Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

437.300 neue Einwanderer pro Jahr - ist das gut?

437.300 neue Einwanderer pro Jahr - ist das gut?

29.10.2014 um 15:03
Ok ich bin wirklich kein Rechter. Ich wähle meistens ÖDP oder Piratenpartei. Ich bin auch alles andere als konservativ. Ich könnte mir z.B. gut vorstellen eine schwarze Frau zu heiraten und Kinder mit ihr zu bekommen - vorrausgesetzt sie hat ähnliche Wertvorstellungen und ist kulturell ähnlich orientiert wie ich. Das würde ein Rassist sicher nicht tun.

Allerdings finde ich es schon heftig: Deutsche Frauen bekommen nurnoch 1,3 Kinder. 2,1 wären erforderlich um bei einer gewissen Sterblichkeit die beiden Eltern zu ersetzen und so den Bevölkerungsbestand aufrecht zu erhalten. Dies ist denke ich ganz bewusst gewollt. Die Politik und Wirtschaft möchte hoch qualifizierte deutsche Frauen am Arbeitsplatz sehen - die teure Kinderproduktion soll statt dessen ins Ausland outgesourced werden.

So lag 2013 der Zuwanderungsgewinn bei 437.300 Personen. Das heißt so viele Menschen mehr sind nach Deutschland ein- als ausgewandert.

Ich denke nicht, dass das Deutsche Volk je sowas wie eine genetische Identität hatte. Es wurde schon immer stark durch Gene anderer europäischer Völker durchmischt. Dieser Aspekt ist mir also egal.

Was mich aber stört ist, dass ich mich in meinem Ort inzwischen als Ausländer fühle und erwäge türkisch zu lernen, denn ich habe wirklich nicht einen Nachbar der kein Türke ist. Versteht mich nicht falsch...die Leute sind nett zu mir. Ich kann wirklich nichts negatives über sie sagen. Nur es fühlt sich komisch an, wenn Kinder auf der Straße nicht mehr "Mama" sondern "Anne" rufen und wenn 10 Kinder vor deinem Haus spielen und es ist nicht ein einziges deutsches dabei...ich meine echt nichts gegen diese Kinder oder so...aber ich komme mir fremd vor. Es ist merkwürdig wenn auf der Straße überall Leute sind deren Gespräche du nicht verstehst, wenn du auch schon Freunde hast die gelegentlich Unterhaltungen führen denen du nicht folgen kannst und du langsam das Gefühl hast: Nicht die sind fremd - ich bin der Fremde. Ich muss mich anpassen. Ich muss die hier gängige Sprache erlernen um mich zu integrieren. Das ist ein komisches Gefühl.

Auch stört mich, dass inzwischen 5% unserer Bevölkerung Moslems sind. Ich meine wir erinnern uns: Islam, das ist die Religion von der der Abfall in einigen Ländern mit der Todesstrafe bedroht wird. Die Religion die Frauen unter Bettlaken steckt und Menschen für einen Seitensprung steinigt. Ist das wirklich Teil unserer Identität? Sind unsere Vorfahren gestorben um ein Land mit dieser Kultur aufzubauen? Muss ich wirklich eine Religion tolerieren, die mich als Atheist nicht tolerieren kann? Eine Religion von der manche Anhänger mich gerne tot sehen würden, weil ich Gott für eine Erfindung von Menschen halte.

Ganz ehrlich ich fang langsam an das nicht mehr schön zu finden.


melden
Anzeige

437.300 neue Einwanderer pro Jahr - ist das gut?

29.10.2014 um 15:15
jimmy82 schrieb:Ok ich bin wirklich kein Rechter.
Das sagen Faschisten lustigerweise auch meistens, aber ich will dich jetzt mal nicht gleich in eine Ecke drängen.
jimmy82 schrieb:Ich könnte mir z.B. gut vorstellen eine schwarze Frau zu heiraten und Kinder mit ihr zu bekommen - vorrausgesetzt sie hat ähnliche Wertvorstellungen und ist kulturell ähnlich orientiert wie ich. Das würde ein Rassist sicher nicht tun.
Es gibt sicher Rassisten die das machen würden, da du eigentlich nur jmd. afrikanischer Abstammung beschreibst, der nichts von der Kultur seiner Vorfahren beigebracht bekommen hat aber nach „deutscher“ und „westlicher“ Kultur ( anscheinend ) erzogen wurde. Das macht sie ja quasi zum Ideal der Rechtsextremisten sollten sie nicht nach ihrer heimatlichen Kultur leben sondern nach der „deutschen Leitkultur“.
jimmy82 schrieb:Ich denke nicht, dass das Deutsche Volk je sowas wie eine genetische Identität hatte. Es wurde schon immer stark durch Gene anderer europäischer Völker durchmischt. Dieser Aspekt ist mir also egal.
Ich finde deine Formulierungen übrigens mehr als False Flag willst kein Rassist sein aber wählst genau die Wörter die einer wählen würde. „Deutsches Volk“ „genetische Identität“. Es gibt keine deutsche Identität die gibt es spätestens seid dem 2. Weltkrieg nicht mehr. Aber schön das du das Völkerwanderungsprinzip verstanden hast, die beweisst das es keine „reinrassigen“ Menschen in Europa geben kann.

Ich spare es mir auf den Rest deines Postings einzu gehen, da es deine Gesinnung mehr als deutlich macht „ey Leute ich hab nix gegen Ausländer aber 5% Moslems sind 5% zuviel“ so in etwa formulierst du das hier...krieg ich brechreiz von.

Good night white pride !


melden

437.300 neue Einwanderer pro Jahr - ist das gut?

29.10.2014 um 15:15
jimmy82 schrieb:Ok ich bin wirklich kein Rechter.
Wenn ein Text so anfangen muss kann da nichts gescheites bei rumkommen.
jimmy82 schrieb:Muss ich wirklich eine Religion tolerieren, die mich als Atheist nicht tolerieren kann? Eine Religion von der manche Anhänger mich gerne tot sehen würden, weil ich Gott für eine Erfindung von Menschen halte.
Dann müsstest du konsequent sein und auch alle Christen des landes verweisen.


melden

437.300 neue Einwanderer pro Jahr - ist das gut?

29.10.2014 um 15:26
@jimmy82
jimmy82 schrieb:Ganz ehrlich ich fang langsam an das nicht mehr schön zu finden.
Du darfst aber bsp. nicht Moslems mit Islamisten verwechseln es gibt über 2 mio Moslems in Deutschland und der Großteil ist für den Frieden.


melden

437.300 neue Einwanderer pro Jahr - ist das gut?

29.10.2014 um 15:27
Ich habe nichts gegen Ausländer, ABEEEEER......

@jimmy82
Dann zieh doch in den Osten, da gibs net viele Ausländer ;)


melden

437.300 neue Einwanderer pro Jahr - ist das gut?

29.10.2014 um 15:29
@Ocelot
Ocelot schrieb:Dann zieh doch in den Osten, da gibs net viele Ausländer ;)
Das ist ein dummes Vorurteil. Ich komm aus "dem Osten" aus einer kleinen Stadt, wir nehmen pro Jahr 50 Asylbewerber auf.


melden

437.300 neue Einwanderer pro Jahr - ist das gut?

29.10.2014 um 15:32
Immer dieses:

"Ich bin ja kein Rechter...AAAABER..
*blablabla zu wenig DEUTSCHE kinder..blabla überfremdung! blabla alles terroristen! blabla*"

das die meisten für ihn "ausländer kinder" wohl in deutschland geboren und damit deutsche sind ist dann ja auch egal...sehen nicht deutsch genug aus und haben ja keine ach so gelobte deutsche kultur!


melden

437.300 neue Einwanderer pro Jahr - ist das gut?

29.10.2014 um 15:32
@jimmy82
Viele Allmy-User werden dir jetzt sagen dass du dir das nur einbildest.

Bilde dir dein eigenes Bild, wähle dementsprechend.


melden

437.300 neue Einwanderer pro Jahr - ist das gut?

29.10.2014 um 15:33
@Nerok
Nerok schrieb:das die meisten für ihn "ausländer kinder" wohl in deutschland geboren und damit deutsche sind ist dann ja auch egal...sehen nicht deutsch genug aus und haben ja keine ach so gelobte deutsche kultur!
Diese Aussage finde ich interessant...ich interpretiere das so dass Integration für dich nicht von Belang ist? Oder würdest du bei einer Auswanderung auch versuchen dich NICHT an das Gastland anzupassen?


melden

437.300 neue Einwanderer pro Jahr - ist das gut?

29.10.2014 um 15:34
@wanagi
In Vergleich zu bspw Frankfurt, wo der Ausländeranteil bei 30 % liegt, dürfte es bei euch etwas weniger sein. Da kommt man sich wohl net so "fremd vor"

Dürfen die Asylbewerber auch alle bleiben?


melden

437.300 neue Einwanderer pro Jahr - ist das gut?

29.10.2014 um 15:35
Comguard2 schrieb:Diese Aussage finde ich interessant...ich interpretiere das so dass Integration für dich nicht von Belang ist? Oder würdest du bei einer Auswanderung auch versuchen dich NICHT an das Gastland anzupassen?
Das ist so gemeint das mir bis jetzt niemand wirklich erklären konnte was diese "Deutsche Kultur" denn überhaupt ist.
Und erstmal sollte die definiert werden bevor man anderen vorschreiben sollte das sie sich in diese "Integrieren" sollen.

Für einen Ostfriesen wird "Deutsche Kultur" etwas komplett anderes sein als für jemanden aus Bayern oder Berlin.


melden
little.human
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

437.300 neue Einwanderer pro Jahr - ist das gut?

29.10.2014 um 15:36
Nerok schrieb:Wenn ein Text so anfangen muss kann da nichts gescheites bei rumkommen.
Und immer dieses "wenn ein Text so anfangen muss"-Mimimi. :troll:
wanagi schrieb:Du darfst aber bsp. nicht Moslems mit Islamisten verwechseln es gibt über 2 mio Moslems in Deutschland und der Großteil ist für den Frieden.
Eben. Bei uns hatte mal ein paar Jahre lang eine Muslimin gearbeitet, und die meinte selbst, das wären keine Moslems (Terroristen).

Die Mentalität ist halt unterschiedlich, aber who cares.


melden

437.300 neue Einwanderer pro Jahr - ist das gut?

29.10.2014 um 15:36
@Ocelot
Mit Großstädten kannst du das nicht vergleichen, wir haben unter 10000 Einwohner und 2 große Heime für diese und andere Asylbewerber.
Wenn ich allerdings in der Leipziger Innenstadt unterwegs bin kommt man sich manchmal als "Deutscher" schon als der Fremde vor :D


melden

437.300 neue Einwanderer pro Jahr - ist das gut?

29.10.2014 um 15:36
jimmy82 schrieb:Allerdings finde ich es schon heftig: Deutsche Frauen bekommen nurnoch 1,3 Kinder. 2,1 wären erforderlich um bei einer gewissen Sterblichkeit die beiden Eltern zu ersetzen und so den Bevölkerungsbestand aufrecht zu erhalten.
Machst Du dir ernsthaft Sorgen um das Überleben des deutschen Volkes? Was sollen denn die Skandinavischen Länder sagen? Schweden, Dänemark, Finnland, dann kannst Du noch Litauen und Estland nehmen.

Die haben alle eine recht niedrige Bevölkerung. Sind Menschen aus anderen Ländern deiner Meinung nach weniger wert? Kommt mir so vor, wenn Du angst hast, dass die Deutschen aussterben.


melden

437.300 neue Einwanderer pro Jahr - ist das gut?

29.10.2014 um 15:37
Nerok schrieb:Das ist so gemeint das mir bis jetzt niemand wirklich erklären konnte was diese "Deutsche Kultur" denn überhaupt ist.
Da haste recht das kann man nicht definieren da Deutschland ein "Vielvölkerstaat" ist zusammen gestellt aus vielen verschiedenen Stämmen die alle unterschiedliche Lebensweisen und Mentalitäten haben.


melden

437.300 neue Einwanderer pro Jahr - ist das gut?

29.10.2014 um 15:38
Wenn er türkisch lernen in Erwägung ziehen muss, um sich dort wo er lebt zurechtfinden zu können, obwohl er in Deutschland lebt, dann ist das schon ein nachdenkenswerter Umstand.

Warum das gleich so abgebügelt wird verstehe ich nicht.

Die ach so liberalen Schreiber hier möchte ich sehen, wenn sie selbst sich in so einer Situation wiederfinden.

Wenn jemand nicht Deutsch kann, dann ist er für mich kein Deutscher, egal, wo er geboren ist. Die Sprache ist eine Mindestanforderung der Integration.


melden

437.300 neue Einwanderer pro Jahr - ist das gut?

29.10.2014 um 15:39
@wanagi
wanagi schrieb:Wenn ich allerdings in der Leipziger Innenstadt unterwegs bin kommt man sich manchmal als "Deutscher" schon als der Fremde vor :D
Wo Du das grad sagst... Gibs net in Leipzig eine Straße die als sozialer Brennpunkt gilt und von Menschen mit Migrationshintergrund "beherscht" wird?


melden

437.300 neue Einwanderer pro Jahr - ist das gut?

29.10.2014 um 15:40
allmotley schrieb:Die ach so liberalen Schreiber hier möchte ich sehen, wenn sie selbst sich in so einer Situation wiederfinden.
Im Gegensatz zu dir lebe ich im oben erwähnten Frankfurt ich werde täglich mit ihnen konfrontiert und lebe eigentlich recht gut...

Volkspfosten sollte man hier Nachts mal in die U-Bahn stecken damit ihr mal Ausländer seht.


melden

437.300 neue Einwanderer pro Jahr - ist das gut?

29.10.2014 um 15:41
@King_Kyuss/Nerok:

Also erstens dass ich klar stelle dass ich kein Rassist bin liegt daran, dass ich weiß, dass manche Menschen dies gerne als Totschlagargument heran ziehen.
Zweitens ich sagte ein Rassist würde nicht mit einer schwarzen Frau Kinder kriegen. Denn er glaubt ja an genetische Minderwertigkeit von schwarzen und mit jemand den ich genetisch für minderwertig halte würde ich mich ja nicht fortpflanzen.
Drittens auf das Vokbular von Rechten wie genetische Identität etc. gehe ich ja ein um mich davon ausdrücklich zu distanzieren. Wenn ihr damit ein Problem habt muss ich wohl davon ausgehen, dass ihr selber verkappte Rassisten seid, oder? Ich mein es scheint ja hier cool zu sein anderen Strohmann Positionen unter zu schieben.


melden
Anzeige
Juvenile
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

437.300 neue Einwanderer pro Jahr - ist das gut?

29.10.2014 um 15:43
@jimmy82
LOL es gibt genug schwarze Frauen die hier geboren worden sind und sich "deutscher" Verhalten als manch "richtiger" deutscher. Woher ich das weiß: ich war selbst mit einer deutschen afrikanischen Ursprungs zusammen.

Ich bin eher der Meinung das man die Einwanderer regulieren sollte sprich, Menschen mit Bildung die man auf dem Arbeitsmarkt leichter integrieren kann!


melden
428 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Nachtmenschen?26 Beiträge