weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Besitz

74 Beiträge, Schlüsselwörter: Besitzen

Besitz

15.08.2006 um 16:49
Mein wertvollster und größter Besitz ist mein Leben.


melden
Anzeige

Besitz

15.08.2006 um 16:59
meine? Gesundheit? is bei mir nicht grad die beste. geht aber sehr vielschlimmer.
mein leben? is auch nicht grad das beste. aber im großen und ganzen wirds das wohlsein. :)


melden

Besitz

15.08.2006 um 17:01
aber natürlich kommt dann mein computer ohne den ich heut nicht hier wäre.^^


melden
schimmele
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Besitz

15.08.2006 um 17:17
"Mein wertvollster und größter Besitz ist mein Leben.
"

TOP Einstellung!


melden
lotusblüte
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Besitz

15.08.2006 um 17:21
mein leben ist nicht mein größter besitz! mein leben bedeutet mir gar nichts, ok bisslshcon :-P eigentlich, was brauch ich denn? nen wohnort, nö wenn ich tot wäre bräucht ichn grab!


melden
chaoshell
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Besitz

15.08.2006 um 17:22
Ich lebe nicht um zu besitzen
Ich lebe um zu lernen !

und das was ichbesitze brauche ich zum überleben nicht mehr und nicht wenniger!

wer nur fürdie Gier nach besitzümmern lebt vergeudet sein leben!

So sehe ich das !


melden
lotusblüte
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Besitz

15.08.2006 um 17:27
um zu lernen? und warum lernst du? wenn du später gut verdienst, kannst dir eben schönesachen kaufen und so, ist dpch alles besitz! @ chaoshell


melden

Besitz

15.08.2006 um 17:29
Also ich könnt jetzt auch meine teuer angesparte Anlage, mein Auto etc aufführen... dochdie lassen sich alle irgendwie ersetzen.
Was mir wirklich wichtig ist, sind dieDinge, die für mich einen ideellen Wert haben, der weit über den eigentlich Werthinausgeht. Dinge, mit denen ich mehr verbinde, als das bloße Material!

Da fälltmir zu allererst ein Photo meines Vaters ein; klar hab ich mehrere davon, aber es gibteins, auf dem er ganz genau so aussieht, wie ich ihn in meiner Erinnerung bewahre.
Wenn ich dieses Foto verlieren würde, wäre ich am Boden zerstörter, als wenn meineWohnung vor meinen Augen in Flammen aufgehen würde...


melden
schimmele
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Besitz

16.08.2006 um 15:58
Ich denk des wär noch schlimmer wenn das Foto auf einmal weg wäre.....
Des ist fastschon so, als würde man einen Menschen verlieren.....


melden

Besitz

17.08.2006 um 15:09
@ schimmele
Ganz genau! Der Wert des Fotos lässt sich nicht aufwiegen. Und darum gehtes auch bei Eigentum... wirklich wichtig sind die Sachen, deren Wert sich nicht bestimmenlässt, weil man sie nicht für eine gewisse Summe Geld wiedererwerben kann. Wenn man dieseSachen verliert, sind sie verloren und bleiben es auch...


melden
schimmele
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Besitz

17.08.2006 um 21:55
stimmt

die erinnerung ist für IMMMMMMER verloren...


melden
andalglarien
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Besitz

18.08.2006 um 11:38
Rechtlich gesehen (BWL daherschwafel) bin ich Eigentürmer von allem, was ich mirselber kaufe.^^

Ich besitze nur etwas, was mir nicht selber gehört.
Und ichbesitze grad mehrere Sachen aus der Stadtbibliothek und ich bin noch Besitzer von meinemAuto, weil der eigentliche Eigentümer mein Vadda ist und ich noch zwei Monate abbezahlenmuss, ehe es in meinem Eigentum übergeht. :P

Eigentümer bin ich von allem, wasich daheim habe (außer Wohung, das ist wieder Besitz, weil die mir ja gar nicht gehört:P)


melden

Besitz

18.08.2006 um 12:29
Besitz belastet (Volksmund)

Eigentum ist Diebstahl (Proudhon)

Dasletzte Hemd hat keine Taschen (Volksmund)

Geld allein macht nicht glücklich - esgehören auch Immobilien, Aktien und Gold dazu (Dagobert Duck zugeschrieben)

Irgendwo zwischen diesen Polen bewegt sich meine Einstellung zu Besitztümern. AlsHerr Fromm das "Haben oder sein" unter die Völker verteilte, habe ich mich für's Habenentschieden. Sein erschien mir nicht als die bessere Alternative ("Sein oder Nicht sein"(Shakespeare) bzw. "Sein oder Sayn-Wittgenstein" (Nachtjäger-Weisheit)).

Washabe ich also:

Mein Leben
Meine Gesundheit
Meine intellektuellenFähigkeiten
Meine Lebenserfahrungen
Meine angelernten Fähigkeiten

MeinePartnerin(nen)
Meine drei Kinder
Meine vier Katzen
(wobei sich hier die Fragestellt, wer wen "besitzt")
Meine Familie
Meine Freunde

Meine Firma
Meine MitarbeiterInnen
Meine Geschäftspartner
(auch hier stellt sichnatürlich nach Abschaffung der Sklaverei die Frage, in wie weit Menschen "Besetz" seinkönnen.)

Mein großes Haus
Meinen Hektar Land
Meine Bankkonten
MeineVersicherungen
Meine Autos
Meinen Traktor
Mein Boot

Meine ca. 20.000Bücher
Meine Zeitschriftensammlungen
Meine 500 LPs
Meine 500 CDs
Meine300 Videos
Meine 100 DVDs
Meine 10.000 Modellautos
Meine 5.000 Modellbausätze

Meine Waschmaschine
Meinen Trockner
Meinen Geschirrspüler
MeineKühltruhe
Meinen Kühlschrank
Meine Möbel
Meine Teppiche
Meine Bilder
Meinen Hausrat
Mein Werkzeug

Und das Schöne ist: Es ist alles sounsinnig, denn nichts davon werde ich mitnehmen können, wenn ich den A... zukneife.Beruhigend zu wissen, dass mit dem Ende des Habens auch das Ende des Seins zusammenfällt.
Andererseits kann "Besitz" auch eine im wahrsten Wortsinne sehr flüchtigeAngelegenheit sein, wie jeder weiss, der schon Mal Opfer von Raub, Einbruch, Feuer, Sturmoder Überschwemmung geworden ist - von Kriegsfolgen mal ganz zu schweigen.
Alsovielleicht doch lieber mit der Plastiktüte auf die Parkbank ziehen oder sich alsBettelmönch durch Nepal schleppen? Andererseits, wenn man schon tief in der 2. Halbzeitdes Lebens spielt, hat man auch keine Lust mehr, noch umzuschulen. Parkbänke sind hartund Orange steht mir nicht.


melden
Erdwurm
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Besitz

18.08.2006 um 12:30
IM GRUNDE GENOMMEN GIBT ES GAR KEINEN BESITZ,NICHT MAL UNSER EIGENER LEIB GEHOERTUNS,also,eigentlich ist alles nur geliehen,ausser dem glauben an eine seele...oder besserhoffen darauf,und die Hoffnung stirbt zuletzt.


melden

Besitz

18.08.2006 um 12:35
Stimmt, wir haben uns unseren Körper nur von der Medizinbranche geliehen.
Und dieSeele vermutlich von Vati Kans Seelenverleih!

Die Hoffnung stirbt zuletzt, undsie ist auch noch nicht tot, sie riecht nur etwas seltsam!


melden
DieSache
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Besitz

18.08.2006 um 12:39
Seit neuestem hab ich einen Faible für die franziskaner Mönche...Besitz ?

Wofürbraucht man eigendlich den ganzen Scheiss an nutzlosem Firlefanz ?

Das einzigewas der Mensch wirklich braucht ist sein gesunder Körper und seine zufriedene Seele, dummnur das solche Lebenswege wie der Christi, oder auch Mohamed´s und weitererGottesgesandten aus der Mode gekommen sind...

Mal sehen wann es wirklich dennächsten geben wird, der sich in deren Aufzählungen einreihen lassen wird !

Achja für das Seelenheil kann der Glaube an Gott doch gutes Balsam sein ;)...hoffnungsvolleGrüsse Sis, oder auch Schwester Iris *ggg*


melden

Besitz

18.08.2006 um 12:50
@DieSache:
Meine Mitarbeiterinnen sind beispielsweise sehr dankbar dafür, dass ichim Büro so einen "ganzen Scheiss an nutzlosen Firlefanz" wie eine Hose anziehe und nichtnur mit dem Balsam des Glaubens an Gott bekleidet bin.
Ich fürchte, die würden michsonst wegen sexueller Belästigung am Arbeitsplatz verklagen - oder wegen optischerUmweltbelastung.


melden
nillenprinz
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Besitz

18.08.2006 um 12:52
>><Das einzige was der Mensch wirklich braucht ist sein gesunder Körper undseine zufriedene Seele, dumm nur das solche Lebenswege wie der Christi, oder auchMohamed´s und weiterer Gottesgesandten aus der Mode gekommen sind... <<<
dasmach ich auch wenn ich wasser zu wein machen kann...


melden

Besitz

18.08.2006 um 12:53
@nillenprinz:
Aber dann hast Du auch die Bude voller Aussätziger, die geheilt werdenwollen.
Und am Ende wirst Du heftig genagelt!


melden
Anzeige

Besitz

18.08.2006 um 12:58
"Als ich klein war, glaubte ich, Geld sei das wichtigste im Leben. Heute, da ich alt bin,weiß ich: Es stimmt"

Oscar Wilde


melden
289 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden