weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Macht Ehrlichkeit unbeliebt?

423 Beiträge, Schlüsselwörter: Streit, Ehrlichkeit

Macht Ehrlichkeit unbeliebt?

09.09.2015 um 18:51
huhu miteinander, habe nur die überschrift gesehen und sage definitiv ja ..

bin zu einem erlichen arsch erzogen worden kann man sagen .. mit gerechtigkeitssinn pipapo .. ruhrpott schnute halt ..
habe durch erlichkeit schon diverse arbeitsstellen verloren oder mir irgendwas anderes verbaut.
vllt habe ich meine meinung nicht immer ganz sachlich dargelegt und fein argumentiert .

aber erlichkeit macht unbeliebt ..

sei es bei den freunden denen du vorm kopf stößt und dadurch die blaue heile welt ankratzt ..
oder auf der arbeit wo es nach rangliste geht egal ob der "über" dir ne birne oder nen genie ist ..

mfg david


melden
Anzeige

Macht Ehrlichkeit unbeliebt?

09.09.2015 um 19:05
Wahrscheinlich nur bei so Leuten, die Ehrlichkeit nicht zu schätzen wissen.

Es kommt immer darauf an, um was und wen es geht. Manchmal fährt man eben besser, wenn man die Wahrheit für sich behält :)


melden

Macht Ehrlichkeit unbeliebt?

09.09.2015 um 19:40
Ich bin ein Mensch der nicht gerne mit seiner Ehrlichkeit zurücksteckt.
Hin und wieder lasse ich es sein, zum Beispiel damit ich eine Person nicht weiter runterziehe als sie es eh schon ist - dennoch muss die Wahrheit irgendwann raus.

Ich stoße teilweise auf Freude, wenn ich ehrlich bin, egal in welchem Thema, aber meist auf Unverständnis oder kurzzeitigen Hass. Am Ende sind die Meisten mir dafür dennoch dankbar.


melden

Macht Ehrlichkeit unbeliebt?

09.09.2015 um 19:54
@TraumTanz

Irgendwie könnte ich dich fast spontan in herz schließend beim lesen von dein beitrag dort oeben :)

Möchte noch ergänzen, das ehrlichkei auch liebenswert gemeint sein kann.


melden

Macht Ehrlichkeit unbeliebt?

09.09.2015 um 20:01
Jop, Ehrlichkeit macht unbeliebt, gehört man halt nicht der breiten Masse an, die jedem nach dem Mund reden. Es mag "Sonderfälle" geben, wo es angebrachter ist, mal die Klappe zu halten, aber ansonsten, ne. Denn es fällt mir schwer, widerspricht es doch meiner Einstellung.

Jedoch ist es mir lieber, "für den Menschen gehasst zu werden, der ich bin, als für den Menschen geliebt zu werden, der ich nicht bin" :Y: Sagte schon bette Davis. In dem Sinne @Carietta it’s your turn. :D


melden
nananaBatman
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Macht Ehrlichkeit unbeliebt?

09.09.2015 um 20:03
@TraumTanz
Man sollte nur zu sich selbst ehrlich sein.
Ansonsten solltest du soviel lügen wie nur geht. Andere machen es ja auch.


melden

Macht Ehrlichkeit unbeliebt?

09.09.2015 um 20:05
Guten Abend,

ich muss sagen, dass ich versuche immer ehrlich zu sein. Weil es bringt mir persönlich nichts Gedanken zu bestimmten Themen in mich rein zu fressen. Ich bin der Ansicht, dass mein Leben zu kurz ist, um anderen meine Meinung/Empfindungen vor zu enthalten. Wenn ich mit jemanden ein Problem habe, spreche ich dieses auch an und versuche meine Sichtweise zu erläutern. Denn wir haben nur ein Leben und dieses sollte man nicht mit vorgespielter Freundlichkeit vergeuden und sich dann am Ende mit Sachen ab zu finden die einen selber nicht glücklich machen.


melden

Macht Ehrlichkeit unbeliebt?

09.09.2015 um 20:06
@ackey
Auch mein Gedanke :D Danke das du den Spruch noch mal erwähnt hast :D


melden

Macht Ehrlichkeit unbeliebt?

09.09.2015 um 20:11
@ackey


Ich werde ungern gehasst. Nur jeder sein hobby..

Ecken und kanten zu haben ist ja auch ok.


melden

Macht Ehrlichkeit unbeliebt?

