Menschen
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Darf eine Grundschullehrerin sich so äußern?!

355 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Schule, Lehrerin, TAT ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Darf eine Grundschullehrerin sich so äußern?!

27.01.2018 um 16:39
@BlueBalls

Quatsch :D

Solche Idealisierungen von ,,früher" sind zwar beliebt, aber entsprechen nicht unbedingt Tatsachen.
Geprügelt haben sich Kids in der Schule schon immer. Ich auch ab und zu mal. Kein Grund zur Aufregung.

Und bei diesen Schlägereien kam es auch schon vor Jahrzehnten und noch länger dazu, dass manche Kids und Jugendliche völlig ausgerastet sind und andere totgeschlagen haben oder Schlag- und Stichwaffen genutzt haben.
,,Wenn einer auf'm Boden lag, hörte man auf" - naja, einige bestimmt. Andere haben völlig enthemmt immer weiter gemacht.

Ich erinner mich auch an so einen Bekloppten damals in der Grundschule, der schnappte sich auch mal ein schwächeres Kind, das er warum auch immer nicht leiden konnte, prügelte es erst zu Boden und schlug dann dessen Kopf weiter auf den Boden.


Der entscheidende Unterschied ist vielmehr, dass vor Jahrzehnten noch nicht dank moderner Medien, Plattformen und Technik Meldungen zu solchen Ereignissen überall verfügbar waren.
Heute hat man überall Liveticker, man kann über das Web selbst in Alaska nachlesen, was in einem australischen Dorf gerade passiert ist, es gibt hochauflösende Fotos, Videos live und in Farbe, wie Schwächere gerade verdroschen werden oder Leute bei Schlägereien durchdrehen...
Es passiert nicht mehr, als früher und auch nicht mehr Gewalt. Wir merken nur mehr von dem, was geschieht.

Vor 30 Jahren hatte nur nicht jeder ein Smartphone dabei und konnte filmen, wie er gerade jemanden verdrischt.


1x zitiertmelden

Darf eine Grundschullehrerin sich so äußern?!

27.01.2018 um 23:04
Zitat von KcKc schrieb:,,Wenn einer auf'm Boden lag, hörte man auf" - naja, einige bestimmt.
Ich gehe jetzt mal noch einige Jahrzehnte weiter zurück, als Lehrer unterrichteten, die durch den erlebten Krieg nicht allzu sanft gestimmt waren. Wer sich da nicht an die obengenannte Regel hielt, der bekam derartig Prügel. Ob es erzieherisch etwas bewirkte, ich weiß es nicht. :troll:


1x zitiertmelden

Darf eine Grundschullehrerin sich so äußern?!

27.01.2018 um 23:17
@BackToLife
Hast du mittlerweile nochmal mit dem Sohn gesprochen und gefragt was die Lehrerin vorher sagte? Also vor dem entsprechenden Satz.
Weil sich dahinter, falls der Satz so gefallen sein sollte, auch weitere Probleme verstecken können. ZB Hass auf die Jugend. Habe selbst Lehrerinnen erlebt die genau das empfunden haben, zwei von denen beteiligten sich später am Mobbing von Schülern. Muss jetzt nicht so ein Extremfall sein, aber wie gesagt, man muss den Kontext kennen.


melden

Darf eine Grundschullehrerin sich so äußern?!

28.01.2018 um 08:09
@emz

Ja, mein Opa hat auch erzählt, dass er in der Schule nach dem Krieg öfters welche draufbekommen hat.
Teils musst er sogar vorher selbst erstmal den Rohrstock mit Mitschülern besorgen.

,,So H, du und Franz, ihr geht jetzt mal in den Wald und sucht mir 'ne schöne Weidenrute oder so. Dafür seid ihr vom Unterricht befreit."
...
,,Sehr gut. Gebt mal die Hände her, probier ich gleich mal aus!"

So als Erzählung klingt es eigentlich witzig :D
Aber genauer betrachtet waren das natürlich üble Zustände. Da hatte wohl so mancher Lehrer schwer einen an der Waffel vom Krieg.
Wie dem auch sei:

Diese Romantisierungen, das man sich früher nur etwas gekloppt habe und wenn jemand zu Boden ging, war Schluss, halte ich für puren Quatsch. Die völlig Verrückten, die dann bei Schlägereien ausrasteten und auch Messer und Schlagwaffen einsetzten, die gab es auch schon vor Jahrzehnten. Das haben nicht die Ausländer mitgebracht und auch in den letzten Jahren gab es keine besondere Verrohung.

Nur bekommen wir mehr mit, weil halt heute jeder Smartphones als Sender und Empfänger hat.


melden

Darf eine Grundschullehrerin sich so äußern?!

28.01.2018 um 21:51
So, also ich habe ein Termin in der Schule vereinbart. Ein Vater war bereits wegen dem Thema schon vor Ort.
Und klar habe ich meinen Sohn befragt und gemacht und getan. Und warum dieser Fred? Aus dem genauso selben Grund,
wie bei Anderen auch. Ich danke trotzdem. Es ist auch einfach so, das diese Lehrerin auch ganz allgemein betrachtet stark polarisiert.
Und in dem Sinne fällt diese Frau negativ auf, und nicht nur mir.


5x zitiertmelden

Darf eine Grundschullehrerin sich so äußern?!

29.01.2018 um 12:13
@BackToLife
Koenntest Du nochmal wiedergeben, was genau Dein Sohn Dir erzaehlt hat? Interessiert mich.


1x zitiertmelden

Darf eine Grundschullehrerin sich so äußern?!

29.01.2018 um 13:46
oh man ich weiß schon warum ich kein Lehrer sein möchte.
hm ich würde auch sagen das er evt. etwas falsch interpretiert habe, aber kann natürlich auch der Wahrheit entsprechen. Falls es so ist wäre das in der Tat etwas heftig.
Am besten ein Gesprächstermin vereinbaren
Zitat von BeckyBecky schrieb:Mit 9, 10, 11 haben wir im Politikunterricht über 9/11 gesprochen, weil grade tagesaktuell. Dass solche Themen auch im Unterricht zur Sprache kommen, ist gar nicht mal so selten und auch wichtig, finde ich. Es muss nur kindgerecht aufbereitet sein und der Lehrer für Rückfragen zur Verfügung stehen.
Hättest jetzt dein Alter aber nicht verraten brauchen :D Aber ja ich erinnere mich, das haben wir damals auch.....aber schon aufm Gymnasium mit 17 :D
so.


melden

Darf eine Grundschullehrerin sich so äußern?!

29.01.2018 um 13:51
@BackToLife

Nen Gespräch kann ja nicht schaden und sei es nur, um etwas Klarheit in die Saxhe zu bringen. Rückmeldungen sind für Lehrer wichtig. Vielleicht war ihr nicht bewusst, dass die Kinder das auf eine Art aufnehmen, die ihnen Sorgen bereitet.


@knopper

Soooo alt, dass ich’s verschweigen müsste, bin ich nu auch noch nicht :troll:

Es war lediglich das erste Beispiel für ernste Themen, die man auch mit jüngeren Kindern besprechen kann, das mir einfiel. Diverse Amokläufe kamen dann auch noch dazu, über einen wurde sogar eine Klausur geschrieben. Das war allerdings in der Oberstufe.


1x zitiertmelden

Darf eine Grundschullehrerin sich so äußern?!

29.01.2018 um 13:56
Zitat von BackToLifeBackToLife schrieb am 26.01.2018:Und berichtigte mir, das seine Lehrerin, geäußert haben soll, dass die Kinder auch so enden werden
Sekunde, dein Kind ist an der Schule an der sich der Vorfall ereignete?

In dem Fall sollte die Lehrerin das Geschehene wohl sensibler aufbereiten.

Nicht dieselbe Schule? Dann hat die Lehrerin sich nicht zu de Vorfall zu äußern, wenn nicht explizit darauf angesprochen (das werden die meisten 9-jährigen aber wohl kaum tun)


Machtwort wird nichts bringen aber wenn du dich dann besser fühlst, kannst du trotzdem mal mit ihr sprechen. Oder andersherum, wann ist der nächste Elternabend? Dann kann man allgemein mal darüber reden, wie weit Äußerungen dahingehend erwünscht/tolerierbar sind.
Erstmal aber ohne Nennung von Namen.

Habt ihr so 'ne Elterntelefonliste? Andere Kinder werden Zuhause ja auch was erzählt haben.

Tauscht euch aus aber startet keinen Mob mit Mistgabeln.


2x zitiertmelden

Darf eine Grundschullehrerin sich so äußern?!

29.01.2018 um 13:58
Zitat von BeckyBecky schrieb:Es war lediglich das erste Beispiel für ernste Themen, die man auch mit jüngeren Kindern besprechen kann, das mir einfiel. Diverse Amokläufe kamen dann auch noch dazu, über einen wurde sogar eine Klausur geschrieben. Das war allerdings in der Oberstufe.
hm falls du Erfurt meinst....der war kurz danach. Aber sicherlich war das dann der von 2009...das käme hin.
Ja man behält sowas im Gedächnis….


melden

Darf eine Grundschullehrerin sich so äußern?!

29.01.2018 um 15:44
@knopper

Ne, ich mein den von 2007.

https://de.wikipedia.org/wiki/Schulmassaker_von_Jokela

Das hat vor allem im Nachgang der Klausur für hitzige Diskussionen bei den Benotungen geführt.

Über Erfurt haben wir allerdings auch gesprochen. Das war die erste „Killerspieldebatte“, die bei mir hängen geblieben ist.

Wie gesagt, solche Themen kommen zur Sprache, sei es, weil die ganze Welt drüber spricht oder weil es einzelne Schüler ansprechen und dann als Aufhänger für ein Unterrichtsthema genommen wird. Der Kontext ist halt wichtig.


melden

Darf eine Grundschullehrerin sich so äußern?!

29.01.2018 um 16:33
Zitat von AlarmiAlarmi schrieb:Koenntest Du nochmal wiedergeben, was genau Dein Sohn Dir erzaehlt hat? Interessiert mich.
Ich verstehe offengesagt auch nicht, was denn die Lehrerin genau gesagt haben soll.


1x zitiertmelden

Darf eine Grundschullehrerin sich so äußern?!

29.01.2018 um 17:12
Zitat von KFBKFB schrieb:Sekunde, dein Kind ist an der Schule an der sich der Vorfall ereignete?
Der Vorfall war an einer Gesamtschule. Der Sohn der TE ist neun. Das dürfte damit ausgeschlossen sein.

Über so einen Vorfall zu sprechen, halte ich grundsätzlich für richtig und wichtig. Da passiert so etwas im „Schutzraum“ der Kinder, in einer Schule, wo sich die Kinder eigentlich sicher fühlen, das erschüttert schon mal was bei den Kindern. Die Frage ist eben das wie.


1x zitiertmelden

Darf eine Grundschullehrerin sich so äußern?!

29.01.2018 um 20:05
Zitat von IlvarethIlvareth schrieb:Der Vorfall war an einer Gesamtschule. Der Sohn der TE ist neun. Das dürfte damit ausgeschlossen sein.
Zitat von BackToLifeBackToLife schrieb am 26.01.2018:Bei meinem Sohn in der Schule, ist momentan der Baum am brennen.
EP richtig lesen?
Zitat von emzemz schrieb:Ich verstehe offengesagt auch nicht, was denn die Lehrerin genau gesagt haben soll.
Zitat von BackToLifeBackToLife schrieb am 26.01.2018:dass die Kinder auch so enden werden!
Also potenzielle Mörder seien
Ich finde es nicht so schwer verständlich. Etwas ausführlicher hätte es vielleicht sein können, zugegeben, aber verständlich finde ich es schon.


melden

Darf eine Grundschullehrerin sich so äußern?!

29.01.2018 um 20:34
Konkreter, als dass der Baum am brennen ist, hätte jetzt nicht geschadet. und man schließt also aus, dass ein Neunjähriger das missverstanden haben könnte?

Wäre es da nicht angesagter, zunächst mit Lehrerin zu sprechen oder wenn man das nicht will, das Problem mit der Schulleitung abzuklären? statt in einem mystery forum.


1x zitiertmelden

Darf eine Grundschullehrerin sich so äußern?!

29.01.2018 um 20:49
@BackToLife
Halte uns bitte auf dem laufenden was beim Termin raus kam.


melden

Darf eine Grundschullehrerin sich so äußern?!

29.01.2018 um 21:21
Zitat von BackToLifeBackToLife schrieb am 26.01.2018:Übertreibe ich da jetzt? Oder sollte ich mal ein Machtwort sprechen?
Hallo..
ich denke..du wirst deinen Sohn selbst gut genug einschätzen können um zu erkennen wie viel von seiner Schilderung "wahr" ist.. denke, die Tatsache, dass er auch traurig und etwas verstört war, zeigt dass irgendetwas Seitens der KL gesagt wurde..
Kannst du nicht über andere Eltern herausfinden, was deren Kinder zu Hause erzählt haben?
Ich würde es an deiner Stelle so oder so mal ansprechen.. vllt kam es nur missverständlich bei deinem Sohn an.. oder aber, es wurde so gesagt und das geht nicht.


melden

Darf eine Grundschullehrerin sich so äußern?!

29.01.2018 um 21:24
Zitat von BackToLifeBackToLife schrieb:o, also ich habe ein Termin in der Schule vereinbart. Ein Vater war bereits wegen dem Thema schon vor Ort.
Nun denn..
hätte vllt die letzten Posts auch lesen sollen.
Wenn auch ein anderer Elternteil aktiv wurde.. dann ist da so oder so was dran..
Und ich finde.. auch ein 9jähriger kann sehr wohl solche Dinge verstehen.. und sie wiedergeben..


melden

Darf eine Grundschullehrerin sich so äußern?!

29.01.2018 um 21:29
Sie scheint ihren Job verfehlt zu haben. Als Pädagoge sollte man wissen was solche Worte anrichten können.
Ich würde das nicht so stehen lassen, mich mit den anderen Eltern in Verbindung setzen und die Klassensprecher sollten das Gespräch suchen. Bleibt dieses Gespräch fruchtlos wäre die nächste Instanz die Schulleitung

Tut mir leid dass deinen Sohn sowas passieren musst :(


1x zitiertmelden

Darf eine Grundschullehrerin sich so äußern?!

30.01.2018 um 18:29
Zitat von 3.143.14 schrieb:Sie scheint ihren Job verfehlt zu haben. Als Pädagoge sollte man wissen was solche Worte anrichten können.
Ja so ist es!
Unsere Lehrerin kam auch Anfang des neuen Schuljahres in die Klasse und sagte:"Der Murat ist tot!"
Dann sagte die ganze Zeit nicht woran er starb.Wirklich sehr sensibel....


2x zitiertmelden