Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Leute die einem ständig ins Wort fallen

39 Beiträge, Schlüsselwörter: Kommunikation, Ins Wort Fallen, Unterbrechen

Leute die einem ständig ins Wort fallen

16.06.2018 um 13:11
Das kennt sicherlich jeder: Man hat den Satz noch nicht zuende geführt und trotzdem labert plötzlich jemand dazwischen, der anscheinend nicht in der Lage ist, mit seinem Beitrag noch fünf Sekunden zu warten.

In letzter Zeit fällt es mir aber verstärkt auf, dass ich immer mehr Leute kenne, bei denen du keinen halben Satz sagen kannst, ohne dass derjenige mit seiner Meinung dazwischengrätscht, obwohl du noch gar keine Chance hattest, zum Kern deiner Aussage zu kommen.

Ich formuliere absichtlich "du" und nicht "ich", weil mir das Verhalten dieser Leute auch gegenüber anderen auffällt.

Das geht dann in etwa so:

A: Also ich war letztens in der U-Bahn und...
B: Jaaa, die hatte letztens so oft Verspätung! Ich wusste gar nicht mehr wann ich fahren soll um pünktlich zu sein. Und dafür zahlt man auch noch so viel!

Was A eigentlich sagen wollte: Er war in der U-Bahn und der Fahrer hat eine lustige Durchsage gemacht, die A eigentlich nur kurz wiedergeben wollte...

Habt ihr auch das Gefühl, dass dieses extreme ins Wort fallen in letzter Zeit zunimmt?

Und was macht ihr, wenn euch jemand so oft und so schnell unterbricht? Hat jemand Tips zum Umgang mit Dauerunterbrechern?


melden
Anzeige

Leute die einem ständig ins Wort fallen

16.06.2018 um 14:24
@Camargue

Ich sag dann immer:,,Hömma! Wenn der Kuche redet, ham die Krümmel Pause, klar soweit!?"


melden

Leute die einem ständig ins Wort fallen

16.06.2018 um 15:01
Ich bin leider auch so jemand... :(
ich meine es nicht böse und mache es auch nicht absichtlich.
Ich muss mich wirklich konsentrieren damit ich es nicht mache. Es ist eine furchtbare Angewohnheit...
Aber wie gesagt, keine böse Absicht.


melden

Leute die einem ständig ins Wort fallen

16.06.2018 um 15:12
Es kommt drauf an finde ich, in deinem genanntem Beispiel war das unterbrechen meiner Auffassung nach sehr unhöflich und unnötig, da die Person weder daran interessiert war dich anzuhören und deine Aussage einfach mit Sinnlosigkeit überspielte.
Ich unterbreche leider auch manchmal aber das passiert eher in einer Situation in der ich einen Informativen Beitrag leisten kann und denke er wäre eine gute Ergänzung zur Thematik.

Ich würde mal sagen, wenn du dich ständig mit so einer Person auseinandersetzen musst, die dich überspielt und dir das Gefühl gibt du kommst gar nicht zu Wort, dann kannst du folgende Dinge tun, denn es kann auch verschiedene Gründe haben. 1. Du sprichst einfach nicht interessant genug und es bietet sich an dich zu ergänzen, dann solltest du lernen interessanter zu sprechen, mit mehr Betonung, anderen Stimmlagen eben, mehr Gestikulation, damit man dir einfach nicht mehr ins Wort fallen kann.
2. Diese Person ist einfach egozentrisch veranlagt und es ist ihr egal was du zu sagen hast und in dem Sinne würde ich diese Person bis auf Smalltalk meiden, da sie scheinbar mehr an ihrem eigenem Gedankengut interessiert ist als an den Erfahrungen anderer und dies ist kein gutes "Lebenskonzept".


melden
Warhead
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Leute die einem ständig ins Wort fallen

16.06.2018 um 16:07
@Camargue
Ich geb mir das zwei,dreimal,dann dreh ich mich auf dem Absatz um und bin weg.
Ganz fies ist es sich von dem dauerlabernden Unterbrecher wegzudrehen,dann muss er um mich rumlaufen,wenn er rum ist schau ich längst wieder in ne andere Richtung,es ist unglaublich wie devot manche Leute sind,die rennen dann zehnmal um mich rum und sind dann so gedemütigt das sie eh nichts mehr zu sagen haben


melden

Leute die einem ständig ins Wort fallen

16.06.2018 um 16:21
Camargue schrieb:Was A eigentlich sagen wollte: Er war in der U-Bahn und der Fahrer hat eine lustige Durchsage gemacht, die A eigentlich nur kurz wiedergeben wollte...
Die Durchsage war nicht lustig. Und die Wiederholung einer unlustigen Durchsage ist mit das Schlimmste, das man sich anhören muss.
Es war richtig dich zu unterbrechen, er hat dir damit einen Gefallen getan ;)


melden

Leute die einem ständig ins Wort fallen

16.06.2018 um 16:39
@Warhead
Ich geb mir das zwei,dreimal,dann dreh ich mich auf dem Absatz um und bin weg.
Obwohl es im Prinzip eine gute Lösung ist, nur biste diese Person dann auch als Bekannte/r los. Es kommt dahher auch darauf an, mit wem Du redest. Man kann nicht vor jedem davon laufen.


melden

Leute die einem ständig ins Wort fallen

16.06.2018 um 17:48
@Camargue

Es gibt allerdings noch die andere, in meinen Ohren viel nervigere Spezies, die umständlich herum schwafeln, obwohl ich nach ein paar Worten schon weiss, was sie mir mitzuteilen versuchen. Bevor die den Satz beendet haben, bin ich schon sanft entschlafen. Denen falle ich dann gern schon mal ins Wort.


melden

Leute die einem ständig ins Wort fallen

16.06.2018 um 18:00
@Camargue

fällt mir auch extrem auf in letzter Zeit. Das sind Leute die nicht zuhören können und wollen, sondern nur kaum abwarten können bis sie endlich wieder mit reden dran sind. Eine der schlimmsten Angewohnheiten und extrem unhöflich. Stört mich extrem


melden

Leute die einem ständig ins Wort fallen

16.06.2018 um 18:26
@Camargue
Ich habe eine Kollegin die gerne Mal rein quatscht.

Nachdem sie das mehrfach gebracht hat und ich immer nachgegeben habe, habe ich beim nächsten Mal einfach meinen Satz weiter gesprochen und wurde etwas lauter, als sie es immer noch nicht gecheckt hat.

Das hat sie so irritiert, dass sie tatsächlich inne gehalten und mich fragend angeschaut hat.

Habe ihr dann erklärt, dass ich anders wohl keine Chance habe MEINEN Satz zu beendet.

Es hat gefruchtet :D


melden

Leute die einem ständig ins Wort fallen

16.06.2018 um 19:12
@all
Danke für eure Beiträge, da ist viel Interessantes dabei.

@sally
Guter Anhaltspunkt, ich werde mal beobachten, ob meine Sprechweise vielleicht zu langweilig ist. Allerdings gibt es ja durchaus auch Leute, die mir zuhören, und die Dauerunterbrecher unterbrechen ja nicht nur mich.

@Warhead
So eine Reaktion würde ich ja auch gerne bringen, nur hat @off-peak Recht und man ist denjenigen dann wahrscheinlich ganz los. Das ist manchmal nicht schade drum, manchmal jedoch schon.

@Ghazghkull
Und mein Gegenüber kann hellsehen und weiß, was ich sagen will, sobald ich "U-Bahn" gesagt habe? ;) Das war sowieso ein völlig aus der Luft gegriffenes Beispiel.

@Doors
Oh ja, das ist auch sehr anstrengend. Ähnlich wie Leute, die einem dieselbe Geschichte mehrmals erzählen (ohne an Demenz erkrankt zu sein). Da kann ich mich auch irgendwann nicht mehr bremsen.

@staples
Gut zu hören, dass anderen das auch auffällt. Wobei, eigentlich nicht gut, aber... Du weißt schon. ;)

@Jule
Das mache ich auch hin und wieder, aber die meisten sind dann pikiert, weil das immer lautere Reden als aggressiv wahrgenommen wird. :troll:
Aber freut mich, dass es bei dir funktioniert hat.


melden

Leute die einem ständig ins Wort fallen

16.06.2018 um 20:17
Camargue schrieb:@Doors
Ähnlich wie Leute, die einem dieselbe Geschichte mehrmals erzählen (ohne an Demenz erkrankt zu sein).
Das sagst du genau dem Richtigen. :king:


melden

Leute die einem ständig ins Wort fallen

16.06.2018 um 20:19
@muscaria

Vorsicht. Ich vergesse zwar vieles - merke mir aber jeden!


melden

Leute die einem ständig ins Wort fallen

16.06.2018 um 20:20
Camargue schrieb:Das mache ich auch hin und wieder, aber die meisten sind dann pikiert, weil das immer lautere Reden als aggressiv wahrgenommen wird. :troll:
Sollen sie das ruhig wahrnehmen. Ihr Egoismus macht ja auch aggressiv :D


melden
whoknows111
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Leute die einem ständig ins Wort fallen

16.06.2018 um 20:36
@Camargue

Deine exemplarischen Beispiele wie man ins Wort fällt, waren, um Dir wider besseren Wissens ins Wort zu fallen zwar nicht nötig aber Nein es nimmt statistisch (von mir an mir selbst gemessen) nicht, und wenn dann nur durch Bevölkerungswachstum zu, sondern ist eine althergebrachte und anerzogene, autoritäre Angewohnheit, genauso wie Besserwissertum, Korrigieren oder Anschreien, wenn der Wellensittich am Mittagstisch gefüttert wird.


melden

Leute die einem ständig ins Wort fallen

16.06.2018 um 20:45
Selbst wenn mein Gegenüber eine lahmarschige Sprechweise hat oder eine Geschichte mal wiederholt (kann ja sein, dass ein Dritter dabei ist, der sie noch nicht kennt), zeugt es nicht gerade davon, dass man den Menschen respektiert, wenn man ihn im Satz abwürgt.
Weiß ich denn, dass das, was ich selber so erzähle, so viel interessanter für andere ist, als das, was ich bei einem anderen gerade abgewürgt habe?


melden

Leute die einem ständig ins Wort fallen

17.06.2018 um 10:10
@muscaria
@Doors
Ich schwöre, das war keine Absicht. :P:

@Jule
Absolut richtig, nur ist das ja leider auch so ein Phänomen, dass viele meinen, sie selbst dürften sich wie die größten Trampel verhalten, selber aber total angefasst sind, wenn es mal ne Retourkutsche gibt.

...vielleicht sollte ich mein Umfeld überdenken.

@Rasenmayer
Genau mein Denken. Aber in einer egozentrischen Gesellschaft zieht man damit irgendwie immer den Kürzeren.


melden

Leute die einem ständig ins Wort fallen

17.06.2018 um 10:29
Sorry für den Doppelpost, Editierzeit ist abgelaufen.

@whoknows111
Das Beispiel fand ich schon nötig, um die extreme Form zu veranschaulichen, die mir in letzter Zeit auffällt. "Normales" Unterbrechen kenne ich mein Lebtag in der Form, dass man immerhin schon eine maßgebliche Information in seinem Satz unterbringen kann, bevor jemand unterbricht.
Aber jetzt geht es wirklich um den ersten angefangenen Halbsatz, den man rausbringt, bevor jemand dazwischenposaunt. Das ist doch geradezu grotesk.


melden

Leute die einem ständig ins Wort fallen

17.06.2018 um 14:24
Ich spreche es nach mehrmaligen Geschehen an, meist mit der Frage "Samma langweile ich dich so sehr dass du dich lieber selbst sprechen hörst?"
Zugegeben, den meisten fällt es garnicht auf, dass sie permanent dazwischen reden weil der Drang sich schnellstmöglich mitzuteilen größer ist.
Ich habe das Gefühl, viele fühlen missachtet im Alltag und müssen daher jede Gelenheit nutzen um zu Wort zu kommen.

Meine Devise ist daher...lieber zuhören als reden.
Ich selbst habe nur selten außerhalb den Drang mich mitzuteilen.. das meiste lade ich bei meinem Mann und meinen Eltern ab, da bleibt für Außerhalb nicht mehr viel.
Sprich, meine Grenze und meine Tolenranz anderen Gegenüber liegt wirklich weit oben und jeder hat die Chance sich ausgiebig bei mir freizuquatschen.

Nur manchmal.. da reichts mir eben. Dann sage ich was aber es nimmt mir selten einer übel weil die meisten wissen was für ne gute Zuhörerin sie an mir haben


melden
Anzeige

Leute die einem ständig ins Wort fallen

17.06.2018 um 14:35
Spätestens nach dem dritten Mal sage ich klar und deutlich: "Jetzt lass mich doch mal ausreden. Du unterbrichst mich andauernd und das ist unhöflich. Da entsteht ja der Eindruck, dass das, was ich zu sagen habe unwichtig ist."

Peinliche Stille, alle Augen auf den Quassler...


melden
345 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt