Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Wie ist es Jura zu studieren? Wie habt ihr gewusst, was ihr studieren wollt?

24 Beiträge, Schlüsselwörter: Studium, Studieren, Anwalt, Jura, Rechtswissenschaften

Wie ist es Jura zu studieren? Wie habt ihr gewusst, was ihr studieren wollt?

16.06.2016 um 15:43
Hiii ich wollte wissen, ob es jmd gibt der hier Jura studiert hat oder irgendwelche Erfahrung in diesem Bereich hat. Ich würde gerne wissen wie es ist Jura zu studieren, ist es anstrengend? Ich hab auch die Befürchtung wenn ich dies studiere, dass mir dieser Studiengang zu langweilig ist. Und ich wollt AUCH noch wissen, nach der Schule bzw. Matura/Abitur wie ihr gewusst habt, was ihr nach der Schule machen wollt? Bzw. ist es euch gleich eingefallen? Ich habe meine Matura/Abitur seit kurzem und weiß nicht was ich machen soll. Hab auch zahlreiche Onlinetests gemacht aber das stimmt net so ganz überein. Oder kennt ihr ein super onlinetest? Joaaa ich hab bissl angst, weil die Zeit vergeht etc... ich höre immer "Du bist noch jung, hast genug ZEit" aber eben nicht. Ich weiß immernoch nicht was ich machen soll. Also erzählt mal wie es bei euch war.



Ja danke und ciao!! (:

LG


melden
Anzeige

Wie ist es Jura zu studieren? Wie habt ihr gewusst, was ihr studieren wollt?

16.06.2016 um 16:14
Eine Freundin von mir studiert zwar nicht Jura, aber Rechtspflege und das ist sehr hart. Für mich wär es nichts.
Ich habe meinen jetztigen Studiengang (Umweltsicherung) über mein FÖJ gefunden und das kann ich dir auch nur empfehlen, wenn du nicht weiß, was du machen sollst. Mit einem Freiwilligendienst kannst du schonmal in einen Bereich reinschnuppern.
Ich weiß aber nicht, ob man jetzt im Juni noch etwas bekommt.
Ansonsten mach doch mal ein paar Praktika!


melden

Wie ist es Jura zu studieren? Wie habt ihr gewusst, was ihr studieren wollt?

16.06.2016 um 16:28
@achvonmirauus
Also ich kenne sehr viele Leute, die ihr Jurastudium abgebrochen haben, weil sie es völlig unterschätzt haben. Ich habe mir sagen lassen, dass sich die Spreu vom Weizen erst ab dem 3. Semester trennt, ab da geht es nicht nur um's stupide auswendig lernen. Aber ansonsten kann ich dir da auch nicht viel helfen.

Du wirst doch ne grobe Richtung haben, wohin es gehen soll?


melden

Wie ist es Jura zu studieren? Wie habt ihr gewusst, was ihr studieren wollt?

16.06.2016 um 16:47
Geh doch mal zum Arbeitsamt und so einen berater. Die sind da eig echt locker wenn es ums fördern und Bildung geht. Vllt ist's Aba auch ortabhängig. Solltest du noch unter 20 sein in dem dreh biste echt noch jung und hast Zeit überall ma anzufangen, dich zu finden und wieder was neues probieren


melden

Wie ist es Jura zu studieren? Wie habt ihr gewusst, was ihr studieren wollt?

16.06.2016 um 17:19
Zu dem "Studiengang" Rechtspflege kann ich Dir auch Auskunft geben, den habe ich nämlich durchlaufen. Dabei handelt es sich um keinen universitären Studiengang, sondern um die Laufbahn des gehobenen Justizdienstes. Das heißt, man durchläuft ein normales Bewerbungsverfahren mit Einstellungstest und Bewerbungsgespräch. Es ist zwar anspruchsvoll, aber durchaus machbar, jedoch von der Materie nicht vergleichbar mit einem Jurastudium.

Zu der Schwierigkeit des Jurastudiums selbst kann ich nichts sagen, aber die Jobaussichten sind doch sehr mau und das würde mich persönlich abschrecken.

Um später die Aussicht auf einen Job im Staatswesen zu haben, reichen Staatsexamina mit Abschlussnote 1 fast schon nicht mehr aus.

Ich will es mal am Beispiel von Hessen verdeutlichen:
Nur sehr wenige Juristen werden Richter, in Hessen sind es erheblich unter 5% der Assessoren.
https://olg-frankfurt-justiz.hessen.de/irj/OLG_Frankfurt_am_Main_Internet?uid=a4960de8-ec17-8411-aeb6-df144e9169fc
Nur sehr wenige Juristen werden Staatsanwalt, in Hessen sind es 1 - 2%. Voraussetzung für eine Einstellung sind deutlich überdurchschnittliche Staatsexamina.
https://olg-frankfurt-justiz.hessen.de/irj/OLG_Frankfurt_am_Main_Internet?uid=e3750de8-ec17-8411-aeb6-df144e9169fc

Und als Rechtsanwalt oder Mitarbeiter der freien Wirtschaft als einer unter Zehntausenden ums Überleben kämpfen, bringt sicherlich auch keine Erfüllung.

Vielleicht hast Du an einem anderen Studiengang mit mehr Jobaussichten genauso viel Spaß. :-)


melden

Wie ist es Jura zu studieren? Wie habt ihr gewusst, was ihr studieren wollt?

16.06.2016 um 17:24
@achvonmirauus
achvonmirauus schrieb:Ich habe meine Matura/Abitur seit kurzem
Gratuliere, Mädel, hast du gut gemacht. :)
achvonmirauus schrieb:Joaaa ich hab bissl angst, weil die Zeit vergeht
Naja, die Zulassungsfrist endet am 5. September, also ein bisserl kannst du noch überlegen.

Zu Jus fehlt dir jetzt das Latinum, das müsstest du die ersten beiden Semester nachholen. Denkst du, dass du das packst?

Wechseln kannst doch auch nach einem oder zwei Semester noch, wenn es dir gar nicht zusagt. Aber nicht vergessen, die FBH gibt es nur bis 24.


melden

Wie ist es Jura zu studieren? Wie habt ihr gewusst, was ihr studieren wollt?

16.06.2016 um 17:26
@achvonmirauus
Die Onlinetests kannst du nach meiner Erfahrung in die Tonne drücken.
Höre in dich rein und finde heraus was dir Spass macht. Das kann durchaus auch eine Lehre sein.
Nichts ist ätzender als später 30-40 Jahre einen Beruf ausüben zu müssen, der einem nicht zusagt.
Wenn du noch nicht weisst wohin ist das eigentlich kein Problem, das kommt schon noch.
Wichtig ist die Zeit nicht zu Hause zu vertrödeln und in den Tag hinein zu leben.
Mach eine Famulatur, beteilige dich an einem Projekt dass dir zusagt, ganz gleich was und wo es ist. Eine Bekannte war z. B. in Venzuela in einer Tieraufzuchtstation und hat Meeresschildkröten geputzt, jetzt studiert sie (Meeres)biologie.
Oder mach work and travel.
Guck dir ein Jahr die Welt, glaub mir, es gibt nichts Besseres.


melden

Wie ist es Jura zu studieren? Wie habt ihr gewusst, was ihr studieren wollt?

16.06.2016 um 21:39
Probiere es einfach, was hast du zu verlieren? Sonst sagst du dir vielleicht später "ach hätte ich damals mal..."


melden
eyecatcher
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wie ist es Jura zu studieren? Wie habt ihr gewusst, was ihr studieren wollt?

16.06.2016 um 21:40
Kommt drauf an..


melden

Wie ist es Jura zu studieren? Wie habt ihr gewusst, was ihr studieren wollt?

16.06.2016 um 21:58
@eyecatcher
Schon mal die richtige Juristenantwort. ;)


melden

Wie ist es Jura zu studieren? Wie habt ihr gewusst, was ihr studieren wollt?

16.06.2016 um 22:22
Hast du gar keine Interessen? Dinge die du gern tust? Bei der Berufswahl geht es ja vor allem darum: was tust du gerne? Mit welchen Dingen beschäftigst du dich aus eigenem Antrieb heraus?
"Das Hobby zum Beruf machen" ist nicht so abwegig, wie viele es immer einschätzen. Das bedeutet ja nicht, dass du Profi-Fußballer oder Computerspieler werden musst, sondern das du dich mit einem Themenfeld beschäftigst, an dem du auch aus eigenem Antrieb heraus Interesse hast.

Als Jurist solltest du von Natur aus detailverliebt sein... ich würde fast sagen "Korinthenkacker". Juristen lieben es, immer Recht zu haben :P
Und du solltest wenig abenteuerlustig und wenig emotional sein. Jura ist ein durch und durch rationales Gebiet. Es geht sehr viel um stupides auswendig lernen von Gesetzen, und das machst du viele Jahre lang. Du befasst dich auch mit allen Rechtsgebieten - da werden dir auch Rechtsgebiete begegnen, die völlig langweilig sind und an denen du aus eigenem Antrieb heraus gar kein Interesse hast. Du wirst dich während des gesamten Studiums auch nirgendwo spezialisieren können - das kannst du eigentlich erst nach erfolgreichem Studium in der Praxis. Für mich wäre das nichts.

Also mein allgemeiner Tipp an jeden, der nicht weiß, was er beruflich machen möchte: Hört in euch hinein, was euch Spaß und Freude macht. Das ist ein Prozess, der nicht von jetzt auf gleich passiert. Man sollte sich mal eine Zeit lang intensiver selbst beobachten.


melden

Wie ist es Jura zu studieren? Wie habt ihr gewusst, was ihr studieren wollt?

16.06.2016 um 22:33
@jimtonic
jimtonic schrieb:Es geht sehr viel um stupides auswendig lernen von Gesetzen, und das machst du viele Jahre lang.
Das stimmt so nicht. Wirklich auswendig lernt man eher weniger. Und Gesetze schon mal gar nicht. Die lernt man nicht auswendig, die darf man nachschlagen. Es geht mehr um Verständnis und Umgang mit Gesetzen.
Obwohl... ist schon auch viel Auswendiglernen. Definitionen zum Beispiel.
jimtonic schrieb:Du wirst dich während des gesamten Studiums auch nirgendwo spezialisieren können
Das stimmt auch nicht. Das komplette Hauptstudium ist eine Spezialisierung in einem von normalerweise 8 Rechtsgebieten; da kannst und musst Du viel wählen und das machst Du nach deinen Interessen ( obwohl... gibt einige, die das nach der Benotung wählen. :) )

Aber im Prinzip hast Du schon Recht.


melden

Wie ist es Jura zu studieren? Wie habt ihr gewusst, was ihr studieren wollt?

16.06.2016 um 22:55
@stereotyp
Ich sags ja... Korinthenkacker :D

Nene passt schon, berichtige mich gerne. Ich habs nicht studiert, aber kenne die Aussagen so von Freunden.


melden

Wie ist es Jura zu studieren? Wie habt ihr gewusst, was ihr studieren wollt?

16.06.2016 um 23:09
@jimtonic
Das einzige, was ich mag, ist, dass man richtig und genau Diskutieren lernt.


melden

Wie ist es Jura zu studieren? Wie habt ihr gewusst, was ihr studieren wollt?

16.06.2016 um 23:33
Jura ist ein sehr anstrengendes und zeitintensives Studienfach. Egal wie viel man lernt, am Ende denkt man dennoch man hat gar nichts verstanden. Es gibt viele Abbrecher, was vermutlich auch daran liegt, dass einem in diesem Studium die guten Noten nicht hinterher geschmissen werden.
Es gibt wie auch in der Schule spannende Gebiete, wie auch Bereiche die einem gar nicht zusagen bzw. langweilen.
Wenn du einen gewissen Ehrgeiz hast und mit Druck umgehen kannst, sowie ein gewisses Interesse an dem Gebiet hast, Versuch es.
Ansonsten würde ich es nicht unbedingt empfehlen.
Aber du kannst dich doch sicher bei euch an der Uni als Gasthörer in Vorlesungen setzen? Da bekommst du einen guten Eindruck und siehst ob es doch eher reizt oder doch abschreckt.
Du wirst deinen Weg schon gehen


melden

Wie ist es Jura zu studieren? Wie habt ihr gewusst, was ihr studieren wollt?

17.06.2016 um 07:37
Grundsätzlich nein. Wer versteht, dass das eher ja als nein ist, ist bei Jura grundsätzlich nicht ganz verkehrt. :troll:


melden

Wie ist es Jura zu studieren? Wie habt ihr gewusst, was ihr studieren wollt?

17.06.2016 um 07:56
@achvonmirauus
achvonmirauus schrieb:Hiii ich wollte wissen, ob es jmd gibt der hier Jura studiert hat
ja
achvonmirauus schrieb:ist es anstrengend?
es kommt darauf an ... was du an fähigkeiten und fertigkeiten bereits mitbringst und vor allem, was für ein examen du anstrebst. für ein prädikat musst du dich schon strecken und normen auch verstehen und nicht, wie viele in den reps, einfach fälle auswendig lernen, auch wenn definitionen und grundfälle natürlich immer parat sein sollten
achvonmirauus schrieb:dass mir dieser Studiengang zu langweilig ist
nun ja ... sagen wir mal so. uni ist theorie, die praxis kommt im referedariat


melden

Wie ist es Jura zu studieren? Wie habt ihr gewusst, was ihr studieren wollt?

17.06.2016 um 09:25
Im Unterschied zu früheren Jahren ist die Möglichkeit, sich über Studiengänge und deren Inhalte, über Berufe und deren Anforderungen und Karrieremöglichkeiten zu informieren, heute dank Internet besser als vor Jahrzehnten. Da musste man einen kennen, der einen kennt, der in etwa weiss...

@achvonmirauus

Üblicherweise hat man bis zum Abi Zeit, sich den Kopf darüber zu zerbrechen, was man mal werden will, "wenn man gross ist." Dann sollte man es schon wissen. Oft sogar schon vorher, wenn man, wie z.B. in Schleswig-Holstein, Profiloberstufen hat, die schon mal die grobe Richtung vorgeben, ob MINT oder gesellschafstwissenschaften, Sprachen, Kunst oder Sport.

Vielleicht denkt die heutige Generation zu wenig über ihre Zukunft nach? Anders kann ich mir solche hilflosen Hilfeersuchen nicht erklären.

Die Frage "ist es anstrengend" kann ich, obwohl unstudiert, eigentlich nur dahin gehend beantworten: Jede Ausbildung ist anstrengend. Zumindest für den, der diese Frage stellt, weil er/sie Anstrengungen scheut.

Geschenkt wird einem nur das Leben. Sonst nichts. Das muss man sich schon hart erarbeiten.


Als Kind wollte ich Lokomotivführer werden. Oder Förster. Oder König.
Später dann ein bedeutender Revolutionär, ein Abenteurer, ein Welt verändernder Journalist oder Autor.

Und? Was bin ich geworden?



ÄLTER!


melden

Wie ist es Jura zu studieren? Wie habt ihr gewusst, was ihr studieren wollt?

17.06.2016 um 09:58
Nun, es ist schon viel Richtiges hier gesagt worden. Ich selbst bin sicherlich voreingenommen, denn ich bin schon seit vielen Jahren Rechtsanwalt und habe dementsprechend Jus erfolgreich studiert.

Ich wusste nach der Matura/dem Abitur nicht genau, was ich studieren wollte, meine Interessen reichten von Jus bis zur Medizin, wobei ich mich zunächst einmal weniger am Studium sondern an den möglichen Berufen orientiert habe: was kann ich mir vorstellen, einmal zu tun, was schreckt mich eher ab, usw. Arzt fand ich sehr faszinierend, den Anwaltsberuf fand ich aus meiner damaligen Perspektive eher fad (vielleicht weil ein Verwandter ein Steuerfachanwalt war, das ist heute noch für mich der Inbegriff von Langeweile), den Beruf des Richters dagegen spannend usw.

Dann habe ich mir das Studium angeschaut und mir all die Horrorgeschichten angehört, die darüber erzählt wurden (Vorphysikum, Juraexamen usw. ) und meine Schulzeit reflektiert und - dann habe ich ein paar Praktika gemacht in den Bereichen, die ich mir ausgesucht hatte.

Die haben mir sehr geholfen eine Entscheidung zu fällen.

Der langen Rede kurzer Sinn: ich habe meine Berufung gefunden, mich auf bestimmte Rechtsgebiete konzentriert und bin heute aus voller Überzeugung Jurist und Rechtsanwalt mit eigener Kanzlei.

Einen der vielen Vorteile des Fachgebietes Jus sehe ich darin, dass man immer noch eine grosse Vielfalt an möglichen Berufsfeldern hat. Noch heute empfinde ich, wie schon gesagt, Steuerrecht grottenlangweilig. Ich bin Strafverteidiger. Ausser dass ich selbst Steuern zahle habe ich mit Steuern fast nie zu tun. Eine Kollegin von mir ist Familienanwältin. Ich habe das mal ausprobiert und mit Schaudern sein lassen. Sie ist extrem engagiert darin. Als Jurist kann man durchaus "seine" Nische finden und darin erfolgreich und zufrieden werden.

Gemeinsam haben alle Gebiete aber schon: das Studium ist anspruchsvoll und man sollte gewisse Begabungen haben: logisch denken und gleichzeitig "common sense" besitzen, das Detail sehen können und dennoch den Wald vor lauter Bäumen nicht aus den Augen verlieren und auch umgänglich sein und keine Angst davor haben, mit und für Menschen zu arbeiten.

Dann kann sich daraus ein toller Beruf ergeben.


melden
Anzeige

Wie ist es Jura zu studieren? Wie habt ihr gewusst, was ihr studieren wollt?

17.06.2016 um 11:10
Mal abgesehen davon, dass sich mit einem Juraabschluss ja auch andere Berufsfelder öffnen als die klassische Laufbahn als Anwalt, Staatsanwalt oder Richter.


melden
96 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Sekundentod49 Beiträge
Anzeigen ausblenden