Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Warum muss ich als Atheist die christlichen Feiertage mitmachen?

530 Beiträge, Schlüsselwörter: Atheist Und Christliche Feiertage

Warum muss ich als Atheist die christlichen Feiertage mitmachen?

26.06.2019 um 00:18
Andante schrieb:Na, dann frag mal die Gewerkschaften, ob sie mit Ladenöffnungszeiten hierzulande wie zB in Großbritannien einverstanden wären.
Also ich kann mich noch an Zeiten erinnern, da waren die Geschäfte um 18:30 Uhr zu!
Schau Dir an wie es heute aussieht.
Da hatten die Gewerkschaften irgendwie kein Problem mit.
Außerdem könnte man die wegfallenden freien Sektentage durch entsprechende Erhöhung
an Urlaubstagen ausgleichen.
Andante schrieb:Die Kirchen mischen sich doch nicht ein, ob in D an 7 Tagen die Woche rund um die Uhr geöffnet sein soll.
Wäre ja auch noch schöner!
Andante schrieb:Die mischen sich höchstens beim Sonntag oder an Feiertagen ein.
Ja, und das gehört abgeschafft.
Die Macht der Kirchen, auf die allgemeine Gesellschaft, gehört abgeschafft.


melden
Anzeige

Warum muss ich als Atheist die christlichen Feiertage mitmachen?

26.06.2019 um 00:20
Andante schrieb:Nein, das habe ich an keiner Stelle getan, wie man leicht nachlesen kann.
Was bedeutet denn dann "Jahrhunderte christlicher Prägung tilgen"?
Andante schrieb:Es geht um popelige Feiertage, mit denen der Threadersteller offenbar ein Problem hat. Ich nicht, auch nicht mit dem Rad.
Trennung von Kirche und Staat. Vollständig und nachhaltig. Betrifft dann eben auch Feiertage.
Man kann sie ja durch weltliche Feiertage ersetzen.
Aber weder hat die Kirche darauf Einfluss zu nehmen noch hat sich der Staat in Sachen Religion zu positionieren. Das leitet man eig auch aus dem GG ab...interessiert nur nicht so.
Andante schrieb:Das ist doch Unsinn. Im Grundgesetz steht, dass es für alle gleichermaßen gilt, egal, welchen Geschlechts, welcher Hautfarbe, welcher Religion oder Nichtreligion. Da ist nichts Latte, deutlicher kann man es nicht sagen.
Warum wird dann die negative Religionsfreiheit nicht geachtet?

Ich weiß, es ist den Leuten hier nicht zu erklären, dass es ein Privileg darstellt, dass die Kirche solche Rechte und Einfluss hat, denn es haben doooooch alle die christlichen Feiertage.

Ungefähr soviel Gleichberechtigung wie gleichgeschlechtliche Ehen zu verbieten und dann zu behaupten, das benachteilige keine schwulen Menschen bspw weil Heterosexuelle ja auch keine gleichgeschlechtliche Ehe eingehen dürften.

Und eine Erklärung von "Prägung" und warum man das zu berücksichtigen und sich danach auszurichten hat, lieferst auch du selbstverständlich nicht.


melden

Warum muss ich als Atheist die christlichen Feiertage mitmachen?

26.06.2019 um 00:36
DyersEve schrieb:Außerdem könnte man die wegfallenden freien Sektentage durch entsprechende Erhöhung
an Urlaubstagen ausgleichen.
Von mir aus. Persönlich finde ich ein paar Sonn- und Feiertage super, weil dann mehr Ruhe auf den Straßen ist. Denn so ein Sonntag oder Feiertag gilt für alle.

Wenn aber die Leute mehrheitlich an 7 Tagen die Woche rund um die Uhr Betrieb in der Stadt mit offenen Geschäften und Lärm wollen: ok. Wobei sowieso dann wenige vom Sofa aufstehen und einkaufen gehen. Denn es gibt ja online-shopping, was dem Einzelhandel viele Probleme macht.

Aber wer nur das Gefühl braucht, dass er jetzt sofort vom Sofa aufstehen, losgehen und in seiner Fußgängerzone einkaufen könnte: nur zu.

Auf den kostenlosen Service der Kirchen, wenn alle zu Weihnachten in dieselben rennen, mit den Kiddies Krippe gucken und mal ein Weihnachtslied singen oder gar Bachs Weihnachtsoratorium hören wollen müsste man dann verzichten. Gibt ja ausreichende Jingle Bells-Beschallung in den Kaufhäusern.


melden

Warum muss ich als Atheist die christlichen Feiertage mitmachen?

26.06.2019 um 00:49
Diese Opferhaltung kotzt einen wirklich an. Da wird jede, aber auch wirklich JEDE Zumutung geschluckt, Privatisierung von Erde Wasser Luft zum Nutzen einer winzigen Minderheit, informationelle Massenvergewaltigung durch NSA, BND und VS, systematisch aufgebaute Naziterrornetzwerke, Verdopplung der Kriegsausgaben, marode Schulen, Schliessung der Schwimmbäder, ein Zweiklassen-Gesundheitssystem, Rentenbetrug, explodierende Atomkraftwerke, Temperaturen und Mieten.

Aber an einem kirchlichen Feiertag nicht einkaufen zu dürfen, da randaliert der vom Kapital stromlinienförmig zugerichtete Freigeist.

Letztlich ist es wie mit allen kulturellen Errungenschaften: Sie kommen auch denen zugute, die sie bekämpfen.


melden

Warum muss ich als Atheist die christlichen Feiertage mitmachen?

26.06.2019 um 00:56
PS: Und statt Reformationstag das freudlose Kommerzfest „Halloween“, welches in D keinerlei Tradition hat, ist bestimmt supertoll.

Wobei „Halloween“ bloß die Süßwarenindustrie erfunden hat, als weiland 1991 aufgrund des ersten Golfkrieges mal der Rosenmontag im Rheinland abgesagt wurde und Haribo und andere Verkaufskompensation suchten. Flugs wurde „Halloween“ in D lanciert.

Wobei der Quatsch in meiner Gegend gottlob abnimmt. Fette Kinder, die klingeln und mit immer denselben leierig vorgetragenen dämlichen Sprüchen noch mehr abstauben wollen, was sie noch fetter macht, werden seltener...


melden

Warum muss ich als Atheist die christlichen Feiertage mitmachen?

26.06.2019 um 01:00
....und als hiesiger Staatsbürger verlange ich kategorisch, von Halloween-Quatsch in Zukunft niemals mehr belästigt zu werden!

Wie der Threadersteller nicht mit Feiertagen belästigt werden will. Gleiches Recht für alle!


melden

Warum muss ich als Atheist die christlichen Feiertage mitmachen?

26.06.2019 um 01:06
Und der Rosenmontag im Rheinland muss auch weg! Sch... auf Traditionen.

(Aber das gibt dann furchtbar Ärger mit den Rheinländern! Nur mal als Warnung für Anti-Traditionalisten)


melden
xXJackiXx
Mitglied ausgeschlossen
-> Begründung

Lesezeichen setzen

Warum muss ich als Atheist die christlichen Feiertage mitmachen?

26.06.2019 um 01:11
Finde es zwar auch ärgerlich das dann die Geschäfte zu sind aber mal ehrlich sind das wirklich deine einzigen "Sorgen"?

Meinung eines Atheisten der von Religion nichts hält.


melden

Warum muss ich als Atheist die christlichen Feiertage mitmachen?

26.06.2019 um 01:52
Andante schrieb:Sch... auf Traditionen
Richtig.
Da du auch nach zweimaliger Nachfrage nicht in der Lage bist, zu erklären, was das soll, muss ja eig jeder klar denkende Mensch zu dem Schluss kommen, dass sich niemand nach deinen irrationalen Bauchgefühlen richten muss.
Andante schrieb:.und als hiesiger Staatsbürger verlange ich kategorisch, von Halloween-Quatsch in Zukunft niemals mehr belästigt zu werden!
Der Staat belästigt dich ja auch nicht damit.
Trimalchio schrieb:Diese Opferhaltung kotzt einen wirklich an.
Mich kotzen ja Whataboutism und endlose Aneinanderreihungen hirnloser Strohmänner an.
Trimalchio schrieb:Letztlich ist es wie mit allen kulturellen Errungenschaften: Sie kommen auch denen zugute, die sie bekämpfen.
Was denn? Religionsfreiheit? Oder Meinungsfreiheit? Oder ist Fronleichnam eine kulturelle Errungenschaft?

Ja, hätten wir doch nur einen ordentlichen Klerikalfaschismus.


melden

Warum muss ich als Atheist die christlichen Feiertage mitmachen?

26.06.2019 um 01:58
Die Zwanghaftigkeit derer, die ihren fanatischen Glauben an die Nichtexistenz des Religiösen anderen aufzwingen wollen, muss sich da nicht verstecken...


melden

Warum muss ich als Atheist die christlichen Feiertage mitmachen?

26.06.2019 um 02:04
@Trimalchio

Es wird niemandem etwas aufgezwungen sondern für Neutralität auf staatlicher Ebene gesorgt.

Das einzig fanatische an der Sache sind die Menschen, die sich mit Klauen und Zähnen dagegen wehren, überhaupt zu erkennen, dass eine Interessengruppe Privilegien besitzt und es als Unterdrückung wahrnehmen, wenn man diese nur in Frage stellt.


melden

Warum muss ich als Atheist die christlichen Feiertage mitmachen?

26.06.2019 um 02:11
Whoracle schrieb:muss ja eig jeder klar denkende Mensch zu dem Schluss kommen, dass sich niemand nach deinen irrationalen Bauchgefühlen richten muss.
Ich habe keine irrationalen Bauchgefühle. Ich habe erklärt, dass, ob man will oder nicht, dieses D durch Jahrhunderte christlich geprägt ist. Und auch du wirst weder den Kölner Dom noch den Isenheimer Altar noch Bachs h-Moll-Messe noch die einzigartigen Bleiglasfenster im Stendaler Dom wegdiskutieren können, immerhin einzigartige und zeitlose Meisterwerke, die es zu bewahren gilt, und, jawohl, auch mit staatlichen Mitteln. Du musste diese Meinung nicht teilen. Aber ich gebe meine Meinung deinetwegen auch nicht auf.
Whoracle schrieb:Der Staat belästigt dich ja auch nicht damit.
Er schützt mich aber auch nicht vor dem Unfug.


melden

Warum muss ich als Atheist die christlichen Feiertage mitmachen?

26.06.2019 um 02:19
Andante schrieb:Ich habe erklärt, dass, ob man will oder nicht, dieses D durch Jahrhunderte christlich geprägt ist. Und auch du wirst weder den Kölner Dom noch den Isenheimer Altar noch Bachs h-Moll-Messe noch die einzigartigen Bleiglasfenster im Stendaler Dom wegdiskutieren können, immerhin einzigartige und zeitlose Meisterwerke, die es zu bewahren gilt, und, jawohl, auch mit staatlichen Mitteln. Du musste diese Meinung nicht teilen.
Ich habe überhaupt kein Problem damit, historische Gebäude mit staatlichen Mitteln zu erhalten.
Ich will lediglich, dass Staat und Kirche getrennt sind.
Andante schrieb:Er schützt mich aber auch nicht vor dem Unfug.
Das muss er auch nicht. Grundrechte sind primär Abwehrrechte gegen den Staat.

Von mir aus können die Zeugen Jehovas bei mir klingeln und von mir aus können jeden Sonntag Glocken bimmeln und überall können kirchliche Einrichtungen stehen. Kann ich allem aus dem Weg gehen, wenn es mich stört.

Religiösen Einfluss auf staatlicher Ebene sowie den Kontakt mit Behörden kann man aber nicht frei wählen. Also sollte das aufhören.


melden

Warum muss ich als Atheist die christlichen Feiertage mitmachen?

26.06.2019 um 02:27
Whoracle schrieb:Religiösen Einfluss auf staatlicher Ebene sowie den Kontakt mit Behörden kann man aber nicht frei wählen. Also sollte das aufhören.
Also sollten Behörden rund um die Uhr auch nachts aufhaben? Oder bloß zu den gewohnten Zeiten tagsüber, aber dann an Samstagen, Sonn- und Feiertagen?

Und sollen Gerichte Verhandlungstermine rund um die Uhr ansetzen können oder bloß zu den gewohnten Zeiten tagsüber, dann aber auch samstags und sonntags und an Feiertagen? Die Leute und ihre Anwälte, Zeugen, Sachverständige MÜSSTEN dann ja schließlich kommen. Ob die das so prall fänden, samstags um 23:00 vor Gericht zu erscheinen?


melden

Warum muss ich als Atheist die christlichen Feiertage mitmachen?

26.06.2019 um 02:31
Andante schrieb:Also sollten Behörden rund um die Uhr auch nachts aufhaben?
Was?

Der Staat ist weltanschaulich neutral bzw sollte es sein. Ich kann Kontakt zu Privatpersonen oder Vereinen frei wählen bzw mich dem zur Not entziehen.

Kirchlichem bzw religiösem Einfluss auf staatlicher Ebene kann ich mich nicht entziehen.

Keine Kreuze im Rathaus bspw.


melden

Warum muss ich als Atheist die christlichen Feiertage mitmachen?

26.06.2019 um 02:38
Whoracle schrieb:Das muss er auch nicht. Grundrechte sind primär Abwehrrechte gegen den Staat.
Die „Drittwirkung der Grundrechte“ sind dir ein Begriff? Natürlich hat der Staat dafür zu sorgen, dass ich nicht wider Willen ständig an der Haustür belästigt werde von dämlichen Halloween-Blagen, genauso, wie der Staat mich endlich (!) per Gesetz und Bundesnetzagentur schützt vor unerwünschter Telefonwerbung.
Whoracle schrieb:Keine Kreuze im Rathaus bspw.
Ach, das meintest du. Ich dachte, es ginge um geschlossene Behörden an Feiertagen.

Natürlich, Kreuze gehören nicht ins Rathaus. Ich wüsste aber auch kein Rathaus, wo ein Kreuz hängt. Mit Schulen (in Bayern) ist das möglicherweise manchmal anders. Aber dann müssten wir auch über Kopftücher auf Lehrerinnenhäuptern an staatlichen Schulen reden, und das ist jetzt wirklich ein weites Feld.


melden

Warum muss ich als Atheist die christlichen Feiertage mitmachen?

26.06.2019 um 02:44
Andante schrieb:Natürlich hat der Staat dafür zu sorgen, dass ich nicht wider Willen ständig an der Haustür belästigt werde von dämlichen Halloween-Blagen
Das ist ziemlicher Quatsch. Du hast da Hausrecht und kannst das Betreten schlicht verbieten.
Bei Zuwiderhandlung müsste der Staat dann vllt etwas unternehmen.
Andante schrieb:Natürlich, Kreuze gehören nicht ins Rathaus. Ich wüsste aber auch kein Rathaus, wo ein Kreuz hängt.
Bayern hat letztes Jahr Kreuze in allen Staatsbehörden zur Vorschrift erklärt.
Andante schrieb:Mit Schulen (in Bayern) ist das möglicherweise manchmal anders.
Nö, in Bayern ist das sogar Pflicht.
Andante schrieb:Aber dann müssten wir auch über Kopftücher auf Lehrerinnenhäuptern an staatlichen Schulen reden, und das ist jetzt wirklich ein weites Feld.
Korrekt.
Keine Kopftücher bei Lehrerinnen, keine Kopftücher bei Richterinnen, keine Kopftücher bei Polizistinnen usw.
Wenn kein "Kundenkontakt" besteht, ist das nat egal. Aber tritt man als Repräsentant des Staates auf, dann neutral.
Wird von allen anderen auch verlangt.


melden

Warum muss ich als Atheist die christlichen Feiertage mitmachen?

26.06.2019 um 02:50
Whoracle schrieb:Nö, in Bayern ist das sogar Pflicht.
Obwohl es vom Bundesverfassungsgericht für verfassungswidrig erklärt wurde und das schon vor knapp 25 Jahren.
Aber das hat Bayern einfach nicht interessiert.


melden

Warum muss ich als Atheist die christlichen Feiertage mitmachen?

26.06.2019 um 06:25
Trimalchio schrieb:Aber an einem kirchlichen Feiertag nicht einkaufen zu dürfen
Doch kann man:
- hier in Bayern hat die Kirche stets gegen Ladenöffnungszeiten am Feiertag protestiert, aber ihr Devotionalien Shop hat auf
- auch ihre vom Staat bezahlten Angestellten arbeiten an diesen Feiertagen
- wegen dieser Haltung schauen die Tankstellen in München wie Supermärkte aus die rein zufällig auch Benzin verkaufen, Lebensmittel zum 2fachen oder 3fachen Preis...was wieder keinen Sinn macht

*alle Sondergenehmigungen für Souvenirshops wurden stets abgelehnt, das in Stadtmitte, an Tagen wo Touristen da sind...ich hätte einen Pfaffen als Verkäufer angestellt.


melden
Anzeige

Warum muss ich als Atheist die christlichen Feiertage mitmachen?

26.06.2019 um 08:27
Whoracle schrieb:Trennung von Kirche und Staat. Vollständig und nachhaltig. Betrifft dann eben auch Feiertage.
Man kann sie ja durch weltliche Feiertage ersetzen.
Aber weder hat die Kirche darauf Einfluss zu nehmen noch hat sich der Staat in Sachen Religion zu positionieren. Das leitet man eig auch aus dem GG ab...interessiert nur nicht so.
Genau darum ging es mir ja auch.
Das mit den christlichen Feiertagen ist der persönliche Aufhänger gewesen.


melden
261 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt