weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Schlafstörung

25 Beiträge, Schlüsselwörter: Einschlafen
shinobi321
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Schlafstörung

11.07.2011 um 02:15
Hallo,

was würdet Ihr machen wenn es euch abends schwer fällt einzuschlafen, weil der Kopf einfach viel zu aktiv ist und dann sich alles bis um 2 Stunden hinauszögert. Und man folglich später einschläft als man wollte und somit weniger schläft.

Und wenn ihr noch dazu Mitten in der Nacht auch aufwacht und nicht einschlafen könnt.

PS: Ich dachte immer, wenn ich morgens oder tagsüber müde war, dass ich zu wenig oder schlecht geschlafen / geträumt habe.

Vielleicht ist manchmal auch weniger Schlaf erholsamer manchmal ist man da komischerweise auch fitter.


melden
Anzeige

Schlafstörung

11.07.2011 um 02:19
gegen sowas hilft ein abendliches ritual was du dir aufbaust und die kette nie unterbrichst. z.b du putzt dir erst die sähne oder sonst was schaust vielleicht noch 20 mins tv oder liest ein buch. danach legst du dich schlafen. solltest du nach einer stunde immer noch wach im bett liegen und dich wälzen machst du das ganze prozedere von vorne. versuch das mal es soll ganz gut helfen.


melden
shinobi321
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Schlafstörung

11.07.2011 um 02:19
Lalelu nur der Mann im Mond schaut zu oder Schäfchen zählen reicht auch nicht. :)


melden
shinobi321
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Schlafstörung

11.07.2011 um 02:19
@Dick
Danke das ist eine guter Tipp. Es stimmt manchmal lese ich ein Buch dann werde ich "müder". Gut THX.


melden

Schlafstörung

11.07.2011 um 02:20
Versuchs mal um 22 Uhr ins Bett zu gehen und nicht länger als 9h zu schlafen aber auch nicht weniger als 7h.
Ich kenne das gut. Wenn ich zum Beispiel lange schlafe bin ich müder als wenn ich kürzer schlafe.
Gegen die Gedanken die auftauchen gibts zwei Möglichkeiten. Meditation im Sinne von Gedankenbeobachtung und Nachfühlens woher die Gedanken kommen und was sie auslösen. Jene Ursache versuchen aufzulösen.
Die zweite Möglichkeit sind Pranayama-Atemübungen mit denen Man den Gedankenstrom stoppen kann.
Ansonsten wenns länger andauert und krankhaft erscheint: Arzt aufsuchen.


melden
shinobi321
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Schlafstörung

11.07.2011 um 02:25
Ich gehe auch unter der Woche meistens um ca. 22:00Uhr ins Bett. Das hat sich nur immer mehr verschoben, weil ich dann eh nicht einschlafen konnte. Jetzt hab ich nächste Woche frei und trotzdem meinen Wecker gestellt. Auf 9:00Uhr damit ich nicht zu lange schlafe.

So regelt sich das vielleicht trotzdem ein.

Wie gehen diese Pranayama-Atemübungen?


melden
shinobi321
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Schlafstörung

11.07.2011 um 02:27
@sonnenfunke
Wie gehen diese Pranayama-Atemübungen?


melden

Schlafstörung

11.07.2011 um 02:27
@shinobi321
Keine Ahnung habe erst vor ein paar Tagen angefangen das Lehrbuch zu lesen. Bin erst noch im Theorie bereich :P


melden
shinobi321
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Schlafstörung

11.07.2011 um 02:28
@sonnenfunke
Ok dann kann ich damit wenig anfangen.

Manchmal helfen auch Liegestütze oder Kniebeugen abends. Wobei man dann manchmal auch wacher ist, oder morgens eher.


melden
shinobi321
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Schlafstörung

11.07.2011 um 02:33
Ich habe mich derletzt an Mantras erinnert. Eigentlich ist dies auch gut zum Einschlafen geeignet.
Das Schäfchenzählen ist eigentlich auch ein Mantra. Und man kann sich einfach nach belieben ein eigenes zusammenbasteln.


melden
Upchuck
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

melden

Schlafstörung

11.07.2011 um 07:35
Heutzutage kann auch Reizüberflutung für Schlachlosigkeit sorgen, man setzt sich zulange zu vielen Reizen aus, sei es Fernsehen, Internet etc. , dies einfach einschränken und die Nacht ist gerettet :) .


melden

Schlafstörung

11.07.2011 um 08:19
@shinobi321
Ich denke, du bist einfach unausgeglichen, vllt. solltest du mal Sport machen, um dich 1. auszupowern und 2. stress abzubauen, dass macht nämlich den Kopf frei und man kann besser abschalten.
Ausserdem sollte man immer auf ein Ritual achten, also; immer um die gleiche Zeit ins Bett gehen, um einen Rhythmus zu haben, vorher nicht mehr viel essen, vllt. einen Tee trinken, duschen, noch eine halbe Stunde lesen dann das Licht aus und schlafen.

Ich höre auch z.B. oft noch Hörspiele, aber an manchen Abenden kann ich auch nicht so gut einschlafen, bzw. erst, wenn ich das Hörspiel ausmache.
Das musst du dann mal für dich herausfinden, vllt. wäre ja auch Autogenes Training eine Möglichkeit, da gibts nämlich auch tolle "Hörspiele".


melden
shinobi321
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Schlafstörung

11.07.2011 um 13:27
@lateral
Ich sollte lieber abends ins Fitness gehen :-)


melden
shinobi321
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Schlafstörung

11.07.2011 um 13:30
By the way ich mach schon sport aber halt nicht jeden Tag. Also das mit dem Ausgleich ist mir schon klar.



melden

Schlafstörung

11.07.2011 um 15:12
@shinobi321

:D das Problem hab ich


melden

Schlafstörung

11.07.2011 um 15:35
shinobi321 schrieb:Hallo,

was würdet Ihr machen wenn es euch abends schwer fällt einzuschlafen, weil der Kopf einfach viel zu aktiv ist und dann sich alles bis um 2 Stunden hinauszögert.
Hab' da einige Alternativen.

Entweder die Visualisierung der violetten Flamme, die Tempel-Meditation,
homöopathische Präparate wie Anxiovita und Neurodoron, oder Bachblüten
in Kombination mit Passiflora.

Die Universal Mind-Meditation von Kelly Howell kann ich ebenfalls empfehlen.
shinobi321 schrieb:Vielleicht ist manchmal auch weniger Schlaf erholsamer manchmal ist man da komischerweise auch fitter.
Hab' ich schön des öfteren vernommen.
Kann's bloß in keinster Weise bestätigen.
Sieben bis acht Stunden sind das Minimum,
welches ich an Schlaf benötige.
An Wochenenden und Feiertagen durchaus
bis zu zwölf Stunden.

Vielleicht benötigt dein Organismus wirklich
weniger Zeit für die nächtliche Regeneration.


melden
shinobi321
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Schlafstörung

11.07.2011 um 16:44
Danke aber ich denke die ersten Tipps waren ausreichend ich komme schon zurecht.


melden
shinobi321
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Schlafstörung

11.07.2011 um 16:44
@suffel
Welches Problem meinst du?


melden
Anzeige

Schlafstörung

11.07.2011 um 16:46
@shinobi321

Wenn ich schlafen gehn will, bin ich nie müde und liegt immer 1-2 Stunden wach im Bett, bevor ich i-wann einschlafe.


melden
251 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Gedankenspiele43 Beiträge
Anzeigen ausblenden