Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Anstiftung zum Selbstmord rechtlich kein Verbrechen!?

294 Beiträge, Schlüsselwörter: In Den Tod Getrieben, Anstiftung Zum Selbstmord

Anstiftung zum Selbstmord rechtlich kein Verbrechen!?

10.05.2016 um 15:33
Tussinelda schrieb:was bedeutet, etwas zu planen, ist NICHT strafbar
Und was ist mit § 30 StGB, den ich netterweise zitiert hatte?


melden
Anzeige

Anstiftung zum Selbstmord rechtlich kein Verbrechen!?

10.05.2016 um 15:50
@Tussinelda
Auf die Schnelle scheint das ein ganz guter Überblick über die verschiedenen Stadien der Tat und die Abgrenzung von Vorbereitungshandlungen zum Versuchsbeginn zu sein:
http://www.juraexamen.info/wp-content/uploads/Mitch-Vorbereitung-und-Strafrecht.pdf

Also wenn es dich interessiert, nur zu. Aber so ganz einfach ist die Problematik für einen Laien nicht zu verstehen, weil es doch einiges an Grundwissen und -verständnis für den allgemeinen Teil des StGB voraus setzt.


melden

Anstiftung zum Selbstmord rechtlich kein Verbrechen!?

10.05.2016 um 16:41
@kleinundgrün
Unterschied Planung/Vorbereitung/Versuch. Die Planung/Vorbereitung ist grundsätzlich straffrei. AUSNAHME ist , was in §30 aufgeführt wird, was aber hier schwierig wird, denn
Eine Strafbarkeit wegen Verabredung zu einem Verbrechen
gem. § 30 Abs. 2 Var. 3 StGB setzt die vom ernstlichen
Willen getragene Einigung von mindestens zwei Personen
voraus, an der Verwirklichung eines bestimmten
Verbrechens mittäterschaftlich mitzuwirken.
so wenn eine Person davon die Person ist, die ermordet werden soll, bzw. Selbstmord begeht dann wird das schwierig, denn Selbstmord und die Anstiftung dazu ist straffrei. Es ist auch dann noch straffrei, wenn man zwar hilft, der Selbstmörder aber letztlich die Tod bringende Handlung selbst vollzieht.


melden

Anstiftung zum Selbstmord rechtlich kein Verbrechen!?

10.05.2016 um 17:03
Tussinelda schrieb: was aber hier schwierig wird
Deswegen hatte ich den konkreten Fall auch ausgeklammert und mich nur gegen Deine allgemeine Feststellung ausgesprochen, dass Planungshandlungen per se nicht strafbar sein können. Sie können es - z.B. unter den Voraussetzungen des § 30 StGB - sehr wohl sein.
Die Planung einer Straftat ist grundsätzlich nicht strafbar - die Planung eines Verbrechens, wenn andere an dieser Planung beteiligt sind, grundsätzlich aber schon.
Es war eben eine Richtigstellung einer generell formulierten Aussage, die so eben nicht stimmt. Vorbereitungshandlungen können strafrechtlich relevant sein. Oder anders ausgedrückt: Nur weil es im Stadium der Vorbereitung stecken geblieben ist, ist es nicht automatisch straflos.
Ich würde da auch gar nicht so darauf herumreiten. Aber es ist eben ein ziemlich verbreiteter Irrglaube (den Du ganz offensichtlich nicht teilst, aber es lesen ja auch andere mit), dass man schon "etwas böses getan haben muss", um dafür verantwortlich gemacht werden zu können. Davon abweichend gibt es eben die Versuchshandlungen (die im übrigen auch nur bei Verbrechen "automatisch" strafbar sind) und in noch engeren Voraussetzungen die Vorbereitungshandlungen.


melden

Anstiftung zum Selbstmord rechtlich kein Verbrechen!?

10.05.2016 um 18:17
@kleinundgrün
Du betreibst aber Korinthenkackerei........ich habe mich ja explizit auf diesen Fall bezogen, ich habe auch gesagt, dass ich sehr wohl denke, dass es da Anklagepunkte gibt und ich habe DIR auch noch einmal aufgezeigt, dass auch bei §30 der "ernstliche Willen" da sein muss, die Tat umzusetzen......zu verwirklichen....also nicht nur planen ;)


melden

Anstiftung zum Selbstmord rechtlich kein Verbrechen!?

11.05.2016 um 17:46
@kleinundgrün

Danke für deine Ausführung.
Ich stelle mir das sehr schwierig vor in solchen Fällen zB in Erfahrung bringen ob schon ein Suizigedanke vorhanden war. Klar, bei vorhandenen Tagebüchern oder ähnlichem ist das sicher machbar. Wenn solche Quellen fehlen dürfte es schwer werden.


melden

Anstiftung zum Selbstmord rechtlich kein Verbrechen!?

11.05.2016 um 18:51
Hawkster schrieb:Wenn solche Quellen fehlen dürfte es schwer werden.
Ja.

Aber normalerweise lassen sich Menschen nicht so schnell in einen Suizid treiben. In aller Regel gibt es daher in solchen Fällen irgend eine psychiatrische Vorgeschichte. Und in aller Regel dauert so etwas eine Weile. Opfer und Täter müssen ja auch Kontakt zueinander haben. In der Regel bleibt so etwas nicht ohne Spuren.
Aber klar, manche Taten sind schwerer aufzudecken, als andere. Sexualstraftaten z.B. So ist das leider.
Tussinelda schrieb:zu verwirklichen....also nicht nur planen
Wenn ich mich mit Dir zusammen setze und das Ableben unserer Erbtante plane (also nicht nur darüber schwadroniere, dass ihr Ableben recht günstig wäre), dann ist das aber geradezu ein Paradefall dieser Norm.
Natürlich muss ich "ernstlich wollen", dass sie stirbt und dass wir beide diesen Tod herbei führen. Aber noch bevor wir das Gift in ihrem Tee platziert haben, haben wir uns schon strafbar gemacht.


melden
mal_schauen
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Anstiftung zum Selbstmord rechtlich kein Verbrechen!?

15.05.2016 um 17:10
welch eine grandiose überschrift
(ironisch oder sarkastisch gemeint, suchs dir aus)

es ist ein witz zu was menschen fähig sind
und das dann unter dem deckmäntelchen
*stimme verstell*... es ist doch kein verbrechen, die/der hat sich doch umgebracht

es ist ein verbrechen...
im grund genommen ist es... nötigung.
aber schlussendlich.. entscheidet immer der richter

http://www.123recht.net/Der-Selbstmord-und-seine-rechtliche-Problematik-__a751.html
*edit ups ... hab grad gesehen, dass genau den link schon jemand gepostet hat.


melden

Anstiftung zum Selbstmord rechtlich kein Verbrechen!?

03.06.2016 um 15:35
Ich las von diesem furchtbaren Fall und habe größtes Mitgefühl mit der Mutter von der jungen Frau.
Dieser Typ der sich "Isch Seifert" nannte ist ein Verbrecher und ein perverser grausamer Kerl.

Mir ist es rätselhaft WARUM einer der 57Jahre alt ist und noch dazu selbst eine Tochter hat ,so
hundsgemein zu einer jungen Frau aus dem Internet ist?
Der statt seelische Hilfe zu geben und sie aufzurichten, stachelt er sie zum Erhängen auf...
(Den sollten die Richter mal fragen:" Würden Sie auch mit Ihrer eigenen Tochter so umgehen?")

Dieser Typ sollte sich in Grund und Boden schämen. Der gehört bestraft und in eine Psychiatrie!
Klar, er hat die junge Frau zwar nicht getötet-er war noch nicht mal in ihrer Nähe..

Mir fällt auf das über diesen Typ nicht viel berichtet wird-keine Hintergründe wie das sonst bei anderen Straftaten üblich ist.
WARUM?

Die 23-jährige Frau war seelisch zwar labil-aber WARUM half dieser Kerl ihr nicht und schrieb mit ihr hilfreiche Chats?
Hat der Hass gegen Frauen oder gegen psychisch labile Menschen allgemein?

Mir ist es unerklärlich wie ein Typ so hundsgemein sein kann-WIE kann der damit weiterleben?
Wie muss seine eigene Tochter damit leben?
Schlimm!

Mir könnten 100 Chat-Partner schreiben ich soll mich aufhängen-denen würde ich was Saftiges schreiben und denen ins Gewissen schreiben.

Diese arme 23-jährige hatte leider nicht die Kraft...
Hätte sie sich doch nur ihrer Mutter anvertraut oder ihrer Schwester oder ihrem Freund.
Diese hätten dann ganz scharf diesem "Isch Seifert" die Leviten gelesen.
Und dann-Ab mit dem Chat-dann den Kontakt mit einem solchen perversen Typ abbrechen!!!
Traurig und unfassbar...


melden
kitthey
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Anstiftung zum Selbstmord rechtlich kein Verbrechen!?

05.08.2016 um 01:29
Letztendlich war es ihre entscheidung sich das Leben zu nehmen.
Da sie vorher schon Suizidalische Gedanken hatte,
war es natürlich einfacher für den Anstifter, sie in ihren Vorhaben,
zu bestätigen.
Doch am Ende war es IHRE Entscheidung.
Ich denke auch, das es etwas mit ihrer Krankheit zu tun hat.
Wäre sie Nicht depressiv etc gewesen, hätte der Anstifter es
wahrscheinlich nicht geschafft, sie in den Selbstmord zu treiben.
Also an ihren Tot ist er natürlich mit Schuld, aber auch ihre Krankheit,
die sie dazu bringt so zu denken.
Wahrscheinlich war der Täter selber psychisch Krank.
Und da Beihilfe zum Suizid nicht strafbar ist, ist es der Polizei eh egal,
ob da jetzt jemand mit geholfen hat oder nicht.
Die sehen nur, das sich jemand umgebracht hat.


melden

Anstiftung zum Selbstmord rechtlich kein Verbrechen!?

17.06.2017 um 13:36
Zumindest in den USA

Weil sie ihren Freund dazu getrieben hatte, sich das Leben zu nehmen, ist eine 20-Jährige in den USA wegen fahrlässiger Tötung verurteilt worden. Der Schuldspruch wurde am Freitag von einem Gericht in Taunton im Bundesstaat Massachusetts verkündet. Das Strafmaß für die 20-jährige Michelle Carter soll am 3. August bekannt gegeben werden. Ihr drohen bis zu 20 Jahre Haft.

http://www.krone.at/welt/20-jaehrige-trieb-freund-per-sms-zum-selbstmord-schuldspruch-story-574552

Ich bin ja eher der Ansicht, dass jeder gesunde Mensch für sich ein Stück weit selbst verantwortlich ist.


melden

Anstiftung zum Selbstmord rechtlich kein Verbrechen!?

17.06.2017 um 13:39
@insideman

Du sagst es - jeder gesunde Mensch!

Ein depressiver Mensch ist eben nicht gesund!


melden
PoorSoul
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Anstiftung zum Selbstmord rechtlich kein Verbrechen!?

17.06.2017 um 13:40
insideman schrieb:Ich bin ja eher der Ansicht, dass jeder gesunde Mensch für sich ein Stück weit selbst verantwortlich ist.
Du sagst es ja, der gesunde Mensch. Der wird sich wohl kaum zum Suizid treiben lassen. Aber da gibt es die Labilen, bei denen ein kleiner Stupser reicht, um sie zu stürzen.

Diese Taten haben die Qualität, Bedürftige und Hilflose zu missbrauchen und auszunehmen.
Von daher muss hier ein Exempel statuiert werden, dass das eine eindeutige Straftat ist.


melden
Anzeige

Anstiftung zum Selbstmord rechtlich kein Verbrechen!?

17.06.2017 um 13:43
@PoorSoul

Selber Gedanke! ;-)


melden

Neuen Beitrag verfassen
Dies ist eine Vorschau, benutze die Buttons am Ende der Seite um deinen Beitrag abzusenden.
Bereits Mitglied?  
Schriftgröße:
Größe:
Dateien Hochladen
Vorschau
Bild oder Datei hochladen

Bleib auf dem Laufenden und erhalte neue Beiträge in dieser Diskussion per E-Mail.


Oder lad dir die Allmystery App um in Echtzeit zu neuen Beiträgen benachrichtigt zu werden:

Ähnliche Diskussionen

Diskussionen
Beiträge
Letzte Antwort
463 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Die neue Rubrik24 Beiträge