Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Eigene Welt im Kopf erschaffen

27 Beiträge, Schlüsselwörter: Welt, Fiktiv

Eigene Welt im Kopf erschaffen

30.07.2017 um 21:56
Hallo zusammen und zwar es geht um ein Thema bzw um eine Sache die mich schon begleitet seit ich ca 8 jahre alt bin. Ich hatte mir eine Welt aufgebaut in meinem Kopf. Es fing recht harmlos an ich stellte mir vor ich sei jemand anderes und das der Charakter der ich war in einem anderen Haus wohnte. Das blieb bis zu dem alter von 10 jahren. Es entwickelte richtig eine Geschichte und es gab auch andere Charaktere mit denen mein Charakter zusammen lebte. Es war wie im normalen Leben das Freunde gingen und wieder kamen . Ich hatte meinem Charakter schlussendlich eine richtige Hintergundgeschichte gegeben und sie erlangte auch in der Welt "bekanntheit". Es ist auch so das es sozuagen wie nie Probleme gibt und das alle füreinander verständniss haben. Es ist ein richtiges Grüppchen das sich die letzten 4 Jahre bildete die man in der Welt als richtige Familie betiteln kann obwohl sie nur Freunde sind.
Jetzt meine Frage : Hatte jemand selbst schon mal so etwas ähnliches ? Und was sind eure Meinungen dazu ?


melden
Anzeige

Eigene Welt im Kopf erschaffen

30.07.2017 um 22:07
Ja, ich hab sowas auch oft gemacht. Nur, dass ich mir mehrere Geschichten und Charaktere ausgedacht hab.

Aber ich glaube, das ist eher sowas wie ein "sich flüchten" in eine andere, perfekte Welt.


melden

Eigene Welt im Kopf erschaffen

30.07.2017 um 22:11
Mein Gehirn macht sowas manchmal vor dem Schlafen gehen.
Ich bin dann zwar noch irgendwie wach, aber ich träume schon etwas, ist dann wie eine Art tagtraum.
Es hat bei mir nichts mit dem richtigen Träumen im Schlaf zutun, da ich das noch beeinflussen kann.
Ist eig ganz cool :D


melden
Hyphaema
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Eigene Welt im Kopf erschaffen

30.07.2017 um 22:32
Hallo Childmind!

Ich kann mich mit fast allem, was du schreibst, sehr gut identifizieren.
Ich habe ebenfalls als Kind damit begonnen, mir Geschichten und Charaktere auszudenken, die mit der Zeit immer komplexer und spannender wurden. Mit ca. 10 Jahren hatte ich 2 imaginäre Freunde, 2 Brüder, beide sehr verschieden, die mich tagtäglich (in meinem Kopf) begleiteten, denen ich Geburtstagskuchen backte, Geschichten erzählten und vorlas. Die beiden Freunde waren auch fester Bestandteil meiner Parallelwelt, die mittlerweile aus diversen Charakteren besteht, die zwar innerhalb eines Narrativs stetig wechseln, in ihrer Charakterstruktur und Rolle jedoch konstant bleiben.
Ich liebe es, die Charaktere in meinem Kopf in einen immer wieder neuen Kontext zu setzen, mit ihnen soziologische Experimente durchzuführen, "Was wäre wenn" - Szenarien zu spielen oder sie einfach nur Dinge tun zu lassen, die mir in meinem Leben fehlen. Ich hatte schon immer die Tendenz, mich in meinen Kopf zurückzuziehen, wenn es mir nicht gut ging. In meiner Jugendzeit war es teilweise so schlimm, dass ich während des Unterrichts regelrecht weggedriftet bin, wie in Trance war, zu Hause stundenlang auf meinem Bett saß und meine Zeit mit Träumen verbrachte.
Heute sehe ich es eher als einen Ausgleich zu meinem Alltag. Ich träume vor dem Einschlafen Geschichten weiter, meist über Wochen hinweg und sitze auch heute noch manchmal auf dem Bett und träume so vor mich hin, allerdings bin ich mittlerweile gut in der Lage, das in meinem Kopf von meiner Umwelt zu trennen und es auch zu unterdrücken, wenn ich meine Aufmerksamkeit gerade an anderer Stelle brauche.


melden

Eigene Welt im Kopf erschaffen

30.07.2017 um 22:35
@Hyphaema

Ich kann mich selbst mit deinem geschrieben auch sehr gut wiederfinden. Nur das bei mir noch die Musik eine große Rolle spielt da ich dann besser abtauchen kann :)


melden

Eigene Welt im Kopf erschaffen

30.07.2017 um 22:36
@Childmind


naja,als ich so 11 Jahre alt war,stellte ich mir vor,wie John Taylor von Duran Duran mein Ehemann wäre und ich schloß meine augen und stellte mir vor,er würde neben mir liegen....
So konnte ich besser einschlafen!

Welche Musik?Träumst du du wärst Musiker oder so?@Childmind


melden
Hyphaema
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Eigene Welt im Kopf erschaffen

30.07.2017 um 22:38
@Childmind

Musik spielt bei mir auch eine Rolle, allerdings in einer anderen Form. Ich habe die Angewohnheit, beim Musikhören umher zu wandern und dabei kommen dann auch automatisch Fantasien dazu, die allerdings nicht unbedingt die Charaktere mit einschließen, die ich normalerweise verwende. Es sind dann eher Monologe über Themen, die mich beschäftigen oder halt Szenarien, wie meine Zukunft aussehen könnte. Das zähle ich nicht unbedingt zu der Parallelwelt in meinem Kopf.


melden

Eigene Welt im Kopf erschaffen

30.07.2017 um 22:39
@Josie321
Musik die mir selbst gefällt meistens die auch zu den Geschichten passen ich kann einfach damit die Szenarien die ich mir vorstelle besser nachempfinden :) und ja es ist schon irgendwie das mein Charakter selber Musik macht :)


melden

Eigene Welt im Kopf erschaffen

30.07.2017 um 22:40
@Childmind

okay.....welche Musik hörst du so?Und das die Geschichten dazu passen?


melden

Eigene Welt im Kopf erschaffen

30.07.2017 um 22:41
outcast schrieb:Aber ich glaube, das ist eher sowas wie ein "sich flüchten" in eine andere, perfekte Welt.
Ja das denke ich auch!


melden

Eigene Welt im Kopf erschaffen

30.07.2017 um 22:42
Verstehe euch nicht ganz. Das eine sind normale Gedanken und Träumereien im Sinne von "hübsche Frau flirtet mit mir, ich stell mir 5 Sekunden später schon eine Traumhochzeit vor"...und das andere ist eine Störung und erinnert an die Geschichte von Josh Nash.


melden

Eigene Welt im Kopf erschaffen

30.07.2017 um 22:45
@Ataraxie

nicht ganz,immerhin sind Leute die solche Tagträume haben nicht geisteskrank,sondern "flüchten"sich in eine andere Welt.
Kann psychische Ursachen haben,aber ist keine Krankheit im eigentlichen Sinn.


melden

Eigene Welt im Kopf erschaffen

30.07.2017 um 22:48
@Josie321
Dann verstehe ich auch dies nicht. Der Titel heisst ja "eigene Welt im Kopf erschaffen" macht das nicht jeder Drehbuchautor und jeder Schreiberling? Denn ich mache das auch Abends im Bett, die tollsten Geschichte denke ich mir da aus, sonderlich ist dies aber in keinster Weise.


melden
Hyphaema
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Eigene Welt im Kopf erschaffen

30.07.2017 um 22:51
@Ataraxie

Krank oder problematisch wäre es maximal dann, wenn die Tagträumereien das eigene Leben so stark beeinflussen, dass ein geregelter Alltag, mit allem was dazu gehört, nicht mehr möglich ist.
Solange man dazu in der Lage ist, seine Welt im Kopf als das zu sehen, was sie ist, nämlich ein Ausgleich oder Hobby, ist es doch völlig in Ordnung. Krank ist etwas erst, wenn es krankheitswertig ist, also ein Leidensdruck besteht und/oder man selbst oder andere aufgrund der Symptomatik in seinem/ihrem Alltag/Leben beeinträchtigt wird/werden.


melden

Eigene Welt im Kopf erschaffen

30.07.2017 um 22:53
Meine "Bewertung" der Sache hängt davon ab, inwieweit du deine Phantasien kontrollieren und überblicken kannst. Wenn du das kannst und dir eine Abgrenzung von der Realität ("Realität" definiere ich an dieser Stelle als das, was deine Sinne dir vermitteln) gelingt, würde ich sagen, du hast einfach eine lebhafte Fantasie. Das kann beneidenswert sein. Wahrscheinlich eine Grundvoraussetzung für jeden guten Schriftsteller.

Wenn dein Phantasien sich jedoch verselbstständigen, solltest du versuchen gegenzusteuern.

Ich gebe mich auch gerne mal Träumen hin, grade weil ich im "realen Leben" sehr viel mit harten Fakten, Logik und rationalen Entscheidungen zu tun habe.


melden

Eigene Welt im Kopf erschaffen

30.07.2017 um 22:53
@Ataraxie

Autoren auch,sie haben Phantasie,tun dies aber um ein Buch zu schreiben.
Klar träumen dürfen wir alle.Kommt darauf an,wieviel du träumst,sind es durchgehende Geschichten oder ist es etwas was wechselt?!
Hyphaema schrieb:Krank oder problematisch wäre es maximal dann, wenn die Tagträumereien das eigene Leben so stark beeinflussen, dass ein geregelter Alltag, mit allem was dazu gehört, nicht mehr möglich ist.
Genau!Ist aber eher selten so,daß der Alltag darunter leidet!


melden

Eigene Welt im Kopf erschaffen

30.07.2017 um 23:00
@Josie321

Bei mir ist es so das ich eine hauptsätzliche Storyline habe aber genau so weit hergeholte Ereignisse passiern. Es ist meistens wenn ich aufstehe, zu mittag und am abends. Hab allerdings nach meistenes ner halben Stunde den drang zurück in die Realität zu kommen und so nebensebei meine pflichten werden nicht vernachlässigt aufgrundessen


melden

Eigene Welt im Kopf erschaffen

30.07.2017 um 23:03
@Childmind

naja alles easy,bei mir war es etwas schwieriger.Ich "flüchtete"vor meiner kranken Mutter in meinen Gedanken,hatte manchmal Konzentrationsschwierigkeiten in der Schule...


melden

Eigene Welt im Kopf erschaffen

30.07.2017 um 23:07
@Hyphaema
Das dürfte dann aber eine feine Linie sein zwischen Realität und Träumerei, denn das eine kann schnell in das andere verlaufen.

Bin aber halt der Meinung das eine sind klassische Träumereien und der Extremfall ist eine Störung. Kreationen sind grenzenlos, das menschliche Gehirn ist doch dafür geschaffen solch komplexe Aufgaben zu übernehmen. Ob nun jemand lange Geschichten träumt oder immer nur den gleichen Traum hat ein Fussball-Star zu werden...was soll da für ein Unterschied sein? Letzteres könnte vielleicht sogar real werden.


melden
Anzeige

Eigene Welt im Kopf erschaffen

30.07.2017 um 23:14
@Ataraxie
Ich auch


melden
595 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt