Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Hinter sich stehen

20 Beiträge, Schlüsselwörter: Abwesenheit
Seite 1 von 1
will36
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Hinter sich stehen

31.05.2005 um 15:09
Hi Leute Heute bei den Bundesjugendspielen hatte ich für kurze zeit das Gefühl "hinter mir zu stehen" Kann mir einer erklären wodurch das kommt?


melden
Anzeige
horrorfrek
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Hinter sich stehen

31.05.2005 um 15:10
Wie meinst du das?


melden
will36
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Hinter sich stehen

31.05.2005 um 15:14
Also ich hab dabei so ein komisches gefühl gemacht is schwer zu beschreiben fühlt sich wie ein kribbeln an . Ich hab grade gesprungen und bin zu den anderen zurück gegengen als diese gefühl aufkam. Ich fühlte mich wie leicht paralysiert.Nach kurzer zeit ging es dann wieder .


melden
obermagier
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Hinter sich stehen

31.05.2005 um 15:17
Nach zuviel Gothic 2 hat man wirklich das Gefühl das die Ego Perspektive nicht mehr das richtige ist...
Spaß beiseite....
War dieses hinter sich stehen mit Kopfschmerzen, eingeengtem Sichtfeld, desorientierung und vielleicht mit Störungen beim Sprechen verbunden ?

Sapere Aude
Was man in Punin nicht kennt das gibt es nicht...oder ?


melden
will36
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Hinter sich stehen

31.05.2005 um 15:23
Störungen mit Sprechen genau du triffst es auf den Punkt während dieses Gefühl war konnte ich nicht sprechen es ging einfach nicht

p.s. ich hab nie lange Gothic gespielt


melden
obermagier
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Hinter sich stehen

31.05.2005 um 15:30
...und wenn du sprechen wolltest ging es nicht oder du konntest keine Richtigen Worte formulieren..nur lallen...seltsames reden ?
..hattest du auch ein Kribbeln..im Arm dergleichen ?

ps. das mit Gothic war ein Scherz...

Sapere Aude
Was man in Punin nicht kennt das gibt es nicht...oder ?


melden
will36
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Hinter sich stehen

31.05.2005 um 15:37
Ich konnte keinen richtige Worte formulieren
Das kribbeln spürte ich am ganzen körper es war aber nicht kalt draußen

p.s. War schon klar


melden
sisley
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Hinter sich stehen

31.05.2005 um 15:51
auf was willst dur raus obermagier ?

klingt seltsam.


melden
Fosolif
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Hinter sich stehen

31.05.2005 um 16:23
@will36

Ich kenne das sehr gut...

Ich habe das Gefühl, dass ich in diesen Situationen den Körper verlasse und einfach mein Bewusstsein weiterspielen lasse... (Befinde mich dann ausserhalb, kann aber nicht weiter, als eine bestimmte Distanz vom Körper "weggehen"...) So schaut man dann seinem Bewusstsein und dem Körper zu und merkt, wie sich das Bewusstsein ohne sich selbst, dem Geist verhält... Teils bin ich dann mit "mir" selber nicht einverstanden... In solchen Situationen gehe ich dann wieder zurück um meine Persönlichkeit hier wieder gemeinsam mit dem Bewusstsein zu steuern.

Ich weiss nicht warum ich dies manchmal erleben darf - merke einfach innerlich, wenn ich die Möglichkeit dazu habe und nutze sie dann... oder auch nicht.

Ich bin der Schatten der die Nacht durchflattert,
ich bin das Pulver, welches die Milch zum Leben erweckt,
ich bin... OvO


melden
sheielia
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Hinter sich stehen

31.05.2005 um 16:38
wenn andere etwas negatives über eionen denken bekommen hellfühlige menschen auchoft so ein gefühl! könnte es nicht sein das ein paar leute falsch sind die dabei waren und negativ über deinen sprung dachten?
muss nicht sein, kann aber so sein, sowas spürt man auf ebensolche art!

Namaste!


melden

Hinter sich stehen

31.05.2005 um 16:44
@obermagier: Ich wär auch interessiert was du für eine Vermutung/Theorie hast...

will26: Hattest du dieses Phänomen auch schon mal im liegen oder in einer entspannten Position...es könnte natürlich das Anfangsstadion einer Astralreise gewesen sein...Soetwas durfte ich bisher noch nicht erleben...hmmm...und wenn, dann kann ich mich nicht erinnern.. ;)

Farewell,

der Sommervogel =)

Ich bin wie der Wind der mich trägt.
Sanft, aber rau. Flüchtig,
doch immer vorhanden.
Zusammen fliegen wir über die Phantasie hinaus...


melden
will36
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Hinter sich stehen

31.05.2005 um 17:51
@ehecatl nein sowas hatte ich noch nie im Liegen


@Fosolif

das mit diesem Bewußtsein stimmt


@Sheiala

Es kann sein aber wir sind alle in unsere riege schlecht gesprungen , deshalb kann ich dazu nichts sagen


melden
obermagier
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Hinter sich stehen

31.05.2005 um 18:45
...ich dachte bei den Simptomen an einen epileptischen Anfall...
Die Astralreise halte ich aufgrund der Örtlichkeit und des Zeitpunktes nicht fürm logisch...

Sapere Aude
Was man in Punin nicht kennt das gibt es nicht...oder ?


melden

Hinter sich stehen

31.05.2005 um 18:56
@will36

Stanislav Grof, der Mitbegründer der trasspersonalen Psychologie beschreibt diese Phänome als Bestandteil einer "spirituellen Krise". Und zwar als "Krise der sensitiven Öffnung". Und zwar wäre das von Dir geschilderte der Beginn einer solchen. Es sind, so erläutert er, Bestandteile einer transformativen Entwicklung.

Nachzulesen in: "Spirituelle Krisen - Chancen der Selbstfindung" (Stanislav und Christina Grof)

Der Akademikergeist neigt immer dazu, an einmal aufgenommenen Meinungen festzuhalten und sich dabei als Hüter der Wahrheit vorzukommen.
Claude Henri Saint-Simon, Graf de Rouvroy (1760 - 1825),


melden
shiver
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Hinter sich stehen

31.05.2005 um 19:09
Vielleicht hast du dissoziiert?
War es das erste mal? Oder gab es schon öfter ähnliche Empfindungen?

Will man richtig leben,muss man sich immer vergegenwärtigen,dass wir nicht stehen,
sondern uns bewegen,und darf sich nicht an das klammern,was wir hinter uns lassen.


melden

Hinter sich stehen

31.05.2005 um 19:09
Hier noch eine kurze Anmerkung aus einem Interview mit Dr. Stanislav Grof zum Thema:

<"Wir haben in der westlichen Welt alle außergewöhnlichen Bewußtseinszustände pathologisiert. Wir kennen keinen Unterschied zwischen einer mystischen und einer psychotischen Erfahrung. Viele Leute, die spirituell eine tiefe geistige Erfahrung gemacht haben, werden als Psychotiker diagnostiziert. Sie bekommen Beruhigungsmittel, weil die Psychologie keine Konzepte der Psyche hat, in denen diese Erfahrungen als heilsam, transformativ und evolutionär gesehen werden können.

Zudem haben wir einige der Werkzeuge und Situationen, in denen Menschen diese Erfahrungen haben können, geächtet. Und falls sie spontan auftreten, unterdrücken wir sie.">


Es lohnt sich für Menschen, denen vergleichbares widerfährt, sich auch dieser Erkenntnisse zu bedienen!

Der Akademikergeist neigt immer dazu, an einmal aufgenommenen Meinungen festzuhalten und sich dabei als Hüter der Wahrheit vorzukommen.
Claude Henri Saint-Simon, Graf de Rouvroy (1760 - 1825),


melden
will36
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Hinter sich stehen

01.06.2005 um 21:50
@jafrael
Was verstehst du unter einer spirtuellen Krise?

@shiver

Dissoziert? was heißt das ? ich kenn nicht so viele Fachwörter.
und Ja das war das erste mal.


melden

Hinter sich stehen

02.06.2005 um 03:20
@will36

Spirituelle Krisen sind Krisen bei der persönlichen Transformation - spirituelle Notfälle. In der religiösen Literatur werden über die Jahrhunderte Vorkommnisse dieser Art als Begleiterscheinungen oder Ergebnisse meditativer Übungen und Wegweiser auf den mystischen Pfad geschildert..

In das Konzept der "Spirituellen Krise" sind Erkenntnisse aus vielen Disziplinen eingeflossen., darunter aus der klinischen und der experimentellen Psychologie, der modernen Bewußtseinsforschung, der erfahrungsorientierten Psychotherapien, aus anthopologischen Feldstudien, Parapsychologie, Thanatologie, den vergleichenden Religioswissenschaften und der Mythologie.

Beobachtungen aus all diesen Bereichen legen nahe, daß spirituelle Krisen ein positives Potential beinhalten, und nicht mit Krankheit verwechselt werden sollten, die eine biologische Ursache haben und medizinische Behandlung nötig machen.

Ich empfehle nochmal den Buchtipp. DAS was im internet zu finden ist ist etwas "dünn".

Der Akademikergeist neigt immer dazu, an einmal aufgenommenen Meinungen festzuhalten und sich dabei als Hüter der Wahrheit vorzukommen.
Claude Henri Saint-Simon, Graf de Rouvroy (1760 - 1825),


melden

Hinter sich stehen

02.06.2005 um 03:26
@will36

DEIN Erlebnis ist für sich allein genommen keine "Krise". Sie wäre es, wenn die Erlebnisse sich immer wieder einstellen und Du mit ihnen nicht klarkommst. Und dann ist immer noch abzuklären ob es nicht auch andere Gründe dafür geben könnte.

Der Akademikergeist neigt immer dazu, an einmal aufgenommenen Meinungen festzuhalten und sich dabei als Hüter der Wahrheit vorzukommen.
Claude Henri Saint-Simon, Graf de Rouvroy (1760 - 1825),


melden
Anzeige
will36
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Hinter sich stehen

02.06.2005 um 16:39
Danke jafrael ich glaub ich hol mir diese Buch


melden

Neuen Beitrag verfassen
Dies ist eine Vorschau, benutze die Buttons am Ende der Seite um deinen Beitrag abzusenden.
Bereits Mitglied?  
Schriftgröße:
Größe:
Dateien Hochladen
Vorschau
Bild oder Datei hochladen

Bleib auf dem Laufenden und erhalte neue Beiträge in dieser Diskussion per E-Mail.


Oder lad dir die Allmystery App um in Echtzeit zu neuen Beiträgen benachrichtigt zu werden:

Ähnliche Diskussionen

316 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt