Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Familienaufstelung!

23 Beiträge, Schlüsselwörter: Familie, Streit, Problembewältigung
tahua
Diskussionsleiter
versteckt

Lesezeichen setzen

Familienaufstelung!

18.02.2004 um 06:39
Wer hier jetzt etwas längeres erwartet hat, den enttäusche ich jetzt mal.
Mich würde grundlegend eure Meinung dazu interessieren.

Was ist es?
Was bewirkt es?
Worin liegt der Sinn?

Vielleicht hat auch jemand passende links dazu..........


Eine guten Tag wünsche ich euch allen.


melden
Anzeige

Familienaufstelung!

18.02.2004 um 06:48
Was soll denn das sein? Das Wort lese ich das erste mal, ehrlich.

...leben heisst lieben!


melden

Familienaufstelung!

18.02.2004 um 07:23
ich auch, as tellst du dir unter sowas vor?

Nur die Besten sterben jung!
-böhse onkelz


melden
korbendallas
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Familienaufstelung!

18.02.2004 um 07:38
genau was meinst du den stammbaum etwa?

welcome in dallas town...


melden
algiz
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Familienaufstelung!

18.02.2004 um 09:33
@tahua

soviel ich weiss geht es bei einer familien-, partneraufstellung darum, eventuellle problembereiche zweier oder mehrerer personen zu durchleuchten.
dabei stehen sich nicht die direkt betroffenen personen gegenüber sondern es werden dafür fremde personen eingesetzt die die betroffenen darstellen.
die eingesetzten personen kennen eigentlich nur den namen derer in dessen lage sie sich versetzen sollen - natürlich sehen sie sie auch (sind ja im selben raum), aber sie kennen keine hintergründe.
jetzt gehts darum dass diese eingesetzten personen impulse empfangen, die sie dann wiedergeben.
z.b. fühlt der eine plötzlich eine abneigung dem anderen gegenüber und versucht diese auszudrücken......im laufe der "sitzung" kommt ein regelrechtes gespräch der beiden zu stande - geleitet durch die impulse die sie erhalten....

die beobachtenden betroffenen können sich so ein bild davon machen wie der andere jeweils denkt. oft kommen dabei sachen zu tage, über die man vielleicht niemals zu sprechen gewagt hätte.

simple bla bla ist das sicher nicht - also sowas wird eigentlich nur unter fachmännischer anleitung gemacht - man kann doch die armen familienmitglieder dann nicht mit diesen neuen eindrücken allein dastehen lassen.

mir hat von dem ganzen eigentlich auch nur eine bekannte erzählt die es mit ihrer mutter und einer psychologin gemacht hat.
wir haben es dann übrigens auch in einer kleinen vierer gruppe ausprobiert - wir haben dabei uns selbst (durch andere) und z.b. nicht anwesende arbeitskollegen oder freunde aufgestellt.......also es nichts wirklich weltbewegendes dabei rausgekommen.

ich selbst ließ mich natürlich auch einsetzen. ich weiss nicht so recht was ich davon halten soll. ich empfing schon impulse, zumindest glaubte ich dass.....nur denke ich dass man da als aufgestellte person schon extrem objektiv diese subjektiven gefühle die man reinbekommt ausdrücken muss....da kann sich zu viel von einem selbst mit reinmischen und das ist dann sicher nicht zielführend. damit kommen dann ja keine tatsächlichen probleme zum vorschein.

also ich für meinen teil möchte es nicht empfehlen....auch nicht unter psychologischer betreuung.
ich denke ich kann recht gut empfinden wenn zwist oder unstimmigkeiten in der luft liegen und möchte dass dann auch geklärt haben. mit den leuten in meiner umgebung versuche ich immer ein offenes und ehrliches verhältnis zu pflegen, von daher ist für mich eine familienaufstellung nicht notwendig...

wie gesagt, sind das nur die infos die ich von meiner bekannten erhalten hab....vielleicht solltest du dich doch auch mal anderwertig erkundigen...

ach ja, das wird übrigens auch gern mal im arbeitsbereich unter kollegen gemacht - natürlich mit fachkräften......da weiss übrigens acidu bescheid ;)

In jede hohe Freude mischt sich eine Empfindung von Dankbarkeit.
(J.W.G.)


melden

Familienaufstelung!

18.02.2004 um 19:07
Danke algiz, für die ausführliche Darlegung.

Aber trotzdem habe ich davon noch nie etwas gehört. :)

...leben heisst lieben!


melden
tahua
Diskussionsleiter
versteckt

Lesezeichen setzen

Familienaufstelung!

18.02.2004 um 19:20
Danke algiz
so schön so gut, kannst du vieleicht noch das Problem der betreffenden person schildern?
Denn das was ich gelesen habe liegen ie Probleme tief in der Vergangenheit und pflanzen sich noch über Traumata über Generationmen hinweg fort.
Das sah so aus, das sich indirekt verstorbene Gehör verschaffen lassen wollen - um sich so den lebenden mitzuteilen.

Wie du es schilderst - geht es dann doch vielmehr um diesseitige Problem-ewältigung - interaktionär mit der betreffenden Person.

Es wäre nett wenn du dich dazu nochmals äuserst.

______________________

Es sind natürlich auch all die anderen gemeint, die in irgendeiner Form schon einmal davon gehört haben.


melden

Familienaufstelung!

18.02.2004 um 19:40
Also eine Familien-, Partner- oder Firmenaufstellung ist eigentlich noch der Schritt VOR
dem was algiz erwähnt hat.

Man sitzt unter Anleitung vor einem "Spielfeld" der das Universum von sich selbst
betreffend der Thematik darstellt. Also bei einer Partneraufstellung eben die
Partnerschaft. Jetzt gibt es verschiedene Figuren. Unterschieden wird in Größe, Farbe
und Stellung der Personen zueinander.
Man nimmt also eine Figur und benennt sie namentlich und stellt sie in sein "Spielfeld".
Sobald alle, für einen selbst wichtigen Figuren plaziert wurden werden sie analysiert mit
gezielten Fragen. Also: Warum ist Dein Partner kleiner als Du, warum rot, wieso
schaust Du von Deinem Freund weg, wieso steht diese Figur am Rande etc. Anhand
dioeser Fragen und der Analyse, kann man sich selbst, seine Stellung und die Stellung
anderer in seinem Universum (entsprechend der Thematik) erkennen.

Weiter kann man das Rollenspiel das algiz beschrieben hat anwenden um bestimmte
Thematiken die bei der Auftstellung erkannt wurden näher zu analysieren.

Das ganze ist ein sehr emotionaler Prozeß und sollte nur unter professioneller Aufsicht
stattfinden. Habe selber schon mehrere Aufstellungen mitgemacht, und finde das
System nicht schlecht, aber es ist kein Allheilmittel.


melden
tahua
Diskussionsleiter
versteckt

Lesezeichen setzen

Familienaufstelung!

18.02.2004 um 20:37
Also ist es dann eine Art Regression zu seiner eigenen Seele um zu ergründen was ihr fehlt, meinst du das damit ACIDU?


melden
algiz
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Familienaufstelung!

19.02.2004 um 10:26
@tahua

worüber meine bekannte sprach war rein diesseitige problembewältigung...schon möglich dass man da noch tiefer gehen kann.

man kann sich ja auch mal gedanken darüber machen warum man gerade in die familie geboren wurde bei der man lebt......was die einem indirekt zu sagen haben......ich denke auch dieses erkennen ist ein lernprozess
man bemerkt vielleicht dass generationenübergreifend immer die gleichen problemstellungen auftauchen (z.b. vater trinkt, ist gewalttätig - sohn wächst damit auf - lebt das gleiche schema - usw.) - erst wenn einer aufwacht kann dieses schema erkannt und die kette durchbrochen werden......und dabei kann eine familienaufstellung sicher helfen, warum auch nicht..

In jede hohe Freude mischt sich eine Empfindung von Dankbarkeit.
(J.W.G.)


melden

Familienaufstelung!

19.02.2004 um 15:44
@tahua

Vielleicht kann man damit auch die Seele ergründen. Soweit würde ich aber erst mal gar
nicht gehen. Wenn man sich in Beziehung zu anderen Menschen und deren Stellung in
seinem eigenen Leben bewußt, wird kann man es ändern. Wenn ich mich selbst kleiner
Stelle als z.B. meinen Vater kommt die Frage auf "Warum?". Anhand der Aufstellung
kann ich also bestimmte Fragen hervorrufen die ich mir selber vielleicht nicht stellen
würde, sei es aus Angst oder Unwissenheit.
Anhand dieser Fragestellungen (das obliegt dem Leiter wie weit er während der
Aufstellung eindringt) kann man mit Sicherheit auch einen Weg und das Erkennen der
eigenen Seele provozieren. Es ist aber stellenweise ein sehr aggressiver und
schmerzhafter Weg, der mit vorsicht zu genießen ist und meiner Meinung nach nie
beim ersten mal gemacht werden sollte.

@algiz

Ja man kann Generationsübergreifende Problematiken damit aufrufen und ansprechen.
So war es bei einer Bekannten von mir, und das Ergebnis war nicht einfach für sie zu
verstehen und war sehr schmerzhaft.
Gerade solche Fragen wie "warum bin ich so", "wieso stehe ich so zu meinem Vater,
meiner Mutter etc."


melden
wintrow
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Familienaufstelung!

19.02.2004 um 15:59
Also ich plane ja nicht gerade eine Familiensufstellung, wie es kommt so kommt es.

Selbstdiziplin ist der wahre Weg zu sich selbst.


melden
psylucy
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Familienaufstelung!

20.02.2004 um 11:13
Also die Idee der Familienaufstellung an sich finde ich nicht schlecht. Es ist nichts weiter als eine Reflektion! Gerade wenn es dabei um bereits Verstorbene geht, kann es ganz sinnig sein! Allerdings kosten diese Sitzungen einiges und im Gespräch mit Freunden oder dem Partner kann man an dieselben Punkte kommen. Die Figuren oder fremden Personen reflektieren im Grunde nur Impulse, die von mir ausgehen. Ich halte diese Möglichkeit für recht überflüssig und sie kann auch absolut nach hinten losgehen! Ich kenne jemanden der bereis zwei mal eine Aufstellung hat machen lassen. Es ging bei dem einen mal um ihren Exmann und ihre zwei Kinder. Es kommen keine Fakten ans Tageslicht, dass muss einfach mal betont werden! Unter anderem ging es auch um die Frage, ob ihr Ex ihre Tochter sexuell missbraucht hat. Da sie natürlich, den Impuls gab, dass es nicht sein kann, einfach weil sie es nicht wahrhaben will wurde auch sehr deutlich, dass es nie passiert ist. Sie wurde aber in der Realität über viele Jahre von ihrem Vater missbraucht und misshandelt. Für die Mutter ist die Aufstellung professionell, war teuer und sie glaubt daran! Aber wer glaubt der Tochter?


melden

Familienaufstelung!

20.02.2004 um 13:34
Solche Sachen können auch in einer Aufstellung niemals ans Licht kommen. Denn in
der Aufstellung geht man immer von seinem persönlichem Standpunkt und
Bezugspunkt aus. Es ist ein Analystool um bestimmte Zusammenhänge bildlich
darzustellen. Um Fragen wie "wie stehe ich zu meinem Partner", "Wo sehe ich mich
innerhalb des Systems", "Wo stehen meine Freunde, Bekannten, Verwandte", "Gibt es
jemand der mir näher steht als ich angenommen habe" Und dabei immer die Fragen
warum das so sein kann. Wieso stehen die Personen da, wieso sehe ich mich so, stehe
so im bezug zu anderen.

Seelische und Psychische Probleme die so tief gehen lassen sich damit nicht analysiere
und therapieren nicht. Wer das glaubt ist ein Schwachkopf. Und ich weiß das Hellinger
das behauptet aber das ist quatsch.


melden
tahua
Diskussionsleiter
versteckt

Lesezeichen setzen

Familienaufstelung!

20.02.2004 um 18:55
Danke erst einmal für die vielen Antworten.
Es ist also so zu sehen, das was mein Bewustsein meintwegen auch meine Seele ans Tagelicht - an Problemen fördern soll, verdeckt wird durch mein Ego, dieses Ego aber durch diese Aufstellung ausgetrickst werden kann?
Es ist dann nur ein Hinweis auf mögliche Schieflagen einer Psyche?
Wie kann ich mir aber bewust machen da mein Ego sehr stark ist, das natürlich dagegen oponiert und überhaupt kein interesse daran hat sagen wir "defekte" auf zuzeigen nicht das ganze manipuliert - wie im Beispiel der Frau mit ihrem Ex-Mann?


melden
lancasteria
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Familienaufstelung!

24.03.2004 um 09:17
@ Acidu
eigentlich finde ich Deine Beschreibung der Familienaufstellung etwas oberflächlich...

Die Familienaufstellung wird meistens dazu benutzt, Fehlstellungen wieder gerade zu rücken. Je nachdem, was für ein Team man hat, kann das aber auch sehr tief gehen...

Man kann alles aufstellen! Die Selbstachtung, den Körper, Körperteile (z.B. woher kommen meine Zahnschmerzen, wie geht es meinen Zähnen?), einzelne Familienmitglieder, Firmen (Arbeitsplatz) und auch abstrakte Dinge wie Häuser (wieso säuft mein Vorgarten ab?) usw.

Um so mehr Übung man hat, desto leichter fällt das Ganze.

Dabei kann man lernen - und das finde ich das Wichtigste dabei - wie viel man doch eigentlich im Unterbewusstsein erkennt (denn das alles strahlt aus dem eigenen Unterbewusstsein heraus).
Man lernt ausserdem, körperliche Reaktionen viel sensibler zu bemerken.

Wenn man durch eine andere Person aufgestellt wird (also man ist sozusagen der Schauspieler) muss man auf alles achten... z.B. jucken am Körper heisst, daß man sich nicht wohl in seiner Haut fühlt. Oder kribbeln in den Händen bedeutet Wut auf denjenigen, der einem gegenüber steht... usw...

Also alles in allem wird man sich selber bewusster.
Man zieht sich nicht mehr so viel fremde Schuhe an, konzentriert sich mehr auf das, was für einen selber wichtig ist.

Wer lust hat, ein bißchen zu stöbern: www.bewusstwerden.de

Cheers!


Tu was Du willst, solange Du niemandem schadest...

Wo das Licht zunimmt, werden die Schatten kleiner...


melden

Familienaufstelung!

24.03.2004 um 19:59
Hatte ich eigentlich auch schon einige Zeit vor eine Familienaufstellung nach Hellinger zu machen - nur ist es schwer da jemand kompetentes zu finden und auch nicht ganz billig. Aber es soll wohl auch schon interessant sein, wenn man nur als Person dran teilnimmt , die von einer anderen aufgestellt wird.
Die , welches es durchgeführt haben : Was habt ihr bezahlt?


CARPE DIEM


melden
liberator
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Familienaufstelung!

24.03.2004 um 20:15
es bringt gar nix!!! Und wenn, dann ist es nur Suggestion. Die Person, die ihre Familie durch die "Schauspieler" aufstellen lässt, erzählt ja vorher von ihrem Problem. Also sind die anderen voreingenommen.
Ich halte gar nix davon, hab auch mal bei einer mitgemacht, hat gar nichts gebracht

Die Wahrheit hat die Kompliziertheit nur deshalb ins Dasein gerufen, um den Augenblick hinaus zu zögern, in dem sie sich in die eigenen Augen schauen muss.


melden
lancasteria
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Familienaufstelung!

25.03.2004 um 08:49
@liberator:
dann warst Du wohl wirklich bei jemandem, der keine Ahnung hat!

@jophiel:
Ich gehe nicht zu richtigen Familienaufstellungen, weils so verkehrt bei mir nicht ist...

Ich gehe zu Einzelaufstellungen, und da kostet eine Stunde 44 Euro...


So dann...


Tu was Du willst, solange Du niemandem schadest...

Wo das Licht zunimmt, werden die Schatten kleiner...


melden
chilly
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Familienaufstelung!

25.03.2004 um 23:36
hi @LL,

bei uns gibt es von der VHS kurse in jedem semester - gute günstige alternative finde ich

u only get what u give


melden
Anzeige

Familienaufstelung!

26.03.2004 um 07:32
Geht´s denn hier um die Familienaufstellung nach Hellinger oder gibt´s da noch andere?


CARPE DIEM


melden
190 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt