weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Der kleine Prinz und seine Knuddel- und Kitzeltherapie

44 Beiträge, Schlüsselwörter: Menschen, Zuneigung, Kuscheln, Knuddeln

Der kleine Prinz und seine Knuddel- und Kitzeltherapie

23.07.2011 um 21:24
Hallo,

bei uns gibt es jeden Tag unzählige knuddel und streicheleinheiten ^^

Besonders positiv wirkt es sich auf meine 6 jährige Tochter aus sie ist ruhig und gelassen ^^


melden
Anzeige
Liotrider
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der kleine Prinz und seine Knuddel- und Kitzeltherapie

26.07.2011 um 14:26
Einen fremden Knuddeln ist bei den meisten wohl kaum drin, selbst wenn es nichts kostet.

Dies bringt uns wohl zu der ethischen Note des Knuddelns. Es sollte mit viel Rücksicht, respektierlich und fürsorglich sein. Deswegen gibt es auch gewisse Regelungen, die dabei zu beachten sind.

Knuddeln hat echt null mit Sex zu tun, also auch am besten so verhalten! Es sollte so rüber kommen und ohne Zweifel so sein, dass der andere mitfühlend und nicht mit Leidenschaft in den Arm genommen wird. Denn eine tröstende, mitfühlende oder auch spielerische Umarmung ist nicht das selbe wie die Umarmung von einem verliebten Pärchen. Den Unterschied erkenne ich normalerweise.
Sollte trotz einer geplanten hilfreichen, liebevollen Umarmung urplötzlich eine Situation entstehen, die intime Extreme annimmt, dann Gefühle und Gedanken wieder darauf ausrichten, was im Ursprung gewollt wurde, nämlich sich gegenseitig zu helfen. Indem man einfach Zuneigung zeigt. Manch einer mag mit dem Knuddeln nicht so ganz Hand in Hand gehen und die verschiedenen Typen oder Arten des Knuddelns nicht kennen. Mit dem wäre es sinnvoll über die Bedeutung von purem freundschaftlichen Knuddeln zu reden.

Auch muss man sicher sein und spüren, dass das Gegenüber in die Arme genommen werden möchte. In einer Beziehung wird, so kenne ich das zumindest, gerne hin und wieder geknuddelt, und so was wie eine Übertreibung gibt es da wohl nicht. Auch ein enger Freund ist allzeit bereit dazu. Dennoch ist es wichtig den Intimsbereich des anderen und auch seine Bedürfnisse nach Distanz zu respektieren.
Oft sind es die Signale, die nicht ausgesprochen werden, aber zu sehen oder fühlen sind, mit denen uns jemand schon zeigt: „ Hey, geh lieber den Baum da drüben umarmen!“ Oder aber ich ebne mir einfach den Weg und schieße einfach den Satz raus: „ Lass Dich mal knuddeln.“ Also immer erst fragen ist wohl ne Möglichkeit...denn manchen Menschen fällt es schwer, sich einfach so knuddeln zu lassen und es muss erst eine große Vertrautheit da sein. Nichtsdestotrotz sind Streicheleinheiten ein wunderschönes Geschenk und superwichtig. Genausowichtig ist die Zustimmung, die der andere macht.

Mir geht es manchmal so, dass ich ne Umarmung dringend nötig habe. Also teile ich das mit ner einfachen Geste mit, oder aber ich frage einfach nach. „Ich könnte jetzt mal ne dolle Umarmung gebrauchen, geht das für Dich ok?“ Oder aber: „Was hälst Du davon, wenn Du mich noch einmal knuddelst, bevor ich auf die Arbeit gehe, zu nem Vorstellungsgespräch, oder einfach nur raus in die Welt...?“ Das posttherapeutische DANKE oder „Dat war jut“ ist auch nicht ohne, denn so zeigt man, wie sehr ich seine Hilfe schätze.

So, wenn wir uns also wünschen, öfter oder auch weniger geknuddelt zu werden, ob nur für 5 Sekunden oder aber für energiereiche 2 Minuten lang, dann sollten wir das auch so sagen.

