Menschen
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Warum können so viele Menschen Konflikte nicht lösen?

30 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Streit, Kommunikation, Diskussionen ▪ Abonnieren: Feed E-Mail
Ldex97 Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

Warum können so viele Menschen Konflikte nicht lösen?

11.08.2020 um 20:20
Anlass für diesen Thread war eine Situation auf Arbeit. Ich hatte meinem Kollegen gesagt das er doch bitte seinen Müll wegschmeißen soll. Statt es einfach zu tun ist dann eine "Diskussion" entstanden in der er mich dann am Ende als würdelos beschimpft hat. Ich hab ihm aber nur ganz in ruhe gesagt das er seinen Müll doch bitte wegschmeißen soll. Diesen "Streit" hat er dann zum Anlass genommen ein paar Tage gar nicht mehr mit mir zu sprechen. Kein Hallo und auch sonst nichts. An der Stelle sei erwähnt das der Kollege mitte 50 ist.
Das war natürlich nicht die einzige Situation auf Arbeit, im privaten Umfeld usw. die ähnlich abgelaufen ist. Ein versuch diesen infantilen "Streit" beizulegen wird dann meistens, nicht immer, auch einfach ignoriert oder zynisch verspottet.

Deshalb zu meinen Frage. Geht es euch manchmal ähnlich, das ihr eine Kleinigkeit versucht respektvoll anzusprechen und euer Gegenüber regt sich plötzlich tierisch darüber auf? Versucht ihr das dann auch nochmal zu klären und wird das dann auch nur ignoriert oder nicht zynisch beantwortet? Stellt ihr das auch bei jeder Altergruppe fest oder eher bei jüngeren Leuten? Und seid ihr auch manchmal etwas zu gereizt bei Kleinigkeiten und beräut das später vielleicht sogar?


3x zitiertmelden

Warum können so viele Menschen Konflikte nicht lösen?

11.08.2020 um 20:50
Zitat von Ldex97Ldex97 schrieb:Geht es euch manchmal ähnlich, das ihr eine Kleinigkeit versucht respektvoll anzusprechen und euer Gegenüber regt sich plötzlich tierisch darüber auf? Versucht ihr das dann auch nochmal zu klären und wird das dann auch nur ignoriert oder nicht zynisch beantwortet? Stellt ihr das auch bei jeder Altergruppe fest oder eher bei jüngeren Leuten? Und seid ihr auch manchmal etwas zu gereizt bei Kleinigkeiten und beräut das später vielleicht sogar?
Ich pflege Dinge, die mich stören, immer sehr direkt anzusprechen. Ich bin nicht auf der Welt, um mir Freunde zu machen oder mich dem Diktat der Harmonie zu beugen. Mit der Reaktion anderer kann ich aber auch leben. Das ist unabhängig vom Alter. Gereizt? Selten. Bereuen? Hat wenig wert, denn, wie meine erste Frau immer zu sagen pflegte:

Es gibt zwei Dinge auf Erden, die kann selbst Allah in seiner grossen Güte niemals zurück holen:

Die abgefeuerte Gewehrkugel und das gesprochene Wort.


1x zitiertmelden

Warum können so viele Menschen Konflikte nicht lösen?

11.08.2020 um 20:55
Möglicherweise empfindet Dein Umfeld Deine Hinweise ... als Einmischung in ihren persönlichen Bereich. Erwachsene Menschen kann man nicht mehr erziehen und ohne Dir zu nahe treten zu wollen, scheinst Du Menschen verbessern zu wollen. ;)

Menschen ändern sich aber nur aus eigenem Antrieb.


1x zitiertmelden
Ldex97 Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

Warum können so viele Menschen Konflikte nicht lösen?

11.08.2020 um 20:56
Zitat von DoorsDoors schrieb:Ich pflege Dinge, die mich stören, immer sehr direkt anzusprechen.
Das versuche ich auch immer. Auch wenn es manchmal nicht einfach ist.
Zitat von DoorsDoors schrieb:Ich bin nicht auf der Welt, um mir Freunde zu machen oder mich dem Diktat der Harmonie zu beugen. Mit der Reaktion anderer kann ich aber auch leben.
Also wenn der andere auf stur stellt und nicht mehr reden will dann lass ich es auch sein, bin aber jederzeit wieder bereit das Gespräch aufzunehmen.


melden
Ldex97 Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

Warum können so viele Menschen Konflikte nicht lösen?

11.08.2020 um 20:58
Zitat von SophiaPetrilloSophiaPetrillo schrieb:Erwachsene Menschen kann man nicht mehr erziehen und ohne Dir zu nahe treten zu wollen, scheinst Du Menschen verbessern zu wollen.
So sehe ich mich selbst nicht. Ich hab nie den Eindruck gehabt das ich versuche andere Menschen zu ändern oder verbessern zu wollen. Es geht mir meistens nur um Verhalten das andere massivst stört anzusprehchen.


1x zitiertmelden

Warum können so viele Menschen Konflikte nicht lösen?

11.08.2020 um 21:03
@Ldex97
Du bist wahrscheinlich jünger und das war von ihm so eine Art 'der hat mir nichts zu sagen, ich bin älter' Reaktion.

Darf ich fragen was das für Müll war und warum er es statt wegwerfen mit diskussion versucht hat? Typisch warum einfach wenn es schwer geht.

Zwar bin ich auch schnell im Meinung austeilen, verzichte aber auf das mimimi und den Umgang mit dem anderen Menschen, sowas ist mir schlicht zu lästig. Wenn ich jemanden um etwas bitte und derjenige kommt mir mit Streit, verzichte ich darauf

Meist warten sie gerade zu auf so eine Situation damit sie Frust loswerden und so einen Grund haben beleidigt zu sein. Energievampire.

Wird mir schlecht nachgesagt, damit lebe ich aber gut.

We're all bad in someones story.

Ach und ich empfinde dich als User und deinen Beiträgen her nicht als 'Verbesserer'. :)


1x zitiertmelden

Warum können so viele Menschen Konflikte nicht lösen?

11.08.2020 um 21:04
Zitat von Ldex97Ldex97 schrieb:Es geht mir meistens nur um Verhalten das andere massivst stört anzusprehchen.
Somit nimmst Du faktisch die Vater-/Mutterrolle in Deinen zwischenmenschlichen Beziehungen ein. Wie wäre es mal mit etwas mehr Gelassenheit? Und warum umgibst Du Dich mit Menschen, deren Verhaltensweisen Deinen Blutdruck in die Höhe treiben?

Beruflich kann man dem sicherlich nicht immer ausweichen ... aber im privaten Umfeld, kann man da schon (aus-)sortieren.


3x zitiertmelden
Ldex97 Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

Warum können so viele Menschen Konflikte nicht lösen?

11.08.2020 um 21:13
Zitat von BumfuzzleBumfuzzle schrieb:Darf ich fragen was das für Müll war und warum er es statt wegwerfen mit diskussion versucht hat? Typisch warum einfach wenn es schwer geht.
Es ging einfach um leere Flaschen die ständig bei uns liegen gelassen werden und mein Chef sagte zu mir das ich das aufräumen soll. Ich seh es natürlich nicht ein ständig den Müll meiner Kollegen wegzuräumen also hab ich es eben entsprechend weitergegeben und selblst halt nicht gemacht.
Zitat von SophiaPetrilloSophiaPetrillo schrieb:Wie wäre es mal mit etwas mehr Gelassenheit? Und warum umgibst Du Dich mit Menschen, deren Verhaltensweisen Deinen Blutdruck in die Höhe treiben?
Ich bin wegen sowas nicht wütend/sauer. Ich spreche ein Problem an das zu Problemen führt. Oft auch nicht nur für/bei mir und manchmal reagieren eben die Gesprächspartner so. Nicht immer, aber in letzter Zeit ist es mir halt stärker aufgefallen.


3x zitiertmelden

Warum können so viele Menschen Konflikte nicht lösen?

11.08.2020 um 21:14
Zitat von Ldex97Ldex97 schrieb:Ich hab ihm aber nur ganz in ruhe gesagt das er seinen Müll doch bitte wegschmeißen soll. Diesen "Streit" hat er dann zum Anlass genommen ein paar Tage gar nicht mehr mit mir zu sprechen.
Find ich so richtig peinlich von deinem Kollegen, bei sowas einfachem, sich da so eingeschnappt und idiotisch zu verhalten. Leider gibts im Berufsalltag zu viele von dieser Sorte. Kann nur müd lächeln über sowas.


melden

Warum können so viele Menschen Konflikte nicht lösen?

11.08.2020 um 21:18
Zitat von Ldex97Ldex97 schrieb:Es ging einfach um leere Flaschen die ständig bei uns liegen gelassen werden und mein Chef sagte zu mir das ich das aufräumen soll. Ich seh es natürlich nicht ein ständig den Müll meiner Kollegen wegzuräumen also hab ich es eben entsprechend weitergegeben und selblst halt nicht gemacht.
Achso, hätte er also während dem Zanken wegwerfen können. :'D

Ich will ihn nicht in Schutz nehmen, er wird dich als Druckventil missbraucht haben. Wegen sowas ein Fass aufmachen ist ja sonst nicht zum Erklären.

Nimm solche Reaktionen nicht zu schwer. Wenn dich was stört sage es weiterhin, denn auch du darfst dich äußern, denn deinen Chef hat es ja auch gestört und hat jemanden zum Aufräumen angesprochen.

Vielleicht mal in einer ruhigen Minute ansprechen, dass du kein Müllmanm bist und jeder seinen Teil zu Sauberkeit beitragen sollte.


1x zitiertmelden
Ldex97 Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

Warum können so viele Menschen Konflikte nicht lösen?

11.08.2020 um 21:21
Zitat von BumfuzzleBumfuzzle schrieb:Ich will ihn nicht in Schutz nehmen, er wird dich als Druckventil missbraucht haben. Wegen sowas ein Fass aufmachen ist ja sonst nicht zum Erklären.
Konnte ich mir auch nicht erklären.
Zitat von BumfuzzleBumfuzzle schrieb:Wenn dich was stört sage es weiterhin, denn auch du darfst dich äußern
Werde ich auch weiterhin. Danke ;-)


melden

Warum können so viele Menschen Konflikte nicht lösen?

11.08.2020 um 21:59
Zitat von Ldex97Ldex97 schrieb:Es ging einfach um leere Flaschen die ständig bei uns liegen gelassen werden und mein Chef sagte zu mir das ich das aufräumen soll. Ich seh es natürlich nicht ein ständig den Müll meiner Kollegen wegzuräumen also hab ich es eben entsprechend weitergegeben und selblst halt nicht gemacht.
Verständlich ist dein Verhalten, besser wäre:

Dein Chef gibt dir eine Anweisung.
Entweder kommst du der nach, oder aber du erklärst deinem Chef, warum du nicht bereit bist, ihr zu folgen.
Dann solltest du dem Chef sagen, dass du seine Anweisung an den Kollegen weitergeben wirst.
Und schon bist du fein raus, weil nicht du dem Kollegen die Anweisung gibst, sondern im Namen des Chefs handelst.


1x zitiertmelden

Warum können so viele Menschen Konflikte nicht lösen?

11.08.2020 um 22:38
Solche kaputten Leute habe ich zum Glück nicht auf der Arbeit. Wir sind kein Kindergarten, sondern meine Arbeitskollegen wissen, weshalb sie auf der ARBEIT sind und verhalten sich wie erwachsene Leute.

Es gibt auch mal Streit, aber dann beschränkt man die Kontakte halt auf die beruflichen Dinge. Das lernen Neulinge bei uns ganz schnell.
Du kannst dich also jetzt mit jemandem streiten und in zehn Minuten diskutiert ihr wie Erwachsene über irgendwas, das mit der Arbeit zu tun hat.
Den Streit legt man dann halt ein anderes Mal ab.

Aber so weit kommt es eigentlich kaum. Ich jedenfalls habe nie die Situation, dass ich tagelang Stress mit jemandem habe. Auf solchen Schwachsinn habe ich keinen Bock. Auch privat nicht. Bei Kontakt mit Menschen betrachte ich unseren Kontakt immer aus allen Ebenen. Nicht nur die überbrachte Information, sondern die Stimmung von uns beiden, unsere Beziehung zueinander usw.
Also im Grunde genommen nach dem Prinzip des Vier-Ohren-Modells vom Herrn Schulz von Thun.
Ich versetze mich auch in die Lage der anderen Person und somit passe ich meine Inhalte entsprechend an. Das vermeidet viele Diskussionen.


Die Leute, die tagelang angepisst sind wegen Kleinschiss, sind einfach nicht erwachsen genug und haben daher nicht begriffen, dass es absolut sinnlos ist, einen Streit so lange anstehen zu lassen.


1x zitiertmelden

Warum können so viele Menschen Konflikte nicht lösen?

12.08.2020 um 07:36
Ich hatte mal eine Kollegin die nachdem ich sie fachlich kritisiert habe( ich hab in einem stationären Wohnheim für Menschen mit Behinderung gearbeitet- sie verabredete für einen Bewohner einen Op Termin ohne den gesetzlichen Betreuer hinzuziehen) kein Wort mehr mit mir gesprochen. Sie war total beleidigt und fast 3 Jahre später kam wenn wir uns begegneten noch nicht mal ein Hallo! Da fällt einem nichts mehr zu ein!

Allgemein fällt auf dass es vielen schwer fällt sich Kritik zu stellen.


1x zitiertmelden

Warum können so viele Menschen Konflikte nicht lösen?

12.08.2020 um 07:41
Zitat von Ldex97Ldex97 schrieb:Warum können so viele Menschen Konflikte nicht lösen?
gestern um 20:20
Anlass für diesen Thread war eine Situation auf Arbeit. Ich hatte meinem Kollegen gesagt das er doch bitte seinen Müll wegschmeißen soll. Statt es einfach zu tun ist dann eine "Diskussion" entstanden in der er mich dann am Ende als würdelos beschimpft hat. Ich hab ihm aber nur ganz in ruhe gesagt das er seinen Müll doch bitte wegschmeißen soll. Diesen "Streit" hat er dann zum Anlass genommen ein paar Tage gar nicht mehr mit mir zu sprechen. Kein Hallo und auch sonst nichts. An der Stelle sei erwähnt das der Kollege mitte 50 ist.
Das war natürlich nicht die einzige Situation auf Arbeit, im privaten Umfeld usw. die ähnlich abgelaufen ist. Ein versuch diesen infantilen "Streit" beizulegen wird dann meistens, nicht immer, auch einfach ignoriert oder zynisch verspottet.

Deshalb zu meinen Frage. Geht es euch manchmal ähnlich, das ihr eine Kleinigkeit versucht respektvoll anzusprechen und euer Gegenüber regt sich plötzlich tierisch darüber auf? Versucht ihr das dann auch nochmal zu klären und wird das dann auch nur ignoriert oder nicht zynisch beantwortet? Stellt ihr das auch bei jeder Altergruppe fest oder eher bei jüngeren Leuten? Und seid ihr auch manchmal etwas zu gereizt bei Kleinigkeiten und beräut das später vielleicht sogar?
@Ldex97

Weil die Masse/Gesellschaft leider nicht so intelligent, aber dafür egoistisch, ungebildet und schlecht erzogen unsympathisch ist! Viele Menschen "wollen" Konflikte auch nicht lösen oder meinen generell, im Recht zu sein. Um "konstruktiv" etwas lösen zu können & wollen, muss der Mensch zuerst einmal etwas gebildet, intelligent und selbstreflektierend neutral sein.
Nur, die Masse ist das nicht. Insofern ist es vorab schon klar, dass die meisten aggressiv werden, keine Einsicht zeigen oder Konflikte gar "neutral" diplomatisch lösen können oder wollen.

Ja, der Ton macht zwar die Musik, aber es kommt auch auf das Vergehen an.
Je nach "Tat" muss der Ton entsprechend "klar" und dieser angepasst sein. Wenn ein Idiot mit 100 in der Stadt fährt und fast ein Kind tötet, dann ist es unpassend, wenn man mit einer Engelsstimme höflich darum bittet, dieses schnelle rücksichtslose Fahren bitte zukünftig zu unterlassen. Ebenfalls ist es falsch, wenn etwas unbeabsichtigt aus der Situation passiert und ein ander Mensch dann wie ein Beserker schimpft und total aggressiv wirkt.
Man erkennt Situation und sollte dann auch entsprechend diplomatisch agieren! Easy!

Zwecks "Bevormundung" muss ich leider verneinen, da dies "nur" eine Ausrede ist, die gerne von den "Tätern" benutzt wird. Wer etwas intelligent ist, weiß, dass er hier im Sozialgefüge lebt und man sich immer einfügen und Regeln beachten muss. Wer sich an keine "sozialen" und "rechtlichen" Regeln halten mag und keine Rücksicht nimmt, der hat hier nichts verloren. SO einfach ist es! Und ja, wenn sich ein Mitmensch nicht benehmen kann, rücksichtslos ist oder den "gemeinschaftlichen Frieden" durch sein Verhalten stört, dann ist es mein gutes Recht, dies anzuprangern bzw. in einer gewissen Weise zu "bevormunden", da diese Person es offensichtlich nicht von selbst kann oder ändern möchte.

Ist es eine Bevormundung, wenn Menschen innerorts 100 fahren und man darauf hinweist?
Ist es eine Bevormundung, wenn Hunde auf den Gehweg stuhlen und man etwas sagt?
Genauso verhält es sich bei anderen Sachlagen!
Sorry, da müssen einige Leute einmal "logisch" nachdenken.

Du, ich erlebe so ein schlechtes Verhalten schon seit meiner Kindheit. Ich habe das schon als Kind, Teenager, junger Erwachsener und jetzt mitbekommen. Es wird immer schlimmer und die Leute werden immer dümmer vom Verhalten her. Ich schüttel mehrfach täglich mit dem Kopf. Und ja, ich spreche diverse DInge bewusst an, da wir hier alle in einer Gemeinschaft leben und Leute sich auch an diverse Dinge, die sich gehören, halten müssen. Was einzelne Personen meinen/denken, interessiert mich nicht die Bohne. Für rücksichtsloses Verhalten und Co. habe ich kein Verständnis und sehe dabei "Null" Toleranz. Traurig ist es doch und ein Armutszeugnis, dass man diverse Menschen noch "erziehen" und "aufklären" muss.
Ja, das mache ich auch. So lange, bis auch erwachsene Leute sich ordentlich benehmen.
Anders geht es nicht.

Gegenüber meiner Wohnung wurde ein "Altglascontainer" aufgestellt.
Dort sind exakt die erlaubten "Einwurfzeiten" aufgeklebt.
Und was ist? Schön am Sonntag werden Gläser eingeworfen, dann mitten in Nacht, am frühen Morgen usw. Menschen sind dumm und egoistisch unbelehrbar. Manche Menschen haben die ganze WOche Arbeit und wollen am Sonntag ausschlafen. Das ist egal. Da wird einfach am Sonntag "Glas" eingeworfen. Oder einfach so mitten in der Nacht!

Weißt Du, das Problem ist, dass die Leute die ganze WOche Zeit hätten, es aber nicht wollen. Diese Menschen sind rücksichtslos und egoistisch. Die muss man erziehen!

Und ja, ich spreche das an und werde dann richtig aggressiv angegangen, dass ich mich nicht einmischen und um meine eigenen Sachen kümmern soll. Das zeigt die fehlende Intelligenz der Täter. Die meisten begehen etwas Falsches, weisen dann von sich und werden noch aggressiv. Null Einsicht!

Nunmehr filme ich das alles und erstatte jedes Mal Anzeige. Anders geht es nicht!

Menschen haben die ganze WOche Zeit, Glas einzuwerfen. Nein, da wird das am Sonntag beim Spaziergang getan oder mitten in der Nacht. SOnst faul, aber dann egoistisch sein.

Ich halte ohnehin nicht viel von der Gesellschaft, aber erziehe, agiere als Vorbild und setze das so lange energisch um, bis der letzte Depp gebrochen ist und Einsicht zeigt.
Anders kann man Fehlverhalten nicht ändern!

Und zwecks Deiner Sachlage meine ich, dass es doch ein Armutszeugnis ist, wenn eine erwachsene Person dreckig ist und Müll liegen lässt. Hatte diese Person keine gute Erziehung genossen? Er hat es ja nicht einmal aufgeräumt, als Du das mehrmals gesagt hattest.
Dann noch pampig und kindisch reagieren? Der Typ ist wohl nicht so schlau.

Mir geht es jeden Tag mehrmals so.
Ich spreche Menschen höflich an, frage "nur" nach und werde dann schon pampig angegangen. Dies, obwohl ich "nur" nachfrage. Den Leuten müsste man gleich links und rechts eine reinhauen und öffentlich an den Pranger stellen. Anders lernen die es nicht.

Es geht einfach darum, dass man als Mensch in einer Gemeinschaft lebt und sich an bestimmte Dinge halten muss. Wer das nicht mag, soll auf eine einsame Insel ziehen.

Neulich hat wieder ein Hund auf den Gehweg gestuhlt. Der BEsitzer ist einfach gegangen.
Ich hatte gefragt, was das soll und ob man das "heute" wohl so macht? Dieser Typ meinte nur, dass ich mich nicht einmischen soll und er Steuern bezahlt.
Solche Leute leben hier.

In der U-Bahn rotzen irgendwelche Leute herum, niesen/husten Dich an usw.
Weder Anstand noch Erziehung, Etikette und Rücksicht.

AUch bei den Türen in der U-Bahn:
Man lässt doch Leute erst aussteigen, dann steigt man selbst ein.
Nöö, die meisten Menschen stehen im Weg oder drängeln sich rein.
Sagt man etwas, wird man angemault.

Die Masse der GEsellschaft ist dumm.


4x zitiertmelden

Warum können so viele Menschen Konflikte nicht lösen?

12.08.2020 um 09:22
Die beleidigte Leberwurst zu mimen, ist ein sehr effektive Möglichkeit, den Anderen abzustrafen und ihm vor allem zu zeigen, wer denn hier eigentlich die Macht hat. Wie gut es bei dir funktioniert, sieht man daran, dass du sogar einen Thread eröffnet hast.

Man kann immer nur sich selbst ändern.

Da kannst du noch so sehr an den Kollegen hinreden, dich im Recht fühlen, weil es ja nicht dein Müll ist, den dir dein Chef aufgetragen hat, ihn zu entsorgen und darauf hinarbeiten, dass der Kollege das doch einzusehen hat, dass er derjenige ist, der einen Fehler macht. Er wird sich durch deine Argumente nicht ändern.

Beim nächsten Mal kläre die Situation mit deinem Chef, schließlich ist er der Urheber dieses Streits, oder aber, wenn du das nicht möchtest, dann räume du den Müll weg. Aber deinen Kollegen wirst du nicht ändern.


https://www.zeit.de/zeit-wissen/2017/03/emotionen-beleidigtsein-schmollen-gefuehle/komplettansicht


melden
Ldex97 Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

Warum können so viele Menschen Konflikte nicht lösen?

12.08.2020 um 12:14
Zitat von emzemz schrieb:Dein Chef gibt dir eine Anweisung.
Entweder kommst du der nach, oder aber du erklärst deinem Chef, warum du nicht bereit bist, ihr zu folgen.
Dann solltest du dem Chef sagen, dass du seine Anweisung an den Kollegen weitergeben wirst.
Und schon bist du fein raus, weil nicht du dem Kollegen die Anweisung gibst, sondern im Namen des Chefs handelst.
So ähnlich ist es sogar abgelaufen auch wenn ich es vielleicht noch etwas deutlicher kommunzieren häte können. Danke jedenfalls für deinen Tipp :-)
Zitat von FordFord schrieb:Es gibt auch mal Streit, aber dann beschränkt man die Kontakte halt auf die beruflichen Dinge. Das lernen Neulinge bei uns ganz schnell.
Du kannst dich also jetzt mit jemandem streiten und in zehn Minuten diskutiert ihr wie Erwachsene über irgendwas, das mit der Arbeit zu tun hat.
Den Streit legt man dann halt ein anderes Mal ab.
SO würde ich mir das auch wünschen. Ich bin ja nicht der einzige der sich mit sowas rumärgert. Zwischen anderen Mitmenschen erlebe ich häufi ähnliches und die verhalten sich halt dann ähnlich kontraproduktiv.
Zitat von kampfgnomkampfgnom schrieb:Allgemein fällt auf dass es vielen schwer fällt sich Kritik zu stellen.
Ja daa fällt mir auch auf.


1x zitiertmelden

Warum können so viele Menschen Konflikte nicht lösen?

12.08.2020 um 12:32
Zitat von SophiaPetrilloSophiaPetrillo schrieb:Somit nimmst Du faktisch die Vater-/Mutterrolle in Deinen zwischenmenschlichen Beziehungen ein. Wie wäre es mal mit etwas mehr Gelassenheit? Und warum umgibst Du Dich mit Menschen, deren Verhaltensweisen Deinen Blutdruck in die Höhe treiben?
Das raffe ich jetzt nicht wirklich. Er darf doch wohl jemanden darauf hinweisen, seinen Müll nicht überall zu verteilen, oder nicht? Im Arbeitsumfeld und auch privat darf man ja wohl noch seine Meinung dahingehend äußern, wenn einen etwas stört.

Ich finde auch nicht, dass hier versucht wurde, andere zu verbessern... jemand hat nicht einfach einen Freifahrtschein zur öffentlichen Müllverteilung.

Es wird doch immer die Zivilcourage so hervorgestellt... andere darauf hinzuweisen, Müll nicht achtlos rumzuballern, gehört doch auch dazu.

Also... ich mach das ja auch nicht, wenn jemand Müll auf die Straße wirft, sage ich auch nichts... leider... weil ich keinen Bock drauf habe... wenn aber jemand seinen Müll so platziert, dass es in meinen persönlichen Bereich kommt, dann sage ich auch was.

Und ich finde jetzt nicht, dass @Ldex97 da in irgendeiner Weise andere bevormundet hat.

Und das mit dem Konflikten... tja, das ist wohl so, dass manche da kein Händchen für haben... aber wenn jemand sehr stur ist und direkt bei jeder kleinen Meinungsverschiedenheit ausrastet, dann bin ich nicht lange in dessen Dunstkreis. Von so Menschen entferne ich mich schnell.


melden
Ldex97 Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

Warum können so viele Menschen Konflikte nicht lösen?

12.08.2020 um 13:18
Zitat von WissbegierWissbegier schrieb:Neulich hat wieder ein Hund auf den Gehweg gestuhlt. Der BEsitzer ist einfach gegangen.
Ich hatte gefragt, was das soll und ob man das "heute" wohl so macht? Dieser Typ meinte nur, dass ich mich nicht einmischen soll und er Steuern bezahlt.
Solche Leute leben hier.

In der U-Bahn rotzen irgendwelche Leute herum, niesen/husten Dich an usw.
Weder Anstand noch Erziehung, Etikette und Rücksicht.

AUch bei den Türen in der U-Bahn:
Man lässt doch Leute erst aussteigen, dann steigt man selbst ein.
Nöö, die meisten Menschen stehen im Weg oder drängeln sich rein.
Sagt man etwas, wird man angemault.
Solche Alltagssituationen kennt glaub fast jeder. Ich finde das auch respektlos. Wie du schon sagst. Wir leben alle miteinander und sollten entsprechend Rücksicht aufeinander nehmen.
Zitat von WissbegierWissbegier schrieb:Die Masse der GEsellschaft ist dumm.
Meinst du dass das wirklich die Masse ist oder bekommt man nur den Eindruck weil man sich über diejenigen die sich nicht entsprechend benehmen können besonders aufregt.


melden

Warum können so viele Menschen Konflikte nicht lösen?

12.08.2020 um 14:13
Zitat von WissbegierWissbegier schrieb:Die Masse der GEsellschaft ist dumm.
Du sprichst da sehr viel Wahres an, was auch mir oftmals auffällt und sauer aufstößt. Bloß nicht aufregen, bei vielen ist Hopfen und Malz verloren.

Im Übrigen würde ich es nicht auf fehlende Bildung und einen niedrigen IQ schieben, denn Dumm sind die Wenigsten. Es ist schlicht und ergreifend die egoistische- und Nach-mir-die Sintflut-Einstellung und das sich nicht ändern wollen.
Das Verhalten, Benehmen, was du kritisierst, macht leider keinen halt vor gebildeten-intelligenten- und selbstreflektierenden Menschen. Das alles nützt nämlich nichts, wenn man egoistisch eingestellt und erzogen worden ist und sich partout nicht ändern will.

Ps.
Umgekehrt regen mich allerdings auch so einige sogenannte Hilfssheriffs auf. Man kann es letztendlich mit allem übertreiben.

Auch ich mag den Großteil unserer Gesellschaft nicht leiden.


1x zitiertmelden