09.09.2015 um 20:15
JA!
Aber das ist ja nich schlimm. Man wird dafür zwar nur von wenigen Menschen gemocht,
dafür aber richtig, nich nur oberflächlich.
Dafür lohnt es sich ja schon.
Die Freunde oder die Liebe, die ich für mich brauche, kann ich ja nur finden, erkennen,
wenn ich echt bin. Was will ich denn mit Leuten denen ich was vormachen muss...


melden

Macht Ehrlichkeit unbeliebt?

09.09.2015 um 21:23
ich bin oft zu ehrlich jedenfalls gab es deswegen oft Probleme :trollking:
beruflich halte ich mich zurück in einigen Situationen denke ich mir meinen teil.
oftmals kommt Ehrlichkeit gut an daher werde ich so bleiben ..
Die schlimmste Kombination ist ehrlich und genau das aussprechen was man gerade denkt :trollsanta:


melden

Macht Ehrlichkeit unbeliebt?

09.09.2015 um 21:27
In folgendem Spruch steckt so manche Erkenntnis: Der Reiche ich ehrlich und der Hässliche treu.


Bei dem Thema wird es neben Ehrlichkeit auch/ vor allem um Direktheit gehen. Denn erstens weiß ich nicht, ob es die Wahrheit ist, die ich raushaue, zweitens erzielt Direktheit den weitaus größeren Effekt, weil sie nicht sehr weit verbreitet ist.


melden

Macht Ehrlichkeit unbeliebt?

09.09.2015 um 21:54
Ich habe mal einen Artikel einer psychologischen Fachzeitschrift zum Thema Kritik gelesen. Da war die Rede von Stresshormonen die bei offener Kritik ganz natürlich, bei jedem Kritikempfänger unterschiedlich stark, ausgestoßen werden. Das ganze hat seinen Ursprung im Ur-Trieb der Dazugehörigkeit. Indem eine Person die Handlungsweise einer anderen in Frage stellt gefährdet sie somit ihren Platz im sozialen Gefüge und mindert damit die Chance auf einen guten Partnerfang. Ganz wissenschaftlich gesehen ist es also äußerst verständlich dass Ehrlichkeit unbeliebt macht. Zu mindestens in Form von Kritik.
Im realen Leben lässt sich beobachten dass Leute die immer Ehrlich sind meistens einen fetten Schaden haben
EDIT: Beobachtung natürlich zutiefst subjektiv :D


melden

Macht Ehrlichkeit unbeliebt?

09.09.2015 um 22:25
Ich denke die erfühlte, zunehmende Politisierung, spitzt die Frage der Ehrlichkeit zu.
Es gibt keinen Abfall von der Politik, ganz irrelevant ob eine Verantwortungslosigkeit oder Ignoranz erlaubt oder erwünscht ist, eine Lage wirkt mit dem Menschen und auch ein Niederschlag lässt den Herzschlag nur in den seltensten Fällen aussetzen.

Zum einen ist "Ehrlichkeit" im politischen Spektrum, das sich in Links und Rechts teilt,
von ganz besonderer Bedeutung. Es ist "Rechts" bestimmte Dinge oder Probleme zu benennen, zu schildern so wie sie sind, das wird dann, in Ermangelung eines Willens zum Festhalten an Werten, oder auch der Hoffnung zum Durchhalten als Rechthaberisch tituliert, wenn die Aburteilung selbst in einer Welt ohne Todfeinde, Hunger, Tier und Witterung, keinen Sinn ergibt. Sie ergibt keinen Sinn, da es in einer Demokratie, unter der Herrschaft des wirklich starken Wortes, wie es von Politikern nur selten geäussert wird und wurde, nur den Willen zum Durchhalten geben kann, und dieser Wille und Wunsch ist Tür und Tor zur Verwirklichung. Da spielt Besitz und Luxus keine Rolle, bezüglich der Macht eines demokratischen Konsenz.

Wieso ist es "Rechts", weil unterstellt wird, das gute Gefühl, das Schweigen oder auch das schlechte Beispiel, führe eher zur Verwirklichung eines humanistischen Ideals.

Das jedoch wäre falsch und ich wage einen Hinweis für die Falschheit dieser Einstellung zu liefern.

Alles dreht sich im Weiteren um die Frau.Ob Bewusst, also im Streit um eine Beziehung, oder unbewusst in Wort und Gefühl, in der Empfindung von Abhängigkeit und Macht, Männlichkeit im Gegensatz dazu. Auch hier ist die Ehrlichkeit diffus zu werten. Die Ehrlichkeit ist von prickelnder, regnerischer Schönheit, verlangt jedoch nach Verständnis.

Die Ehrlichkeit steht hierbei im Wettstreit mit dem Ritual. Jemand der erregt von der Ehrlichkeit der Schönheit ist,
die ihn umgibt, weil er sich diese Verdient hat, gelernt hat die Schönheit zu genießen, der wird im Zweifelsfall vergessen der Frau an seiner Seite diese zu versichern. Ist das Verständnis als Grundlage für die Schönheit der Ehrlichkeit gelegt, am Beispiel der "verwelkten" Haut gut festzumachen, liegt es im weiteren Nahe, "albern" zu werden, also in Scherzhaftes zu verfallen. Die Ehrlichkeit ist jedoch genauso von einem Wertesystem und einer gesellschaftlichen Lehre abhängig, wie auch aktuelle Trends, die entdeckt und "gekauft" werden müssen.
Der Club muss entdeckt, die App empfohlen werden und so ergibt es sich, das die Ehrlichkeit von zwei Fronten aus angegriffen wird, nicht nur das der Mitmensch oft nicht richtig versteht, im Gegensatz zum kunterbunten und berauschten Zeitgeist, ist sie auch Langweilig, und im Affekt, genau mit Verständnis assoziert, Verständnis und Empathie die Tür und Tor für derselbigen Verlust aufstoßen.


melden

Macht Ehrlichkeit unbeliebt?

09.09.2015 um 22:44
PS: Im weiteren ist die Ehrlichkeit, ja auch im Umgang mit sich selbst, eine große Herausforderung.
Ist von der Ungerechtigkeit auszugehen, so ist alles geschenkt. Ist man ehrlich mit sich selbst,
gibt es also immer höhere, jüngere oder ältere, immer reichere oder ärmere, jeder ist eigentlich eine Spur aufregender... und bessere Betrüger gibt es sowieso. Ist man ehrlich mit sich selbst, ist alles geschenkt,
und das Geschenk ganz furchtbar reizlos, denn man hat es schlussendlich ja nicht verdient.

Hat man es nicht verdient wird man sich nicht freuen. Gerade so "sind die besten Männer schwul", da nicht interessiert am Ritual. Eben Jung, im Sinne von Unsicher und Lebendig, nicht im Sinne von mit psychopathischer Empathie veranlagt. Nicht Promiskuitiv, wenn es nicht sein muss. Nicht auf dem Sprung, wenn Andere fühlen, nicht verlogen wenn andere Grübeln.. und dennoch ist ein echter Mann da gutgelaunt und sinnfrei. Aber gerade die gehen zugrunde und da halte ich die Frauen für in den dreißigern verfangen, eiskalt Naziund jeden Kulturschaffenden der es ändern möchte, für einen der seine Grabreden vor dem Fischstand hält. Denn gegen dieses Bewustsein hilft nur die Gruppe und die findet sich unter Umständen sehr schwer.

Das ist die Entwicklung die ich mit 25 Jahren auf dem Papier, feststellen muss.
Zu unterstellen wäre also das die Gemeinschaft der Frauen, und das meine ich als junger Mann, durchaus mit Erfolg bei Frauen, den ich auch genieße, so durchsetzt von Kulturmarxisten ist, das der Weg aus dem politischen Verständnis des kalten Kriegs, nicht zuletzt dank Kennedy sehr schwer gefallen sein muss. Noch dazu undankbar, denn jedes Geschenk hin zum Verständnis ist "selbstverständlichkeit", jede Herausforderung indes "charakterformend". Der letzte Schluss kann dann nur sein, das die Dummheiten die dem Mann durch ewige Kriege aberzogen wurden, bei der Frau weiterhin wirken. Versteht man wie man den Mitmenschen berfreit zählt dies eh nichts, denn der Antisemit, der Faschist, halt das Dumme in Gruppen, ist jedesmal schneller und mit einem mächtigen Vokabular ausgestattet.


melden
asimafia
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Macht Ehrlichkeit unbeliebt?

09.09.2015 um 22:56
Ich denke eine gewisse unehrlichkeit ist manchmal einfach das bessere.


melden
NothingM
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Macht Ehrlichkeit unbeliebt?

10.09.2015 um 10:34
Ich glaube das hängt stark davon ab was man genau unter Ehrlichkeit versteht.

Gewisse Leute (so aus meinen Beobachtungen) benutzen das Wort Ehrlichkeit hauptsächlich dafür ihr plumpe Meinungsäußerung und verletzende Art zu rechtfertigen. Leute, die meinen unbedingt ihre Meinung per Vorschlaghammer raushauen zu müssen und wenn sie ihr Gegenüber extremst verletzen/in die Ecke treiben, meinen sie dann vonwegen: "Was? Ich bin wenigstens ehrlich!"

Andererseits ist Ehrlichkeit auch die Mut zu sagen was nicht stimmt mit den Willen etwas zu verändern.

Bei beiden Arten besteht allerdings die Gefahr andere vor dem Kopf zu stoßen, jedoch mit den Unterschied, dass es der ersten Gruppe egal ist, während die andere wenigstens versucht es auf sachlicher und ruhiger Ebene zu bringen und vor allem konstruktive Kritik zu bringen.


melden

Macht Ehrlichkeit unbeliebt?

10.09.2015 um 10:43
Noch ein Spruch, der hier gut reinpasst:

"Wahre Worte sind nicht schön, und schöne Worte sind meist nicht wahr!"

Grüssle

The Saint


melden

Macht Ehrlichkeit unbeliebt?

10.09.2015 um 11:00
ackey schrieb:Jedoch ist es mir lieber, "für den Menschen gehasst zu werden, der ich bin, als für den Menschen geliebt zu werden, der ich nicht bin" :Y: Sagte schon bette Davis. In dem Sinne @Carietta it’s your turn. :D
@ackey My turn? Okay. :D

Viele von euch kennen bestimmt die Serie 'Lie to me'. In einer Folge gabs mal ein Kinderlied, welches es auf den Punkt bringt. Es geht um die kleinen 'white lies' die man so im täglichen Leben raushaut. Man denkt dass ist ja nicht so schlimm, ist ja nur ein bisschen geflunkert. Man möchte sein Gegenüber nicht verletzen, oder sich sonst irgendwie vor einer Konfrontation flüchten.


Hier kann man das Lied hören und den kompletten Text dazu lesen.

http://www.non-verbal.info/2011/12/white-lie-song-for-kids-by-brendan.html

I say I'm 10 when I'm 9 and a half,
My uncle tells a joke and I try to laugh,
In gym I fake a headache when I want to quit,
I say I love the sweater that my grandma knit.

But that's a white lie, white lie!
That's the kind you want to tell,
A white lie!
So your mom won't have to yell,
A white lie!
Everybody does it cause it feels all right,
And it's more polite,
But a lie still a lie,
Even when it's white!

While it might be hard to say what's true,
Would you want a white lie told to you?




Im Video sieht man die Szene aus der Serie




Ganz altmodisch gesagt: Ehrlich währt am längsten. ;)


melden
Anzeige

Macht Ehrlichkeit unbeliebt?

25.09.2015 um 10:36
Was ein tolles Thema.

Ich bekomme sehr oft ziemlich viel Dampf wegen meiner ehrlichen, direkten Art.
Leider mache ich das eher unbewusst, ich rede also ohne zu denken.
Gott sei Dank habe ich überwiegend mit Menschen zu tun, die diese Ehrlichkeit und die Direktheit an mir schätzen.
Nichts desto trotz versuche ich oftmals die ehrlichen und direkten Aussagen freundlich zu verpacken, ohne den Menschen weh zu tun oder ihnen vor den Kopf zu stoßen.
Ich denke nämlich dass man erst dann etwas mit dieser Ehrlichkeit anfangen kann. Man übt mit dieser Direktheit ja auch meistens Kritik an Menschen, die denen auch nur weiterhelfen kann, wenn sie konstruktiv ist, es nützt also nichts wenn icj ihnen sage du siehst heute fett aus, sondern wenn man es in "das Oberteil steht dir nicht" verpackt.
Ich mag es auch sehr gerne, wenn die Leute die mit dieser Ehrlichkeit nicht umgehen können, mir das sagen, sodass ich mich im Zweifelsfall erklären kann.
Man sollte halt eben trotz aller Direktheit wissen, wie man eine Botschaft verpackt.


melden
313 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden