Menschen
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Um die Welt wandern - Jahrelang

44 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Wandern ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Um die Welt wandern - Jahrelang

24.07.2015 um 18:52
Zitat von DieSacheDieSache schrieb:such dir Sponsoren und ziehe es groß auf, dann müsste das mit den Genehmigungen irgendwie klappen, lauf doch für ne gute Sache...Benefitz auf Latschen ;)
LOL ich kann ja für den großen und ewigen Führer Putin laufen, dann lassen die mich bestimmt bis zur Behringstraße latschen :D :D

Aber ja hab mir sowas in der Art auch schon überlegt... (also natürlich nicht für Putin :D)


melden

Um die Welt wandern - Jahrelang

24.07.2015 um 18:58
Sponsoren würde ich allerdings nicht wollen. Das soll mit Kommerz nichts zu tun haben.


melden

Um die Welt wandern - Jahrelang

24.07.2015 um 19:09
@jimmy82

Respekt.
Ich wünsche dir viel Glück dabei. :Y:


melden

Um die Welt wandern - Jahrelang

24.07.2015 um 19:16
@jimmy82
Ich wünsch dir auch viel Glück, allerdings liest es sich irgendwie als hättest du ne rosarote Brille auf.

Einfach mal durch Indien und so laufen?
Schonmal darüber nachgedacht, dass dir deine Kohle einfach aus der Hand geklaut wird?

Nicht vergessen: 20km pro Tag mit 60kg Gepäck auf dem Rücken (vielleicht auch nur 40)
Eventuell auch mal 2 Tage ohne Essen oder Trinken laufen (Pause geht nicht, weil du dann erst recht verdurstest (was übrigens ein großes Risiko ist)

Du unterschätzt sowas zu sehr.
Es gibt genug erfahrene (!) Wanderer die jedes Jahr 1000-10000 Meilen laufen und teilweise DEWNNOCH abbrechen müssen, weil sie sich was brechen oder irgendetwas anderes nicht stimmt.

Mit deinen 20km Schwarzwald Training wird deine Weltwanderung nicht. Ob du genug abgehärtet bist überhaupt SEELISCH so etwas zu überstehen, kann ich nicht beurteilen da ich dich nicht kenne.
Ich weiß nur, dass du EXTREM widerstandsfähig, ausdauernd und abgebrüht sein musst (seelisch versteht sich) um so etwas auch nur eine Woche lang durchzuhalten.

Kleiner Tip: Lauf doch einfach mal 2000km durch Deutschland.

Fang bei dir an und lauf dann einfach nen Kreis durch Hesse, Bayern, Berlin usw.

Danach weißt du ob du auch nur die GERINGSTE Chance HÄTTEST überhaut bis Indien zu kommen. ;)

Wenn es so ist und du dem tatsächlich gewachsen bist, dann viel Erfolg und viel Spaß.
Wenn du deine Grenzen nicht erst im eigenen Land austestest, dann bist du irgendwann einer von denen die in einem fremden Land irgendwo in der Wildnis umkommen. DAS wäre doch ein wenig "bescheiden" oder?


1x zitiertmelden

Um die Welt wandern - Jahrelang

24.07.2015 um 19:28
Zitat von deponianerdeponianer schrieb:Kleiner Tip: Lauf doch einfach mal 2000km durch Deutschland
2012 bin ich mehr als 2000 km gewandert. Damals lief ich auch jeden Tag.


melden

Um die Welt wandern - Jahrelang

24.07.2015 um 19:39
@jimmy82
Am Stück?

Ich weiß, dass sich das alles in Gedanken nicht ganz so krass anhört.

Dennoch musst du auch ALLES bedenken.

Beispiel Indien: Medizinische Versorgung ist in dolchen Ländern wohl eher "dürftig".
Du musst teilweise ohne Schatten bei 40° im Schatten tagelang wandern OHNE irgendein Geschäft in dem es Essen oder Trinken gibt.
Du musst dich also selbst versorgen.

Du musst mit Anfeindungen anderer Menschen rechnen. Mit Hunger. Mit Durst.
Du könntest dich verletzen, dir ein Bein brechen. In der Wildnis bedeutet das deinen Tod, erst recht wenn du nicht in Deutschland bist.

Kannst du auch nur eine Fremdsprache, außer Englisch? Das wäre wichtig. Nicht überall wird englisch gesprochen.

Du musst dich also verständigen können.
Einen festen Weg haben den du gehen kannst (von Anfang bis Ende berechnen) und auf dem du Verpflegung bekommen kannst.
Du brauchst außerdem einige Ausweichrouten.

Aber die wichtigsten Fragen bleiben: Was isst du? Was trinkst du? Was machst du wenn du dir was brichst oder krank wirst? In Indien kannst du dir die übelsten Krankheiten holen ohne dich mit jemanden verständigen zu können.
Welche Sprachen sprichst du? Kannst du einige asiatischen, slawischen Sprachen sprechen?
Wirst du dem emotionalen Druck standhalten in einem Land einsam zu wandern in dem du keine medizinische Hilfe erwarten kannst, in dem du dich eventuell nicht verständigen kannst?

Bist du schon am Stück so weit gelaufen?
Wenn du einfach so losgehst, weiß NIEMAND wo du gerade bist. Handy kannst du vergessen.


Man kann nicht einfach mal so nebenbei um die Welt wandern.
Man muss sich jahrelang auf so eine Wanderung vorbereiten. Eventuell Jahrzehnte.
Worin schläfst du bei 30° nachts? bei Regen, Gewitter, Sturm?
Was wirst du tun wenn dir ALLES geklaut wird (und glaub mir, man wird es versuchen)?

Wenn du dich nicht vorbereitest wirst du bei deiner Wanderung sterben.


1x zitiertmelden

Um die Welt wandern - Jahrelang

24.07.2015 um 20:22
Zitat von deponianerdeponianer schrieb:Am Stück?
Ja schon. Ich bin jeden Tag 5-10 km gelaufen. Ja, jeden Tag ohne einen Tag auszulassen. Ich habe es sogar protokolliert. Am Anfang war es schwer. Oft hatte ich Schmerzen in den Schienbeinen. Aber am Ende konnte ich sogar große Teile der Strecke joggen ohne jedes Problem. Damals habe ich auch eine Diät gemacht und hatte ein tägliches Defizit von 1000 kcal. Und mir ging es dabei sehr gut. Beim Arzt war ich in den letzten 20 Jahren genau ein mal. So vor 2-3 Jahren. Da habe ich meine Blutwerte checken lassen. Die waren gut. Zahnarzt auch einmal. Paar Füllungen. Sonst alles top.

Die anderen Punkte die du genannt hast sind mir alle klar. Ich habe aber ja noch 5 Jahre Zeit bis ich das Budget dafür habe und kann sehr viel lernen in Bezug auf Survival und auch Russisch...das sollte im ganzen Sowjetbereich sehr hilfreich sein. Ich werde viele Bücher lesen auch über die jeweiligen Regionen. Survival kann ich dann auch mehrfach ausprobieren z.B. wie man es schaffen könnte ohne Zelt in der Wildniss zu übernachten bei widrigen Wetterbedingungen für den Fall dass das mal geklaut wird oder so. Und ich laufe natürlich viel um mich auch körperlich vorzubereiten.

Die Routen würde ich natürlich so wählen, dass ich so oft wie möglich durch Gebiete mit Zivilisation komme wobei ich Orte mit Flughafen bevorzuge, sodass ein Rückflug nach Deutschland jederzeit möglich ist, etwa wenn es ein medizinisches Problem gibt.
Routen mit längerer Zeit ohne Zivilisation sollten so selten wie möglich sein. Wenn man sich in so einem Gebiet die Haxen bricht dann hätte ich zunächst mal zwei Lösungsansätze. Erstens: Satellitentelefon. Ich hab mich da schonmal vor einigen Jahren erkundigt. Man kriegt echt für 150 Euro im Monat schon Flatrates. Diese Telefone gehen auf dem gesamten Globus via Satellit. Weiterhin ein Gerät welches die GPS Koordinaten ermitteln kann. Zweitens: Survival Skills haben um notdürftig eine Schiene zu bauen. Schlecht ist es wenn du ein Problem mit dem Blinddarm kriegst oder so. Und klar, wenn mir mein Satellitentelefon und GPS Gerät geklaut werden muss ich erstens anhand der Umgebung navigieren können was natürlich gelernt werden will und zweitens bin ich dann im Fall eines Knochenbruchs geliefert. Ein gewisses Risiko muss eben auch einkalkuliert werden. Aber dann bin ich knapp 40 und würde auch nicht mehr als Kind sterben das noch alles vor sich hatte. Ich habe schon ziemlich viel erlebt und eigentlich alles was essentiell ist gesehen. Von dem her - auch wenn ich mir besseres vorstellen kann als mit nem gerissenen Blinddarm bei 40° in der Wüste zu verrecken - aber alles im Leben hat seinen Preis.


melden

Um die Welt wandern - Jahrelang

24.07.2015 um 20:42
@deponianer

So eine Reise beginnt immer mit einer Idee, erst dann folgt der Plan. Mit 5 Jahren Vorbereitung hat er ja auch noch ne Menge Zeit und mit Sicherheit wird da auch noch ne Menge umgeplant und wenn dann "nur" noch ein Teilstück von ein paar tausend Kilometern übrig bleibt, ist das doch auch ok.

Ich habe meine Weltreise von vier Monaten innerhalb von zwei Wochen vor Abflug geplant. Ok, ich musste nur ein paar Flüge zusammenklicken, ein paar Autos reservieren und ein Hotel für die erste Station buchen und noch ein paar Visaanträge stellen und meinen Rucksack packen :)


melden

Um die Welt wandern - Jahrelang

24.07.2015 um 20:44
Gut was ein bisschen blöd ist beim Satellitentelefon: Die Dinger kosten 2000 Euro und wenn das geklaut wird tuts weh :D Aber gut über solche Sachen muss man halt nachdenken. Ich denke man findet auf alles eine Lösung.

EDIT: Sehe gerade es gibt auch für 400 Euro schon welche. Wenn man einkalkuliert dass es einem 2-3 mal im Jahr abgenommen wird ginge das sogar noch ins Budget :D :D


melden

Um die Welt wandern - Jahrelang

24.07.2015 um 20:57
@jimmy82

Ich lese immer mal wieder gerne von solchen Dauerreisenden, z.B. von einem Ehepaar dass seit Jahrzehnten mit einem Truck herumfährt http://www.zeit.de/reisen/2009-10/weltreise-auto-schmidt
Entweder die hatten alle Glück oder die Welt ist nicht so böse wie man immer denkt:

"ZEIT ONLINE: Gibt es nach 25 Jahren auf Rädern eine Bilanz?
Liliana Schmid: Die Welt ist nicht so schlecht, wie sie oft gemacht wird. Wir treffen fast ausschließlich nette Menschen. "

Passieren kann immer was, davon sind aber Pauschaltouristen auch nicht verschont, wie man immer wieder in den Medien zu lesen bekommt.

Ich glaube, dass wir uns hier in Deutschland teilweise fürchterlich einigeln und vor zu vielen Dingen Angst haben, was alles passieren könnte. Dabei verpasst man dann die Hälfte des Lebens.


melden

Um die Welt wandern - Jahrelang

24.07.2015 um 20:59
Hm ja aber ich habe auch von Freunden gehört dass sie in Südamerika mehrfach überfallen wurden. Denke aber auch, dass die meisten Menschen ganz nett sind und die Leute die einen Überfallen werden einen ja auch nicht gleich umbringen. Die meisten jedenfalls nicht ;)


melden

Um die Welt wandern - Jahrelang

24.07.2015 um 21:13
Zitat von jimmy82jimmy82 schrieb:Kann man den kontaktieren? Ich wüsste gerne wie er die Aufenthaltsgenehmigung bekommen hat oder ob er einfach illegal dort war...
Beitrag von Genosis (Seite 1)

Ja er hat eigene Web Site...

www.thelongestway.com

Kontakt:
http://christophrehage.com/contact/ (Archiv-Version vom 11.07.2015)


melden

Um die Welt wandern - Jahrelang

24.07.2015 um 21:39
@jimmy82
Ok ich sehe, dass du dir schon deine Gedanken machst.

Meine Postst dienten vor allem der Abschreckung unvorbereiteter Spontanwanderer und dem Fall, dass du was vergessen hast.
Plane alles gut und weihe ein paar Leute in deine Route ein usw.

Wünsch dir viel Glück und dass du mit 40 noch rüstig genug sein wirst :troll:


melden

Um die Welt wandern - Jahrelang

24.07.2015 um 21:50
Zitat von jimmy82jimmy82 schrieb:Einen Gruß schonmal an meine Fans: Keine Sorge, meine geistreichen Beiträge bleiben euch auch dann erhalten wenn ich diesen Plan in die Tat umsetze, Satelliteninternet und WLAN Hotspots machen es möglich.
Das ist wichtig. Durch die Erfahrungen, die du in fremden Ländern sammeln wirst, werden deine Beiträge und Threads wahrscheinlich noch besser.


melden

Um die Welt wandern - Jahrelang

25.07.2015 um 04:52
@jimmy82

dachte eben, wenn da wer hinter dir steht wirds mit den Genehmigungen einfacher und du hättest eventuell die Möglichkeit ein vernünftiges Equipment (Laufschuhe, Rucksack ect.pp) zu bekommen!

Kannst dir ja ne Internet Seite basteln in der du dein Vorhaben bekannt gibst und Unterstüzung suchst, eventuelle Sponsoren könnten z.B. für die gelaufenen KM dementsprechend Geld dafür spenden wofür du läufst. Gibt zig Dinge die man mit so was unterstützen könnte, von der Kinder-Krebshilfe über Tierschutzorganisationen bis hin zu was weiß ich...


melden

Um die Welt wandern - Jahrelang

25.07.2015 um 04:55
@jimmy82

wenns ginge, würde ich mit dem Halbdackel eventuell auch ein Stückchen mit latschen, wenn es an dem Zeitpunkt an dem es ernst wird mir möglich wäre ;)


melden

Um die Welt wandern - Jahrelang

25.07.2015 um 08:45
Zum visa für Indien: ich hatte ein 6 monate visa mit 2facher einreise, das war 2011 das maximale touri-visa.
Finde die idee klasse und glaube anhand deiner (selbst)beschreibungen auch, dass du die anforderungen für solch eine extreme Reise mitbringst. Vorher impfen lassen, nicht vergessen.
Ein quentchen Glück muss man halt auch haben!


melden

Um die Welt wandern - Jahrelang

25.07.2015 um 11:06
Ich finde es bedenklich einfach den Job zu kündigen, klar, das ist unausweichlich wenn man so lange unterwegs sein will, aber was ist danach?
Dann ist das ganze Geld verbraucht und du stehst da ohne Job. In der heutigen Zeit ist es nicht einfach neuen Job zu finden, erst recht einen gutbezahlten.

Und 100.000 in so kurzer Zeit sparen, das würde ich auch gerne!


melden

Um die Welt wandern - Jahrelang

25.07.2015 um 12:01
@linner74
Vielleicht hat er ja nicht vor zurückzukommen ^^

Später sitzt unser @jimmy82 dann in einem Kloster in Tibet.... Ich glaub ich komm ihn da dann mal besuchen.


melden

Um die Welt wandern - Jahrelang

25.07.2015 um 12:17
@linner74
Selbst wenn du fünf, oder Jahrzehnte lang brav und fleißig durcharbeitest, hast du ja dennoch keine Garantie, das dir dein Job und Zukunft gesichert ist. Das Risiko steht so gesehen im Zusammenhang mit dem, der es nimmt.


melden