Jedenfalls ist es ein Mythos, dass der einzige Sinn einer Umarmung sei, körperlich intim zu werden, wie der ein oder andere vielleicht denken mag, Schmusen zwischen einem Liebespaar ist einfach nochmal ne Nummer größer und kann das gute alte Knuddeln nicht ersetzen, denn auch Liebespaare brauchen es, again and again. Um also Kinder vor dieser begrenzten Sicht der Dinge zu bewahren, sollten wir oft knuddeln – und zwar spielerisch, zärtlich und liebevoll. Sie sollten auch mitkriegen, wie sich ihre Eltern und andere Erwachsene auf diese Art und Weise umarmen. So vermeidet man eher, dass sie in dem Glauben aufwachsen, dass Knuddeln nur was für Liebespaare ist, und dass man sich körperlich zu jemandem hingezogen fühlen muss, wenn man knuddelt. Nö, das soll es nicht sein.

Ein Tag, an dem viel geknuddelt wird, ist ein guter Tag und selbst Igel sind froh darüber, dass sie ihre weichen Seiten haben;-)


melden

Der kleine Prinz und seine Knuddel- und Kitzeltherapie

26.07.2011 um 14:37
Wer mich ohne mich zu kennen und von mir zumindest ein wenig sympathisch gefunden wird anfasst sollte sich besser warm anziehen!


melden
Schrotty
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der kleine Prinz und seine Knuddel- und Kitzeltherapie

26.07.2011 um 14:41
Na da mach ich doch auch mit, Dicker Fremdknuddler durchs Netz :D


melden

Der kleine Prinz und seine Knuddel- und Kitzeltherapie

26.07.2011 um 15:20
Da ich mit Behinderten Menschen arbeite, werde ich ab und zu geknuddelt oder umarmt, teilweise auch geküsst (backe etc.). Ich finde es nicht so schlimm, zeige aber auch meine Grenzen auf. So war ich z.b. einmal in einer Disco (für Behinderte und Nichtbehinderte) und da hat mich ein junges Mädel immer abgeküsst, mehrmals auf meine Arme, Schulter etc. und nicht einmal sondern so "tick"mässig 15 x hintereinander, habe dann auch klar gemacht, dass ich das so nicht mag, habe sie auch zum ersten Mal gesehen *g*

Aber meine Bezugsperson hat Down-Syndrom und er mag Nähe sehr (okey kann auch mal übertreiben damit) und ihn nehme ich oft in den Arm oder drücke ihn an mich zum hallo, tschüss sagen, trösten etc.


melden
Schrotty
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der kleine Prinz und seine Knuddel- und Kitzeltherapie

27.07.2011 um 00:54
@darkylein
Kenn ich, habe in einem Behinderteninternat, in Potsdam, meine erste Lehre gemacht und mich da freiwillig um die Schwerstbehinderten gekümmert.
Rollstühle repariert und mit einigen spazieren gefahren.
Das ist oft ein Ausdruck großer Dankbarkeit. Die haben mich oft zuboden geknuddelt, besonders die Kinder. Schöne Erinnerung, die ich nicht missen möchte. :)


melden

Der kleine Prinz und seine Knuddel- und Kitzeltherapie

27.07.2011 um 11:39
@Schrotty
ja sogar wildfremde behinderte MEnschen, scheinen da nen Sinn zu haben, wurde auch schon von ner Gruppe Kinder umarmt die ich garnicht kannte, waren alle Down-Syndroms, war schon süss i-wie.


melden
Schrotty
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der kleine Prinz und seine Knuddel- und Kitzeltherapie

27.07.2011 um 17:10
Die Downys besonders, vor allem wenn du merkst, wie ein Kind, das sich sozial voll abgeschottet hat, plötzlich in deiner Nähe auftaut. Da lacht dann das Herz :)


melden
ramisha
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der kleine Prinz und seine Knuddel- und Kitzeltherapie

27.07.2011 um 17:19
Und es ist genauso, wie @Liotrider es sagt: Es hat nichts mit Sex oder Begehren zu tun.
Es ist einfach das Gefühl der Zusammengehörigkeit, der Gemeinsamkeit, arglos und
freundschaftlich gleichen Sinnes zu sein, einem anderen das Gefühl zu geben: Du bist
nicht allein.

Das muss nicht immer Punkt zwölf in Massen auf dem Markplatz jeder Kleinstadt passieren,
aber wenn, dann sollte man es dankbar annehmen und sich als Mensch dem Menschen
verbunden fühlen.

Und wenn es zwischenmenschlich nicht gleich so klappt - versucht es mal mit einem Baum.
Der freut sich auch und euch tut's gut!


melden
Liotrider
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der kleine Prinz und seine Knuddel- und Kitzeltherapie

29.07.2011 um 17:15
Zum Abschluss:

"Sich in den Arm zu nehmen fördert ein Gefühl von Selbstachtung; es macht es einem leichter, sich selbst anzunehmen...Indem es einem hilft, sich als guter Mensch zu sehen - als Mensch, der es VERDIENT, umarmt zu werden - ,führt es dazu, dass man auf diesen guten guten Menschen besser Acht gibt, denn schließlich soll es ja so lang wie möglich auf dieser Welt leben."

THE DIABETIC´S TOTAL HEALTH BOOK


melden

Der kleine Prinz und seine Knuddel- und Kitzeltherapie

03.08.2011 um 01:38
Ich knuddel gern und werde gern geknuddelt, allerdings nicht von Jedem. ;) Ich habe eine Freundin, wenn wir uns treffen, nimmt sie mich gaaaaaanz fest in den Arm und gibt Bussis, das finde ich schön. :)


melden

Der kleine Prinz und seine Knuddel- und Kitzeltherapie

03.08.2011 um 02:05
Statt knuddeln können wir auch für unser Wohlbefinden in der Gruppe hüpfen :-)



melden
Liotrider
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der kleine Prinz und seine Knuddel- und Kitzeltherapie

03.08.2011 um 20:35
Dann doch eher knuddeln...aber natürlich;-)...
...besser als "hops gehen"...trotzdem - interessanter Ansatz - sprang mir gleich direkt ins Auge...kann das aber leider wegen meiner deformierten Wirbelsäule nicht mit durchziehen...Knuddeln is eben doch was für jeden?!

Genug gesagt, also: Welcher Träumer steigt ein in die rosarote Knuddelmuddelgruppe, alleine zieh ich bestimmt nicht los und versalze die Suppe...

P.S.: Bei Risiken und Nebenwirkungen...

@Türkis
geht mir ähnlich, und ich liebe es immer wieder...


melden
Liotrider
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der kleine Prinz und seine Knuddel- und Kitzeltherapie

03.08.2011 um 20:55
sooo, bevor meine Zeit wieder mal um ist...

...steige dann mal aus, sonst muss ich mich wahrscheinlich noch auf ähnliche Bemerkungen wie diese meines Vorgängers gefasst machen...;-)

Cheers


melden
AnGSt
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der kleine Prinz und seine Knuddel- und Kitzeltherapie

03.08.2011 um 21:19
ich lass mich gern knuddeln. umgekehrt hab ich leider etwas hemmungen, da ich nicht so aufgewachsen bin. ich finde Neon's Beitrag wunderbar! ..und ramishas auch


melden

Der kleine Prinz und seine Knuddel- und Kitzeltherapie

03.08.2011 um 21:28
*Knuddel*
Ich mach ma fleißig mit. :)
Eni


melden
AnGSt
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der kleine Prinz und seine Knuddel- und Kitzeltherapie

03.08.2011 um 21:29
*knuddel*


melden

Der kleine Prinz und seine Knuddel- und Kitzeltherapie

03.08.2011 um 22:05
@Liotrider
Ich mach das gerne! Meine Kinder knuddel und drücke sie jeden Tag!
Knuddel dich auch mal ganz fest! :)

Liebe Grüße
Luma30


melden
AnGSt
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der kleine Prinz und seine Knuddel- und Kitzeltherapie

03.08.2011 um 22:09
Jetzt haben wir viel übers Knuddeln gesprochen. Was ist mit dem "Kitzeln"? Ist das auch standardisierbar?


melden
Anzeige

Der kleine Prinz und seine Knuddel- und Kitzeltherapie

03.08.2011 um 22:10
Mhhhh
was würde wohl passieren, wenn ihr mal einen Polizisten auf der Straße knuddelt um ihm zu zeigen das ihr es gut findet das er sich für unsere Sicherheit einsetzt :-)
Wie der wohl gucken würde ^^


melden
140 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden