weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

"Wiederbelebung" immer erwünscht?

75 Beiträge, Schlüsselwörter: Wiederbelebung, Reanimation

"Wiederbelebung" immer erwünscht?

19.09.2008 um 22:37
Ich weiß, dass ein Komapatient nicht tot ist, aber bei Komapatienten finde ich das Wort Wiederbelebung sinnvoll. Es ist ja eine Übersetzung des Lateinischen Reanimation. Animieren bedeutet einfach auch, jemandem mehr Leben verleihen. Dazu muss man nicht erst tot sein.
Wenn jemand erst mal in jeder Hinsicht tot ist - Tod ist ja ein permanenter Zustand - kann man ihn auch nicht mehr zurückholen. Deshalb gibt es ja für "Wiederbelebung" auch nur ein sehr kleines Zeitfenster, denn wer erst mal tot ist, bleibt es auch, da die Schäden nicht mehr behoben werden können.


melden
Anzeige

"Wiederbelebung" immer erwünscht?

19.09.2008 um 22:43
das eine form der reversibilität nach einem entgültigen tod nicht mehr zu bewerkstelligen ist, ich denke da sind wir gleicher meinung.


melden

"Wiederbelebung" immer erwünscht?

19.09.2008 um 22:51
Link: de.wikipedia.org (extern)

das ist so nicht richtig. wer inerhalb von 3-5 minuten wiederbelebt wird hatt eine überlebungchance von 50 %

und es ist nicht so das jeder der wiederbelebt wird und überlebt auch schäden davon trägt. tot ist nicht gleich für immer tot!!!


melden

"Wiederbelebung" immer erwünscht?

19.09.2008 um 22:56
@bam:
wer wiederbelebt werden kann, ist noch nicht ganz tot;)


melden

"Wiederbelebung" immer erwünscht?

19.09.2008 um 23:00
Das alte Problem bei Nahtoderlebnissen :)


melden

"Wiederbelebung" immer erwünscht?

19.09.2008 um 23:06
AtheistIII schrieb:wer wiederbelebt werden kann, ist noch nicht ganz tot
nun zumindestens so weit tot das er wiederbelebt werden muß^^


melden

"Wiederbelebung" immer erwünscht?

19.09.2008 um 23:08
denke mall das wen man wiederbelebt wird, eher tot ist als am leben.naja....


melden

"Wiederbelebung" immer erwünscht?

20.09.2008 um 00:09
Hi@All !

Ich hatte auch schon `nen Suizdversuch..., - lag 3 Tage im Koma,
bevor man mich wieder geweckt hat...

Dadrauf, geweckt zu werden, hätte ich gern verzichtet !

Zumal ich in der Komaphase ein Nahtodelebnis hatte :

Ich lag in einer Kugel aus Licht und Liebe, warmes, gelb / oranges Licht,
wie Nachmittagags Sonne, - und ich war geborgen und mir hat nichts weh getan und nichts gefehlt und ich war von Herzen willkommen.
Da war ich so was von "Zuhause", wie ich es in dieser Welt niemals sein kann...

Ich hab zwar keine Personen, oder Orte "gesehen", aber ich war einfach "in LIEBE geborgen "

Nur, Heute weiß ich, ich durfte nicht für immer dort bleiben, -
es war noch nicht ann der Zeit für mich und ich bin den falschen Weg gegangen...

Ich durfte mich dort nur ausruhen, bis man mich hier wieder wach bekommen konnte.

Selbstmord-versuche machen nur Ärger !
Sie verschärfen die Probleme, die man in der Welt hat zusätzlich.
Und solange "man nicht dran ist", klappt das mit dem Selbstmord nicht, -
da bleibt es dann beim Versuch !

Und ich fürchte, wenn es doch klappt und man wirklich stirbt, bei einem Suizid,
dann landet man nicht in dem Licht, in dem ich aufgefangen wurde, -
sondern gerät an ziemlich unerfreuliche, lichtlose Orte...


Möge DE MACHT mit Uns sein !

MIKESCH


melden
Maat
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

"Wiederbelebung" immer erwünscht?

20.09.2008 um 08:53
Hallo Mikesch,

vielleicht ist es Deine Aufgabe ein wenig von dem Licht, in dem Du Dich auf einer anderen Ebene so geborgen fühltest, hier auf die Erde und in die Realität zu bringen.

Warum muß man dieses Gefühl verlassen? Kann es einem dann nicht Kraft geben, für die Aufgaben oder das Einerlei, das noch vor uns liegt?


Ich habe mal geschlafen und muß wohl geträumt haben oder war auch "irgendwo anders". Auf einmal hatte ich das Gefühl als kitzelte mich jemand am großen Zeh, obwohl niemand bei mir war. In diesem Moment spürte ich auch das Gefühl, von einem lichten Raum, wo es mir gut ging, wieder auf diese Ebene gezogen zu werden, was etwas mit Angst und etwas Unwohlsein einherging. Ich war wieder wach und mußte mich ein bißchen besinnen und sammeln aber hatte dann das Gefühl, daß alles wie vorher war. Die Angst verflog wieder und das Unwohlsein ging auch wieder. Es trat wieder der "Normalzustand" ein.


melden
ifrit786
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

"Wiederbelebung" immer erwünscht?

20.09.2008 um 10:04
kritisch verletze oder schwerst verletzte müssen wieder belebt werden....
und alles versucht werden diese Leute zu retten....

menschen die an einer unheilbaren Krankheit leiden, sollten gehen gelassen werden.....


melden

"Wiederbelebung" immer erwünscht?

20.09.2008 um 11:51
ich arbeite ehremamtlich im rettungsdienst, und werde das auch nächstes jahr zu meinem beruf machen,
ich kann dazu sagen, es ist unsere pflicht, einen menschen wiederzubeleben, alles andere wäre unterlassene hilfeleistung, damit strafbar. auch wenn es ersichtlich ist, das die person einen suizidversuch begannen hat.
natürlich ist das für uns auch nicht immer einfach, es gibt allerdings patientenverfügungen, oder so genannte krisen / palliativbögen (diese meist für schwerkranke, alte menschen) in denen festgelegt ist( von arzt und patient), ob im falle eines herzinfarktes, oder einem kreislaufstillstand, schlaganfall etc. geholfen werden soll.
es ist eine zwiespältige sache, helfen oder nicht helfen, aber das gesetz steht trotzdem an erster stelle.
natürlich muss ich dazu sagen, das erfahrungsgemäss ein säugling länger reanimiert wird, als ein bewohner in einem altenheim, der schon etliche infarkte oder schlimmere leiden hat. wobei man immer im auge behalten muss, welche schäden entstehen, durch den langen sauerstoffverlust im gehirn...

und ich muss ifirit recht geben.. menschen, die nur leiden und nicht mehr zu heilen sind, sollte man in frieden sterben lassen, und sie nicht an eine mehrzahl von maschinen anschließen..


melden
magnolia1103
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

"Wiederbelebung" immer erwünscht?

20.09.2008 um 12:44
Ich hab von meinem Großvater und ein paar Onkeln (alles Ärzte) das sie es schon oft erlebt haben das es schwerer ist einen Menschen zu reanimieren der den Lebenswillen verloren hat als einen der durch einen Unfall plötzlich in diese Lage kam.

In der Medizin ist das ein umstrittenes Thema,die die sich an der Wissenschaft festhalten sagen es ist zufall,die die auch das spirituelle einbeziehen sagen das es Schicksal ist,man kann nichts gegen den Willen des Menschen machen.

z.B.hat mein Großvater es erlebt das er ein älteres Ehepaar behandelt hat.
Der Mann hatte einen Herzschaden und wurde von ihm operiert,er starb leider bei der OP weil seine Herzwände schon zu dünn und zu schwach waren.
Seine Frau war auf einer anderen Station wegen einer Lungenentzündung.
Als sie erfuhr das ihr Mann starb hatte sie hinterher einen Herzstillstand.
Man hat über 50 min versucht sie zu reanimieren,leider erfolglos.

Jetzt kann man sagen das sie schon zu krank war wegen der Lungenentzündung und des Alters,andere sagen sie wollte nicht mehr Leben.

Ich persönlich glaube daran das ein Mensch der den Willen zu Leben verloren hat nicht mehr zu reanimieren ist.
Wer den entschluss gefasst hat und nichts mehr sieht was es lohnt zu leben der "wehrt" sich auch gegen Hilfsmaßnahmen.


melden
magnolia1103
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

"Wiederbelebung" immer erwünscht?

20.09.2008 um 12:50
<ZITAch kann dazu sagen, es ist unsere pflicht, einen menschen wiederzubeleben, alles andere wäre unterlassene hilfeleistung, damit strafbar. auch wenn es ersichtlich ist, das die person einen suizidversuch begannen hat.T>


Das ist natürlich richtig,und es tut auch irgendwie weh wenn man einen Menschen sieht der versucht hat sich umzubringen,und man dennoch versucht ihn ins schmerzhafte Leben zurück zu holen.
Allerdings finde ich die Regeln zur Reanimation eh ziemlich hart.
Mir hat mein Chefarzt nach einer Reanimation mal gesagt das man alle Menschen reanimieren muss solange der Arzt den Tot nicht festgestellt hat.
Nur in den Ausnahmefällen wenn der Mensch eindeutig keine Chancen mehr hat zurück geholt zu werden (ausgeweidet,enthauptet etc).#

Als ich das hörte wurde mir echt anders obwohl ich ziemlich hart im nehmen bin.

Aber das Gesetz ist Gesetz ne.....


melden
magnolia1103
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

"Wiederbelebung" immer erwünscht?

20.09.2008 um 12:53
Sorry hab das Zitat nicht drin:
Nihasa schrieb:Ich kann dazu sagen, es ist unsere pflicht, einen menschen wiederzubeleben, alles andere wäre unterlassene hilfeleistung, damit strafbar. auch wenn es ersichtlich ist, das die person einen suizidversuch begannen hat.


melden

"Wiederbelebung" immer erwünscht?

20.09.2008 um 14:22
Fragen Sie Ihren Notarzt oder Rettungssanitäter.


melden

"Wiederbelebung" immer erwünscht?

20.09.2008 um 14:41
du hast den rettungsassistenten vergessen..


melden

"Wiederbelebung" immer erwünscht?

20.09.2008 um 14:46
und natürlich ist es hart...über leben und tod entscheiden zu müssen
schon mal ein kleinkind eine stunde lang erfolglos zu reanimieren versucht, um nach einer stunde aufzugeben und den eltern sagen zu müssen, das ihr kind tot ist ??

oder eine gleichaltrige person, die vor dir zusammenbricht..und du sie nicht wieder ins leben zurück holen kannst..

so ist das leben im rettungsdienst.. ich glaube, wir haben schon nen recht dickes fell..nicht nur die rettungsdienstler..natürlich auch ärzte, und pflegepersonal..das geht an keinem einfach so vorbei..


melden

"Wiederbelebung" immer erwünscht?

21.09.2008 um 02:47
Nihasa schrieb:schon mal ein kleinkind eine stunde lang erfolglos zu reanimieren versucht, um nach einer stunde aufzugeben
da stelle ich mal ein ganz dickes fragezeichen hin.
finde es etwas dick aufgetragen von dir.
für mich wäre es sehr neu wenn mir jemand sagt er hätte eine stunde lang reanimiert?
mir geht nach 10 min schon die "puste" aus dabei.

also meine frage an dich welche form der reanimation meinst du wenn du von einer stunde redest??


melden
doktore_
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

"Wiederbelebung" immer erwünscht?

21.09.2008 um 11:33
es gibt patienten. .die liegen im krankenhaus/ pflegeheim.. sind bettlägerich..leben in einer anderen welt.. und die angehörigen möchten, dass der patient bei bekannter herzinsuffiziens etc.. bei herzstillstand wiederbelebt werden soll...

da pack ich mir persönlich an´e kirsche...


in holland wird man ab 70 nich mehr wiederbelebt.. gerechtfertigt?


melden
Anzeige

"Wiederbelebung" immer erwünscht?

21.09.2008 um 11:38
doktore_ schrieb:in holland wird man ab 70 nich mehr wiederbelebt.. gerechtfertigt?
NEIN!


melden
139 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden