, sehr heiter, bleibt zurück.
Er freut sich, 's Wetter ist sehr schön,
sieht Kinder, die zur Schule gehn,
und sie sagt drinnen zur Mamsell:
" 'ne blaue Bluse, aber schnell!"
Nun schleppt man alle blauen rein,
und nach 'ner Stunde sagt sie: "Nein,
ich finde keine nette,
ich möcht' 'ne violette."

Nun packt man violette aus.
Ihr Mann, geduldig, steht vorm Haus,
denkt: "Ziemlich lange währt so'n Kauf",
geht auf und ab und ab und auf,
und sie sagt drinnen: "Das ist nett!
Wie kam ich nur auf violett?
Da fällt mir ein, Frau Doktor Schmidt
geht immer mit der Mode mit,
und sie trägt jetzt 'ne gelbe.
Ach, geb'n Sie mir dieselbe.

Nun packt man alle gelben aus.
Ihr Mann wird hungrig vor dem Haus.
Der Mittag naht, die Sonne sticht,
die Kinder komm'n vom Unterricht.
Und sie sucht drin und sagt alsdann:
"Was geht Frau Doktor Schmidt mich an?
Wie kam ich auf 'ne gelbe nur?
Es wird ja Frühling, die Natur
zeigt frohe Hoffnungsmiene,
ach, geb'n Sie mir 'ne grüne."

Nun packt man alle grünen aus.
Ihr Mann ist matt und seufzt vorm Haus:
"Gern kauf't ich 'ne Zigarre mir,
doch's Port'monnaie, das ist bei ihr."
Und sie sagt drin: "Beim Sonnenschein,
da wird das Grün zu dunkel sein."
Da schaut er rein. Mein Port'monnaie",
sie sagt: " 'nen Augenblick noch. Geh!
Ich bin ja gleich zur Stelle.
Ach, geb'n Sie mir 'ne helle."

Nun packt man alle hellen aus.
Da gibt's ein Ungewitter drauß'.
Es regnet bis zum Abendrot.
Ihm fehlt ein Schirm und's Abendbrot.
Und sie sagt drinnen zur Mamsell:
"So'n Wetter heut, und dazu hell?
Und überhaupt, wir haben bald
April, da wird's oft naß und kalt,
dann bin ich die Blamierte.
Ach, geb'n Sie 'ne karierte."

Nun packt man die karierten aus,
und er stöhnt, frei nach Goethe, drauß´:
"Was ewig weiblich, zieht uns an.
Das Weib, das zieht sich ewig an."
Und sie probt drin und sagt entsetzt:
"Was, Nummer vierundvierzig jetzt?
Nicht zweiundvierzig, schlank und schick?
Dann nichts Kariertes, das macht dick."
Ihr Blick zur Taille schweifte.
"Dann geb'n Sie 'ne gestreifte."

Nun packt man die gestreiften aus.
Ihr Mann, der wankt und röchelt drauß':
"Ein'n Augenblick!" Das war ihr Wort!
Dann fällt er um, man trägt ihn fort.
Dann kommt sie mit ner roten raus.
"Hier bin ich schon!" ruft sie froh aus
und schreit: "Mein Mann! Mein Glück!
Gott, ist er tot? Ein'n Augenblick!"
Und in den Laden starrt se:
"Dann geb'n Sie mir 'ne schwarze."


melden

Frau & Mann

08.03.2005 um 23:10
@arkana

Nunja, die Suche nach der Bluse allein würde ja noch gehen. Aber dazu braucht es ja auch noch die passenden Schuhe - das kann dauern.... -gg*

Die Wahrheit ist seltsamer als die Fiktion, weil die Fiktion Sinn machen muss.


melden
arkana
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Frau & Mann

08.03.2005 um 23:15
@bluetuarus

und noch was:

Eine Frau glücklich zu machen ist einfach...

Mann muß nur ein ...

1. Freund
2. Partner
3. Liebhaber
4. Bruder
5. Vater
6. Lehrer
7. Erzieher
8. Koch
9. Mechaniker
10. Monteur
11. Innen-Architekt
12. Stylist
13. Elektriker
14. Sexologe
15. Gynäkologe
16. Psychologe
17. Psychiater
18. Therapeut sein
und
19. zuvorkommend
20. sympathisch
21. durchtrainiert
22. liebevoll
23. aufmerksam
24. gentlemanlike
25. intelligent
26. einfallsreich
27. kreativ
28. einfühlsam
29. stark
30. verständnisvoll
31. tolerant
32. bescheiden
33. ehrgeizig
34. fähig
35. mutig
36. entschieden
37. vertrauensvoll
38. respektvoll
39. hingebungsvoll
40. leidenschaftlich und vor allem
41. zahlungsfähig sein.

Gleichzeitig, sollte er darauf achten, daß er

a) nicht eifersüchtig ist, und dennoch nicht uninteressiert

b) sich mit seiner Familie gut versteht, ihr aber nicht mehr Zeit widmet als der Frau

c) ihr Raum läßt, sich aber besorgt zeigt, wo sie war und was sie gemacht hat.

Sehr wichtig ist es

die Geburtstage, Jahrestage, Hochzeitstage, Namenstage, ihre Tage, Datum des ersten Kusses, Geburtstag ihrer Lieblingstante, ihres Lieblingsneffen oder ihrer Lieblingsfreundin... nicht zu vergessen.
Leider garantiert auch die perfekte Einhaltung dieser Ratschläge kein 100%iges Glück. Sie könnte sich von einem perfekten und abgestimmten Leben eingeengt fühlen und mit dem erstbesten Schluffi davonrennen, der ihr begegnet.

Und nun die andere Seite der Medaille:

Einen Mann glücklich zu machen ist - wie wir nun rasch erkennen werden - bei weitem nicht so leicht.

Denn, der Mann braucht:

1. Sex und
2. Essen

Die meisten Frauen sind mit diesen seinen Bedürfnissen natürlich völlig überfordert.

Was lernen wir daraus?

Harmonisches Zusammenleben ist gar nicht schwer - wenn die Männer endlich erkennen würden, daß sie ihre Ansprüche ein klein wenig zurückschrauben müssen!


melden
tunkel
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Frau & Mann

08.03.2005 um 23:18
lol @ arkana

Aber zahlungsfähig nur Platz 41? *grübel*



"Spam am laufenden Band"

"tunkel lass bitte das gespamme, das passt nicht zu dir"


melden

Frau & Mann

08.03.2005 um 23:23
Es legte Adam sich im Paradiese schlafen;
da ward aus ihm das Weib geschaffen.
Du armer Vater Adam, du!
Dein erster Schlaf, war deine letzte Ruh´!

Die Zahl der idealen Männer entspricht derjenigen der Frauen, die in der Lage sind, zu erklären, was ein idealer Mann ist.

Die Wahrheit ist seltsamer als die Fiktion, weil die Fiktion Sinn machen muss.


melden
buddel
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Frau & Mann

08.03.2005 um 23:24
moin

tunkel,
41 ist das alter.
du bist raus...

buddel

a product of membership




melden
arkana
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Frau & Mann

08.03.2005 um 23:28
@bluetaurus

tja, einst schuf gott den mann und weil er es besonders gut machen wollte, war er ein wenig hektisch am werken. als alles fertig war, bemerkte er voll schrecken, daß ihm ein wichtiger teil des gehirns noch übrig geblieben war und in seiner hilflosigkeit nähte er es noch schnell zwischen den beine an ^^


melden

Frau & Mann

08.03.2005 um 23:31
und da will mir jemand nüchternheit vortäuschen. ^^

"Berechnende Frauen werden lästig, anständige langweilig."

(Oscar Wilde)

- der Typ hat massenhaft frauenfeindliche Zitate geschoben :/


Ahja, Shakespeare wusste es besser:

"Ihr Frauen! Gott hat Euch ein Gesicht gegeben, Ihr aber malt Euch ein neues! Und außerdem stellt Ihr Euch aus reiner Wollust dumm!"

become


melden

Frau & Mann

08.03.2005 um 23:38
"O Mahadeva", rief das Weib, nachdem es sich lange im See betrachtet hatte, "ich bin schön! Wer aber bewundert mich?"
Da erschuf der Herr die Vögel. Sie sangen und lobten das Weib.
Am nächsten Tage drangen neue Klagerufe zum Himmel: "Ich danke dir, o Mahadeva, für die Vögel. Sie rühmen meine Schönheit. Was aber nützt sie mir, wenn niemand das Begehren empfindet, sich an mich zu schmiegen?"
Da formte der Herr die Schlange, und eine zeitlang schien das Weib zufrieden.
Dann aber rief sie: "O Mahadeva, warum gibt es kein Wesen, das mich nachzuahmen versucht? Ist meine Schönheit gar nicht so strahlend, wie ich glaube?"
Da runzelte der Herr die Stirn und gab dem Affen das Leben.
Aber nur sechs Stunden währte das neue Glück des Weibes.
Dann jammerte sie: "Schutz, o Mahadeva! Der Affe und die Schlange kränken mich in Eifersucht. Wer schützt mich?"
Mahadeva zeigte Einsicht und brachte den Löwen auf die Erde. Affe und Schlange trennten sich, und der Friede im Paradies schien gesichert.
Doch das Weib begehrte alsbald ein Wesen, das sie nicht nur rühmt, umfaßt, nachahmt und schützt, sondern das sie selbst liebkosen könne.
Und so kam Mahadeva auf den Hund, der sich der Schönheit zu Füßen schmiegte und ihre Zärtlichkeiten duldete.
Weil das Weib nun aber alles besaß, was sie begehrte, geriet sie in Zorn. Sie schlug den Hund. Der Hund biß den Löwen. Der Löwe trat auf die Schlange. Die Schlange fuhr auf den Affen los, und die Vögel flogen davon.
"O ich Unglückliche!", klagte das Weib. Wo sind meine Gefährten, jetzt, da ich ärgerlicher Stimmung bin und sie am meisten brauche? Habe ich kein Recht auf meine Launen?"
Mahadeva meinte, sie habe, und schuf den Mann.

Die Wahrheit ist seltsamer als die Fiktion, weil die Fiktion Sinn machen muss.


melden

Frau & Mann

08.03.2005 um 23:45
@arkana

So sehen die Hindus die Erschaffung des Weibes:
Der Schöpfer nahm das leichte Schweben eines Blattes, die Farbe eines Rehs, die frohe Munterkeit tanzender Sonnenstrahlen und die Tränen des Nebels, die Unbeständigkeit des Windes und die Ängstlichkeit eines Hasen, die Eitelkeit eines Pfaus, die Schmiegsamkeit der Daunen und die Kehle einer Schwalbe.
Dazu fügte er die Härte eines Diamanten, den süßen Duft des Honigs, die Grausamkeit des Tigers, die Wärme des Feuers und die Kälte des Eises, das Plappern der Elster und das Girren der Tauben.


Eine erfahrene Frau behauptet: "Das Unausstehlichste an den Männern ist, daß sie unentbehrlich sind."

Die Wahrheit ist seltsamer als die Fiktion, weil die Fiktion Sinn machen muss.


melden
Anzeige
arkana
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Frau & Mann

09.03.2005 um 00:02
@blue

;)


melden
237 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden