weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Verleugnet man manchmal Dinge wenn man positiv denkt?

28 Beiträge, Schlüsselwörter: Denken, Negativ, Positiv

Verleugnet man manchmal Dinge wenn man positiv denkt?

06.10.2010 um 11:19
Guten Tag,

Ich wollte fragen wie ihr so im Leben mit Pessimissmus und Optimissmus umgeht.
Ich war eigentlich schon immer ein bisschen pessimistisch, was eigentlich ja auch der Realität entsprichte, jedoch bringen einem solche Gedanken nicht weiter. Ich hab dann vor einpaar Jahren angefangen meine Gedanken positiv umzusetzten, mich nicht über Kleinigkeiten zu ärgern.
Doch eigentlich merke ich erst jetzt, hätte ich es nicht so positiv gesehen, wäre ich realistischer gewesen. Positive Gedanken wenn etwas schlecht ist kann zwar das Leben erleichtern, jedoch kann es auch gut sein, dass man damit einfach Sachen verleugnet..?!
Bei der Arbeit zum Beispiel habe ich immer die selben Dinge gemacht, nicht gemerkt dass der Chef alles egal ist, mir wurde nicht klar, dass die andere Mitarbeiterin sich immer so aufregt oder schlecht drauf war, ich war einfach positiv und habs sozusagen nicht wahr genommen. Das ist nur ein kleines Beispiel, jedoch merke ich jetzt, dass sie eigentlich Recht hatte.

Kann es sein: Pessimist= Realist?

Ich möchte damit nicht sagen, dass man pessimistisch denken soll, denn das macht das Leben nur schwer, jedoch denke ich, verleugnet man auch viele Dinge wenn man die meisten Sachen positiv sieht, und es wird einem erst später klar, an diesem Punkt bin ich jetzt.
Versuchen wir so positiv alles zu denken, damit es uns besser geht?


melden
Anzeige
VHO-Hunter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Verleugnet man manchmal Dinge wenn man positiv denkt?

06.10.2010 um 11:26
Ich hasse die Sonne, den Regen, die Erde, die Menschen, die Tiere.....ich hasse das Leben und das finde ich brilliant! :D


melden

Verleugnet man manchmal Dinge wenn man positiv denkt?

06.10.2010 um 11:38
wenn diese message so rüberkommt, ist bei dir was falsch rübergekommen.
ich bin im grossen und ganzen ein glücklicher Mensch.


melden

Verleugnet man manchmal Dinge wenn man positiv denkt?

06.10.2010 um 12:25
ich denke dass man unterscheiden muß, zwischen menschen die schlechtgelaunt sind und die opferrolle annehmen, und menschen die ihr leben, ihre arbeit, ihre sachen erst nehmen und glücklich sind.

im zweiten fall weiß ich nicht so recht wieso man etwas pessimischtisch sehen sollte.

die sache mit deinem chef hört sich so an, als ob du dich ausnützen lässt.

aber dem leben optimistisch gegenüber zu tretten bedeutet auch sich zu wehren, und das schlechte an dem tun der anderen zu sehen. also um gutes (optimistisches) zu bekommen.

pessimisten nehmen oft eine opferrolle ein.
die haben mir das angetan. ich werde nie ein glückliches leben führen. ich habe immer pech, weil ich dies oder jenes angetan bekommen habe usw.

sie leben das opfer ewig....


melden
belphega
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Verleugnet man manchmal Dinge wenn man positiv denkt?

06.10.2010 um 12:33
@Spice_Girl
Hallo Spice_Girl, ich mach mal in deinem Thread mit :)

Die Optimismus&Pessimismus-Diskussion basiert auf Schwarz&Weiß-Denken.
Die Menschen vergessen das Grau dazwischen.

Es gibt nicht nur positives und negatives Denken.
Es gibt auch etwas dazwischen, was etwas von beiden Seiten mitnimmt :)


melden
wheelman
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Verleugnet man manchmal Dinge wenn man positiv denkt?

06.10.2010 um 12:49
@Spice_Girl
Der Spruch " viel Wissen macht Kopfweh" bzw viel nachzudenken...hat schon was auf sich.

Sind die großen Optimisten auch tatsächlich immer so optimistisch, oder kann es auch sein, daß sich manch einer vieles einfach schönredet um besser damit klar zu kommen ?


Also ich bin weder Pessi-noch Optimist, einfach Realist, was allerdings für viele wieder pessimistisch rüberkommt..meist für Optimisten ;)


melden
Heppy
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Verleugnet man manchmal Dinge wenn man positiv denkt?

06.10.2010 um 12:51
Bin auch Pessimist, da freu ich mich doch wenn es besser kommt, aber erstmal alles schlechte sehen. Und ich kann nicht sagen das ich unglücklich oder nen Emo bin ;-)

MfG Heppy™


melden
norfolk
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Verleugnet man manchmal Dinge wenn man positiv denkt?

06.10.2010 um 13:50
Ich bin auch nur glücklich wenn ich ich nicht glück defenieren muß/müste usw...


melden

Verleugnet man manchmal Dinge wenn man positiv denkt?

06.10.2010 um 15:46
Realitätsnah bedeutet nicht gleich glück sein, das weiß ich. Ich beneide die Personen ein bisschen, die bei allem etwas gutes sehen können.


melden

Verleugnet man manchmal Dinge wenn man positiv denkt?

06.10.2010 um 16:22
Nun, ich verleugne damit natürlich ganz klar die Reaktionen rund um mich herum zu meiner Person. Aber macht ja nichts, die anderen kratzt es ja auch nicht, was ich von ihnen halte :D


melden

Verleugnet man manchmal Dinge wenn man positiv denkt?

06.10.2010 um 18:04
@Spice_Girl
Hallo Spice_Girl,

ganz ehrlich gesagt denke ich auch oft so, mittlerweile aber immer mehr anders. Positiv und negativ ist etwas, das man nicht festlegen kann, weil es so schwankende Begriffe sind.
Hier mal ein Beispiel:

Für das Geschäft ist die Polizei gut, denn sie schützt das Geschäft vor Dieben.
Für den Dieb ist die Polizei schlecht, böse, denn sie hindert ihm am klauen und sorgt vielleicht sogar noch für seine Bestragung.


Positiv oder Negativ - das hat (im Sinne von "gut" und "schlecht") immer etwas mit dem Bedürfnis einer Person zu tun.
Was das erreichen deines Bedürfnisses unterstützt - gut. Was es verhindert oder erschwert - böse, schlecht.
Spice_Girl schrieb:Kann es sein: Pessimist= Realist?
Realist ist also, wer danach geht, dass beides nichts mit der Realität zu tun hat.



... und wenn du wissen möchtest, wie ich "positiv" denke, dann ...

Ich sehe es so wie ein Wald, und du bist ein Tropfen am Fuß der Bäume. Es ist ein dichter Wald, er ist im Innern, unter den Blättern, dunkel und düster. Ein Ort, an dem man nicht sein möchte. Oberhalb des Waldes ist es warm, die Sonne scheint, und es ist wunderschön.

... wenn du glaubst, du bist an den Spitzen der Bäume, und dabei den Boden unter dir vergisst, dann wirst du gegen viele Hindernisse laufen, weil du sie nicht siehst, vielleicht sogar in ein tiefes Loch fallen.
Wenn du nur das Düstere und Finstere siehst, und du die Sonnenseite des Waldes, das schöne, vergisst, dann wirst du trauern, grau sehen und keine Befriedigung finden.

Am besten, du wirst dir beidem bewusst.


So versuch' ich's - Bodenständig zu bleiben, aber auch das Schöne im Leben zu bewundern.


...

Wenn ich dazu auch noch einen Tipp geben darf, dann ließ dir das Folgende auch noch durch. Ansonsten eben nicht ^^

Ein Spruch, der vieles verdeutlich:

"Was in deinem Denken kein Platz hat,
ist auch deiner Kontrolle entzogen."



heißt so viel wie:

Es ist dein Widerstand gegen den
negativen Gedanken, ob bewußt oder
nicht, der ihn sich in deinem Leben
manifestieren läßt. Wenn du dich
weigerst anzuerkennen, daß es Autos
gibt, wirst du von Autos angefahren
werden, aber nicht etwa, weil du sündig
oder neurotisch bist, sondern einfach,
weil du nicht auf die Autos achtest. Du
wirst sie nicht kommen sehen.



Beides ist von Thaddeus Golas und in beiden Zitaten ist es das selbe, das gesagt wird.

Wenn du etwas ablehnst und dem keinen Platz in deinem Denken/Tun/Sehen/Hören ... Wahrnehmen gibst, entnimmst du dem den Platz in deinem Bewusstsein.
Kurz: Es wird dir immer weniger bewusst sein, da du es verdrängst. Du wirst es nicht vergessen, du weißt es schon noch, aber nur unterbewusst. Du hast keine Kontrolle darüber.

Aber wenn du etwas akzeptierst, annimmst wie es ist, dann wirst du Platz lassen dafür in deiner Wahrnehmung und in deinem Bewusstsein. Dann wirst du dir dessen bewusst sein und dann wirst du es auch unter Kontrolle haben, da du es "siehst".

Das ist übrigenz in vielen alten Schriften mit "Licht" und "Schatten" gemeint. Das Licht anzünden, und der Schatten schwindet ...und das ist auch so oft mit Liebe gemeint, einfach akzeptieren bis aufs Höchste. Liebe ist die höchste Form von Akzeptanz. "Liebe deinen Nächsten", heißt nicht, dass du ihn heiraten sollst. Es heißt einfach, dass du ihn, egal unter welchen Umständen und egal unter welchen Bedingungen, aufs Höchste akzeptieren sollst. So wie er ist.




...

So, :D man verleugnet also etwas, indem man es ablehnt.

Ganz kurz also, ist die Lösung für das Wachsamsein -> Akzeptieren

Ich hoffe, ich konnte helfen und du kannst damit etwas anfangen

Liebe Grüße
gummiglas


melden

Verleugnet man manchmal Dinge wenn man positiv denkt?

06.10.2010 um 18:33
Ich denke immer alles positiv zu sehen ist naiv.

Und unter Naivitäten brechen meist chaotische Zustände an. Sei es seelisch oder auf einer anderen Ebene...


Den Sruch: "Wer weiss wofür es gut ist...", den kann man in die Annalen der Akasha unter Rubrik NONSENS abheften.


melden
antares78
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Verleugnet man manchmal Dinge wenn man positiv denkt?

06.10.2010 um 23:21
@Spice_Girl

Ich würde sagen das Pessimistisches Denken durchaus schon eher der Realität entspricht wie allzu Optimistisches Denken.Wobei ein gesundes Mittelmaß bestimmt die beste Alternative ist.Pessimistisch zu denken bedeutet für mich erst mal das Problem zu sehen und es anzugehen. Wenn ich dieses Problem gemeistert habe ist es ein schöneres Gefühl als wenn ich allzu Optimistisch an die Sache heran gehe und dann z.B. versage.


melden

Verleugnet man manchmal Dinge wenn man positiv denkt?

07.10.2010 um 08:32
Optimismus ist Mangel an Information.

Eine Geschichte, die ich immer wieder gern erzähle:

Als 1933 die Nazis an die Macht kamen, sagten die optimistischen Juden: Der Spuk ist bald vorbei, uns wird nichts passieren, die tun nur so.
Die pessimistischen Juden packten ihre Koffer und flohen.

Wer hat überlebt?


melden

Verleugnet man manchmal Dinge wenn man positiv denkt?

07.10.2010 um 11:00
ein glas kann halbvoll oder halbleer sein.

alles nur ansichtssache.

alles nur pessimistisch zu sehen, erschwert das leben massiv -
zu realitätsfern zu sein, aber auch.


melden

Verleugnet man manchmal Dinge wenn man positiv denkt?

07.10.2010 um 11:02
@nixisfix

oder das Glas ist für den Inhalt zu groß....


melden

Verleugnet man manchmal Dinge wenn man positiv denkt?

07.10.2010 um 11:06
@Spice_Girl

Also...im Eigentlichen iz der Anlass deines Topics verstaendlich, aber...ich verstehe nur nicht genau was du mit dem positiven Denken denn scheinbar uebersehen hast.

Positiv denken bedeutet nicht, ueber das Schlechte hinwegzusehen, sondern neben dem Schlechten, das Gute heraussehen zu koennen um es sozusagen von einer anderen Perspektive zu betrachten.

Vielleicht iz mein Konzept vom positiven Denken jedoch auch nur das, was andere als realistisches Denken betrachten, welchen mit Logik verbunden wird. :D



Positiv denken und gar keine Nachteile sehen betrachte ich als ziemlich ignorant, da man Probleme oder Ausarbeitungs'stellen' nicht uebersehen sondern angehen sollte.


melden

Verleugnet man manchmal Dinge wenn man positiv denkt?

07.10.2010 um 11:15
Ich denke es kommt hier einfach auf die gesunde Mischung an!

Man kann durchaus positiv eingestellt leben (und ohhhhhhhh ja, es erleichtert sooo viel! Und gleichzeitig erhält man tolle "Geschenke" im Leben).

Doch zwischen Positiv sein, und die Realität nicht erkennen (allgemein gesagt) besteht ja wieder ein Unterschied.

Daher würde ich beides nicht zusammenwerfen!!!!!

Ich bin seit einigen Wochen dabei, positiv eingestellt durchs Leben zu gehen.
nicht immer einfach, aber es wird besser und besser, und die Erfolge lassen nicht auf sich warten.

Klar darf man nicht die schlechten oder unangenehmen Dinge schön reden, sondern sollte die Reflektion dahinter nicht vergessen.


melden

Verleugnet man manchmal Dinge wenn man positiv denkt?

07.10.2010 um 11:45
manchmal ergibt es sich auch so,
dass man ereignisse, die einem im moment negativ erscheinen
später um einiges positiver bewertet.


@Auweia

man sollte auch nicht whisky aus nem bierkrug schlürfen...mg66499,1286444755,llachen


melden
Anzeige

Verleugnet man manchmal Dinge wenn man positiv denkt?

07.10.2010 um 11:49
Travnick schrieb:Man kann durchaus positiv eingestellt leben (und ohhhhhhhh ja, es erleichtert sooo viel! Und gleichzeitig erhält man tolle "Geschenke" im Leben).
Mir das naeher zu erklaeren waere ziemlich hilfreich in meinem Verstaendnis der Weltanschauung.
*glubsch*

?!?


@nixisfix

Klar, weil es oft auch nur Vorwarnungen sind die einen vor schlimmeren Katastrophen bewahren sollen. Zumindest...iz man dann besser vorbereitet.


melden
160 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden