weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

"Wiederbelebung" immer erwünscht?

75 Beiträge, Schlüsselwörter: Wiederbelebung, Reanimation

"Wiederbelebung" immer erwünscht?

26.09.2008 um 13:24
Ich hab das eher so verstanden das der Teil "Dennoch ost eine Wiederbelebung nicht in allen Fällen sinnvoll" das DAS die Meinung des Autoren ist.. Die Klinik selbst will generell alle ab 70 die Widerbelebung verwehren.

Ich nehme mal an, das es eine "Sterbeklinik" ist in der in erster Linie Patienten da liegen, die sterbensalt sind, unheilbsar krank, siechen etc. Trotzdem darf so ein Modell nicht Schule machen. 70 Jährige erfreuen doch ab und an noch ihres Lebens und sind sehr aktiv..


melden
Anzeige

"Wiederbelebung" immer erwünscht?

26.09.2008 um 13:35
DeadPoet schrieb:70 Jährige erfreuen doch ab und an noch ihres Lebens und sind sehr aktiv..
gebe ich dir recht.

sterbeklinik ? ich wußte nicht das es in unserem nachbarland soetwas gibt. hätte bei soetwas eher auf die schweiz getippt


melden

"Wiederbelebung" immer erwünscht?

26.09.2008 um 13:44
Gemeint ist mit Sterbeklinik genauer gesagt ein ->Hospiz, eine Einrichtung
in der Menschen liegen die bald sterben werden.


melden

"Wiederbelebung" immer erwünscht?

26.09.2008 um 13:57
Link: www.spiegel.de (extern)

Sollten Seniorenheim-Bewohner nach einem Herzinfarkt nicht mehr wiederbelebt werden, um Kosten zu sparen? Britische Mediziner haben diese These jetzt in einem renommierten Fachblatt vorgestellt.


melden

"Wiederbelebung" immer erwünscht?

26.09.2008 um 15:57
Kosten zu sparen ? wo sind wir denn ?
bald stellen sie noch ne tablette vor, die sie jedem 80 jährigen in den hals stecken, damit er tot umfällt...
frühchen in den brutkasten zu legen und medizinische zu überwachen und zu behandeln kostet auch ne ganze menge geld..


melden

"Wiederbelebung" immer erwünscht?

26.09.2008 um 16:19
hm....ich denke nicht das es beeinflussbar ist...ganz sicher nicht...oder moment...ich probiere das mal ...ich werde meinem Herz befehlen das es aufhören soll zu schlagen...

Wille...der Geist...sicher nützlich wenn es um was Heilbares geht...nicht so wenn der Zug abgfefahren ist. Genauso andersrum denke ich...eine Mensch der wiederbelebt wird...aufgrund eines Selbstmordversuches, kann doch da nicht beeinflussen...denn entweder funktioniert das Organ eben wieder....oder es ist eben zerstört...was halbes gibt es doch nicht. Das ist dann eben Glück oder Pech...ich schätze mal ein gesunder Mensch der nen Selbstmordversuch wagt...wird da wohl eher belebt als beispiesweise ein Kranker...sozusagen Vorgeschädigter.....ob dann ein Organ weiter mitmacht oder auch nicht.Oder natürlich auch inwieweit die Organe aufgrund des Unfalls geschädigt sind. Hm...kann man das verstehen...na ja...ich denk schon.
























i


melden
doktore_
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

"Wiederbelebung" immer erwünscht?

26.09.2008 um 21:11
hospiz find ich gut...
vorallem mit sterbenden die schlimme schmerzen haben...
dort wird dann nich mehr rumgedoktort sondern es wird sich darum gekümmert.. den sterbenden es noch so angenehm wie möglich zu machen.


naja und wiederbeleben..
wenn man eine demenz kranke angehörige zb zuhause pflegen muss, weil altenheim zu teuer ist.. kann das ganz schön an die substanz gehen.. es is ein rund um die uhr job und man kann nich mehr rausgehen, freizeit gestalten..
kann mir gut vorstellen, dass man dann evtl froh is.. hört sich doof an.. aber naja wenn das leben so eh nich mehr lebenswert wäre.. das man dann besser bedient ist, wenn der angehörige dann verstirbt.. und nicht im falle des falles wiederbelebt wird etc..


melden

"Wiederbelebung" immer erwünscht?

26.09.2008 um 21:32
woher weisst du das so genau.....?...klar geht es an die Substanz...doch bitte entscheide nicht für andere ja^^...aber ja...hört sich doof an...genau es hört sich scheisse an....zu teuer...^^


melden
doktore_
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

"Wiederbelebung" immer erwünscht?

26.09.2008 um 21:41
woher ich das wohl weiss...

ich zieh mir die dinge ja nicht aus den fingern ;)
und ich entscheide nicht für andere.. aber ich darf wohl meine meinung äussern...
ich kann das, was ich geschrieben habe der person dies mir erzählt hat, gut nachvollziehen.
wie es allerdings ist, wenn ich betroffen bin.. keine ahnung..
es is dann sowieso immer was anderes.. aber jetzt, wo ichs mir nur vorstellen kann.. stell ich mir das sehr schwer vor...


fühl dich nich ans bein gepisst.

alles wird gut!


melden
doktore_
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

"Wiederbelebung" immer erwünscht?

26.09.2008 um 21:43
das war auf das untere bezogen..

das mit dem hospiz.. da hab ich eigene erfahrung mit gemacht.
und ich steh voll und ganz dahinter.


melden

"Wiederbelebung" immer erwünscht?

26.09.2008 um 21:49
ich fühle mich nicht angepisst.....mach dir keine Gedanken...wie du schon selbst sagst...du bist nicht selbst betroffen...hast keine Ahnung....

alles wird gut?...ist das nun der Pfaffe oder die hässliche Kröte?^^


melden

"Wiederbelebung" immer erwünscht?

27.09.2008 um 23:26
Ab 80 Jahren werden die meisten Personen nicht mehr operiert geschweige den Wiederbelebt..aber im falle eines Krankenhausaufenthaltes, wird dies mit dem Patienten oder falls aus irgendwelchen Gründen (z.b. unzurechnungsfähig) den Angehörigen besprochen, ob eine Reanimation erwünscht ist, kann auch heissen keine maschinelle und nur eine chemische etc..so kenne ich das aus dem Krankenhaus..


melden

"Wiederbelebung" immer erwünscht?

29.08.2010 um 12:26
Wenn man aber irgendwo liegt und jemand ruft den Notarzt, sicherlich wird dieser Reanimieren.
Nur, wer weiss schon, wie lange man schon liegt.
Wenn das Hirn schon abgestorben ist, dann möchte ich auch nicht mehr erfolgreich wiederbelebt werden und sinnlos in einem Pflegeheim, oder auf der Neurologischen Intensivstation vor mich hin vegetieren.

Wenn das Herz aufgehört hat zu schlagen, dann ist das eben so und auch wenn es erfolgreiche Wiederbelebungen gibt, man sollte dem "Tod" nicht dazwischen pfuschen, wenn man nicht weiss, wie lange der Mensch schon ohne Zirkulation ist.

Zum Beispiel mit dem Sohn von Reinhard Mey (Heisst der so? :D ) .. er ist zwar noch so jung... aber was hat er jetzt davon? Er vegetiert dahin, nur der Hoffnung wegen.


melden
Anzeige
barbiesenemy
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

"Wiederbelebung" immer erwünscht?

29.08.2010 um 14:37
@Bam666
ich denke, es kommt eher darauf an, unter welchen umständen ein arzt eine solche person vorfindet. mal abgesehen davon muss man jeden wiederbeleben, sonst ist es ja unterlassene hilfeleistung, im schlimmsten fall beihilfe.

man steinige mich, wenn ich mich täusche :D

aber mal abgesehen vom gesetz etc.
es ist ja bewiesen (glaube ich), dass der mensch einen natürlichen selbsterhaltungstrieb besitzt.
allerdings kann es bei suizidtätern ins gegenteil umschlagen, ich nenne es mal einfach todessehnsucht.

deshalb denke ich, an deiner theorie ist was dran, denn wenn der SET wegfällt, gibt der mensch schneller auf und ein arzt hat schlechtere chancen...


melden


An dieser Diskussion können nur angemeldete Mitglieder teilnehmen.

Jetzt kostenlos Mitglied werden!

Tipp: Lade dir die Allmystery App um in Echtzeit zu neuen Beiträgen benachrichtigt zu werden:



Diese Diskussion per E-Mail abonnieren:

Ähnliche Diskussionen

274 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Nur Erfahrung57 Beiträge
Anzeigen ausblenden