Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Anstiftung zum Selbstmord rechtlich kein Verbrechen!?

294 Beiträge, Schlüsselwörter: Anstiftung Zum Selbstmord, In Den Tod Getrieben
tic
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Anstiftung zum Selbstmord rechtlich kein Verbrechen!?

11.03.2016 um 10:30
jedoch wird man zu etwas gezwungen was man nicht will "Gehirnwäsche wenn man so will und dies zähl ich unter "Strafe da man zu etwas gezwungen wird was man nicht will @kleinundgrün

Rechtlich gesehen nicht @DoctorWho für mich ist ein zwang jedoch so etwas wie eine Strafe und jemand der akut Selbstmordgefährdet ist, bei dem ist es auch nicht freiwillig wie du meinst, er wird seiner Freiheit beraubt und gezwungen wieder dem System dienen zu können.


melden
Anzeige

Anstiftung zum Selbstmord rechtlich kein Verbrechen!?

11.03.2016 um 10:42
@tic

ja, jetzt wo du es sagst, fällt es mir auch wieder ein: die psychiatrie dient allein der gehirnwäsche und der erziehung von sklaven ...

so, thread kann nun wohl endgültig zu


melden
tic
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Anstiftung zum Selbstmord rechtlich kein Verbrechen!?

11.03.2016 um 10:48
schön wie du versuchst alles ins lächerliche zu ziehen @DoctorWho ^^

und da du dich ja schon Doctor nennst sollte ja klar sein das du dich mit Suizidalen Menschen und generell Psychischen Erkrankungen bestens auskennst :D

ich geh vom Gegenteil aus.

und geschnallt was ich sage haste auch nicht, du stempelst es als Blödsinn ab obwohl was dran ist.

gut, hau doch noch nen paar Klamotten raus die es ins lächerliche ziehen, ich warte.


geh doch auf meinen ersten Post ein und nicht darauf wie du es gerne darstellen willst.


melden

Anstiftung zum Selbstmord rechtlich kein Verbrechen!?

11.03.2016 um 10:52
@tic

Ich versteh durchaus was du sagen willst. Du findest es falsch, dass der Staat sich das Recht rausnimmt Menschen vom Selbstmord abzuhalten. Das ist deine Meinung und sie sei dir gegönnt. Nur was hat das mit dem Thema zu tun?


melden
tic
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Anstiftung zum Selbstmord rechtlich kein Verbrechen!?

11.03.2016 um 10:54
nix, ich antworte ja nur auf das zeugs was daraus entstanden ist @slider

ich schreib 3 Sätze, auf einen wird weiter eingegangen, dann kommt nen zweiter dazu, dieser baut es weiter aus und darauf antworte ich wieder ^^

mein erster Post zählt nur, was die anderen daraus machen soll mir egal sein..


melden
Samsaraa
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Anstiftung zum Selbstmord rechtlich kein Verbrechen!?

11.03.2016 um 11:24
Wie kann das nicht strafbar sein?

Ist er eine Gefahr für die Gesellschaft? - Ja.

Für ein Teil der Gesellschaft, die Selbstmordgefährdet sind. Und wenn jemand so krank ist, einen Menschen seine Selbstmordgedanken zu verstärken, ist auch dazu in der Lage weitere böse Sachen zu veranstalten oder das selbige nochmal zu tun.

Der Typ braucht eine Therapie verbunden mit einer Strafmaßnahme.

Fertig.

Das ist so als würde ich an der Brücke stehen, und sehen wie einer runter springen will, und ich schrei "spring, du Feigling!" er springt - und ich kann seelenruhig nach hause, obwohl die Polizei neben mir stand.


melden

Anstiftung zum Selbstmord rechtlich kein Verbrechen!?

11.03.2016 um 11:26
@Samsaraa
Samsaraa schrieb:Das ist so als würde ich an der Brücke stehen, und sehen wie einer runter springen will, und ich schrei "spring, du Feigling!" er springt - und ich kann seelenruhig nach hause, obwohl die Polizei neben mir stand.
Ist ja auch so.


melden
Samsaraa
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Anstiftung zum Selbstmord rechtlich kein Verbrechen!?

11.03.2016 um 11:27
@slider
slider schrieb:Ist ja auch so.
Ja, das ist doch irgendwie nicht richtig.


melden

Anstiftung zum Selbstmord rechtlich kein Verbrechen!?

11.03.2016 um 11:27
@Samsaraa

ich zitiere mal einen aufsatz aus der JuS, der das mal kurz und knapp zusammenfasst:

Die Schutzbereichsgrenze der Tötungsdelikte muss dort gezogen werden, wo der eigene Verantwortungsbereich des Rechtsgutsinhabers beginnt. Danach ergibt sich, dass derjenige, der vorsätzlich oder fahrlässig an dem vom Suizidenten gleichermaßen mitbeherrschten Tötungsgeschehen mitwirkt, auf Grund des zurechnungsbegrenzenden Eigenverantwortlichkeitsprinzips für den Tod des Suizidenten strafrechtlich nicht haftet. Der Suizident handelt eigenverantwortlich, wenn er das zu seinem Tode führende Geschehen mindestens in dem gleichen Maße beherrscht wie der andere Beteiligte.

Hecker, Witteck: Fahrlässige Tötung oder straflose Mitwirkung am Selbstmord bei Vornahme einer vom Suizidenten gesteuerten Tötungshandlung? JuS 2005, 397


melden
tic
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Anstiftung zum Selbstmord rechtlich kein Verbrechen!?

11.03.2016 um 11:41
und genau dort liegt doch das Problem :vv: weil es so ist wie es ist, ist es nicht strafbar...

der Hund der beißt handelt auch eigenverantwortlich, die die ihn getreten haben und ihn erst dazu gebracht haben bei dem Versuch des kurzen streichelns sofort um sich zu beißen sind fein raus, allein was der Hund macht ist "verkehrt und gehört gerichtet.

also, auf zum nächsten Hund und fleißig treten, weil is ja straffrei und gehört quasi zum guten Ton.


melden
tic
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Anstiftung zum Selbstmord rechtlich kein Verbrechen!?

11.03.2016 um 11:47
"rechtlich kein Verbrechen" tzz wenns um Steuergelder oder Bundeswehr geht werden einfach neue Gesetze gebastelt/vorhandene verändert, alles andere is scheiß egal, dann heißts nur "is doch egal" schreddert weter Küken weil is ja nich strafbar, gibt ja kein/kein passendes/zutreffendes Gesetz..


melden
Samsaraa
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Anstiftung zum Selbstmord rechtlich kein Verbrechen!?

11.03.2016 um 11:55
@DoctorWho
"wenn er das zu seinem Tode führende Geschehen mindestens in dem gleichen Maße beherrscht wie der andere Beteiligte. "

Und das sehe ich hier nicht den Fall.

Ich bin der Meinung, dass seine Chatäußerungen sie dazu zum größten Teil verleitet haben.

Weil er unterlassen hat Ihr zu helfen.
Vor dem Tod und nach dem Tod.

Und er Ihre Fantasie verstärkt hat, Ihr Zuspruch gegeben hat und Sie sogar dazu verbal gedrängt hat ("Jetzt, mach schon!")

Sie hatte doch das nicht unter Kontrolle. Die Entscheidung zum Suizid, trifft man meiner Meinung nach nicht klar. Äußere Einflüsse können die Situation ganz schnell verändern. Und das wusste der Täter, und hat es ausgenutzt.


melden

Anstiftung zum Selbstmord rechtlich kein Verbrechen!?

11.03.2016 um 11:57
@Samsaraa

da ich die bild nicht lese, kann ich zu dem konkreten sachverhalt nichts sagen.

ganz allgemein wird man jedoch feststellen müssen, dass es keine strafbarkeitslücke gibt. das ganze ist dogmatisch erschlossen. alles andere ist jeweils tatfrage.


melden
tic
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Anstiftung zum Selbstmord rechtlich kein Verbrechen!?

11.03.2016 um 12:01
bin deiner Meinung @Samsaraa

ja @DoctorWho und wenns kein Gesetz zum Mord gäbe, dann wärst du pro Mörder, weil ja nicht strafbar.


melden

Anstiftung zum Selbstmord rechtlich kein Verbrechen!?

11.03.2016 um 12:03
tic schrieb:der Hund der beißt handelt auch eigenverantwortlich
und da liegt der Denkfehler. Für den Hund ist der Hundehalter verantwortlich. Wenn der Hund beißt, wird der Halter zur Rechenschaft gezogen.

Für einen Selbstmord darf man niemanden verantwortlich machen.


melden

Anstiftung zum Selbstmord rechtlich kein Verbrechen!?

11.03.2016 um 12:03
@tic

polemik ... und nach wie vor nichts sachbezogenes.


melden
tic
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Anstiftung zum Selbstmord rechtlich kein Verbrechen!?

11.03.2016 um 12:07
das war ein Beispiel/eine Metapher @SergeyFärlich :vv: man könnte den Hund im Beispiel ersätzen und schon ergibt es sinn..

@DoctorWho jemand schreibt wie es ist und du kommst nur mit "Rechtlich" ok also gut.
also würdest du es wohl bei allem was rechtlich ok ist so handhaben wenns schon bei "indirekten Mord so ist.


melden

Anstiftung zum Selbstmord rechtlich kein Verbrechen!?

11.03.2016 um 12:09
@tic
tic schrieb:man könnte den Hund im Beispiel ersätzen und schon ergibt es sinn..
durch wen willst du den Hund ersetzen?


melden

Anstiftung zum Selbstmord rechtlich kein Verbrechen!?

11.03.2016 um 12:10
@tic

das einzige, was du hier demonstrierst, ist, dass du von dem thema überhaupt keine ahnung hast.


melden
Anzeige
tic
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Anstiftung zum Selbstmord rechtlich kein Verbrechen!?

11.03.2016 um 12:12
Samsaraa schrieb:Und er Ihre Fantasie verstärkt hat, Ihr Zuspruch gegeben hat und Sie sogar dazu verbal gedrängt hat ("Jetzt, mach schon!")
das wäre zb eine Art von treten und die Gründe warum sie erst in solch eine Lage kam wäre auch eine Art von treten @SergeyFärlich wobei man die Hintergründe wohl nicht


warum hab ich keine Ahnung vom Thema @DoctorWho?
klar ich kenn mich mit gesetzen nicht unbedingt gut aus, jemand der zu etwas getrieben wird ist jedoch nicht allein schuld, dies ist meine Meinung, du kommst nur mit "gesetzlich ok" und genau dies prangere ich an, es darf nicht ok sein.

ich darf mir auf der Straße jemanden ausgucken, in mit Psychotherror regelrächt hinrichten, wenn er deswegen dann irgend was anstellt is nur er der schuldige. Find ich nicht ok.


melden
360 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt