Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

WHO: Aids schwer unterschätzt

hetwania
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

WHO: Aids schwer unterschätzt

12.05.2004 um 16:09
Die auf lange Sicht durch Aids entstehende soziale und wirtschaftliche Belastung ist entscheidend unterschätzt worden. Zu diesem Ergebnis kommt der World Health Report der WHO. Einige afrikanische Länder stehen vor dem ökonomischen Zusammenbruch, falls diese Pandemie nicht eingedämmt werden kann. Laut der Studie mit dem Titel "Changing History" gibt es zahlreiche Möglichkeiten zur Bekämpfung von Aids. Die Studie konzentriert sich erstmals ausschließlich auf HIV, das bis jetzt für den Tod von mehr als 20 Mio. Menschen verantwortlich ist. Die in der Studie präsentierten Zahlen zeichnen ein erschreckendes Bild. Aids ist weltweit die führende Todesursache in der Altersgruppe von 15 bis 59 Jahren. Jedes Jahr kommt es zu fünf Mio. neuen Infektionen.

In Schwarzafrika werden laut BBC bis zum Jahr 2010 25 Prozent der Kinder Aidswaisen sein. Trotz dieser erschreckenden Prognosen gibt es laut WHO-Studie auch Anlass zu Optimismus. Peter Piot, der Leiter des Aids Programms der Vereinten Nationen, erklärte, dass der Grund für diesen Optimismus ein ganz einfacher sei. Erstmals in der Geschichte dieser Epidemie stünden entsprechende Geldmittel zur Verfügung. "Bei der Gründung von UNaids vor sieben Jahren verfügten wir über 200 Mio. Dollar. Im vergangenen Jahr waren es bereits 4,5 Mrd. Dollar." WHO und UNaids betonen, dass dieses Geld für die Behandlung ausgegeben werden muss.

In Amerika und Europa leben Menschen mit Aids dank entsprechender medizinischer Versorgung ein vergleichsweise normales Leben. In Entwicklungsländern brauchen geschätzte sechs Mio. Menschen diese Medikamente. Sie stehen aber nur für 400.000 der Betroffenen zur Verfügung. Laut Piot ist ein wirkungsvoller Impfstoff derzeit nicht in Sicht. "Der einzige Impfstoff, den wir heute haben, sind Aufklärung, Kondome, Abstinenz und Treue." Genau diese Bereiche hängen jedoch vom menschlichen Verhalten ab und sind daher entsprechend schwer zu beeinflussen.

WILL EURE MEINUNG DAZU HÖREN....
PS: DAS IST N ZEITUNGSAUSCHNITT VON EINER WISSENSCHJAFTLICHEN STUDIE
WANIA

Zwei Dinge sind unendlich: Das Universum und die menschliche Dummheit, beim Universum bin ich mir allerdings nicht so sicher...
Albert Einstein


melden
Anzeige
machuk
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

WHO: Aids schwer unterschätzt

12.05.2004 um 16:20
Hört sich schon erschreckend an aber ich denke, auch das mit diesen Krankheiten hat schon seine Richtigkeit .
Ich nenne dies " Natürliche Auslese "
Würden an Krankheiten und Unfällen nicht so viele Menschen Sterben,hätten wir wohl schon längst keinen Platz mehr zum Leben.

Es gibt nur einen Gott
doch der hat viele Gesichter


melden
lola6666
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

WHO: Aids schwer unterschätzt

13.05.2004 um 12:45
ja schon erschreckend das stimmt aber ich denke da schon eher so ein bischen in die richtung wie MaxHuk.
ich denke auch das man aids längst heillen kan aber es in z.b. dritte welt ländern nicht tut weil, und jetzt kommts, die überbevolkerung zu bekempfen so bekommt man sie am schnellsten runter man läst sie sterben und erst wenn es genug sind dan wird man ihnen helfen.
aber das soll jetzt hier nicht heißen das ich das gut finde nein sogar im gegenteill aber leider weis man ja auch wie krank mansche köpfe von machterfühlten menschen sind.

lola

Nicht das Leben sonder Ihr seid euer schwerster Gegner


melden
hetwania
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

WHO: Aids schwer unterschätzt

14.05.2004 um 14:00
ich glaube auch an die natürlich auslese, aber finset ihtr nciht das das mit aids nix mehr mit natürliches auslese, sondern eher mit dummheit oder pech (schiksal) zu tun hat???

Zwei Dinge sind unendlich: Das Universum und die menschliche Dummheit, beim Universum bin ich mir allerdings nicht so sicher...
Albert Einstein


melden
knolle
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

WHO: Aids schwer unterschätzt

14.05.2004 um 14:35
jeder hat das wort aids schon mal gehört, aber es gibt viel unwissenheit darüber. man kennt wege um sich selbst zu schützen, die wurden schon angesprochen.

wo kommt aids eigentlich her?
man sagt es ist eine immunschwäche, also könnte der körper keine natürlichen abwehrstoffe entwickeln. sogar eine ganz normale erkältung kann dann zum tode führen.

ich habe einmal gehört, der aids-patient nr. 1 war ein steward und hätte die krankheit "eingeschleppt" und verbreitet. er soll schwul gewesen sein und hatte nicht gewußt, dass er diese krankheit hat. deshalb verbreitete sich aids erst in diesen kreisen.

aber da man immer noch nicht weiss, wie diese krankheit entsteht, ist es nicht so einfach ein gegenmittel zu finden.
ist eigentlich traurig, beim heutigen medizinischen stand, so einem virus hilflos gegenüber zu stehen.


melden
dragonmike
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

WHO: Aids schwer unterschätzt

14.05.2004 um 14:54
Aids ist menschlicher als so mancher denkt. Die Adis Viren amchen die Vorarbeit (sabotage) und die verbündeten des Virus machen die Drecksarbeit (Einmarsch). Das ist wunderbares Kriegsdenken der Menschen. Die Green Bareys hatten ebenfalls zuerst spezialisiert eine Basis von innen auseinader genommen, so dass die Panzer der Verbündeten dort einfach alles niederwalzen konnten ohne große Stellungskriege. Aids somit ein Green Barey der Flora-Front?

Hm. Nun, ich bezweifle das jemand in Afrika wirklich helfen will. Wie auch? 2 Millionen warten auf eine Impfung, aber es können gerade mal 400 000 mit Medikamenten versorgt werden, die aber trotzdem AIDS nicht heilen. Es ist einach unmöglich, gaz Afrika jemals vom Aids zu befreien. Aids ist eben die moderne Pest. Es wird noczh unzählige Opfer fordern, bis man AIds überhaupt erklären kann. Derzeit kann man ja nur sagen, was es ungefähr macht und ist. Doch um etwas erklären zu können, fängt man nicht einfach mitten drin an.

Schade das gerade die unschuldigen Seelen die sind, die wir doch so verheißen. Was haben wir nicht alles an zerstörung angerichtet und für Völkermorde begangen? Die Afrikaner jedoch müssen darunter leiden. Ob Kind, ob Frau, ob Mann, alles wird sich selbst überlassen wie das niedergemetzle der Russlanddeutschen im 2. Weltkrieg. Kaum erklärte Deutschland den Krieg, griff man auf unschuldige Bürger zurück die man dafür strafte, das sie nicht in ihrem Land waren, sondern glaubten endlich friedlich Leben zu können.



Adios.


Krieg ist zum kotzen? - Milchschnitte auch ;.)

WICHTIG! Wenn du Threads ausmachst die Spam (Müll) sind, sag bitte sofort einem Moderator oder Admin bescheid.


melden
tiwaz
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

WHO: Aids schwer unterschätzt

14.05.2004 um 20:12
Link: www.allmystery.de (extern)

Alle reden von AIDS und keiner weiß, was das ist.
Ich auch nicht, werden doch die Symptome von 20-30 verschiedenen Krankheiten darin zusammengefaßt. Kommt dazu, daß bis heute keiner den Virus gesehen hat, sondern man ihn eben nach diesen Symptomen bestimmt.
Warum wird man wohl, wenn man einen Test machen läßt, gefragt, ob man in der letzten Zeit eine Virusinfektion gehabt oder sich gegen Grippe impfen lassen hat?
AIDS bestimmt man anhand der Antikörper(wenn ich mich recht erinnere), nur sind diese auch zu finden, wenn man sich impfen lassen hat.

chilly hat in einem anderen Thread einen ausführlichen Text dazu verfaßt. siehe externer Link


Unwissenheit fürchten wir,seit wann sind denn Wahrheit und Wissen ein Horror?

aka ISI


melden
hetwania
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

WHO: Aids schwer unterschätzt

15.05.2004 um 12:00
hmmmm.... jetzt wirds langsam philosophisch......

Zwei Dinge sind unendlich: Das Universum und die menschliche Dummheit, beim Universum bin ich mir allerdings nicht so sicher...
Albert Einstein


melden
raptoris
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

WHO: Aids schwer unterschätzt

15.05.2004 um 13:16
Hat jemand von euch schon einmal daran gedacht, dass die Natur an sich nicht in der Lage ist ein Virus wie AIDS zu erschaffen?
Es fehlen da einige Komponenten, auf die sie ohne Hilfestellung garnicht kommen würde.


In diesem Sinne...

R A P T O R I S


melden

WHO: Aids schwer unterschätzt

15.05.2004 um 15:47
AIDS ist die Strafe Gottes, werf ich mal ein...und wer jetzt aufheult & widersprechen will, soll erst mal in sich gehen und sich die Frage stellen, ob er Gottes Wege ergründen kann...und dann mir einen moralisch makellosen Menschen nennen.

*bareyaufsetz*betengeh*


Seite wird geladen...


melden
piepishit
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

WHO: Aids schwer unterschätzt

15.05.2004 um 17:31
Hallo

@raptoris

Wenn es die Natur sogar fertigbringt, jemanden wie dich zu erschaffen, der sich anmasst zu behaupten, dass die Menschheit der Natur helfen muss, dann dürfte wohl das AIDS Virus für sie kein Problem sein.

@all
Ich persönlich glaube dass das AIDS Virus bei unvorsichtigen und perversen Experimenten mit Affen auf den Menschen übergesprungen ist, und das ein Heilmittel gegen diese Krankheit in der Natur (Pflanzen, Pilze, Microorganismen usw.) und nicht auf chemischem Wege zu finden ist.

Gegen alles ist ein Kraut gewachsen,
nur gegen die Dummheit nicht.


melden
wirrwar
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

WHO: Aids schwer unterschätzt

16.05.2004 um 06:13
auweia, wo bin ich hier gelandet???????????????????????????????

"Natürliche Auslese"
"Dummheit, Pech oder Schicksal"
????
- Dieser Zynismus und diese Menschenverachtung ist ja nicht mehr zu überbieten, oder vielleicht noch durch "die Strafe Gottes"????

- Also betet noch mal schön zu Gott bevor ihr euch vereinigt...

Also, woher kommt der Virus?
Keiner weiss es wirklich. Vielleicht aus Laboratorien für biologischen Kampfstoff. Vielleicht auch nicht.

Warum trifft es Afrika?
Weil die Christen in Afrika auf den Papst hören und keine Gummis verwenden, weil die Christen in Afrika aufgrund der christlichen Doppelmoral oft zu Prostituierten gehen...und den Virus so nach Hause bringen.

Warum trifft es Thailand?
Weil die Amerikaner im Vietnamkrieg für seine Soldaten aus Thailand ein großes Puff gemacht haben!

Warum trifft es Deutschland?
Ja, Deutschland trifft es auch, weil die Leute glauben, dagegen könnte man sich impfen, ( das gibts gerade im Versuch, aber nicht mehr!), weil die Leute glauben, mit Medikamente könnte man die Krankheit heilen, stimmt aber nicht!
Weil die Leute denken, es trifft nur die Anderen, die Armen in Afrika...
Weil die Leute immer noch nicht Gummis nehmen wollen...

Gegen Aids gibt es noch immer kein Medikament, welches heilt. -Nur die Lebenserwartung ist durch neue Medikamente verlängert. - Mehr nicht!!!

Die Pharmaindustrie macht damit ein gutes Geschäft, aber nur für die Staaten, die es sich leisten können. Wie lange können wir uns das noch leisten?
Gute Frage. In Deutschland ist Aids kein Thema mehr... Aber Aids ist ein Thema in Deutschland!!!!!
Genauso wie überall auf der Welt!

Und es trifft auch wiedergeborene Christen - Ätsch!!!


melden
piepishit
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

WHO: Aids schwer unterschätzt

16.05.2004 um 10:04
Hallo

Der HIVirus 1 stammt genetisch gesehen vom Schimpansen ab, der den fast identischen SIVirus in sich trägt, bei den Schimpansen bricht die Krankheit allerdings nie aus, da sich deren Immunsystem derart gut gegen den Virus verteidigen kann.
Problem: Die Schimpansen sind massiv vom Aussterben bedroht und somit sinken auch die Chancen ein Gegenmittel herauszubekommen.

Nun gibt es 3 Thesen wie sich der Virus vom Affen auf den Menschen übertragen haben könnte:

1. Die Polio Schluckimpfung wurde aus den vielleicht infizierten Nierenzellen von Affen(Schimpansen?) gewonnen und in den 50ziger Jahren an viele Kinder im Kongo verteilt.

2. Die Schimpansen werden im Kongo gejagt und auch verspeist so konnte durch Blutkontakt zwischen Menschen und Affen der Virus seinen Weg zur menschlichen Rassen gefunden haben.

3. Der mensch könnte sexuelle Kontakte mit dem Schimpansen gehabt haben, war und ist immerhin sehr verbreitet, auch so könnte der Virus übertragen worden sein.

Im Kongo werden die dortigen Wälder durch die Holzindustrie immer mehr eingenommen und niedergemetzelt.
So ist uns wohl auch bekannt, daß der höchst gefährliche Ebola Virus auch aus dieser Gegend stammt (freigelegt wurde durch die Abholzung)
Was der Urwald noch so alles für Schmankerln(virus und andere mikroorganismen) für uns bereithällt bleibt abzuwarten und darf keines falls unterschätzt werden.
Und nicht nur zu unserem eigenen Schutz:

RETTET DIE URWÄLDER AUF DER GANZEN ERDE!!!


melden
dabigjonny
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

WHO: Aids schwer unterschätzt

16.05.2004 um 11:45
man, manche von euch gehören echt eingewiesen.
bei AIDS ist tatsächlich was schiefgelaufen! es war aus evolutionärer sicht nie für den menschen vorgesehen. denn: eine krankheit ist eine art parasit. eine krankheit die seinen wirt tötet vernichtet damit auch sich selbst, was der natur völlig widerspricht. AIDS hätte nie vom affen auf den menschen übertragen werden sollen. bei affen führt es nämlich NICHT zum tod. das humane immunschwäche virus selbst führt auch gar nicht zum tode, denn wie der name schon sagt macht es "nur" das immunsystem kaputt und ebnet so den weg für andere krankheiten.

I am the ism, my hate's a prism
let's just kill everyone and let your god sort them out
fuck it
Everybody's someone else's nigger/I know you are so am I
I wasn't born with enough middle fingers/
I don't need to choose a side
I better, better, better, better not say this
better, better, better, better not tell
I hate the hater, I'd rape the raper
I am the idiot who will not be himself
fuck it


melden
piepishit
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

WHO: Aids schwer unterschätzt

16.05.2004 um 13:39
(.......)


melden
dabigjonny
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

WHO: Aids schwer unterschätzt

16.05.2004 um 18:42
sorry nach dem "gottes strafe" typ hab ich nicht mehr weitergelesn weils mir gereicht hat. ihr habt beide recht (piepishit, Wirrwar)
@Glorian
ich gehe in mich....und stelle fest das kreationismus seit darvin keine daseinberechtigung mehr hat. also spar dir deine propaganda

I am the ism, my hate's a prism
let's just kill everyone and let your god sort them out
fuck it
Everybody's someone else's nigger/I know you are so am I
I wasn't born with enough middle fingers/
I don't need to choose a side
I better, better, better, better not say this
better, better, better, better not tell
I hate the hater, I'd rape the raper
I am the idiot who will not be himself
fuck it


melden
lola6666
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

WHO: Aids schwer unterschätzt

17.05.2004 um 08:45
ja da muss ich knolle doch auch noch mal recht geben, habe ich jetzt garnicht mehr so dran gedacht. es gibt wirklich noch sehr viele die unwissend sind, sie wissen alles das es diese krankheit gibt, aber nciht wie man sich davor schützen kann oder wie es genau übertragen wird.
also eigentlich müsste es nocht viel mehr aufklärungs arbeit geben, aber das kosstet ja anscheinend mal wieder zu viel geld.

lola

Nicht das Leben sonder Ihr seid euer schwerster Gegner


melden
georgeorwell
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

WHO: Aids schwer unterschätzt

17.05.2004 um 09:33
aids ist ein künstlich erschaffener virus um die menscheit zu dezimieren und kontrolieren. es gibt heilmittel dagegen, das "germanium". es wird in den usa zu erfolgreichen behandlung von krebs und aids eingesetzt. in deutschland ist das germanium gesetzlich verboten.

laßt euch nicht mehr impfen, nehmt keine medikamente und geht nicht zu ärzten. ich mache das schon ziemlich lange und mir gehts super.
als kind hat man mir asthma diagnostiziert und tonnen von medikamenten verschrieben. hinterrücks zeigte ich den ärzten schon damals den dicken mittelfinger.ich trieb früher sehr viel sport, ich war im fussball verein und noch viel länger im basketball verein, ich hatte noch nie im leben einen asthman anfall.

scheißt auf ärzte

Nennt mich Psycho oder Freak,
doch am Ende bin ich der über SIE siegt!


melden
lola6666
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

WHO: Aids schwer unterschätzt

17.05.2004 um 09:54
na ja das kann bei dir gut gehen aber bei bestimmten sachen braucht man schon ein arzt also ohne ärzte wäre ich z.b. schon längst nicht mehr am leben, und ich komm mit meinem arzt sehr gut aus und verstehe mich bländend mit ihm. also nicht alle ärzte sind schlecht.

lola

Nicht das Leben sonder Ihr seid euer schwerster Gegner


melden
hetwania
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

WHO: Aids schwer unterschätzt

17.05.2004 um 11:07
@ glorian
ich würde es niemals als eine "srafe gottes" bezeichnen, dazu gibt es viel zu viel fkten über aids.
gott gibts net, und selbst wenn würde ich nciht an ihn glauben und ihn als eine entschuldigunf für irgendwelche schlimme sachen nehmen, das ist feige und unkreativ....
wenn gott mir über den weg laufen würde, dann würde ich ihm meinenfinger zeigen, vor ihm mein hinterteil entblösen und ihm vor die füße (oder was er auch immer hat) rotzen. :-)

Zwei Dinge sind unendlich: Das Universum und die menschliche Dummheit, beim Universum bin ich mir allerdings nicht so sicher...
Albert Einstein


melden
Anzeige
georgeorwell
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

WHO: Aids schwer unterschätzt

17.05.2004 um 11:20
@lola
natürlich will ich nicht jede ärztliche behandlung ausschließen. wenn man sich zum beispiel den arm bricht oder so. zum zahnarzt gehe ich auch aber ungern, nicht des schmerzes wegen, weil ich nicht weiß was er dort macht. leider gab es so viele unnütze operationen (viele mit todesfolge) die gar nicht nötig gewesen wären. ich mag die ärzte und pharmaindustrie einfach nicht. das soll nicht heißen das alle schlecht oder böse sind.

@hetwania
in jenem glauben teile ich deine meinung. würdest du trotzdem dein hinterteil für mich auch entblösen?

Nennt mich Psycho oder Freak,
doch am Ende bin ich der über SIE siegt!


melden
373 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Liebe und Treue141 Beiträge