Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Mediation Schwierigkeiten

33 Beiträge, Schlüsselwörter: Schwierigkeiten

Mediation Schwierigkeiten

28.08.2006 um 20:27
Hallo,

habe in letzter Zeit Schwierigkeiten, mich in Mediation zu versetzen!

Kennt einer von euch vielleicht Techniken, die einen dabei helfen leichter indie Mediation zu kommen?

Muss dazu sagen habe Tinitus (Ohrengeräusche) istmanchmal sehr schwer überhaupt absatzweise zu Meditieren!


melden
Anzeige

Mediation Schwierigkeiten

28.08.2006 um 20:30
Hi Locutus

SEX oder lass die wieder deassimlieren :)

cu Prometheus vande Borg


melden

Mediation Schwierigkeiten

28.08.2006 um 20:30
ich kann dir nur was zum tinitus sagen:
bei mir kommt der tinitus, wenn ich was"nicht hören wollte".
wenn ich nen tinitus hab, denk ich drüber nach, was in letzterzeit gewesen ist, was ich nicht hören wollte oder konnte und er geht wieder weg.
wennman nicht drüber nachdenkt, wird der mit sicherheit auch chronisch und/oder stärker...

versuch doch mal, ob du den tinitus wegkriegst, dann klappt es mit dermeditation vielleicht auch besser.


melden
buddel
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Mediation Schwierigkeiten

28.08.2006 um 20:32
moin

locutus,
wie wär´s,
wenn ich dich mal aus dem allmy-kollektivbeurlaube ?

dann hören auch die stimmen auf



aber nur fürkurz, locotus !

buddel


melden

Mediation Schwierigkeiten

28.08.2006 um 20:34
@schaumkuss

Leider nicht schaumkuss den habe ich schon seid 4 Jahren! Infusion,Tabletten haben nichts gebraucht! Und wenn ich hinöre werd er noch lauter!


melden

Mediation Schwierigkeiten

28.08.2006 um 20:46
ja, aber ich mein, kannst du dich nicht an irgendwas erinnern, was vor 4 jahren war? was,was dich belastet hat... medikamente helfen nie... grade beim tinitus "weiß" man ja nichtmal die ursache der geräusche, geschweige denn, wo der psychische ursprung ist...


melden

Mediation Schwierigkeiten

28.08.2006 um 20:51
Bei mir ist es kein psychischer ursprung, es kamm mit einer schweren Grippe an, ich warbeim HNO Artz, der hat mir Infusionen zur durchblutung gegeben in der Hoffnung das diegestörte durchblutung wieder normaliesiert wirt und durchblutungs Tabletten, aber nichtshalf!

Ich hoffe das der eines Tages von selber weg geht! Spontan heilung istmöglich bei Tinitus!

P.S bei mir ist er permernet von füh bis Abends ohneunterbrechung!


melden

Mediation Schwierigkeiten

28.08.2006 um 20:51
Hi der User Kikuchi könnte dir da weiter helfen ... er hat auch mal ein Thread im BezugMediation aufgemacht :)


melden

Mediation Schwierigkeiten

28.08.2006 um 20:54
hm ich frage ihm mal aber es ist natürlich klar, das der keinen Tintitus haben wirt :)


melden

Mediation Schwierigkeiten

28.08.2006 um 20:54
also in der neuen medizin/heilpraxis geht man auch davon aus, dass die grippe psychischenursprungs ist...
aber egal.

ich weiß nicht, ob das was ist, ich hab da dieSeite gefunden, dagehts auch um tinnitus und meditation, wie ich verstanden habe, benutzt er die meditationum den tinnitus zu bekämpfen. habs mir aber nicht ganz durchgelesen, bzw nur angelesen...


melden

Mediation Schwierigkeiten

28.08.2006 um 20:56
Danke schön für den Link werde im gleich mal lesen!


melden

Mediation Schwierigkeiten

28.08.2006 um 21:01
Aber da steht ja nicht dort was ich genau machen muss! Oder ist des dann auf eineranderen seite?


melden
Fosolif
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Mediation Schwierigkeiten

28.08.2006 um 21:08
Ihren Atem beobachten...

Diese grundlegende Meditationsübung stammt aus derBewusstseinstradition des Buddhismus. Sie entwickelt die Konzentration und benutzt denAtem, um Sie zu lehren, wie Sie von Moment zu Moment gegenwärtig bleiben können, egal woSie sind oder was Sie möglicherweise tun. (...)

1. Suchen Sie sich eine bequemeSitzhaltung, die Sie für 10 oder 15 Minuten beibehalten können.

Atmen Sie danneinige Male tief durch, und atmen Sie langsam aus. Ohne zu versuchen, Ihren Atem inirgendeiner Weise zu kontrollieren, lassen Sie es zu, dass er seine eigene natürlicheTiefe und seinen Rhythmus findet. Atmen Sie immer durch Ihre Nase, außer Sie können diesaus irgendeinem Grund nicht.

2. Beobachten Sie Ihren Atem, und fokussieren SieIhre Aufmerksamkeit entweder auf die Empfindungen in Ihren Nasenlöchern, die mit demKommen und Gehen Ihres Atems verbunden sind, oder auf das Heben und Senken Ihres Bauches.

Obwohl Sie Ihren Fokus von einer Sitzung zur nächsten wechseln können, solltenSie im Laufe einer Sitzung bei einem einzigen Fokus bleiben - und langfristig ist es auchbesser, wenn Sie bei jeder Meditation denselben Fokus verwenden.

3. Richten SieIhre volle Aufmerksamkeit auf das Kommen und Gehen Ihres Atems.

Tun Sie es wieeine Mutter, die die Bewegungen ihres kleinen Kindes beobachtet - liebevoll, dochbeharrlich, weich, doch genau, mit einem entspannten, doch fokussierten Bewusstsein.

4. Wenn Sie erkennen, dass Ihr Geist abgeschweift ist und Sie gedanklich in IhrePläne, Ideen oder Tagträume verwickelt sind, bringen Sie Ihren Geist sanft, aber fest zuIhrem Atem zurück.

Sie müssen damit rechnen, dass fast mit Sicherheit immerwieder Gedanken und Bilder auftauchen und durch Ihren Geist wirbeln werden, wenn Siemeditieren, aber machen Sie sich keine Sorgen. Kehren Sie einfach geduldig und beharrlichzu Ihrem Atem zurück. Falls Sie es praktisch unmöglich finden, Ihren Atem zu beobachten,sollten Sie versuchen, Ihre Atemzüge zu zählen (...).

5. Führen Sie dieseeinfache (aber nicht leichte!) Übung während der gesamten Meditation fort.

WennSie wiederholt üben, werden Sie feststellen, dass sich Ihr Geist schneller beruhigt -unddass Sie auch in anderen Bereichen Ihres Lebens gegenwärtiger und konzentrierter sind.


melden

Mediation Schwierigkeiten

28.08.2006 um 21:10
"Nach einer kurzen Testphase mit der Lichttherapie, weiß ich schon jetzt, dass dieseMeditation einen prägnanten Teil meines Lebens beinhalten wird."

am bestensuchst du mal nach lichttherapie oder sowas, ich hab leider heute keinen nerv dazu...


melden

Mediation Schwierigkeiten

28.08.2006 um 21:22
Versuchs ma so:

Du schaust auf einen Monitor bei dem links & rechts Datenkabelfürs Bild reingehn: Gefühl & Gedanke.
Meditation also als das Zurückziehen in einenBeobachterzustand bei dem diese inneren Welten betrachtet werden, in diesem Zusammenhangwenigstens.

Viel Erfolg noch !

PS: den Tinitus kenne ich auch, dieInterpretation vom Schaumkuß fand ich dahingehend recht treffend.
Bei mirfunktioniert des "Wegmeditieren" auch, mir kommt es fast wie ein "Druckablassen" vor -Meditation und andere Entspannungstechniken helfen da also definitiv.


melden
Lithium
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Mediation Schwierigkeiten

28.08.2006 um 21:29
Ich hab mal gehört, dass bei der Meditation die Atmung eine wichtige Rolle spielt...(aber das ist ja wohl schon lange bekannt, oder? :))

Versuch mal, dich nur aufdeinen Atem zu konzentrieren und so langsam ein- und auszuatmen, dass sich nicht einmaleine Feder vor deinem Mund / deiner Nase bewegen würde...
Wenn man gut in Übung istkann es schon mal sein, dass man einen einzigen Atemzug pro Minute macht!!

Ichfür mich habe da eine ganz spezielle Technik gefunden.
Ich kann sie aber nichtbeschreiben... sie ist schwierig zu umschreiben, wenn ich die Technik nicht einfach sovor dem PC anwenden kann.
Aber ich glaube, du wirst bestimmt einen Weg finden...


melden

Mediation Schwierigkeiten

28.08.2006 um 21:35
@schaumkuss Ok mach ich und danke nochmal für den Link!


melden
Fosolif
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Mediation Schwierigkeiten

28.08.2006 um 21:36
jap lithi... man sollte erstmal damit beginnen, sich auf den athem zu konzentrieren...und seine gedanken innerlich stets wegzuweisen... sich versuchen frei zu machen.


melden

Mediation Schwierigkeiten

28.08.2006 um 21:37
@Lithium ,analogIST ,Fosolif Danke für die motivation!


melden

Mediation Schwierigkeiten

29.08.2006 um 04:56
Der eine Punkt, was der Meditierende unternehmen kann, um in die Meditationsruhe zukommen, ist hier schon genannt worden - das Beobachten des Atems ( das habe ich auchschon innerhalb eines anderen Threads angesprochen (gw3010).
Eine weitereunterstützende Möglichkeit, ist eine Form der Selbsthypnose: das Beobachten einesbestimmten Punktes. Dabei kann zB. eine bestimmte Figur, ein kleiner einfacher ruhenderGegenstand innerhalb eines Raumes (oder auch in der Natur) ins Auge gefasst und beientspannter Körperhaltung (gewohnte Meditationshaltung) beobachtet bzw. im Blickfeldzentriert werden. Es wird die ganze Zeit nur dieser eine Punkt aufmerksam beobachtet,nichts links davon und auch nichts rechts, nicht darunter und ebensowenig darüber - nurdieser eine ausgewählte Fixationspunkt.

Dazu noch gleichzeitig die ruhige Formder Bauchatmung (tiefe Prana-Atmung) und das fühlen des Atemstromes.... also wenn es dannnicht klappt....

Namaste


melden
Anzeige

Mediation Schwierigkeiten

29.08.2006 um 11:18
@bluetaurus

Danke bluetaurus, aber leider ist es so wie schon erwähnt, das ichmich kaum auf meinen Atem wegen meines Tinitus konzentrieren kann!


melden
281 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
RIP Steve Lee9 Beiträge