Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Männer und ihre stereotypen Verhaltensweisen

42 Beiträge, Schlüsselwörter: Männer Und Abhängigkeiten

Männer und ihre stereotypen Verhaltensweisen

06.09.2010 um 00:08
Ich bin mittlerweile 52 Jahre alt und habe fast mein gesamtes Leben allein oder mit meiner Tochter verbracht, die ich mit 33 Jahren geboren habe.
Bis dahin waren Männer eben also eine einzige Enttäuschung oder solche, die sich mir als meine Retter dargestellt haben.
Beide Varianten waren immer unglückselig oder gar gefährlich.
Seit gut 2 Jahren bin ich eine Laisson eingegangen, von der ich glaubte, sie hätte etwas mit Liebe zu tun, doch stellt sich bald heraus, dass es hier auch mehr um Versorgung und Sicherheit geht. Der Mann ist lieb, meint er und stellt das jeden Tag mit einer riesen Portion Desinteresse zur Schau.
Ich habe mich irgendwie finanziell abhänging gemacht, weil es doch so lieb gemeint ist.
Wenn ich aber auf meinem Recht beharre, ein gutes Stück vom Kuchen der Zuneigung zu bekommen, werde ich als fordernt oder gar als quertreiberisch disqaulifiziert.
Wer kennt so eine Konstelation, wo Sex keine Rolle spielt, ab und an mal ein Angriff geübt wird und ansonsten die Frau für alles unerträgliche zum Sündenbock gemacht wird?


Ein Mann, der jedes Wochenende vor dem Fernseher hockt, beschwert sich über die Tatsache, das ich mich bei ihm beschwere, über sein mangelndes Interesse an unserer Beziehung!?


Wie nennt man sowas?
Ich nuß nun kurzfristig entscheiden, wegen Job und ihm, bis zum 1.10. umzuziehen, und werde dann völlig allein sein, ich bin mir nicht sicher, ob ich das will, weil ich dort keinen Menschen kenne.
Aber ich denke, ich werde es tun, denn alles ist besser, als mit mit einem ignoranten, selbstgefälligen Egoisten zusamm zu wohnen.
Wer mir bis morgen einen guten Ratschlag geben kann, dem wäre ich echt dankbar.
Tschüssi sagt Petra


melden
Anzeige
Pyrat
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Männer und ihre stereotypen Verhaltensweisen

06.09.2010 um 00:18
@Petra1


Wie heißt es doch so schön: Alleine lernt man die besten Leute kennen!
Ganz ehrlich: Deine Beziehung klingt nicht gerade nach einem Traum und wenn du einen Job in Aussicht hast und dich somit also auch finanziell unabhängig von diesem Mann machen kannst, dann tu es!
Das ist doch die Chance, auf die du gewartet hast oder etwa nicht?


melden

Männer und ihre stereotypen Verhaltensweisen

06.09.2010 um 00:29
@Petra1
Moin
ich glaube du erwartest zuviel von deinen Männern!
Wir sind einfache, dumme Kreaturen :O







Ok Scherz ;)
Also wenn du meine Meinung hören willst:
Wenn der Kerl dich nicht glücklich machen kann...
mach die Biege!!! Nimm den Job und spring ins kalte Wasser!
Ein Neustart, eine neue Stadt ist perfekt dafür!


melden

Männer und ihre stereotypen Verhaltensweisen

06.09.2010 um 00:39
Petra, mach es.


melden
sanatorium
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Männer und ihre stereotypen Verhaltensweisen

06.09.2010 um 00:40
der typ isn arsch xD
zieh um


melden

Männer und ihre stereotypen Verhaltensweisen

06.09.2010 um 00:40
Hi netter mensch,
lieben Dank für deine Antwort, die mir mitten ins Herz der Gefühle getroffen hat, ich denke, so werde ich es auch machen!
Er ist sogar bereit, die Kaution zu bezahlen, da ich die grad nicht habe..
er meinte auf meine Frage, ob er mich loswerden will, nur, das hätte damit nichts zu tun, aber wenn man ihm dauernt an den Kopf würfe, wie unmöglich er sei, dann zahle er gerne diesen Freikaufpreis..nicht orginal aber übersetzt so empfunden.
Übrigens, ich habe schon den Job, muß nur sehr weit von hier fahren, daher kam der Aufhänger, hier auszuziehen.
Du hast sehr recht, das war es, was ich wollte, vielen Dank für deine Einlassung. Habe mir dein Profil noch nicht angeschaut, weiß weder ob du Mann oder Frau bist, ich bin jedenfalls Sozialarbeiterin.
Aber danke für deine Meinung und deine Antwort, ich nehme mal an, dass du eine Frau bist?
Liebe Grüße und mehr an Kommunikation würde mich echt freuen-Petra


melden

Männer und ihre stereotypen Verhaltensweisen

06.09.2010 um 00:44
@Petra1
Ist doch die ideale Ausrede. Brauchst ihm auch keinen reinen Wein einschenken, das bereitet dir vielleicht noch Ärger. Zieh es durch und geniess dann dein Leben.


melden
voidol
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Männer und ihre stereotypen Verhaltensweisen

06.09.2010 um 00:49
Du suchst nur einen Sündenbock hier. Falls deine Entscheidung (welche auch immer) falsch ist, dann war es ein Außenstehender, der dich falsch beraten hat.

Entscheide, was auch immer. Jede Entscheidung kann die richtige und die falsche sein. Aber entscheide selbst.


melden

Männer und ihre stereotypen Verhaltensweisen

06.09.2010 um 00:50
Du gefällst ihm nicht.


melden
galgenkind
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Männer und ihre stereotypen Verhaltensweisen

06.09.2010 um 01:14
Petra1 schrieb:Wie nennt man sowas?
klingt stark nach dependent-narzißtischer beziehung. keine diagnose, nur eine vermutung. du schreibst, du hättest dich abhängig gemacht und von angriffen, desinteresse und daß du für alles verantwortlich gemacht wirst. auch deine (selbstübernommene) opferrolle paßt ins bild.
aber in solchen konstellationen ist meistens der sex gut.

der typ könnte auch einfach nur ein egoist sein. da wir ihn nicht kennen, werden wir das nie herausfinden.


melden
matraze106
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Männer und ihre stereotypen Verhaltensweisen

06.09.2010 um 01:35
Hallo Petra!

Wenn er wirklich so ist wie Du beschreibst: backengeblieben vorm TV, geht nicht auf Deine Vorschläge und Bedürfnisse ein - kurzum: Du Dich nicht mit ihm wohl fühlst, dann wag es!
Dir geht es grad wie Chihiro, als sie sieht, wie ihre Eltern sich verwandeln...

Trenn Dich in Frieden von ihm, oder schreib ihm was Sache ist und hau einfach ab!
Alles Andere führt vermutlich nur zu Streit und Versöhnung - ein Teufelskreis.
Manche Männer wissen genau, welche Knöpfe sie drücken müssen. (Manche Frauen auch XO)

Ich entnehme Deinem Schreiben, sowie Deiner Anwesenheit auf Allmy, dass Du im Herzen weitaus jünger und elanvoller bist, als Dein Alter über Dich aussagt (blöde Zahlen)
Zudem scheinst Du offen auf Menschen zu gehen zu können und auch nicht verlegen zu sein, um Rat zu fragen. Menschen wie Du werden niemals alleine sein!
Typen wie Dein jetztiger Lebensabschnittsgefährte sind es, die allein sind. Selbst in Gesellschaft. Lass Dir bloß nicht einreden, Du wärst zu alt für sowas. Man ist nie zu alt! Man lebt nur einmal! (Glaub ich zumindest...)
Also, lass Dich nicht festnageln, hab keine Angst vor einem Neu-Anfang und spring ins Ungewisse!
Ich bin sicher, auch Deine Tochter wird Dich bei diesem Abenteuer unterstützen.

Jede Beziehung muss einer Pflanze gleich gepflegt werden. Funktioniert der Kommunikationsfluss nicht mehr, verdorrt sie. Da kannste Wasser rübergießen wie Du willst.

Aber hör nicht auf mich jungen Spund: hör einfach auf Dein Herz!

Alles Gute und viel Erfolg für die Zukunft,

wünscht Dir,

Matraze


melden

Männer und ihre stereotypen Verhaltensweisen

06.09.2010 um 08:52
@Petra1


In einer Beziehung sollte man sich niemals in Abhängigkeit begeben, niemals seine eigene Autonomie aufgeben. Eine Beziehung, die nicht gleichberechtigt ist, ist keine.

Also: Koffen packen und weg da.


melden

Männer und ihre stereotypen Verhaltensweisen

06.09.2010 um 09:04
@Petra1

Die Entscheidung kann Dir hier niemand abnehmen. Aber weshalb gibst Du Dich überhaupt mit Männern ab, wenn die Deiner Meinung nach ja sowieso nichts taugen?

Diese (eher negative) Einstellung wird Dir möglicherweise auch in Zukunft bei anderen Beziehungen (mit dem männlichen Geschlecht) im Weg stehen. Männer stehen nun mal nicht auf "Nörgeltanten" ...

Emodul


melden

Männer und ihre stereotypen Verhaltensweisen

06.09.2010 um 09:12
Hm... natürlich hört man hier mal wieder nur eine Seite der ganzen Geschichte... vielleicht verhält es sich ganz anders, als du es siehst, jedenfalls für ihn... er würde bestimmt auch gerne seine eigene Sichte der Dinge schildern... vielleicht stellst du auch zu viele Ansprüche, wenn er sich mal am Fernseher entspannen möchte... was weiß ich?

Es ist immer einfach, andere an den Pranger zu stellen, wenn diese nicht die Möglichkeit besitzen, sich verteidigen zu können.

Aber letztendlich kommt bei der ganzen Sache ja heraus, dass du dich nicht glücklich fühlst mit ihm... sogar kreuzunglücklich... und damit gibt es nur eine Lösung: Ausziehen und neu anfangen!

Er ist wahrscheinlich einfach nicht der Richtige für dich... eine andere Frau würde ihn vielleicht genau so mögen, wie er ist.

Hier passen eindeutig Topf und Deckel nicht zusammen!


melden

Männer und ihre stereotypen Verhaltensweisen

06.09.2010 um 11:34
@Petra1
Du schreibst, dass du 52 Jahre alt bist. Du hast bis jetzt keine gescheite Beziehung gehabt. Kann es vielleicht sein, dass es an dir liegt? Kann es sein, dass du von jedem zu viel verlangst, selber aber nichts in eine Beziehung bringst. Also nur abwartend, passiv.

Stell dir doch mal selber die Frage, wieso der Mann andauernd vor dem TV hockt. Vielleicht ist es ihm ja langweilig und hat sonst nichts zu tun. Wer weiss....
Analysiere das mal.


melden

Männer und ihre stereotypen Verhaltensweisen

06.09.2010 um 14:34
@Petra1
es gehören grundsätzlich immer zwei dazu - auch wenn einer "nur" die verhaltensweisen des anderen duldet (und dadurch ev. bestärkt).

wenn es dir in dieser situation nicht mehr gut geht, hast du glücklicherweise die möglichkeit, das zu ändern - auch wenn ein neuanfang kraft und mut kostet. ich wünsche dir jedefalls alles gute, egal wie deine entscheidung ausfallen mag.

und eines will ich auch noch loswerden: natürlich gibt es diesen typus man, den du recht anschaulich im eingangspost beschreibst... aber es sind bei weitem nicht alle vertreter des männlichen geschlechts so... mit manchen kann "frau" zuweilen auch richtig spaß haben ;)


melden
galgenkind
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Männer und ihre stereotypen Verhaltensweisen

06.09.2010 um 16:29
Justitia schrieb:es gehören grundsätzlich immer zwei dazu - auch wenn einer "nur" die verhaltensweisen des anderen duldet (und dadurch ev. bestärkt).
genau. das einer das arme opfer ist, gibt es nicht in einer partnerschaft. es sei denn, er/sie läßt es zu. und wenn es zugelassen wird, kommt die frage auf: warum? wenn ich da u.a. lese:
Petra1 schrieb:Bis dahin waren Männer eben also eine einzige Enttäuschung oder solche, die sich mir als meine Retter dargestellt haben.
Beide Varianten waren immer unglückselig oder gar gefährlich.
ist das anscheinend ein verhaltensmuster. bißchen selbstreflexion wäre also nicht das verkehrteste. warum fühlst du dich zu männern hingezogen, die offensichtlich nicht gut mit dir umgehen? das könntest du dich z.B. fragen. das ist viel wichtiger als die frage, warum er so ist. jemand anders kannst du ohnehin nicht ändern, nur dich selbst.


melden
VHO-Hunter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Männer und ihre stereotypen Verhaltensweisen

06.09.2010 um 17:06
Es gibt auch den Typ Frau, den man gerne links liegen läßt!
Es fängt beim Aussehen an und hört bei den schiefen, gelben Zähnen, den X- oder O-Beinen, den dreckigen Fingernägeln, den viel zu kleinen Brüsten und der Wampe und dem Erbsenhirn auf! :D


melden

Männer und ihre stereotypen Verhaltensweisen

06.09.2010 um 17:17
Naja ganz einfach wenn alle Männer böse sind, versuchs eben mit Frauen!^^ ( War jetzt nicht sonderlich ernst gemeint). Also entweder du hattest wirklich riesen Pech mit all deinen Beziehungen oder es liegt wirklich, zumindest teilweise, an dir. Gut, dass du dich entschieden hast in die neue Stadt umzuziehen und vielleicht triffst du da ja jemanden, der besser zu dir passt. Ich wünsche dir auf jeden Fall alles gute.


melden
Anzeige

Männer und ihre stereotypen Verhaltensweisen

06.09.2010 um 17:20
@Petra1

definitiv der Job und unabhängig sein, angst vor dem neuen und fremden normal, legt sich mit der Zeit!!

lieber ein Ende mit schrecken als ein schrecken ohne ende.


melden
109 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Menschenhass112 Beiträge
Anzeigen ausblenden