Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Unsensibilität

28 Beiträge, Schlüsselwörter: Sensibel, Sensibilität, Unsensibilität
=quentin=
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Unsensibilität

07.06.2006 um 21:30
Angefangen damit, daß man unsensibel hier und dafür sein kann... das Thema derUnsensibilität sich und anderen gegenüber, will hier Thema sein.

Jedoch auch dievermeintliche Peinlichkeit jeglicher Äußerung einer Sensibilität.

Mich würdeinteressieren, was ihr in einer oder mehrerer dieser Sichtweisen für Erfahrungen gemachthabt, was euch zu welchen Schlussfolgerungen verleitete, und wir ihr insgesamt über dasThema besonders der zwischenmenschlichen Sensibilität denkt.


Gruß,
q.


melden
Anzeige
leseratte
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Unsensibilität

07.06.2006 um 21:35
Ich frage mich immer wieder, warum Männer traditionell so erzogen werden, dass sie keineGefühle zeigen...ist doch schwachsinnig.

Ich mag es, wenn Männer Gefühle zeigen,weinen können...

Auch sollte jeder Sensibilität gegenüber allen Lebewesenzeigen, auch gegenüber Tieren - was heute ja leider oft sehr vernachlässigtbeziehungsweise auf "niedliche" Tiere beschränkt wird.


melden
Sidhe
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Unsensibilität

07.06.2006 um 21:38
@leseratte: Ich frage mich immer wieder, warum Männer traditionell so erzogen werden,dass sie keine Gefühle zeigen...ist doch schwachsinnig.

Das halte ich aberfür ein veraltertes Klischée, ich persönlich kenne zum Beispiel einige sehr positiveGegenbeispiele.

Insgesamt erscheinen mir aber ca. 90% der Menschen völligunsensibel.


melden

Unsensibilität

07.06.2006 um 21:40
Ich bin glaube ich schon etwas zu sensiebel ... desswegen bin ich auch total schüchtern .

Hmm unsensible Menschen mag ich nicht so wirklich aber zu sensieble Menschendie alles gleich persönlich nehmen mag ich auch nicht .
Muss also ausgewogen sien .


melden
leseratte
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Unsensibilität

07.06.2006 um 21:40
@Sidhe

Insgesamt erscheinen mir aber ca. 90% der Menschen völligunsensibel.

Das sowieso...

Vor allem, da jemand, der sensibel ist,niemals die Natur so ausbeuten und an ihrer Ausbeutung (auch indirekt) mitwirken würde...

Mir tut diese Umweltzerstörung einfach weh, ich kann nicht begreifen, dassjemand z.B. eiskalt einen uralten Baum umhauen kann.


melden

Unsensibilität

07.06.2006 um 21:40
Unsensibilität führt zu verletzungen...
und viele sind viel zu unsensibel - grademänner...


melden
feanora
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Unsensibilität

07.06.2006 um 21:43
Durch die Sensibilität sich selbst gegenüber unsensibel für die Sensibilität anderer zusein, in Situationen, wo es darauf ankäme, sensibel, objektiv und klug zu reagieren.

Seid ihr fähig, auf andere einzugehen, wenn ihr selbst darunter leidet?
Oder seidihr doch euch selbst am Nächsten, bewusst oder unbewusst, reuevoll oder mit Stolz?
Manch einer wähnt, seine Ehre verteidigen zu müssen, andere wiederum bauen nurSchutzschilder auf - und verlieren dadurch augenblicklich den Blick für den anderen, fürseine Denke, für seine Gefühle.

Wo wurzeln diese Verhaltensweisen? Und wer weißAbhilfe?

Gruß,

C.


melden
=quentin=
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Unsensibilität

07.06.2006 um 21:45
@ Sidhe

90% der Menschen ....

Schlimm sowas. In beider Hinsicht.Findest Du nicht?

q.


melden
Sidhe
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Unsensibilität

07.06.2006 um 21:56
@feanora: Seid ihr fähig, auf andere einzugehen, wenn ihr selbst darunter leidet?

Meistens schon, auch wenn ich es mir bei einer Person erst gewissermaßenantrainieren mußte, so daß es bis heute nicht ganz reibungslos klappt, aber ich bin jalernfähig. Wirklich leiden tue ich, wenn ich auf jemanden eingehe, das tue, was in meinenMöglichkeiten liegt und bemerke, daß diese Person selber an ihrem Zustand schuld ist-nicht falsch verstehen, ich leide nicht meinetwegen, sondern um den Gegenüber :|


Wo wurzeln diese Verhaltensweisen?

Wohl in derVerstandesbezogenheit vieler Menschen und dem daraus unweigerlich folgendem Egotrip, dader Verstand nur um seine Hebung kreist und Andere außer acht läßt.


@quentin: In beider Hinsicht. Findest Du nicht?

Was meinst du?


melden
nornia
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Unsensibilität

07.06.2006 um 22:33
Die Unsensibilität die mir so manches Mal entgegen schwappt, hat wohl nicht immer dengleichen Ursprung. Die einen sind es ganz bewußt, weil sie sich selbst die Nächsten sindund es auch bleiben wollen.

Die anderen aber und dazu zähle ich denüberwiegenden Teil, merken gar nicht, oder erst zu spät, dass sie sich mit ihrerUnsensibilität deplaziert verhalten. Solchen kann ich es nicht übel nehmen, denn wenn sienie jemand etwas anderes lehrte, wie können sie dann wissen was sie tun?

Gruß

Nornia


melden
joybeat
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Unsensibilität

07.06.2006 um 22:42
Es gibt genug Menschen die sensibel sind und viele die unsensibel sind.
Das gesundeMittelmaß zu finden bei den Menschen ist schwer.

Obwohl ich eher denke, wersensibel ist, ist das Mittelmaß, wer extrem sensibel ist und unsensibel sind dann diehäufig vorkommenden Menschen.

Ich kann für mich persönlich garnicht einschätzenob ich nun sensibel, extrem sensibel oder unsensibel bin....obwohl doch...ich denkenunsensibel kann man bei mir ausschließen.


melden
=quentin=
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Unsensibilität

07.06.2006 um 22:50
@ nornia

Aus Deiner Umschreibung könnte man eine gefährlichere Art derGutmütigkeit
herauslesen.

Mit anderen Worten: Wie oft hast Du Dich schonbenachteiligt gefühlt?

Gruß,
q.


melden
Sidhe
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Unsensibilität

07.06.2006 um 22:53
@quentin: In beider Hinsicht. Findest Du nicht?

Was meinst du?


melden
=quentin=
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Unsensibilität

07.06.2006 um 23:00
@ Sidhe

Insgesamt erscheinen mir aber ca. 90% der Menschen völlig unsensibel.





@ Sidhe

90% der Menschen ....

Schlimm sowas. In beider Hinsicht. Findest Du nicht?

q.


90Prozent der Menschen unsensibel...

Was daran soll man noch wiederholen ?

Es ist zwar Dein persönliches Empfinden, doch zugleich schlimm, d a ß Du soempfindest.

Nehme es nicht persönlicher, als es nicht gemeint ist ;)

Gruß,
q.

http://buttonsband.tripod.com/04_Everything.mp3


melden
Sidhe
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Unsensibilität

07.06.2006 um 23:02
Die Tatsache so zu empfinden bedingt nur offene Augen, den Schmerz dabei habe ich aberbis jetzt noch nicht verloren.


melden
=quentin=
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Unsensibilität

07.06.2006 um 23:04
...was niemand abstreiten will und kann.


melden
nornia
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Unsensibilität

07.06.2006 um 23:24
@ =quentin=

Wie kommst Du denn darauf, dass ich mich benachteiligt fühlen muss,nur weil ich die Unsensibilität anderer nicht unbedingt als eine boshafte Absichtbetrachte?

Der einzige Mensch der in diesem Fall benachteiligt ist, istderjenige, der eben durch seine Unwissenheit nicht weiß, das er sich falsch verhält.Besonders benachteiligt wird er aber dann sein, wenn man mit der festgelegten Ansichtseiner boshaften Absicht auf ihn zugeht und ihm eine Aggression entgegen gebracht wird,deren Grund er vermutlich nicht im geringsten nachvollziehen kann.

Gebe ich ihmaber die Chance, sein Verhalten aus einem anderen Blickwinkel betrachten zu können, indemich ihm dieses erläutere, anstatt ihn einfach nur für einen Rüpel zu halten, so hat erdie Möglichkeit seine Unsensibilität nachzuvollziehen und dadurch nun zukünftigvielleicht in diesem Punkt sensibler zu werden.

Das hat für mich aber nichtsmit Gutmütigkeit zu tun, sondern lediglich damit, dass ich so manches Verhalten liebergenauer hinterfrage und durchleuchte, anstatt jemanden direkt abzustempeln.

Gruß

Nornia


melden
=quentin=
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Unsensibilität

07.06.2006 um 23:58
Es ist die Naivität, um die es geht.

Eine der Vorstufen zur Reife.


LG,
q.


melden

Unsensibilität

08.06.2006 um 01:14
Unsensibel... da steckt ds Wort `sense`= Sinn darin...

keinen Sinn füretwas/jemanden haben = sich innerhalb seines Ego`s abgrenzen



Sensiblermiteinander umgehen bzw. sensibilisiert an etwas/ jemanden herangehen, heisst das, wirgehen bewusst an etwas/jemanden heran.

In dem wir bewusst mit jemandenden Umgang pflegen, gehen wir auch bewusst mit unseren eigenen Aussagen und Tatengegenüber dem Anderen um. Wir werden förmlich dazu angeregt, durch unser gewolltes odernatürliches Sich-Selbst-Bewusst-Sein auch das Selbst-Bewusstsein des Anderen zuakzeptieren und zu integrieren. Es entsteht so etwas wie eineBewusstseinsverschmelzung...



Unsensibilität zeugt eher davon, dass derUnsensible nicht Willens oder nicht fähig ist, sich auf andere Menschen/Tiere/Gegenstände sich-Selbst-bewusst einzulassen, da dann möglicherweise an/in ihmFragestellungen bezüglich seiner Selbst auftauchen könnten. Fragestellungen, die sein Egoverletzen könnten, seine aktuelle Form des Bestehens angreifen....und oftmals auch dasaktuelle selbst erschaffene dem eigenen Ego passende Weltbild in Frage stellt....


melden
=quentin=
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Unsensibilität

08.06.2006 um 02:05
@ Bluetaurus

Hat man Dich jemals für unsensibel gehalten?

LG,
q.


melden
Anzeige

Unsensibilität

08.06.2006 um 02:13
@=quentin=

Ja, und zwar zu Zeiten, als ich mir meines Selbstes und desAlles-was-ist noch nicht so bewusst war. Zu Zeiten, als ich mein Ego hoch traben liessanstatt mich meiner Selbst bewusst zu sein. Zu Zeiten, als ich in meiner Unwissenheitnoch den Reichtum in der Materie als oberstes Ziel sah und mich manchmal, wenn auchunbewusst, über andere stellte. Zu Zeiten, als ich das ICH als abgegrenzt von Allem-wasist betrachtete.... aber damals war ich noch jung, sehr jung und durch Schule undvorgelebten Dogmatismen geprägt. Doch dann begann der Weg mich zu finden....

Gruss
blue


melden
210 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Was heißt Armut?22 Beiträge
Anzeigen ausblenden