Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Hoffnung

38 Beiträge, Schlüsselwörter: Hoffnung
skull
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Hoffnung

07.03.2006 um 13:33
Habt ihr noch Hoffnung das sich alles zum Guten wendet?
Damit meine ich Weltfriedenund der Hunger auf dieser Welt.




Wer also allgemeine Aufklärung verbreitet, verschafft zugleich eben dadurch allgemeine wechselseitige Sicherheit, und allgemeine Aufklärung und Sicherheit machen Fürsten und Staaten entbehrlich. Oder wozu braucht man sie sodann?


melden
Anzeige
jayco
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Hoffnung

07.03.2006 um 13:42
Klar, aber wir werden es höchstwahrscheinlich nicht mehr erleben.

Ich glaube andie positive Entwicklung edes Menschen, und das er durch seine Entwicklung einestagesalles zum Guten wenden kann. Doch das braucht viel Zeit.

Denn bis sich dermenschliche Geist und der menschliche Körper soweit entwickelt hat, das man sagen kann esist gut, vergehen wohl noch viele Tage voller Leid.

Wolle Blume kaufe?


melden

Hoffnung

07.03.2006 um 13:43
ist schon sehr schlimm. aber die meisten menschen denken dass das so leicht geht
mitdem problem des hungers aber man kann nicht alle menschen der Welt anschauen und sagender hat zuwenig gewicht - und ihm was geben . Einige wollen keine hilfe, andere wollendas haben (models). Außerdem sind das viel zu viele als dass man wirklich jedem helfenkann. Überlegt mal die probleme überall auf der erde. wie soll man sie alle lösen? Dassind viel viel zu viele .


melden

Hoffnung

07.03.2006 um 13:44
Solange es den Kapitalismus gibt, wird es sicher kaum Änderung in den 3.Welt-Länderngeben. Man weiss doch schon, dass es theoretisch möglich wäre, die Menschen mitMedikamenten zu versorgen und das würde auch nur sehr wenig kosten, aber es wirdweiterhin verstärkt in Richtung Diätpillen, Potenzmittel, Antidepressiva, oder sonstigeswas die Wohlstandsländer so brauchen. Dahinein werden Millionen Werbemittel investiert.Auch die Nahrungsmittelindustrie vernichtet lieber überschüssige Lebensmittel (kann sichnoch jemand an die Diskussion um den "Butterberg" in den 80igern erinnern?) um den Preisstabil zu halten. Es besteht kein richtiges Interesse daran, von seitens den Regierungen,den Armut in diesen Ländern effizient zu bekämpfen und vieles, das oberflächig getanwird, hat meiner Meinung nach nur Alibifunktion.
Nun, gut, die Hoffnung stirbtzuletzt.



Nur wer im Licht steht, kann Schatten werfen.


melden
jayco
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Hoffnung

07.03.2006 um 13:52
Ich hab gehört, der Kapitalismus sei schuld am Hunger dieser Welt.

Angeblichsoll der Kapitalismus seit dem Ende des 2 Weltkriegs, durch die gezielte Ausgrenzung derdritten Welt aus der Globalen Marktwirtschaft, schon doppelt soviele Todesopfer geforderthaben, wie im 2 Weltkrieg durch die folgen des Krieges gestorben sind.

Wolle Blume kaufe?


melden
skull
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Hoffnung

07.03.2006 um 14:01
Ist es gerecht auf dieser Welt das manche Leute so viel Geld haben und nicht wissen wohin damit.
Und woanders sterben kleine Kinder, obwohl ihnen schon 1 Euro am Tag zumüberleben genügt.
Ist die Welt nicht zum Untergang verurteilt wenn wir soweitermachen.
Sind wir nicht alle sehr selbstsüchtig und kümmern um den nächsten einscheiß Dreck.
Wenn ich mir darüber Gedanken mache wird mir schlecht.
An liebstenwürde ich mit einen Knüppel losziehen und allen die zu Selbstsüchtig sind, einen mit denKnüppel rüberziehen.
Man schaue sich nur mal die Scheichs in Dubai an. Die wissenschon nicht mehr hin mit ihren Geld. Da werden Paläste gebaut wie sie die Welt noch nichtgesehen hat.
Könnte der Reichtum nicht besser verteilt werden auf dieser Welt, daßkeiner mehr Hunger zu erleiden hat.


Wer also allgemeine Aufklärung verbreitet, verschafft zugleich eben dadurch allgemeine wechselseitige Sicherheit, und allgemeine Aufklärung und Sicherheit machen Fürsten und Staaten entbehrlich. Oder wozu braucht man sie sodann?


melden
brainski
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Hoffnung

07.03.2006 um 14:04
die 250 reichsten Familien auf der Welt haben genau soviel Geld wie der Rest derMenschheit.
Unglaublich oder????

Ich mein gibt euch die Zahl mal, 250Familien zu knapp 7 Milliarden restlicher Bevölkerung...

Daran sieht man wieunausgeglichen das Kapital verteilt ist...


melden

Hoffnung

07.03.2006 um 14:07
Was willst du dagegen machen, wir sind nicht viel mehr als Staubkörner und hast du schondavon gehört, dass ein Staubkorn einen ganzen Schrank umreissen kann?
Menschen, dieviel Geld haben, sind zumeist damit beschäftigt ihr Geld zu hegen und zu vermehren unddann noch aufzupassen, dass keiner an dieses geht. Was willst du dagegen tun? Es istschon ewig so gewesen, dass es ein paar wenig "Auserwählte" gab, die die Macht und dasGeld in ihren Händen hatten und die geben es garantiert nicht freiwillig auf.

Nur wer im Licht steht, kann Schatten werfen.


melden
brainski
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Hoffnung

07.03.2006 um 14:08
ich weiss ich weiss...

ich wollte das nur verdeutlichen


melden
skull
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Hoffnung

07.03.2006 um 14:13
Ist es nicht mal an der Zeit daran was zu ändern.
Wollen wir hier nicht anfangen füreine bessere Welt.
Jede Revolution hat mal klein angefangen. Machen wir den Anfangheute hier und heute auf Allmy für eine bessere Welt.
Lasst uns die dekadentenReichen abschlachten.
Nehmt ihnen das Geld weg und verteilt es an die Armen der Welt.

Wer also allgemeine Aufklärung verbreitet, verschafft zugleich eben dadurch allgemeine wechselseitige Sicherheit, und allgemeine Aufklärung und Sicherheit machen Fürsten und Staaten entbehrlich. Oder wozu braucht man sie sodann?


melden

Hoffnung

07.03.2006 um 14:19
Wisst ihr, ich schau schon die ganze Zeit, welche Lebensmittelkonzerne ich unterstütze.Z.B. kaufe ich keine Produkte von: Nestlé, Müllermilch, Weihenstephan. Das mit Nestlé istschon lange bei mir so und zwar anfangs aus dem Grund, da dieser Konzern sovielekleineren Firmen aufgekauft hat und ich keine Lust hatte, so etwas zu unterstützen. Dannkam das noch mit der Gentechnik dazu und somit bin ich ganz froh das nicht zuunterstützen. Ich kaufe eh, fast nur Bio-Produkte und jeder kann schauen, dass er mehrProdukte aus fairem Handel nimmt, damit unterstützt man die Kleinbauern in denUrsprungsländern.

Nur wer im Licht steht, kann Schatten werfen.


melden
brainski
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Hoffnung

07.03.2006 um 14:22
die sind doch zu teuer :-(

da sind wir wieder beim Thema, als armer Mensch kannman sich nur den SChweinefrass leisten...

Ahja, auch wenn das mit dem Themajetzt nix zu tun hat, Müllermich unterstützt die Republikaner


melden

Hoffnung

07.03.2006 um 14:25
Ja und setzen voll auf Genfood

Nur wer im Licht steht, kann Schatten werfen.


melden

Hoffnung

07.03.2006 um 14:26
Ja und setzen voll auf Genfood

Nur wer im Licht steht, kann Schatten werfen.


melden

Hoffnung

07.03.2006 um 14:27
Ups, zweimal wollt ich gar nicht...

Aber ich habe auch nicht viel Geld, nur istmir gesundes Essen die oberste Priorität, dafür verzichte ich gerne auf Urlaub oderirgendwelchen Modeschnickschnack.

Nur wer im Licht steht, kann Schatten werfen.


melden
skull
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Hoffnung

07.03.2006 um 14:29
Doch so wird es nie zu einer Revolution kommen.

Wer also allgemeine Aufklärung verbreitet, verschafft zugleich eben dadurch allgemeine wechselseitige Sicherheit, und allgemeine Aufklärung und Sicherheit machen Fürsten und Staaten entbehrlich. Oder wozu braucht man sie sodann?


melden

Hoffnung

07.03.2006 um 14:33
Was sind denn dann deine Vorschläge?
Sollen wir uns mit Knüppeln und Nudelhölzernaufschwingen?

Nur wer im Licht steht, kann Schatten werfen.


melden
dynamic
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Hoffnung

07.03.2006 um 14:36
Nein lieber nicht sonst sind wir genauso böse wie alle anderen.

Ich glaube einfach an die Aufklärung, daran, dass man Menschen überzeugen kann durch Argumente.
*/LdaS\* -=CIA=-


melden

Hoffnung

07.03.2006 um 14:42
Ja, eben, ich setze da immer noch auf die Macht des Konsumenten. Man sollte sich schongenau anschauen, bevor man sich etwas kauft. Lieber einmal weniger Hip herumgelaufen, alseine Firma unterstützt, die Menschen ausbeutet, und unbedingt teuerer muss das ja auchnicht sein. Gewisse Markenprodukte sind auch nicht billiger als so manches Bio-essen.

Nur wer im Licht steht, kann Schatten werfen.


melden

Hoffnung

08.03.2006 um 07:53
ICh frage mich grade wie man gegen Genfood sein kann wenn man den Welthunger stoppenwill?
Ich meine ok es wurde schon Pflanzen DNA in menshclichen Zellkernengefunden...aber man weiß nciht was sie dort macht und wie zum Teufel sie dort hineingekommen ist...und man weiß auch nciht was genetisch Verändertes Matrial dort anrichtenwürde...
klar wenn ich die Wahl habe esse ich etwas was nicht genetisch verändertist...aber in der 3. Welt die schlechte Bedingungen für ihre Pflanzen haben...dort könntedas geneteisch veränderte Saatgut von großem Nutzen sein...und bevor ich in 6 MOnatenverhungere...nun dann lieber genetisch verändertes Matrial wo ich die Auswirkungen ncihtvon kenne...

Manchmal muß man erst sehr tief in die Dunkelheit fallen um wieder Licht zu sehen...danke denen die mir ein Licht waren und sind


Freunde sind etwas wunderbares....aber gibt es denn Wunder?...ja...aber nur sehr selten...


melden
Anzeige

Hoffnung

08.03.2006 um 10:31
Afrika der immebgriff des Hungers, des Leidens und Tod!!

Passt jetzt nicht genauzum thema trotzdem:

Ein Bekannter von mir war vor kurzen für 3 Monate in Afrika,und seine eigene worte waren " Afrika ist ein verlorener Kontinent".

Wies daunten zugeht, das kann man sich teilweiße gar nicht vorstellen, dinge die nicht in einerZeitung stehen, in keinen Film zu sehen sind.

Das ist traurig und eine schandefür die Menschheit, aber wenn wir mal erlich sind uns den "reichen" westen gebs ohne 2und 3 Weltländer nicht!!
Wir haben nur genug zu essen weil andere Hungern!!
Traurig aber war

Du kannst vor dem davonlaufen, was hinter dir her ist, aber was in dir ist, das holt dich ein.


melden
304 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt