weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Kennt noch jemand Bruno, den Bär?

36 Beiträge, Schlüsselwörter: Tod, Jagd, Bruno
granulat
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Kennt noch jemand Bruno, den Bär?

24.10.2008 um 10:15
Link: www.spiegel.de
Servus

hier mal ein Link zu einer Geschichte mit Wölfen und die Aufruhr, die mich an den Brunobär erinnert.

http://www.spiegel.de/spiegel/0,1518,585259,00.html

Wird das wieder so ein Spektakel, so eine Hetze?
In dem Artikel steht, Wölfe seien Konkurrenz der Jäger....ja, und? Sollen sie deshalb in D-Schland ausgerottet werden, damit die Jäger fröhlich weiterknallen können?

Ich erwarte schon, wie es in den Medien breit gemacht wird, und Panik vorm grauen bösen Wolf, der natürlich nur Kinder und Frauen frißt, geschürt wird.

Am Ende knallt dann jemand eine ganze Wolfsrudelherde ab, und dann heißt es von den vorherigen Gegnern, das hätte nicht sein müssen?

War es nicht auch so bei Bruno?

Sie waren alle gegen ihn, dann hat ihn einer abgeknallt, und dann hieß es" Oh, der arme Bär!"

Mir würde zwar mein armes Herzlein in die Hose rutschen, wenn ich bei meinem alltäglichen Waldspaziergang auf ein Rudel Wölfe stoßen würde.

Aber im Nachhinein würde ich mich freuen, lebende Wölfe gesehen zu haben, falls die mir nix machen.

In den östlichen Ländern geht das ja auch mit Wölfen und Menschen, wieso nicht in Deutschland???

Was haltet ihr davon?


melden
Anzeige

Kennt noch jemand Bruno, den Bär?

24.10.2008 um 10:30
Brauchst keine Angst haben ,der böse Wolf frisst dich nicht.Das haben sich die Brüder Grimm doch nur ausgedacht.
Davon abgesehen war Bruno ein Einzelfall.
Die Wölfe siedeln sich schon des Längerem im Osten Deutschlands langsam wieder an.
Im Harz gibt es sogar Luchse.

Ob die Wölfe allerdings genug Nahrung finden ,ohne auf die zivile Viehhaltung zurück zugreifen,wage ich zu bezweifeln.Dafür ist Deutschland viel zu dicht besiedelt.


melden

Kennt noch jemand Bruno, den Bär?

24.10.2008 um 10:33
Der Saal der "Guten Quelle" in Lippitsch ist schon gut aufgeheizt, als es aus dem Ortsvorsteher herausbricht: "Man kann ohne Messer nicht mehr in den Wald gehen."

Der Wald ist ja auch kein Kinderspielplatz.
Den Wald den man von allen Tieren die größer als ein Kaninchen sind gesäubert hat vielleicht, aber der unberührte Wald, mit all seiner Tiervielfalt ist, "ein heißes Pflaster".


Ich würde vorschlagen das wir anfangen uns darüber zu informieren wie wir uns im Fall eines Kontaktes mit Wölfen verhalten sollten, anstatt sie abzuknallen.
Wir müssen deren Reviere achten und nicht so tun als würde uns alles gehören.
Kinder sollten nicht allein in den Wald gehen, wie schon geschrieben, der Wald ist kein Kinderspielplatz wo sich Hase und Fuchs Gute Nacht sagen.
granulat schrieb:In den östlichen Ländern geht das ja auch mit Wölfen und Menschen, wieso nicht in Deutschland???
Weil wir das verlernt haben.
Ich glaube ich hab' noch nie in meinem Leben einen Wolf gesehen, schon einige Füchse, aber das ist was anderes. Ich wüsste nicht wie ich mich verhalten sollte, wenn mir einer auf 'ner Lichtung begegnet. Und diesen Umgang müssen wir wieder erlernen. Dann kann der Wolf sein Leben, und wir nebenher unseres leben.


melden
25h.nox
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Kennt noch jemand Bruno, den Bär?

24.10.2008 um 10:36
martialis schrieb:Ob die Wölfe allerdings genug Nahrung finden ,ohne auf die zivile Viehhaltung zurück zugreifen,wage ich zu bezweifeln.Dafür ist Deutschland viel zu dicht besiedelt.
heute leben viel mehr rehe als zu irgendeiner zeit in deutschen wäldern, die jäger sind viel zu gut zu ihnen um bessere trophäen zu bekommen...


melden

Kennt noch jemand Bruno, den Bär?

24.10.2008 um 10:38
Man,Wölfe sind unheimlich scheue Tiere.
Die Legende ,dass sie Menschen anfallen sind Märchen.


melden

Kennt noch jemand Bruno, den Bär?

24.10.2008 um 10:40
heute leben viel mehr rehe als zu irgendeiner zeit in deutschen wäldern, die jäger sind viel zu gut zu ihnen um bessere trophäen zu bekommen...


Ja ,einen Wolf ist es aber erstmal egal,ob er in spärlichen Wäldern Rehe jagt ,oder ob er auf seinem Weg mal ebend einen Bauernhof heimsucht,oder Schafe von der Weide holt.


melden

Kennt noch jemand Bruno, den Bär?

24.10.2008 um 10:42
Eigentlich nicht.
Wenn er die Schafe leichter reißen kann als sich ein Reh zu fangen, wird er's wohl eher bei den Schafen probieren. Würde mir das fressen auch nicht schwerer als unbedingt nötig machen. :D


melden

Kennt noch jemand Bruno, den Bär?

24.10.2008 um 10:44
Wer füchtet sich vor bösen Wolf - ich nicht, so lange der Wolf nicht mehr Menschen im Wald tötet als der Golf auf der Strasse.


melden
tigerwutz
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Kennt noch jemand Bruno, den Bär?

24.10.2008 um 11:53
Ja wie - ist er wieder aufgetaucht, der Bruno ?

Doors der Wolf tötet keine Menschen und der neue Golf ist lt. VW das fußgängerfreundlichste Auto seit es Golf gibt. Der schleudert dich so umweltverträglich zur Seite, dasde den Tod gar nicht merkst.


melden

Kennt noch jemand Bruno, den Bär?

24.10.2008 um 13:06
tigerwutz schrieb:Ja wie - ist er wieder aufgetaucht, der Bruno ?
Wohl nur noch ausgestopft ... nee also des is der hammer taucht einmal ein tier wieder in freier wildbahn auf wirds gleich umgeschossen zum glück gibts keine betäubungs pfeile und zäune wo man ein riesiges grundstück für den bären hätte eingrenzen können freiwillige die den bär versorgt hättten gab es genug ...


melden

Kennt noch jemand Bruno, den Bär?

24.10.2008 um 13:08
Puschel, das Eichhörnchen, das kenne ich ^^


melden

Kennt noch jemand Bruno, den Bär?

24.10.2008 um 13:12
Das mit dem langen Schwanz?


melden

Kennt noch jemand Bruno, den Bär?

24.10.2008 um 13:15
Schweif, ja :D


melden

Kennt noch jemand Bruno, den Bär?

24.10.2008 um 13:41
Was bei Bruno dem Bären immer gern vergessen wird ist folgendes: Er ist in Ställen eingebrochen und hat Hasen und Meerschweinchen gerissen, aber nicht um diese zu fressen, sondern lediglich um sie zu töten. Die Kadaver der Tiere wurden unweit vom Stall gefunden.

Wundert mich nicht, dass die Jäger den Bären rigoros abgeknallt haben.

Bei den Wölfen wirds ähnlich laufen, wenn überhaupt. Sobald diese eine Gefahr für Mensch und Tier darstellen, ist die Jagd eröffnet.


melden
datrueffel
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Kennt noch jemand Bruno, den Bär?

24.10.2008 um 13:44
ich find das aber paradox, dass wölfe wissentlich wieder in brandenburg angesiedelt werden und dann wieder geschossen werden sollen.

verfährt man beim luchs auch so? der reisst ja auch mal ein huhn oder ein schaf.

hat doch alles vor knapp 100 jahren auch schon gefunzt mit mensch und wolf, warum denn jetzt nicht mehr? ich versteh das einfach nicht. jedes tier hat seine daseinsberechtigung.... man man man


melden

Kennt noch jemand Bruno, den Bär?

24.10.2008 um 13:44
Was bei Bruno dem Bären immer gern vergessen wird ist folgendes: Er ist in Ställen eingebrochen und hat Hasen und Meerschweinchen gerissen, aber nicht um diese zu fressen, sondern lediglich um sie zu töten. Die Kadaver der Tiere wurden unweit vom Stall gefunden.

Sowas machen katzen bei mäusen und kleintieren auch also das ist echt kein argument wir reden hier ja von einem wilden tier nicht von einem nachbarn -.-


melden
datrueffel
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Kennt noch jemand Bruno, den Bär?

24.10.2008 um 13:46
dj-illegal schrieb:Sowas machen katzen bei mäusen und kleintieren auch also das ist echt kein argument wir reden hier ja von einem wilden tier nicht von einem nachbarn
aber es war ja ein groooooooooßer brauner bääääääääär....*bibber*



*kopfschüttel*


melden

Kennt noch jemand Bruno, den Bär?

24.10.2008 um 13:51
datrueffel schrieb:aber es war ja ein groooooooooßer brauner bääääääääär....*bibber*



*kopfschüttel*
Einfach traurig unsere regierung land uns system ...


melden

Kennt noch jemand Bruno, den Bär?

24.10.2008 um 13:51
und ... sollte es natürlich heissen sry :(


melden
Anzeige
datrueffel
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Kennt noch jemand Bruno, den Bär?

24.10.2008 um 13:53
solange er keine menschen angegriffen hat war doch alles in ordnung, oder? in anderen ländern funktioniert das zusammenleben auch. siehe slowakei, tschechien und so weiter. klar sind die bauern da auch nciht glücklich, wenn wieder vieh gerissen wurde, aber ob nun irgendeine seuche die tiere dahinrafft oder sich ein bär den bauch vollschlägt ist doch gehüpft wie gesprungen...


melden
306 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden