Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Richtige Ernährung nach Lehrbuch viel zu komplex? Wer hält sich dran?

112 Beiträge, Schlüsselwörter: Ernährung Nach Lehrbuch

Richtige Ernährung nach Lehrbuch viel zu komplex? Wer hält sich dran?

10.07.2019 um 21:55
off-peak schrieb:Der Körper ist nicht schlau, denn er denkt nicht. Was da abläuft, sind aufeinander abgestimmte chemische Prozesse.
Oh doch, der Körper und sämtliche "chemischen Prozesse" sind mit dem Gehirn verbunden, also kann auch ein Körper schlau sein!
Des weiteren gibt es Es noch einen feinstofflichen Körper, außerhalb des festen Körpers, der auch intelligent handelt.
Fällt einer der beiden "Apparate" aus, gibt es auch keine chemischen Prozesse mehr.


melden
Anzeige

Richtige Ernährung nach Lehrbuch viel zu komplex? Wer hält sich dran?

10.07.2019 um 22:04
Marsman22 schrieb:also kann auch ein Körper schlau sein!
Nö. Du denkst mit dem Hirn, aber Dein Körper wird dadurch nicht schlau. Wäre dem so, würden wir uns zB immer richtig ernähren.
Marsman22 schrieb:Des weiteren gibt es Es noch einen feinstofflichen Körper, außerhalb des festen Körpers, der auch intelligent handelt.
Beides solltest Du jetzt aber erst mal belegen. Noch gibt es nämlich keinerlei Belege/Beweise für irgendwelche feinstoffllichen Körper als eigene Existenzen, geschweige denn, dass diese intelligent handelten.


melden

Richtige Ernährung nach Lehrbuch viel zu komplex? Wer hält sich dran?

18.07.2019 um 13:49
off-peak schrieb am 10.07.2019:Nö. Du denkst mit dem Hirn, aber Dein Körper wird dadurch nicht schlau. Wäre dem so, würden wir uns zB immer richtig ernähren.
Nicht ganz richtig!
In unserem Gehirn sind auch Suchtzentren, die von Gewisser Nahrung stimmuliert werden.
Von dem meisten Nahrungsmitteln, die man im Supermarkt zu kaufen bekommt, wird nur das Suchtzentrum angeregt, sonnst profitiert kein anderes Organ davon.
Das Suchtzentrum ist leider eines der Organe, die wir Menschen am schwersten beherschen, weshalb nur ein Blick im Spiegel, oder wer dafür sensibel ist, ein Blick in sein Inneres Abhilfe schaffen kann.
Ergo, es gibt Organe die nicht schlauer sind alls die anderen, aber durch eine Täuschung einen sugerieren, diese Nahrung konsumieren zu müssen, selbst bei einer Fettsucht wird ordentlich weiter geschlemmt.
Ein riesen Thema, nicht mal eben erleuterbar.
off-peak schrieb am 10.07.2019:Beides solltest Du jetzt aber erst mal belegen. Noch gibt es nämlich keinerlei Belege/Beweise für irgendwelche feinstoffllichen Körper als eigene Existenzen, geschweige denn, dass diese intelligent handelten.
Ihr mit Euren Beweisen von Energien die mit der aktuellen Technik noch nicht definitv messbar sind.
Die Wissenschaft versucht es schon so lange zu beweisen, auch sie wissen, dass es da was gibt, was aber leider nicht mit den heutigen Instrumenten bewiesen werden kann.
Aber es ist bewiesen, dass um unseren Körper eine Elektrizität gemessen wurde, die auch feinstofflicher Körper(Aura) genannt wird.
Dieser feinstoffliche Körper kann nur im Zusammenspiel mit dem Gehirn fungieren, denn für ein Bewusstsein der verschiedenen Stufen ist ein Gehirn erforderlich.
Mann kann sich den feinstofflichen Körper als Informationsträger von göttlichen Informationen vorstellen, die für unser Gehirn zur Verfügung stehen, um der göttlichen Ordnung zu folgen.
Das Resultat wäre ein Leben in Harmonie zu allen bekannten Organismen und somit ein Leben in Gesundheit, Liebe und Frieden, welches nie langweilig wird und einen immer zum aufsteigen animiert.


melden

Richtige Ernährung nach Lehrbuch viel zu komplex? Wer hält sich dran?

18.07.2019 um 14:17
@Marsman22
Marsman22 schrieb:In unserem Gehirn sind auch Suchtzentren, die von Gewisser Nahrung stimmuliert werden.
Habe ich noch nie gehört. Hast Du dafür eine Quelle?
Marsman22 schrieb:Das Suchtzentrum ist leider eines der Organe,
Wenn es ein Teil des Gehirns ist, dann ist es kein eigenes Organ.
Marsman22 schrieb:Von dem meisten Nahrungsmitteln, die man im Supermarkt zu kaufen bekommt, wird nur das Suchtzentrum angeregt, sonnst profitiert kein anderes Organ davon.
Diese Aussage klingt weder logisch nocht richtig. "Von den meisten" ist eine ungenaue Aussage. Du solltest schon genauer angeben, von welchen Lebensmittel bzw Nährstoffen jetzt.

Auch macht ein Angebotenwerden im Supermarkt ein Lebensmittel deswegen nicht automatisch schlecht. Hier hätte ich doch gerne eine Erklärung, warum das so sein sollte.
Marsman22 schrieb:Ergo, es gibt Organe die nicht schlauer sind alls die anderen, aber durch eine Täuschung einen sugerieren, diese Nahrung konsumieren zu müssen, selbst bei einer Fettsucht wird ordentlich weiter geschlemmt.
Organe sind überhaupt nicht "schlau", sie arbeiten bzw funktionieren. Sie täuschen einen auch nicht, sondern senden Signale (per Enzyme, per Nerven), wenn etwas nicht funktioniert oder fehlt.
Marsman22 schrieb:Ihr mit Euren Beweisen von Energien die mit der aktuellen Technik noch nicht definitv messbar sind.
Was soll diese emotionale "ihr"? Bleib sachlich.
1. Sind Energien mit Technik messbar.
2. Wenn sie nicht messbar sind, dann kann man auch nichts darüber wissen. Auch Du nicht. Es ist somit unsinnig und unzulässig, Unentdecktes als Erklärung heran zu ziehen.
3. Es ist unzulässig, vorhandenes Wissen ohne Belege als falsch abzutun.
Marsman22 schrieb:Die Wissenschaft versucht es schon so lange zu beweisen, auch sie wissen, dass es da was gibt, was aber leider nicht mit den heutigen Instrumenten bewiesen werden kann.
Bullshit. Bevor man nichts nachgewisen hat, kann man auch nicht wissen, dass es das gibt.
Marsman22 schrieb:Aber es ist bewiesen, dass um unseren Körper eine Elektrizität gemessen wurde,
Und wie? Wo Du doch gerade eine Zeile davor noch behauptest,
... was aber leider nicht mit den heutigen Instrumenten bewiesen werden kann.
Was denn nun? Kann es gemessen werden oder nicht?
die auch feinstofflicher Körper(Aura) genannt wird.
Nur von Dir und anderen Esoterikern und Schwurblern. Garantiert nicht von der Wissenschaft. Dort eixtieren keine feinstofflichen Körper als eigene Spezies.

Im Übrigen herrscht auch unter Schwurblern keine Einigkeit darüber, was feinstoffliche Körper eigentlich sein sollten.
Marsman22 schrieb:Mann kann sich den feinstofflichen Körper als Informationsträger von göttlichen Informationen vorstellen, die für unser Gehirn zur Verfügung stehen, um der göttlichen Ordnung zu folgen.
Sorry, es wird immer absurder und peinlicher.


melden

Richtige Ernährung nach Lehrbuch viel zu komplex? Wer hält sich dran?

19.07.2019 um 10:21
Ernährungsmythen...

Manchmal frage ich mich, ob die Langeweile mancher Experten so groß ist, dass sie immer wieder Studien bringen... die immer etwas anderes sagen. Ich kann mich darüber nur wundern.

Macht es doch einfach wie die Tiere.
Essen und gut ist.

Hab noch nie n Hasen gesehen, das vor seiner Mahlzeit sitzt und auf die Uhr starrt, wann er es endlich essen darf. Geschweige, dass er es wiegt.

Der Körper nimmt sich schon, was er braucht.
Er meldet sich auch, wann er was braucht.
Und wenn man was isst, was auch Nährstoffe bietet, yay, alles im Grünen.

Warum muss der Mensch immer alles so kompliziert machen? Aus allem so ein Hexenwerk machen?

Nach 18 Uhr sollte man nichts mehr essen
Vor allem ist die Uhrzeit egal, da der Körper erst im Schlaf Kassensturz macht. Was wann wie reingekommen ist, ist ihm doch egal.
Nur kurz vorm Schlafen gehen sollte man verzichten, weil die Gefahr besteht, dass man schlechter schläft, wenn der Verdauungsprozess, der an sich auch 8 Stunden dauert, mit dem Schlaf zusammenfällt.


Aber ich seh es schon kommen, die nächste Studie verrät, dass man erst dreimal ums Essen tanzen muss, damit der Körper kriegt, was er braucht. :|


melden

Richtige Ernährung nach Lehrbuch viel zu komplex? Wer hält sich dran?

19.07.2019 um 10:59
sunshinelight schrieb:Nach 18 Uhr sollte man nichts mehr essen
ja...vor allem nach 18 Uhr lol da bin ich meist noch auf Arbeit und wenn ich frei habe ist das Kaffeetrinken-Zeit :D :D
...Abendessen dann entsprechend später :D
Ich geb zu das ist etwas ab der Norm...aber dem Körper ist es egal.
Vermutlich würde er sich melden wenn ich schon um 19 Uhr Abendessen würde...das wäre völlig außerhalb des bisherigen Rhythmus.
sunshinelight schrieb:Nur kurz vorm Schlafen gehen sollte man verzichten, weil die Gefahr besteht, dass man schlechter schläft, wenn der Verdauungsprozess, der an sich auch 8 Stunden dauert, mit dem Schlaf zusammenfällt.
da is manchmal bei mir auch nur 1,5 Stunden dazwischen und der Schlaf ist dann meist kürzer als der Verdauungsprozess. Nun gut ewig mach ich das auch nicht mehr…


melden

Richtige Ernährung nach Lehrbuch viel zu komplex? Wer hält sich dran?

19.07.2019 um 11:14
knopper schrieb:ja...vor allem nach 18 Uhr lol da bin ich meist noch auf Arbeit und wenn ich frei habe ist das Kaffeetrinken-Zeit :D :D
...Abendessen dann entsprechend später :D
Ich geb zu das ist etwas ab der Norm...aber dem Körper ist es egal.
Ich schrieb ja bereits, dass das mit der Uhrzeit vollkommener Mumpitz ist, solltest aber lediglich darauf achten, den Verdauungsprozess nicht zu nah an die Schlafenszeit zu legen.

Kaffee trinke ich meist noch vor dem Schlafengehen, hat für mich nicht den Zweck, morgens wach zu werden oder wach zu bleiben, sondern ist ein Genussmittel.
Ist zwar ungesund, aber auch der gesund lebendste Mensch kann nicht verhindern, zu sterben.
Also rock that life.


melden

Richtige Ernährung nach Lehrbuch viel zu komplex? Wer hält sich dran?

19.07.2019 um 12:31
Eine Kombination aus halbwegs gesunder Ernährung und dem gelegentlichen Erfüllen von leckeren, aber ungesunden Dingen, ist eine gute Kombination, die nicht griesgrämig macht. Wenn ich ansonsten drauf achte, schadet auch ab und an die Cola mit selbst gemachtem Burger nichts, sondern setzt Glückshormone frei😊


melden

Richtige Ernährung nach Lehrbuch viel zu komplex? Wer hält sich dran?

19.07.2019 um 12:38
Stephenson schrieb am 10.07.2019:Marsman22 schrieb:
Ich weiß ja, dass wir, wegen gewisser Machtstrukturen, verarscht und versklavt werden, weshalb keine Information wirklich glaubhaft ist, außer die eigene Erfahrung.
Das hätte ich wirklich gerne noch genauer erklärt, was da abläuft.


melden

Richtige Ernährung nach Lehrbuch viel zu komplex? Wer hält sich dran?

19.07.2019 um 13:04
@sunshinelight
sunshinelight schrieb:Nur kurz vorm Schlafen gehen sollte man verzichten, weil die Gefahr besteht, dass man schlechter schläft, wenn der Verdauungsprozess, der an sich auch 8 Stunden dauert, mit dem Schlaf zusammenfällt.
Es kann sogar Reflux mit anschließendem frühmorgendlichem Halskratzen bedingen. Zur Verdauung produziert der Magen nun mal Säure, die durch die Liegelage dann sehr leicht die Speiseröhre hinauf wandern kann.


melden

Richtige Ernährung nach Lehrbuch viel zu komplex? Wer hält sich dran?

19.07.2019 um 16:35
Sterntänzerin schrieb am 15.06.2019:Obstsmoothies sind böse.
Das Blöde ist, dass sich alles immer widerspricht und man bei jedem Essen was finden kann, was es ungesund macht: Obstsmoothie: Fruchtzucker und Pestizide ....
Sterntänzerin schrieb am 15.06.2019:Das Allheilmittel für die Mittagspause waren im Übrigen das belegte Brot (vom Bäcker) mit einem Latte Macchiato und das mit Naturjoghurt, Obst und Nüssen selbst angemischte Haferflockenmüsli.
Mhh ... der Bäcker haut bei uns superoft auf die schon fertigen Teile Remoulade oder was anderes, was viele Kalorien hat (ist für ihn ja sehr billig).
sunshinelight schrieb:Macht es doch einfach wie die Tiere.
Essen und gut ist.
Das geht, wenn du normal normal bist. Bei mir geht es nicht ... ich tendiere irgendwie dazu, mein Hungergefühl zu überhören ... und wenn ich anfange, ungesund zu essen, dann rutsche ich in ein sehr ungesundes "Pattern". Dann mag ich überhaupt kein Gemüse, kein Obst, keinen Salat und ich kann auch irre Mengen von ungesundem Zeug (z.B. eine Tüte Chips) in mich reinfressen. Ich weiß dann, dass es Blödsinn ist, aber ich kann trotzdem nicht aufhören. Irgendwann bin ich vollgefressen und fühle mich total mies ....
sunshinelight schrieb:Hab noch nie n Hasen gesehen, das vor seiner Mahlzeit sitzt und auf die Uhr starrt, wann er es endlich essen darf. Geschweige, dass er es wiegt.
Der Hase lebt aber auch in einem natürlichen Umfeld, er futtert halt vegetarisch, was auf der Wiese so rumliegt. Das Problem beim Menschen ist, dass vieles so denaturiert ist ... Ironischerweise sind Obst und Gemüse teurer als ungesundes Zeug, Weißmehl ist überall drin, bei Vollkorn zahlst du drauf ... daher ist es praktischer und billiger, sich ungesund zu ernähren.


melden
Anzeige

Richtige Ernährung nach Lehrbuch viel zu komplex? Wer hält sich dran?

19.07.2019 um 20:53
Donnerstag große Blutanalyse nach 18 Monaten Low Carb mit Keto Phasen, alles perfekt.
Nun soll es keine Werbung für ein Leben ohne raffinierten Zucker und Getreide sein, aber doch für mich gibt es kein besserers, günstigeres und einfacheres Ernährungssystem


melden

Neuen Beitrag verfassen
Dies ist eine Vorschau, benutze die Buttons am Ende der Seite um deinen Beitrag abzusenden.
Bereits Mitglied?  
Schriftgröße:
Größe:
Dateien Hochladen
Vorschau
Bild oder Datei hochladen

Bleib auf dem Laufenden und erhalte neue Beiträge in dieser Diskussion per E-Mail.


Oder lad dir die Allmystery App um in Echtzeit zu neuen Beiträgen benachrichtigt zu werden:

Ähnliche Diskussionen

Diskussionen
Beiträge
Letzte Antwort
327 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt